26. Mai 2018, 19:42 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Dahrcirs Fragenthread  (Gelesen 1535 mal)

Dahrcir

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 9
Dahrcirs Fragenthread
« am: 9. Jul 2011, 19:05 »
Wunderschönen Guten Abend!

Ich arbeite im Moment an einer Map, bei der man mit 4 Helden bis zum Sonnenaufgang überleben muss...

Beim testen stellte ich fest, das es anfängt zu laggen wenn es so um die 50 Grabunholde sind. Also hab ich mir gedacht, dass ich es mal mit normalen Orks ausprobiere, da Grabunholde ja sehr leistungsfressend sind [halbdurchsichtig, blau leuchtend, Staubwolke bei Tod]. Interressanterweise laggte es dann bei den Orks (leicht) irgendwo bei hundert.

Als ich dann aber die einzelnen Orks durch ca. 5-6 Horden ersetzt habe, lief es wie gewohnt flüssig, was mich dann doch verwundert hat, da ein Batallion ja aus 20 einzelnen Einheiten besteht...

Hat jemand eine Idee und/oder Erklärung, wenn nicht gar eine Lösung dafür?

Schon einmal recht herzlichen Dank im vorraus,

MfG

Dahrcir

MCM aka k10071995

  • Bezwinger der Toten
  • ****
  • Beiträge: 3.848
Re:Dahrcirs Fragenthread
« Antwort #1 am: 9. Jul 2011, 19:08 »
Woran das Enginetechnisch genau liegt, kann ich dir nicht sagen, es ist jedoch eine Tatsache, dass Battalione deutlich weniger laggen als einzelne Einheiten. Warum das so ist, kann ich nicht sagen, ich würde aber behaupten, dass EA die Battalione überhaupt eingeführt hat, weil einzelne Objekte zu sehr gelaggt haben.^^
Ein Battalion zählt ja als ein Objekt, während bei Einzeleinheiten jedes als einzelnes Objekt berechnet werden muss. Ob es aber daran liegt, kann ich nicht sagen.
Ich weiß auch nicht, was du da für eine Lösung sucht? Nimm als Lösung doch einfach Battalione statt einzelner Einheiten. :D

Es kommt immer darauf an, etwas zu tun, was der Gegner nicht erwartet.


Dahrcir

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 9
Re:Dahrcirs Fragenthread
« Antwort #2 am: 9. Jul 2011, 19:20 »
Erstmal danke,

Also, prinzipiell sollten die Helden im Kampf gegen Grabunholde aushalten bis nach 20 min die Sonne aufgeht...

Tja, jetzt siehts aber wohl so aus als müssten die armen Viecher in Batallionen rumlaufen  [uglybunti]

Mit Lösung meinte ich, ob man irgendwie das Spiel "beschleunigen" oder sonst irgendwie den lagg verhindern könnte.

MfG

Dahrcir

MCM aka k10071995

  • Bezwinger der Toten
  • ****
  • Beiträge: 3.848
Re:Dahrcirs Fragenthread
« Antwort #3 am: 9. Jul 2011, 19:24 »
Mach die Grabunholde per Map.ini stärker und lass dafür weniger spawnen. Eine gute Arena-Map zeichnet sich nicht dadurch aus, dass man unendlich große Massen an Einheiten vernichtet, sondern durch Gameplay und Aussehen.
Grabunholde in Battalionen wäre in der Tat ein Stilbruch. :D

Es kommt immer darauf an, etwas zu tun, was der Gegner nicht erwartet.


Gnomi

  • Edain Team
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 11.325
Re:Dahrcirs Fragenthread
« Antwort #4 am: 9. Jul 2011, 19:36 »
Man kann das Spiel mit einem Script beschleunigen (müsstest du unter Gameplay finden), jedoch werden Lags dadurch nicht verhindert, da einfach da dies etwas ganz anderes ist.^^
Das Batallione weniger laggen liegt vor allem daran, dass ständig überpfüt wird, ob die Einheit angegriffen wird, eine gegnerische Einheit in Reichweite ist oder ob die Einheit sonst irgendwie aktiv im Spielgeschehen machen muss.
Und bei einem Batallion muss das nur einmal gemacht werden - bei einzelnen Einheiten eben pro Einheit.
(Zusätzlich kommen halt noch die normalen Zufallsanimationen, die immer abgespielt werden... aber die sind immer gleich aufwendig und verbrauchen  verhältnismäßig keine Leistung)
Das ist auch der Grund, warum man bei Kampagnenmaps Einheiten, die zwar schon auf der Karte sind, jedoch noch nicht benötigt werden, meist auf "Sleep" setzt - so verbrauchen sie keinerlei Ressourcen, sind jedoch schon vorhanden. (das heißt man sieht sie, falls man mit der Kamera darüber geht)
Wenn man sie dann im Spiel benötigt (zum Beispiel weil Leute sich ihnen nähern oder was auch immer) werden sie einfach auf "Normal" gesetzt und agieren als sei nichts geschehen - verbrauchen aber auch wieder normale Rechenleistung.
Das ist die Erklärung, warum Einheiten in Batallionen weniger laggen.^^

Was bei deinem Problem auch helfen kann ist, dass du sie nicht in Wellen schickst (also alle 2 Minuten 100  Grabunholde), sondern etwas besser aufteilst, also, z.B. alle halbe Minute 25 Grabunholde.
Der Vorteil ist, dass du im besten Fall immer eine ungefähr gleichbleibende Menge an angreifenden Grabunholden hast, da der Spieler sie ständig tötet - während du bei der anderen Variante sehr große Schwankungen hast und somit manchmal massig Grabunholde existieren und manchmal kaum welche.
Die andere Möglichkeit wäre eben die, die MCM angesprochen hat - Grabunholde stärken.^^

Dahrcir

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 9
Re:Dahrcirs Fragenthread
« Antwort #5 am: 9. Jul 2011, 20:30 »
Vielen, vielen Dank, auch für die ausführlichen Erklärungen!

Werde mich an eure Vorschläge halten :-)
 MfG

Dahrcir