21. Aug 2018, 23:42 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Konzept-Diskussion: Nebelberge II  (Gelesen 175967 mal)

CMG

  • Moderator
  • Lehenfürst
  • ***
  • Beiträge: 2.275
  • Gnade ist ausverkauft !
Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« am: 7. Okt 2011, 18:35 »
Konzept-Diskussion: Nebelberge

Dies ist der zweite Konzept-Diskussions Thread für das Volk Nebelberge. Um zu überprüfen, ob ein Vorschlag schon gemacht wurde, könnt ihr den alten Thread im Unterforum "Archiv" einsehen

Den alten Thread findet ihr *hier*

In diesem Thread könnt ihr eure Ideen zum Volk Nebelberge mit dem Rest der Community diskutieren. Konzepte, die die Unterstützung von mindestens 15 anderen Usern finden, können im Konzept-Sammlungsthread gepostet werden und müssen dabei eine Liste der Unterstützer der Idee enthalten.
Eine Liste der Richtlinien zur Konzeptdiskussion findet ihr *hier*.

Dieses Forum unterliegt strenger Moderation, Spam oder Regelverstöße werden konsequent und kommentarlos gelöscht. Damit wollen wir ein angenehmes Diskussionsklima für jene ermöglichen, die sich konstruktiv einbringen wollen.

Bevor ihr einen Vorschlag postet, benutzt bitte die Suchfunktion und lest euch die nachfolgende Liste durch, um sicher zu gehen, dass er nicht bereits diskutiert wurde.

Viel Spaß bei der Diskussion wünscht euch euer Edain-Team.



Abgelehnte Vorschläge:

  • Helden, die nicht im Buch oder Film vorkommen
  • Wächter
    Der Wächter wird in keiner Weise als normaler Held ins Spiel kommen, er ist und bleibt ein Spell.

  • Kankra
    Kankra wird keine Möglichkeit bekommen Helden gefangen zu nehmen.
  • Ungolianth
    Die Riesenspinne wird nicht eingebunden werde.
  • Sturz des Königs
    Man wird den einmal gewählten König nicht stürzen können, um einen anderen zu krönen.
  • Scatha
    Scatha wird nicht als baubarer Held in die Mod integriert werden, er bleibt ein Map-Feature
  • Orkschamanen
    Es wird keine Orkschamanen oder einen Balrogkult geben.
  • Mauern
    Gundabad wird keine Mauern bekommen.
  • Weitere Ringhelden
    Es wird keine weiteren Ringhelden geben. Auch Azog wird kein Ringheld
  • Höhlentroll mit Kette
    technisch kaum umsetzbar
  • Derzeit werden keine neuen Einheiten benötigt
  • Die Nebelberge bekommen keine Mauern oder Ruinen als Schutz für die eigene Festung, noch für eroberte Festungen (4.0)
« Letzte Änderung: 10. Jan 2013, 13:29 von Prinz_Kael »
Avatarsammlung für die Community

Wer Hilfe beim Ausformulieren eines Konzeptes braucht oder meine ganz persönliche Meinung zu einem eigenen Konzept wissen will, PM an mich. Das Konzept muss aber erst folgenden Richtlinien entsprechen:
Konzeptdiskussion Richtlinien

Skaði

  • Veteran von Khazad-Dûm
  • **
  • Beiträge: 600
  • Crunch Crunch! Munch Munch! Chomp Chomp! Gulp!
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #1 am: 22. Okt 2011, 14:02 »
Ich hätte noch eine Idee zum schon oft vorgeschlagenen Scatha (Nicht hauen, das wird kein Drachenheld [ugly] )

Man könnte ihn als größeren Drachen, sobald der Ring im Drachenhort abgegeben wurde, dort einmalig als Schatzwächterkreatur spawnen. Damit das auch ein Creepverteidiger bleibt, sollte der Hort, solange Scatha lebt, nicht abreißbar und insgesamt unverwundbar sein. - Eine passive Fähigkeit vom Drachen eben. Wenn der Gegner es mal versuchen sollte, muss er dann eben erst den Drachen töten und sich dann den Schatz holen.

Ein Problem bestünde darin, dass man vor seinem Spawn das Zielfähnchen setzen könnte und er dann, wie bei anderen Creepverteidigern, eben doch bis zur Gegnerbasis marschiert (wobei dann eher als lebendes Schild).. naja, vielleicht lässt sich das für das Gebäude noch entfernen, ansonsten wäre er so vermutlich auch vergeudet.

Wertemäßig müsste er eben defensiv recht gut aufgestellt sein, und vielleicht auch mehr Laufreichweite haben. Immunität gegen Belagerungswaffen wäre auch noch interessant, da er sonst an ein Gebäude gebunden doch ziemlich benachteiligt ist.
Vielleicht lohnt sich für den Nebelspieler dann auch mit dem Schatzhort eine Schlüsselstelle zu versperren, anstatt ihn hinter der Festung zu verstecken.

Ealendril

  • Edain-Gründer
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 19.694
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #2 am: 22. Okt 2011, 14:07 »
An sich ist die idee nicht schlecht, es sind eben zwei Dinge, welche du selbst erkannt hast, die dagegen sprechen:

Zitat
Ein Problem bestünde darin, dass man vor seinem Spawn das Zielfähnchen setzen könnte und er dann, wie bei anderen Creepverteidigern, eben doch bis zur Gegnerbasis marschiert
Daran ist nichts zu drehen.

Zitat
solange Scatha lebt, nicht abreißbar und insgesamt unverwundbar sein
Es wäre schon eine sehr seltsame Auswirkung für einen Drachen/Lindwurm.

Skaði

  • Veteran von Khazad-Dûm
  • **
  • Beiträge: 600
  • Crunch Crunch! Munch Munch! Chomp Chomp! Gulp!
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #3 am: 22. Okt 2011, 14:13 »
Zitat
Ein Problem bestünde darin, dass man vor seinem Spawn das Zielfähnchen setzen könnte und er dann, wie bei anderen Creepverteidigern, eben doch bis zur Gegnerbasis marschiert
Daran ist nichts zu drehen.
Ich glaube aber, dass sie bei ihrem Spaziergang nicht angreifen und danach einfach wieder zurücklaufen.. und wenn Scatha eben nur einmal bei der Ringabgabe kommt und nicht wieder beschworen wird wie die anderen (oder viel zu lange dafür braucht), wäre er für so einen Akt vielleicht zu wertvoll..


Zitat
solange Scatha lebt, nicht abreißbar und insgesamt unverwundbar sein
Es wäre schon eine sehr seltsame Auswirkung für einen Drachen/Lindwurm.
Gameplaybedingt ..und, ähr, er schläft auf seinem Schatz und muss erst bezwungen werden, bevor man ihn ausrauben kann, die gewöhnlichen Truppen/Helden sind ja schließlich Krieger und keine Meisterdiebe >.>

Radagast der Musikalische

  • Edain Ehrenmember
  • Turmwache
  • *****
  • Beiträge: 1.906
  • "Die Natur kennt keine Probleme, nur Lösungen."
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #4 am: 22. Okt 2011, 14:22 »
Ich denke mal, wenn Ea sagt, dass daran nichts zu drehen ist, dann wird das schon stimmen.
Und zusätzlich zu den bereits genannten Problemen käme
1. , dass es keinen wirklichen Nutzen erfüllen würde.
2. , dass Scatha eine Überarbeitung bräuchte, da er im Moment aus seinem Hals Feuer spuckt, was sehr unschön ist :D

MfG Radagast

Skaði

  • Veteran von Khazad-Dûm
  • **
  • Beiträge: 600
  • Crunch Crunch! Munch Munch! Chomp Chomp! Gulp!
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #5 am: 22. Okt 2011, 14:34 »
Das bestreite ich ja nicht, nur wenn es dem Nebelbergspieler nichts nützt.. wenn die Kreatur nur einen Spaziergang macht und nicht mal angreift, kann ein menschlicher Spieler den wahlweise ignorieren oder zur Strecke bringen und Erfahrung&Spellpunkte einsammeln. Wenn der dann eine Stunde für den Respawn braucht, war er auch schon sinnlos verschleudert.

Der Schlüsselpunktnutzen wäre gegeben, man könnte den dann z.B. bei Furten des Isen in die Mitte stellen (wenn der Ring angestellt wurde), und schon wirds schwer mit dem Vorbeikommen. Oder vor irgendein Gasthaus.

Die Überarbeitung.. ija, meinetwegen reicht ein umgefärbter größerer Zuchtdrache, aber wenn man den wirklich einbringen will, zweifel ich auch nicht, dass er um einiges schicker würde >.>

Radagast der Musikalische

  • Edain Ehrenmember
  • Turmwache
  • *****
  • Beiträge: 1.906
  • "Die Natur kennt keine Probleme, nur Lösungen."
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #6 am: 22. Okt 2011, 14:52 »
Soll der jetzt ein Ringheld sein, den man nicht kontrollieren kann oder nur ein "Nebeneffekt" sein? Denn wenn man einen Ringhelden und noch Scatha bekommt wäre es meiner Meinung nach wieder imba! Smaug zum Beispiel ist eh sehr stark.
Und einen großen Nutzen sehe ich trotz deiner Ausführung trotzdem nicht. Dann nehme ich zum Schutz doch lieber Einheiten, die ich auch kontrollieren kann.

MfG Radagast

Skaði

  • Veteran von Khazad-Dûm
  • **
  • Beiträge: 600
  • Crunch Crunch! Munch Munch! Chomp Chomp! Gulp!
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #7 am: 22. Okt 2011, 15:02 »
Nebeneffekt, ein defensiver Creep-Scatha für den Hort und Smaug bleibt ausbildbar, kostet aber im Gegensatz zum anderen.

..bei Isengarts Wargverteidigungsstelle klappt das mit unkontrollierbaren Figuren doch auch gut, nach der Argumentation hättest du auch Isengarts Defensivgebäude seinen Sinn abgesprochen.

Radagast der Musikalische

  • Edain Ehrenmember
  • Turmwache
  • *****
  • Beiträge: 1.906
  • "Die Natur kennt keine Probleme, nur Lösungen."
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #8 am: 22. Okt 2011, 15:09 »
Ich habe auf keinen Fall den Defensivgebäuden ihren Nutzen abgesprochen. Aber wenn man den Ring hat und Smaug rekrutieren kann braucht man nicht noch einen Drachen! Mit Smaug ist die Chance auf den Gewinn sowieso schon sehr hoch und da braucht man nicht noch einen Zusatzeffekt, der zu der Zeit nicht mehr viel bringt und den Nebelberg-Spieler mit Ring noch stärker macht.

MfG Radagast

Whale Sharku

  • Dúnadan des Nordens
  • ****
  • Beiträge: 3.174
  • Sie sind wie Plankton für die Sense!
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #9 am: 22. Okt 2011, 15:58 »
Mal ganz davon abgesehen, dass wenn ich den Ring gewinne und in mein Schatzlager stecke (erst dann würde Scatha ja erscheinen) ich mit diesem Gebäude ganz sicher keine Front verteidigen will.
Smaug braucht nämlich eine ganze Weile.

Die Idee ist sicher gut, aber ich glaube in dieser Form geht das nicht...

gezeichnet
Whale


Skaði

  • Veteran von Khazad-Dûm
  • **
  • Beiträge: 600
  • Crunch Crunch! Munch Munch! Chomp Chomp! Gulp!
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #10 am: 22. Okt 2011, 16:01 »
Gut, das sehe ich ein, wenngleich Ring und Balance für mich kaum zusammenpassen >.>

Eine andere (frühere) ringlose Verwendung fände ich aber auch schick, wenn nicht gar besser.. vielleicht, wenn das Gebäude einmalig ist dann nach dem Schatz-Update auf Stufe 3 oder so, wobei das bis Stufe 3 an der Front zu halten auch ein Kunstück wäre.. einen eigenen Scatha-Button fände ich aber unpassend.

Whale Sharku

  • Dúnadan des Nordens
  • ****
  • Beiträge: 3.174
  • Sie sind wie Plankton für die Sense!
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #11 am: 24. Okt 2011, 21:34 »
Solange würd ich gerne einen anderen Vorschlag bringen... bei Nebel fehlt es mir einfach an Nebel :D
Wir wissen eindeutig, dass diese Wetterlage zu den Nebelbergen gehört und dass sie auch sehr gut zu den wilden Orks passt.
Es würde dem Feeling sehr gut tun, wenn ein paar Schwaden zu sehen wären! Von den Elben aus dem Grundspiel haben wir ja in etwa die Animationen und überlasten sollten sie das Spiel auch nicht. Ich fände es überlegenswert, jedes Gebäude mit etwas Nebel zu umgeben, der aus dem Boden austritt.

Eine andere Idee: Diesen komplett unpassenden Dunkelheitsspell durch einen Nebel ersetzen, der die gesamte Map ein bisschen blasser und heller macht. Falls der Aufwand hier angemessen wäre.

gezeichnet
Whale


Skaði

  • Veteran von Khazad-Dûm
  • **
  • Beiträge: 600
  • Crunch Crunch! Munch Munch! Chomp Chomp! Gulp!
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #12 am: 24. Okt 2011, 21:37 »
Das mit dem Nebel klingt ganz gut für die kalte Oberfläche, warm und rußig ists ja eher in den Tunneln.

Die Dunkelheit finde ich aber für die Nebelberge ganz passend, als sie aus Moria rauskamen meinten sie auch, sie müssten weiter bevor die Nacht daherkommt und die Goblins rauslockt.

Smaug

  • Heiler von Imladris
  • **
  • Beiträge: 201
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #13 am: 24. Okt 2011, 21:46 »
Also zu Scatha. Ich fände es nicht schlecht, dass wenn das SChatzlager auf Stufe 3 ist und man ALLE Upgrades gekauft. Dann sollte Scatha erscheinen und sich darauf niederlassen und es verteidigen. Wenn er getötet wird, ist und bleibt er tot. Man kann ihn also nicht wiederbeleben.
Baruk Khazâd! Khazâd ai-mênu!

Angagor

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 160
Re:Konzept-Diskussion: Nebelberge II
« Antwort #14 am: 25. Okt 2011, 22:25 »
Zu der Sache mit dem Nebel statt Dunkelheit:

Wäre zwar ein ganz schöner Effekt aber es wurde glaub ich schon aus Performancegründen öfters abgelehnt, da es bei Leuten mit schwacher Hardware dadurch zu massiven Problemen käme.
95% Der Jugend würden weinen, wenn Justin Bieber auf einem Wolkenkratzer stehen würde, und springen will. Wenn du auch zu den 5% gehörst, die Popcorn essen und "DO A BACKFLIP" schreien würden , pack das unter deine Sig