21. Aug 2018, 08:27 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Konzept-Diskussion: Lothlorien II  (Gelesen 285779 mal)

Saruman der Bunte

  • Held von Helms Klamm
  • ***
  • Beiträge: 1.286
  • Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie
Re:Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2265 am: 3. Mär 2015, 15:19 »
Um nochmal die Diskussion anzuregen; dass die Beorninger zu stark werden, wird durch folgende Sachen verhindert:

1. Die Verwandlung hat beim Menschen einen Cooldown
2. Beide Formen haben ihre Schwächen (Sperre, bzw. Bogis)
3. Man muss ihn erst mal hochleveln; lvl.3 für Bärengestalt, lvl 8 für Fähigkeit, die dann auch noch die Verwandlung auf "gerade verwendet" setzt (wo bei man bedenken muss, dass die Beorninger Einheiten, keine Helden sind).
4. Die Bärengestalt profitiert nicht von Führerschaften oder anderen Einheiten unterstützenden Fähigkeiten (außer mgl. durch Beorn).

Außerdem wäre ich durchaus offen für Mali durch die Verwandlung wie vorgeschlagen wurde.

Gruß, Saruman.
« Letzte Änderung: 3. Mär 2015, 15:34 von Saruman der Bunte »


"Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmenden Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der bestirnte Himmel über mir, und das moralische Gesetz in mir."
                   -Immanuel Kant-

Dank an CMG für das Banner und den Avatar!

Uruk Nummer 9999

  • Gastwirt zu Bree
  • **
  • Beiträge: 139
Re:Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2266 am: 6. Mär 2015, 23:50 »
Ich hätte da mal ein Konzept für den Held Beorn und Beorninger.

Ich würde Beorn nur noch als Mensch seine Fähigkeiten wirken lassen.
Und ihn dafür als Bär deutlich stärke machen.
Er sollte in seine Bärengestall Kreaturen bis zur Größe eines Riesen umrennen könne(das soll
seine enorme Stärke darstellen.) Er sollt auch sowohl als Mensch als auch als Bär deutlich größer  sein als die anderen Beorninger. Beorn sollte sich ja von den restlichen Beorninger
in Sachen Stärke deutlich unterscheiden.

Außerdem würde ich den normalen Beorninger ihre Verwandlung erst ab Stufe 5 geben.
Dafür sollten sie aber auch Kavallerie umrennen können(ein Bär sollte ein Pferd schon umwerfen können vor allem bei solch einer Größe.

Das Umwerfen gilt allerdings nicht für Helden sowohl bei Beorn nicht als auch bei den normal
Beorninger.

Uruk Nummer 9999

  • Gastwirt zu Bree
  • **
  • Beiträge: 139
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2267 am: 17. Mär 2015, 20:52 »
Mir ist bei den ganzen Gegrübel um Belagerungseinheit für die anderen Völkern auch eine
für Lothlorien eingefallen.Es ist allerdings nur ein Vorschlag.
Also es gab doch mal so etwas wie Naturmagier, wie wär es wenn man sie zu Belagerungswaffe umgestallten in dem man ihnen die Fähigkeit gibt Ranke auf feindliche
Mauer wachsen zu lassen auf denen Einheiten wie auf Leitern hochklettern können.
Soweit das natürlich Möglich ist. Dies ist nur eine Idee um eine Diskussion in gang zutreten sollte die Idee Zustimmung finden. Bis jetzt hat Lothlorien ja nur die Ents.

Joragon

  • Edain Team
  • Held von Helms Klamm
  • *****
  • Beiträge: 1.244
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2268 am: 17. Mär 2015, 21:12 »
Gleiche Frage wie in der Zwergen Konzeptdiskussion, wieso soll Lorien diese Einheit benötigen?
Das Team wollte von Einzeleinheiten wegkommen => Es hat alle Einzeleinheiten gestrichen bis auf die Sängerinnen und die Belagerungswaffen etc. (unteranderem die Naturmagier).
Außerdem hat Lorien, so wie ich das verstanden habe, auch noch die Beoringer, die wie eine Ramme fungieren.
Somit ist auch Lorien Belagerungstechnisch gut bedient.

Ich will jetzt nicht immer gegen deine Konzepte posten, nur versuch mal, nicht gedeckte Lücken in Völkern zu finden, oder nach Problemen zu suchen, die man mit Konzepten lösen muss, anstatt nach irgendwelchen Konzepten zu suchen, die vlt ganz cool sein könnten.

Halbarad

  • Orkjäger vom Amon Hen
  • **
  • Beiträge: 895
  • Halbarad, Waldläufer und Dunadan aus dem Norden.
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2269 am: 19. Mär 2015, 20:47 »
Gebt mir eine schicke Animation und ich bin für den Naturmagier der Ranken als Leiter wachsen lässt!!!

Ranken als Leitern für Lorien

1. Worum geht es in dem Konzept?

Naturmagier sind momentan Einheiten, die gegnerische Truppen verzaubern um diese zu betäuben. Dies ist einerseits nicht besonders logisch, andererseits will das Edain-Team von den Magiern als Zauberern in der Edain wegkommen.
In diesem Konzept werden Naturmagier keine Zauberer in dem Sinne mehr, sondern eher Elben, welche einfach nur Pflanzen wachsen lassen.


2. Wie genau wird dies aussehen?

Von nun an werden Naturmagier zu reinen Belagerungseinheiten. Dies tun sie nicht im Sinne der Ents, da sie feindlichen Gebäude nicht direkt Schaden zufügen können. Gebäude werden eher in ihren Funktionen untergraben:

Die größte Neuerung von Naturmagiern ist es nun Mauern anzugreifen, ähnlich wie Belagerungsleitern dies können.
Dies sollten sie jedoch aus der Distanz machen können. An der angegriffenen Stelle entsteht nun eine Leiter aus Ranken. Diese bleibt dort für eine gewisse Zeit stehen, sodass man genügend Zeit hat seine Truppen auf die feindliche Festung zuzubewegen und die Ranken hochzuklettern, hier würden meiner Meinung nach 30 Sekunden passen. Zudem kann die Leiter von feindlichen Einheiten zerstört werden, damit sie einerseits nicht zu stark ist, und andererseits auch logisch bleibt (Bogenschützen mit Feuerpfeilen sollten Beispielsweise eine Chance gegen solche Ranken haben, von daher wäre es unlogisch sie unangreifbar zu machen).

Ist die Leiter gebaut kann sich der Naturmagier wegbewegen ohne dass die Ranken verschwinden (außer in den beiden oben genannten Fällen (Zeit und Zerstörung durch Feinde)).
Der Magier braucht für die Erbauung der Ranken eine gewisse Zeit (z. B. 15-20 Sekunden) damit der Gegner rechtzeitig reagieren kann, da der Magier im Gegensatz zu vergleichbaren Belagerungsgeräten wie Leiter und Belagerungsturm die Ranke aus der Distanz bauen kann.

Weitere Fähigkeiten des Magiers könnten sein:

Verwucherung: Ein feindliches Tor kann vom Gegner für eine Gewisse Zeit nicht mehr benutzt werden, da dieses mit Ranken verwachsen ist.
(Danke an MCCL für den Vorschlag)

Durch diese Fähigkeit könnte der Naturmagier ein feindliches Tor entweder geschlossen halten, damit feindliche Einheiten ein - oder ausgesperrt sind, oder offen lassen, um eigene Truppen in die Festung zu bringen.

Desweiteren könnte der Naturmagier durch seine Angriffe feindliche Gebäude  deaktivieren (Farmen produzieren während der Angriffe keine Rohstoffe, Truppengebäude keine Einheiten, Türme können ggf nicht mehr schießen (wobei Truppengebäude lvl 3 noch schießen sollten, da dies nicht deren primäre Aufgabe wäre)), wodurch der Magier nicht nur für den Angriff auf die Festung nützlich wäre und was ihn zu einer sehr starken Belagerungseinheit machen könnte.


3. Warum dieses Konzept?

Sollte dies möglich sein wäre der Naturmagier eine interessante, einzigartige und richtig gespielt auch mächtige Belagerungswaffe, welche verschiedene Elemente der Belagerung neu auffasst und vereint.

Gerade für Lorien wäre es doch durch seinen Schwerpunkt auf Bogenschützen von großen Vorteil die Mauern zu erklimmen und diese mit Bogenschützen zu besetzen (wodurch letztere den Innenraum der Festung abschießen könnten).

Desweiteren würde ein Belagerungskrieg bei dem eine Festung bombardiert wird oder das Tor zerhauen wird doch weniger zu Lorien passen als einige Elben, die auf die feindlichen Mauern klettern und sie besetzen, während sie feindliche Truppen abschießen. Waldelben sind für mich keine schwer gerüsteten Einheiten die einen Sturmangriff auf das Tor des Feindes als einzige Option haben sollten, sondern sich lieber ihrer Leichtigkeit bedienen um die Mauern zu erklimmen.

4. Thema Einzeleinheiten:

Hier wären die Naturmagier eine Belagerungsoption und somit keine normale Einzeleinheit! Gegebenenfalls könnte man aber auch Magierbataillone machen, je nach dem, wie sich das Team entscheidet. Hierauf sollte jedoch nicht der Schwerpunkt des Konzeptes liegen.

5. Name

Der Name Naturmagier ist ein Platzhalter, genauso könnten die Einheiten auch in Beispielsweise "Diener Yavannas" Umbenannt werden. Wie beim Thema Einzeleinheiten lege ich hier nicht meinen Schwerpunkt.

Ich hoffe euch gefällt mein Vorschlag und freue mich auf weiteres Feedback
mit freundlichen Grüßen
Halbarad

Dafürstimmen:

1. MCCL
2. Joragon
3. Lord Schnee
4. Isildurs Fluch
5. Fine
6. Uruk Nummer 9999
7. SirVexille
8. Linwe
9. SamonZwerg
10.Beautiful Darkness
11. Tar-Palantir
12. Michmae
13. Aragon König der Menschen
14. Rumil89
15. Wisser

Danke an alle die Dafür gestimmt haben  :)
« Letzte Änderung: 25. Mär 2015, 21:53 von Halbarad »
the lannisters send their regards

Isildurs Fluch

  • Rohirrim
  • **
  • Beiträge: 954
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2270 am: 20. Mär 2015, 09:45 »
Eine andere Möglichkeit wäre natürlich die "Rankenleiter" als neues Lied der Sämherinnen einzuführen, dann bräuchte man keine neue Einheit einzubinden.

Die Idee an sich gefällt mir ziemlich gut, allerdings passen Magier in meinen Augen nicht besonders gut zu den Elben, wie Tolkien sie uns schilderte...
Harad - Gesamtkonzept für eine neue Fraktion
https://modding-union.com/index.php/topic,32289.0.html

Concept for Mordor-troll-armour
https://modding-union.com/index.php/topic,32808.15.html

Konzept für Mordor-Troll-Rüstungen:
https://modding-union.com/index.php/topic,34768.0.html


Vielen Dank an CMG für Avatar und Banner...

MCCL

  • Gesandter der Freien Völker
  • **
  • Beiträge: 363
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2271 am: 21. Mär 2015, 10:34 »
Ich finde die Grundidee der Belagerungsranken eigentlich auch ganz gut.
Ich finde aber die Idee müsste noch ein bisschen weiter ausgearbeitet werden bevor ich mein ja geben kann.

Hier ein paar Ideen von meiner Seite:

1. Um die Ranken stärker von den Belagerungsleitern zu differenzieren könnte man es so machen, dass die Ranken nicht angreifbar sind, dafür aber nur temporär bleiben.
Also der Naturmagier beschwört eine Ranke, die nicht angegriffen werden kann und an der Einheiten hochklettern können, wofür er jedoch einige sek. braucht (ca.15 sek).
Zieht sich der Naturmagier nun zurück oder wird er getötet, kann die Magie die Ranken nicht mehr am leben erhalten, die Ranken verwelken langsam und sterben nach 10 sek. ab .
So bräuchte man im Gegensatz zu den Leitern mehr Zeit um diese zu positionieren, sind die Ranken jedoch ersteinmal da kann der Gegner sie jedoch auch nicht einfach so schnell wieder loswerden

2. Damit es zu keinen Einzeleinheiten kommt, könnten die Naturmagier einfach nicht einzeln sondern als kleine Einheit aus 4-5 Personen bestehen.

3. Um den Naturmagiern noch eine weitere Belagerungsfunktion zu geben könnte man ihnen zusätzlich die Fähigkeit "Verwuchern der Tore" (Name is nicht gut ich weiss, da kann man ja noch was anderes nehmen)
Wird diese Fähigkeit auf ein feindliches Tor angewandt, so wuchern Ranken an diesem entlang, welche es unmöglich machen das Tor zu verrücken.
Das Tor verharrt nun für 15 sek. in seinem Aktuellen Zustand, das heisst wenn es geschlossen ist, kann es nicht mehr geöffnet werden und wenn geöffnet ist , kann es nicht mehr geschlossen werden.
Diese Fähigkeit hat gleich 2 Funktionen, ist das gegnerische Tor offen kannst du verhindern, dass der Gegner es sofort wieder schließt und du kannst deine Truppen in seine Festung schicken. Ist das gegnerische Tor geschlossen kannst du mit dieser Fähigkeit verhindern, dass er es öffnet um Truppen auszusenden und kannst so besser Festungsnahe Siedlungen etc. erobern.

Ich hoffe ihr könnt mit meinen Vorschlägen etwas anfangen und dass auch alles so umsetzbar wäre. Die angegebenen Werte für die Zeit sind natürlich nur Vorschläge.

Halbarad

  • Orkjäger vom Amon Hen
  • **
  • Beiträge: 895
  • Halbarad, Waldläufer und Dunadan aus dem Norden.
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2272 am: 21. Mär 2015, 12:15 »
Habe das Konzept noch einmal überarbeitet, wobei ich fast alle Vorschläge von dir aufgegriffen habe.
Nur die Unzerstörbarkeit der Ranken finde ich wie beschrieben weder sinnvoll noch logisch weswegen ich sie ausgelassen habe. Hoffe dir gefällt das Konzept trotzdem.  :)

mit freundlichen Grüßen

Halbarad
the lannisters send their regards

Joragon

  • Edain Team
  • Held von Helms Klamm
  • *****
  • Beiträge: 1.244
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2273 am: 21. Mär 2015, 14:19 »
Noch eine Frage, die Naturmagier, oder wie man sie jetzt nennen will, fungieren doch nur als Leitern und machen keinen Schaden gegen Gebäude? Das ist in dem Konzept noch nicht klar ersichtlich.

MCCL

  • Gesandter der Freien Völker
  • **
  • Beiträge: 363
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2274 am: 21. Mär 2015, 14:38 »
Noch eine Frage, die Naturmagier, oder wie man sie jetzt nennen will, fungieren doch nur als Leitern und machen keinen Schaden gegen Gebäude? Das ist in dem Konzept noch nicht klar ersichtlich.

Ich denke so war das gedacht. Kein Schaden, dafür als Leiter verwendbar und dann noch die von mir vorgeschlagene Fähigkeit "Verwucherung" wenn sie bei der Comunity ankommt.

Isildurs Fluch

  • Rohirrim
  • **
  • Beiträge: 954
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2275 am: 21. Mär 2015, 17:01 »
Ich gebe auch mein klares Dafür für die geschilderte Belagerungseinheit. Die deaktivierung des Tores und anderer Gebäude sollte in meinen Augen auf jedenfall aufgenommen werden, da die Einheit sonst unter umständen nur sehr kurze zeit nützlich wäre. Gut das selbe gilt auch für Leitern, aber Lorien besitzt ja einerseits keine Ramme.

Den Name naturmagier fand ich dagegen (ähnliches gilt für die Lichtbringer) noch nie wirklich passend. Besser fände ich "Diener Yavannas", "Priester Yavannas" oder "Yavannas Eingeweihte".

Man könnte noch überlegen, ob diese Einheit zusätzlich Schaden anrichten sollte, falls Galadriel den Ring annimmt. (Vorausgesetzt natürlich die Ents fallen dann weiterhin aus. )
MfG
Isildurs Fluch
Harad - Gesamtkonzept für eine neue Fraktion
https://modding-union.com/index.php/topic,32289.0.html

Concept for Mordor-troll-armour
https://modding-union.com/index.php/topic,32808.15.html

Konzept für Mordor-Troll-Rüstungen:
https://modding-union.com/index.php/topic,34768.0.html


Vielen Dank an CMG für Avatar und Banner...

MCCL

  • Gesandter der Freien Völker
  • **
  • Beiträge: 363
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2276 am: 21. Mär 2015, 17:05 »
Ich glaube das Team hat mal irgendwo geschrieben, dass die Ents durch den Ring nichtmehr wegfallen.
Über den Namen kann man sich ja immer noch Gedanken machen, an ihm sollte das Konzept wohl nicht scheitern.

Halbarad

  • Orkjäger vom Amon Hen
  • **
  • Beiträge: 895
  • Halbarad, Waldläufer und Dunadan aus dem Norden.
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2277 am: 21. Mär 2015, 20:33 »
Noch eine Frage, die Naturmagier, oder wie man sie jetzt nennen will, fungieren doch nur als Leitern und machen keinen Schaden gegen Gebäude? Das ist in dem Konzept noch nicht klar ersichtlich.
Von nun an werden Naturmagier zu reinen Belagerungseinheiten. Dies tun sie nicht im Sinne der Ents, da sie feindlichen Gebäude nicht direkt Schaden zufügen können. Gebäude werden eher in ihren Funktionen untergraben:

In diesem Sinne: Ja, sie machen keinen Schaden an Gebäuden
________________________ ________________________ _____



Den Name naturmagier fand ich dagegen (ähnliches gilt für die Lichtbringer) noch nie wirklich passend. Besser fände ich "Diener Yavannas", "Priester Yavannas" oder "Yavannas Eingeweihte".

Habe das Ganze mal mit aufgenommen und ganz unten hingeschrieben, dass die Einheit auch anders benannt werden könnte.

mfG Halbarad
« Letzte Änderung: 21. Mär 2015, 20:40 von Halbarad »
the lannisters send their regards

MCCL

  • Gesandter der Freien Völker
  • **
  • Beiträge: 363
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2278 am: 25. Mär 2015, 21:01 »
Da das Konzept fast durch ist und nur noch eine Stimme fehlt, in dieser Thread einschlafen zu droht, belebe ich ihn mal wieder und bitte um die letzte DafürStimme oder wenigstens um Feedback (kann natürlich auch negatives sein, wenn euch das Konzept nicht gefällt)
Meiner Meinung nach fehlt es Lorien einfach an Belagerung, die Ents sind zwar tolle "Katapulte" aber mehr Möglichkeiten würden Lorien denke ich nicht schaden.
Und mehr verschiedene Optionen bedeuten auch mehr strategische Möglichkeiten welche dafür sorgen, dass am Ende nicht immer genau die gleiche Taktik angewandt wird.

FEANOR Lord Of Silmarils

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 191
Re: Konzept-Diskussion: Lothlorien II
« Antwort #2279 am: 28. Mär 2015, 12:13 »
Oh, hab einige Zeit hier nicht mehr reingeschaut. Auch wenn das Ranken-Konzept bereits durch ist, möchte ich es nachträglich noch für gut heißen. Gefällt mir die Idee und ist auch gut ausformuliert!

Grüße
FEANOR Lord Of Silmarils
>>Don't fear the eyes of the dark lord
Morgoth I cried
All hope is gone but I swear revenge
Hear my oath
I will take part in your damned fate<<