18. Okt 2018, 22:20 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Rohan-Storyline  (Gelesen 24289 mal)

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.114
Rohan-Storyline
« am: 15. Sep 2008, 19:58 »
Hier kann man die Rohangeschichte diskutieren.

Ich persönlich dachte hierbei an eine Geschichte, in der wir mal die Agressoren sind ^^ Der Mund Saurons hat große Verluste erlitten, als er Isengart von den Ents erobert hat, und seine Herrschaft über Rohan ist noch nicht wirklich gefestigt. Er züchtet zwar neue Uruks, so schnell er kann, aber er musste Isengarts Zuchtgruben ja auch erstmal neu aufbauen. Dunländer gibt es nur noch wenige, da die bei Helms Klamm herbe Verluste einstecken mussten.

Von daher dachte ich mir, die Truppen Faramirs und Eowyns müssen erst einmal Edoras erobern, um ein neues Symbol der Hoffnung zu setzen und jene Bewohner Rohans, die nicht geflohen sind, aber auch nicht zu kämpfen wagen (will sagen, den Großteil der Bewohner ^^) zu den Waffen zu rufen. Von dort aus gehts dann nach Isengart.

Eine wichtige Frage wäre noch, ob es noch Ents gibt. Weil an sich hätte der Mund die ja vernichten müssen, um an Isengart überhaupt ranzukommen.

Was sagt ihr?
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

Gnomi

  • Edain Team
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 11.517
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #1 am: 15. Sep 2008, 20:01 »
Ein paar wenige Ents und viele Huorns soll es im Fangorn schon noch geben. DIe Huorns waren nur in HK und gingen danach zurück in den Fangorn.
Ents würde ich eben sagen, dass ein paar wenige in den Fangorn geflohen sind oder eben dort noch versteckt leben, aber sich nicht trauen anzugreifen.

Vexor

  • Edain Ehrenmember / MU Ehrenuser
  • Bezwinger der Toten
  • *****
  • Beiträge: 3.918
  • Die Feder ist oft mächtiger als das Schwert
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #2 am: 15. Sep 2008, 20:06 »
Wäre auch dafür, dass aber nur noch sehr wenig leben.

Und mehr sehr wenig mein ich max. 5^^

Weil es hieß mal zum Beginn der Geschichte, dass sie vollkommen ausgerottet seien. UNd da ist 5 eine gute Ersatzahl^^


~ RPG-Leiter & Moderator ~

The Chaosnight

  • Galadhrim
  • **
  • Beiträge: 730
  • Welcome to the Herd, resistance is futile!
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #3 am: 15. Sep 2008, 20:06 »
Zu den Ents: War es nicht so, dass Großteile noch im Schlaf waren und 'baumisch' geworden waren? Um also wirklich alle zu töten hätte er den gesamten Fangorn-Wald zerstören müssen, was selbst für die Armee von dem Mund zu viel wäre. Wenn wir also Ents brauchen, könnten wir im Zweifelsfall noch immer Ents aufwachen lassen, die durch die sinnlose Gewalt gegenüber anderen Ents wieder entisch werden.
(Oder einer wie Baumbart überlebt, der die Reste wieder wachschreit oO)

Der Rest klingt ganz gut, nur zwei Fragen:
*Wie überwacht er die einzelnen Provinzen? Irgendwelche Aufpasser oder mit seinem Drohfaktor von Isengard aus?
*Könnten wir eine Art Untergrundkämpfer einfließen lassen, die aus dem Schatten Späher, Spitzel oder ähnliches ausschalten?
RPG: Aiwyn: [1/2] Start  
         Salia:           Start 
         Iris
         Feedback für alle

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.114
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #4 am: 15. Sep 2008, 20:08 »
@Gnomi: Yep, das seh ich auch so. Erst Gandalf schafft es dann, sie zum Angriff zu bewegen ^^

Gibt es Baumbart noch? Ich finde, der müsste eigentlich gefallen sein, um die Ents wirklich wieder in einen Zustand der Furcht zu versetzen.

Zitat
*Wie überwacht er die einzelnen Provinzen? Irgendwelche Aufpasser oder mit seinem Drohfaktor von Isengard aus?
Ich würde sagen, es gibt schon Uruk-Statthalter, vor allem in Städten wie Edoras. Die verlassen sich aber hauptsächlich auf Furcht und haben noch nicht wirklich große Heere. Wenn man das Volk aufwecken kann, fallen sie.

Zitat
*Könnten wir eine Art Untergrundkämpfer einfließen lassen, die aus dem Schatten Späher, Spitzel oder ähnliches ausschalten?
Das wollte ich mir für die Gondor-Storyline aufsparen, wenns niemanden stört ;)
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

Gnomi

  • Edain Team
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 11.517
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #5 am: 15. Sep 2008, 20:14 »
Wie willst du diese baumisch gewordenen Ents aufwecken?
Ich denke Mal Flinkbaum und Baumbart sind garantiert tot, da sie nicht fliehen würden.
Vielleicht andere, doch die hätten nicht so großen Mut und üwrdens ich wohl lieber verstecken als sämtliche Bäume aufzuwecken.

Ich würde denken, dass er mit Drohfaktoren aus Isengart herrscht und eben regelmäßig seine Soldaten vorbei kommen um die "Abgaben" einzufordern (soll heißen: zu plündern :P )
Aber natürlich gibt es auch einzelne Verwalter.^^
Ich würde noch keine Untergrundorganisation machen.
Noch ist es zu früh, für so etwas braucht es mehrere Jahre der Herrschaft, aber die Herrschaft ist noch zu kurz. Noch sind alle Bürger zu eingeschütert, selbst wenn der Keim eines Widerstands vielleicht schon gesät ist.
« Letzte Änderung: 15. Sep 2008, 20:16 von Gnomi »

Vexor

  • Edain Ehrenmember / MU Ehrenuser
  • Bezwinger der Toten
  • *****
  • Beiträge: 3.918
  • Die Feder ist oft mächtiger als das Schwert
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #6 am: 15. Sep 2008, 20:16 »
Also mit den Spitzeln, finde ich ein wenig früh, da die Herrschaft erst gerade an den Mund gefallen ist, und er noch sehr eingebildet und hochmütig ist, würde ich sagen.


~ RPG-Leiter & Moderator ~

Karottensaft

  • Eroberer Osgiliaths
  • ***
  • Beiträge: 1.730
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #7 am: 15. Sep 2008, 20:39 »
ich bin zwar gerade erst dazugekommen aber so wie LoM das gesagt hat gefällt mir das...

gibt es noch restliche Rohirrim ???
« Letzte Änderung: 15. Sep 2008, 21:03 von König Thranduil »

Vexor

  • Edain Ehrenmember / MU Ehrenuser
  • Bezwinger der Toten
  • *****
  • Beiträge: 3.918
  • Die Feder ist oft mächtiger als das Schwert
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #8 am: 15. Sep 2008, 21:00 »
Also ersten ist der Plural von Rohirrim, trotzdem Rohirrim, nicht Rohirrims ;)

Natürlich gibt es noch welche, aber soweit ich das sehe, sind diese aus Rohan geflohen, oder stehen nun als Furcht, Machtinteresse, etc. jetzt unter dem Befehl von Saurons Mund.

so hätte ich mir das jetzt vorgestellt.


~ RPG-Leiter & Moderator ~

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.114
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #9 am: 15. Sep 2008, 21:04 »
Unter seinem direkten Befehl stehen sie nicht, aber sie haben zu große Furcht vor ihm (und vor allem Sauron), um sich zu erheben.

Und natürlich gibt es nicht mehr so viele wie vor dem Ringkrieg, da viele am schwarzen Tor gefallen sind.
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

Adamin

  • Edain Ehrenmember
  • Vala
  • *****
  • Beiträge: 9.863
  • Und das Alles ohne einen einzigen Tropfen Rum!
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #10 am: 16. Sep 2008, 09:46 »
Also ich fände es etwas schade, eine der mächtigsten Kräfte die Tolkien in seinem Buch eingebaut hat einfach so sterben zu lassen... ^^

Außerdem zeichnen sich Helden doch grade dadurch aus, dass sie mehr aushalten als die namenlosen Hintergrundcharaktere und so die Zeiten überdauern.  ;)

Und ich könnte mir dabei eine recht schöne Storyline vorstellen. Muss mal endlich meinen Char fertigschreiben... ^^'


Vielleicht könnte man es so machen, dass Gandalf die Ents zwar gewarnt hat, sie Isengard aber dennoch verteidigt haben. Saurons Mund kam mit seiner Armee, Flammenpfeilen, Fackeln und dunkler Magie.
Die Ents steckten herbe Verluste ein und konnten Isengard schon von Anfang an nicht wirklich halten. Dennoch wirft sich Baumbart wie ein Berserker in den Kampf, zieht das Feuer und die Blitze auf sich, schlägt sich aber weiter durch die Reihen.
Schließlich als wirklich nichts mehr zu retten war und Baumbart komplett verkohlt zu Boden sinkt, wird er von Flinkbaum und die überbliebenen Ents (Meinetwegen nur 5 Stück ^^) gerettet und alle fliehen tief in den Fangorn.

Gandalfs erste Anlaufstelle in Rohan wäre dann erstmal Fangorn. Das wäre ein sehr guter Plot für meinen Char, fällt mir grade auf.  :D

Gnomi

  • Edain Team
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 11.517
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #11 am: 16. Sep 2008, 09:51 »
Hmm... ein vollständig verkohlter Baumbart... :D
Ich würde den dann aber wirklich so machen, dass er auch nicht mehr kämpfen kann und erst wieder "wachsen" muss, weil er verstümmelt und zerstört ist.

Adamin

  • Edain Ehrenmember
  • Vala
  • *****
  • Beiträge: 9.863
  • Und das Alles ohne einen einzigen Tropfen Rum!
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #12 am: 16. Sep 2008, 11:19 »
Meine Idee war eigentlich, dass er nach Gandalfs letztem Besuch Mittelerde schließlich doch verlässt...

Ich weiß nicht, ich finde einfach dass Baumbart ein etwas anderes Ende verdient, als einfach in einem Nebensatz der an sich noch nicht mal zur Geschichte gehört für tot erklärt zu werden.

Und als einzigen "Nachfolger" als Führungsperson der letzten Ents bleibt meiner Meinung nach nur Flinkbaum.
« Letzte Änderung: 16. Sep 2008, 11:31 von Adamin »

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.114
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #13 am: 16. Sep 2008, 14:43 »
Der Grund, warum ich die Ents so ziemlich kampfunfähig halten will, ist schlichtweg, dass ich nicht einfach Tolkiens Geschichte nochmal erzählen will. Isengart schon wieder durch einen Entangriff zu Fall zu bringen, hielte ich doch für etwas fade :P (Und der Mund sicher auch, weshalb er wahrscheinlich Maßnahmen eingeleitet hat ^^)

Wenn du die Baumbart-Story in deinen Char einbauen willst, kannst du das gerne machen - ich selbst werd wohl nicht so viel Zeit finden, das auch noch ausführlich zu beschreiben.
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

Adamin

  • Edain Ehrenmember
  • Vala
  • *****
  • Beiträge: 9.863
  • Und das Alles ohne einen einzigen Tropfen Rum!
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #14 am: 16. Sep 2008, 15:43 »
Kein Ding, in den Erklärungstext kommt einfach, dass die Ents vertrieben und fast vollständig vernichtet wurden.
Und die genauere Darstellung kommt dann in einem rpg-beitrag. Live von Flinkbaum persönlich. ^^

Und es stimmt schon, dass die Ents nicht wieder angreifen sollten, aber ich finde einfach dass sie wenigstens teilweise überleben sollten... ^^'