29. Sep 2022, 22:17 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Kontern bestimmter Einheiten  (Gelesen 69664 mal)

KnutWalfisch

  • Hobbit
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #90 am: 23. Apr 2018, 00:15 »
Moin moin.

Womit kontert man am besten berittene Rohan Bogenschützen? natürlich mit feuerpfeilen und allem schicki micki xD

Isengart, Mordor, Gondor, Zwerge, Rohan -> irgendetwas besonders gut? Oder von anderen Völkern?

Elendils Cousin 3. Grades

  • Administrator
  • Freund des Ringträgers
  • *****
  • Beiträge: 4.890
  • German, Motherfucker! Do you speak it?
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #91 am: 23. Apr 2018, 02:18 »
Grundsätzlich sind der Konter erstmal eigene Bogenschützen, die du noch mit ein oder zwei Batallionen Speerträgern beschützt (je nachdem, wie viele berittene Bogis der Gegner hat).

Isengart kann außerdem Warge benutzen, die mit ihrem Heulen ihre Geschwindigkeit erhöhen und damit selbst fliehende berittene Bogenschützen einholen können.

Rohan kann in der Nähe des Exilantenlagers ebenfalls einen Geschwindigkeitsbuff erhalten, sodass du feindliche Reiter mit eigenen Reitern jagen kannst. Aber Mirrors sind immer etwas Besonderes^^

Wenn du gar keinen Ausweg mehr siehst, kannst du Lorien spielen und Elchreiter bauen - das sind auch berittene Bogenschützen, die aber gegen andere Reiter extrem stark sind und mit Rohans berittenen Bogenschützen den Boden aufwischen ;)

Seleukos I.

  • Edain Balancetester
  • Grenzwächter Loriens
  • ***
  • Beiträge: 659
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #92 am: 27. Mär 2019, 17:08 »
Guten Tag zusammen,
ich bräuchte mal eure Hilfe^^
Es geht um Beorninger.
 Mich würde interessieren, mit was man die effektiv kontern kann. In Menschenform sind sie ja so ziemlich gegen alles gut: Infanterie, Helden, Gebäude und von Reitern bekommen sie auch nur wenig Schaden, wenn sie überritten werden. Daher weiß ich, wie gesagt, nicht so richtig, was ich gegen die machen soll.
Gerade als Imladris habe ich Probleme mit denen. Imladris Schwertkämpfer, die gegen normale Lorien Trupps aus ein paar Schwertern und Speeren ohne weiteres ankommen, (im eg und solange sie nicht zu sehr in Unterzahl sind) verlieren enorm, sobald zwei oder drei Beorninger dabei sind. Gegen Imla leveln die Bären auch noch recht schnell, sodass sie sich dann auch gut heilen können (die anderen Lolo Einheiten heilen sich durch die Banner ja eh). Reiter haben auch ihre Probleme gegen Beorninger, da sie sobald sie einmal kurz feststecken enormen Schaden durch die Äxte bekommen und die Bärenform sie ja auch umwerfen kann. Und Lindonhüter, die einzig lohnenden Bogis bei Imla, werden durch die schnellen Lolo Einheiten auch gut ausgekontert.
Auch mit Rohan fällt es mir schwer Beorninger zu kontern. Auch Speerwerfen (wenn man sie enn mal hat) werden von den normalen Lolo Bogis mit höherer Reichweite gekontert.
Mit anderen Völkern ist es mir bis her noch nicht so extrem aufgefallen, aber gerade Imla hat meiner Meinung nach keine Chance gegen Beorninger.
Deshalb  würde ich mich über ein paar Anregungen/Tipps freuen :)

MfG
Seleukos I.

Mogat

  • LPS-Sieger
  • Heiler von Imladris
  • *****
  • Beiträge: 236
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #93 am: 27. Mär 2019, 17:12 »
Imla hat gegen ein normal gespieltes Lorien sogar noch weniger Chancen


Cogito, ergo sum

Seleukos I.

  • Edain Balancetester
  • Grenzwächter Loriens
  • ***
  • Beiträge: 659
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #94 am: 27. Mär 2019, 17:15 »
Auch wenn Lolo ohne Galaquatier upgraden spielt?
(für die, die es nicht wissen: das ist op^^)
Deshalb spielen viele Leute (auch sehr gute Spieler wie Sparta oder Jojo) ohne das Gala Quatier upzugraden.
« Letzte Änderung: 27. Mär 2019, 17:20 von Seleukos I. »

Mogat

  • LPS-Sieger
  • Heiler von Imladris
  • *****
  • Beiträge: 236
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #95 am: 27. Mär 2019, 17:20 »
Ja, Lorien dominiert schon im eg/ mg extrem.
Ich meine mich zu erinnern dass es sogar im letzten Turnier ein Spiel gab, in dem Goodfella dieses matchup spielen musste (gegen Ereinon?), bin mir aber nicht sicher.

Das nur so als Feststellung, natürlich antworte ich hiermit nicht auf die konkrete Frage. Aber ich kann sagen dass ich mit imla wesentlich lieber gegen einen beoringer-Lolo als gegen einen klassischen Lolo Spieler spielen würde.


Cogito, ergo sum

Seleukos I.

  • Edain Balancetester
  • Grenzwächter Loriens
  • ***
  • Beiträge: 659
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #96 am: 27. Mär 2019, 17:22 »
Ich kann ja nochmal die alten Turnierspiele durchsuchen^^
Wenn du dass sagst wird dass schon stimmen, aber was würdest du z.B. als Rohan gegen Beorninger machen? Oder was würdest du als Imla versuchen, wenn dein Gegner auf Beorninger ginge?

Elendils Cousin 3. Grades

  • Administrator
  • Freund des Ringträgers
  • *****
  • Beiträge: 4.890
  • German, Motherfucker! Do you speak it?
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #97 am: 27. Mär 2019, 17:54 »
Ich habe im LPWG-Turnier das Matchup als Imla auf Brandywein verloren, weil ich mit meiner Reiterei Mist gebaut habe. Gab zwar keine Beorninger, aber du kannst ja mal danach suchen^^. War ziemlich früh im Turnier.

Ich bin jetzt aus 4.4.1 schon ziemlich lange raus, aber grundsätzlich solltest du immer im Hinterkopf behalten, dass ein Beorninger so viel kostet wie eins deiner Schwerterbatallione. Wenn man also vier Beorninger und zwei normale Lolo-Schwerter sieht, würde ich mich mit weniger als vier eigenen Batallionen gar nicht auf einen Kampf einlassen - gerade mit Imla ist das verführerisch, weil man sich schnell denkt: "Meine Soldaten sind besser als seine, also sollte ich bei gleich vielen Soldaten locker gewinnen". Das ist nicht der Fall^^
Lindonhüter finde ich persönlich sehr stark gegen Lolo, gegen Beorninger ganz besonders. An sie ranzukommen ist natürlich nicht ganz einfach, aber sobald du zwei draußen hast lohnen sie sich sehr (und der Turm selbst ist im EG auch ziemlich hilfreich gegen Beorninger). Dir muss nur bewusst sein, dass du mit Bogis sehr unbeweglich bist und immer den Großteil deiner Armee auf einem Haufen halten musst, um die Bogis zu schützen. Lorien kann das mit seinen schnellen Einheiten hervorragend ausnutzen, aber wenn dein Gegner stark auf Beorninger setzt, müsste er eigentlich auch ziemlich viel auf einem Haufen rumrennen. Und das wiederum spielt dir in die Karten, weil du die besseren Bogis hast. Nur wie gesagt: An sie ranzukommen, ohne zu viel Mapcontrol zu verlieren und ohne in der Armeestärke hoffnungslos hinten dran zu sein, ist nicht ganz einfach^^

Wissende sollten in dieser Situation auch einen Versuch wert sein. Entweder Luft oder Erde, beide können die Menschenformen umwerfen und somit deren hohen Schaden (zumindest teilweise) negieren. Zusammen mit den Geschwindigkeitsboosts, auf die Imla zugreifen kann, wärst du dann auch in der Lage, fliehende Beorninger einzuholen.

Seleukos I.

  • Edain Balancetester
  • Grenzwächter Loriens
  • ***
  • Beiträge: 659
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #98 am: 27. Mär 2019, 20:27 »
Ja, an das Spiel kann ich mich erinnern^^
Das Problem, dass ich mit Lindonhütern gegen Beorninger habe ist, dass sie zwar gut gegen einzelne Beorninger sind, aber sobald es mehr als ~fünf sind (sicher, die kosten Geld, aber man verliert sie ja auch nicht so schnell) bringt ein Batt auch nicht mehr viel. Gerade wenn der Lorien Spieler von mehreren Seiten angreift und in Überzahl ist, kann er die Lindons sehr leicht im Nahkampf binden. Und wenn er dann noch den verzauberten Fluss hat, dann ist eh alles aus^^ Aber der wird ja generft.

Wissende sind aber in der Tat eine gute Idee. Ich werde sie auf jeden Fall mal ausprobieren. Aber ich fürchte fast, dass man sie erst zu spät bekommt oder dass sie von gegnerischen Bogenschützen/Haldir zu leicht gesniped werden können.
Danke auf jeden Fall für die ausführliche Antwort :)

ps:
Ich finde könnten aber Beorninger generell etwas mehr Schaden von Schwertern bekommen.

MfG
Seleukos I.

Elendils Cousin 3. Grades

  • Administrator
  • Freund des Ringträgers
  • *****
  • Beiträge: 4.890
  • German, Motherfucker! Do you speak it?
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #99 am: 27. Mär 2019, 21:22 »
Wenn du nicht auf Lindon-Bogenschützen oder Reiter setzt, kommst du ziemlich schnell an Wissende. Deutlich schneller als Lolo an Haldir kommt, wenn vorher in Beorninger investiert wird. ;)

Seleukos I.

  • Edain Balancetester
  • Grenzwächter Loriens
  • ***
  • Beiträge: 659
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #100 am: 8. Jun 2019, 21:14 »
Guten Abend!
Ich hätte mal wieder eine Frage^^
Vorab: Ich beziehe mich auf den momentan im Multiplayer gänigen MEGA-fix von Elendil.
Es geht um das Matchup Mordor gegen Angmar. Prinzipiell ist es ja ganz schön, Angmar dominiert das eg mit Wölfen und Drauglin, wenn Mordor dann ins Rollen kommt wird's aber ungemütlich (wie es sein soll).
 Nur hat Angmar eine Einheit, die ich (und auch andere, mit denen ich gesprochen habe) mit Mordor nur schwer kontern können: Werwölfe
Werwölfe sind eine sehr vielseitige Einheit, die sehr schnell ist. Sie sind effektiv gegen Gebäude (auch inbase eco, da Mordor keine Mauern hat), Spam-Einheiten, Helden und auch Trolle.
Die BO, die ich mit Angmar gegen Mordor in der Regel verwende sieht in etwa so aus:
-Start mit Drauglin und Wolfszwinger in der Base, Startbatts einmal Orks und einmal Piken
-je nach map creepen, mit Drauglin zum Gegner gehen (scouten, nerven)
-Wölfe bauen, einzelne creepende Einheiten des Gegners auffressen, Überzahlsituationen schaffen -> Profit
-nach ca. 4-6 Batts Wölfen eine Halle des Königs bauen und Zuchtmeister bauen
-den Wolfszwinger mit den ersten drei Karren auf Stufe drei bringen, dabei die Upgrades erforschen
- ja nach Situation eventuell zwei bis drei Batts Wolfsreiter gegen den Orkspam
-in der Base auf Mühlen gehen
- Werwölfe bauen, dazu weiter Zuchtmeister

Somit kommen die Werwölfe sehr früh, meist bevor ein Mordorspieler eine Cirith Ungol Kaserne hat. Gegen Orkspeere kommen Werwölfe gut an, mit ihrer Fähigkeit können sie sich ja auch noch heilen.
Somit kann Mordor seine Armee nicht mehr effektiv splitten (man hat nur drei verlässliche Piken), somit fällt die Mapcontroll an Angmar. Werwölfe sind auch sehr gut zum Harrassen und können auch gut die cp-Gebäude in der Base von Mordor killen.
Mordor kann vor allem mit der Mobilität der Werwölfe nicht mithalten: Orks sind zu langsam und wenn man sie splittet, dann leveln sie die Werwölfe nur, Nazgul haben überhaupt keine Chance gegen Werwölfe und Trolle sind auch zu langsam und haben (zu mindestens ungerüstet) auch kaum eine Chance.
Auch eine CU-Kaserne kann, wenn sie nicht gerade von einem Pikenclump bewacht wird, schnell rausgepickt werden.

Diese Strategie kann auf kleinen Maps zwar durch einen aggressiven Orkspam aus drei Kasernen unterbunden werden (bzw. Angmar stirbt bevor es Werwölfe hat), aber auf größeren Karten wie Eisenberge oder Morgai tut sich Mordor sehr schwer.

Daher würde ich mich über ein paar Tipps/Anregungen freuen :)

MfG
Seleukos I.

Mogat

  • LPS-Sieger
  • Heiler von Imladris
  • *****
  • Beiträge: 236
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #101 am: 8. Jun 2019, 22:35 »
Im Allgemeinen sind im lg Trolle mit Schwert Upgrade gut gegen Werwölfe, hatte da interessante Spiele gegen Elendil mit exakt dieser Konstellation. Ansonsten habe ich mit Mordor noch nie gegen frühe Werwölfe spielen müssen.
In diesem Fall würde ich aber trotzdem normale ork piken mit einstreuen, die sind zwar schwächer, mit kav oder Monstern sollte man da aber trotzdem eher nicht reinlaufen.
Außerdem sind Werwölfe sehr teuer, weshalb man eventuell überlegen könnte die Armee überhand die man hat, in Form eines direkten Angriffes auf die Angmar base auszuspielen.


Cogito, ergo sum

Seleukos I.

  • Edain Balancetester
  • Grenzwächter Loriens
  • ***
  • Beiträge: 659
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #102 am: 9. Jun 2019, 16:11 »
Erst mal Danke für die Antwort :)
 Dass Schwerttrolle gut gegen Werwölfe sind, ist sicher nützlich, nur kommen die halt in der Regel erst ab dem späten mg.
Zitat
In diesem Fall würde ich aber trotzdem normale ork piken mit einstreuen, die sind zwar schwächer, mit kav oder Monstern sollte man da aber trotzdem eher nicht reinlaufen.

Nein, reinlaufen sollte man nicht, aber Werwölfe können es im Nahkampf leicht mit Orkpiken aufnehmen. Wenn ich eine Gruppe von, sagen wir mal, fünf Batts Orkkriegern und zwei Batts Orkpiken habe, um harrassen zu gehen, dann können drei oder vier Werwölfe sie leicht besiegen, ohne Verluste und sie leveln sogar noch.
Sicher sind Werwölfe teuer, aber mit sechs Mühlen kosten sie auch nur 840, was, gerade wenn man sonst nur Zuchtmeister baut, nicht allzu viel ist.Carn Dum Schwerter lohnen sich gegen Orks mMn eh nicht (zumindestens nicht so früh).

Früh direkt in auf die Angmar Base zu pushen dürfte tatsächlich die beste Möglichkeit sein, gerade wenn man zuschlägt, bevor die ersten Werwölfe draußen sind.

MfG
Seleukos I.

PS.
Wenn du Lust/Zeit hast würde es mich mal interessieren dich dieses Matchup als Mordor spielen zu sehen (z.B. gegen Smeargollum) ;)

Halbarad

  • Edain Betatester
  • Beschützer des verbotenen Weihers
  • ***
  • Beiträge: 1.510
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #103 am: 10. Jan 2020, 00:44 »
Zwerge vs Angmar
Was kann Erebor im späten Spiel gegen einen Carn Dum Bogenschützenspam (kombiniert mit ein paar Lanzen) ausrichten?
Durch ihre Geschwindigkeit und Reichweite sind die Carn Dumsoldaten so schon im Vorteil, Schnee, Eisboden und Eisböhe und wenn man auf Helegwen geht zusätzlich auch deren Fähigkeiten verstärken diesen Hit-and-Run-Effekt. Hatte letztens genau so ein Matchup, ich Angmar, er Erebor, ich habe mich mit der Taktik von ganz unten dann doch noch bis zum Sieg hochgearbeitet.
Er ist vor Allem auf die Elitegarde und später verstärkt auf Axtwerfer gegangen (letztere habe ich zwischenzeitlich mit einer Ladung Wolfsreiter aufgegriffen). Ansonsten kamen mir die Kombination Windböhe und Rogash auch sehr zu gute (zwar haben die Elitezwerge eine Anti-Umwerffähigkeit, die kann natürlich aber nicht als direkte Reaktion auf die Böhe eingesetzt werden, da diese viel zu schnell ist. Auch wenn die Hügeltrolle recht schnell tot sind, Rogashs Sprung macht nach Windböhe enormen Schaden.
Er meinte Streitwägen sind bei meinen ausgerüsteten Lanzenträgern Selbstmord und hat sie deshalb nicht gemacht (und weil er sich den Platz in der Festung für die Belagerungswerke nicht freigehalten hat).
Spontan hätte ich jetzt gedacht das ein Katapultspam von ihm gegen meine Einheiten und eventuell viele Streitwägen mit mehreren geworfenen Fässern sowie Axtwerfern sinnvoll sein könnten aber grundsätzlich kann ich schon seine Benachteiligung aufgrund fehlender gerüsteter Kavallerie sehen. Gerade wenn ich einmal Lanzen vorziehe kann ich damit ja zumindest meine Bogenschützen aus dem Radius der Fässer nehmen. Er hatte übrigens einen Thalvorposten, hätten ihm Einheiten von dort weitergeholfen?
Haben mit Spartafinal gespielt, Problem sollte aber davon unäbhängig auch gelten.

Was meint ihr zu diesem Matchup im Allgemeinen? Ist Erebor da im Lategame im Nachteil oder hätte ein Streitwagenspam und ggf Katapultspam das ausgeglichen? Bin selbst noch nicht dazu gekommen es weiter anzutesten aber würde mich mal für eure Meinung interessieren.

Und könnten Streitwägen im Allgemeinen im Lategame eine zusätzliche Stärkung gebrauchen? Falls ja könnte man sowas ja vielleicht an die viel zu wenig genutzten Sägewerke knüpfen.
« Letzte Änderung: 10. Jan 2020, 00:50 von )-(albarad »

Smeargollum

  • Edain Balancetester
  • Elronds Berater
  • ***
  • Beiträge: 305
  • #teamfish
Re: Kontern bestimmter Einheiten
« Antwort #104 am: 10. Jan 2020, 14:52 »
Guten Tag!
Ich muss zugeben, dass ich die Situation nicht kürzlich getestet habe und daher nur aus sonstiger Erfahrung und Überlegungen schreiben kann.
Also wenn ein Angmar Spieler im lg auf eine solche Armeekompositon geht, dann möchte er nur in einem großem Clump rumlaufen und seine Armee möglichst kompakt halten und "Clump gegen Clump" kämpfen. Daher möchte im Normalfall der Gegner auf eine Armee gehen, mit der er sich schnell und effektiv die Map holen kann. Mit Zwergen ist das jetzt zwar nicht so leicht, wie mit anderen Völkern, aber man kann durchaus etwas machen, wenn man die Mienen gut nutzt und seine Einheiten aufsplittet (und nur als vager Gedanke vielleicht schnellere Vorposten Einheiten... auch wenn ich das nicht machen würde  :P ) --> map controll --> mehr Geld --> bessere Armee.
Aber wenn man dann doch irgendwann mal die Armee des Gegner bekämpfen möchte ist es mMn sehr wichtig, dass man irgendwie versucht die Bogenschützen vom Schießen abzuhalten und die Armee Aufstellung durcheinander zu bringen.
Also in anderen Worten bringt man den Angmar dazu "r" zu drücken, sodass die Bogenschützen durch die Gegend laufen, nicht schießen und sich aus der Deckung der Piken herausgescheuchen lassen.
Um das hinzukriegen kann man einmal, wie du schon gesagt hast, einfach ein paar Katapulte bauen und damit in den Clump schießen, oder man kann auch einfach einen Spell wie Gandalf benutzten. Wenn man so die Formation des Bogenschützen Spielers durcheinander gebracht hat kann man entweder mit mehreren Streitwägen die Bogenschützen überfahren, oder man wirft einfach mit den eigenen Axtwerfern möglichst viele Äxte.
Also ich würde als Erebor natürlich alle Helden 8-|, dazu einen Haufen Axtwerfer und eventuell ein paar Katapulte und Streitwägen bauen. Und wenn man mit den Raben so etwas wie Wolfsreiter scoutet (oder die Tech-Voraussetzungen), dann muss man halt genug Piken bauen. Zudem man den Spell mit SP Fix ja für nichts anderes mehr hernehmen kann, da er nicht mehr debuffed, was Zwerge sehr schwächt / balanced...  :D
Bei den Axtwerfern muss man natürlich auch noch bedenken, dass sie von einer versteckten Führerschaft bei Thorin III profitieren, die sie ziemlich op macht. Ich hoffe, dass das jetzt nicht falsch ist ....  :o
Und die Streitwägen werden meines Wissens nach mit der Überarbeitung in 4.5 bereits late game tauglicher gemacht....

Das wären meine Ansätze einen solche Armee zu bekämpfen, auch wenn ich dir schon zustimmen muss, dass eine lg Angmar Armee mit allen CC Fähigkeiten und den vielen Damage Deal Spells, wie Lawine oder Zaphragor, sehr ekelig dagegen zu spielen ist.

MfG Smeargollum


"What if the real balance was the friends we made along the way?"