24. Sep 2018, 23:30 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Feedback zu Oronêl, Edrahil, Hilgorn  (Gelesen 8797 mal)

Eandril

  • Moderator
  • Turmwache
  • ***
  • Beiträge: 1.963
  • You're just second hand news
Re:Feedback zu Oronêl, Edrahil und Hilgorn
« Antwort #15 am: 25. Jun 2013, 09:25 »
Dann habe ich mein Ziel ja zumindest bei dir erreicht (wenn er dir etwas unsympatisch ist) xD

Listen to the wind blow, watch the sun rise
Running in the shadows, damn your love, damn your lies

Elendils Cousin 3. Grades

  • Edain Team
  • Lehenfürst
  • *****
  • Beiträge: 2.435
  • German, Motherfucker! Do you speak it?
Re:Feedback zu Oronêl, Edrahil und Hilgorn
« Antwort #16 am: 25. Jun 2013, 12:46 »
Ich kann mich Cirdan größtenteils anschließen. Formal schreibst du sehr sauber, das gefällt mir schon ziemlich^^
Dadurch, dass du kaum Einblicke in das Innenleben Edrahils gestattest, sondern dich größtenteils (eben abgesehen von: "Dol Amroth, ich liebe dich über alles und jeden! BF's for evaa!) darauf beschränkst, von seinen Taten zu berichten, hältst du die Spannung hoch; wir Leser wissen nicht, was als nächstes passiert, demnach überrascht es uns. Mir gefällt auch, dass du in kleinen Nebensätzen Einblicke in sein Innenleben gibst, sodass man Zugang zum ziemlich verschlossenen Edrahil erhält^^
Und ich würde auch liebend gerne erfahren, wer denn jetzt dieser ach so geheimnisvolle Sohn sein mag...

Ein kleines Detail noch, was mir persönlich nicht so recht passen wollte: Nach der intimen Szene mit Chatara im Assassinen-HQ ist Edrahil mir viel zu aufgewühlt (vor allem die Tatsache, dass sein Mord an Chatara dann irgendwie als etwas persönlich motiviertes rüberkommt, als "ich schließe den Kreis" (das hier hat für mich keine Bedeutung)). Es hat ihm zwar irgendwie etwas menschlichere Züge verliehen, und eine gewisse Schockiertheit oder Scham hätte ich ihm auch zugestanden. Nicht so passend hingegen finde ich dieses "Ich-seh-nix-und-ich-hör-nix", als er sich unter Wasser verstecken will^^

Zu Hilgorn schreibe ich dir später vielleicht noch was, den habe ich nicht so verfolgt... nehmen wir einfach an, dass er ganz super ist. ;)

Eandril

  • Moderator
  • Turmwache
  • ***
  • Beiträge: 1.963
  • You're just second hand news
Re:Feedback zu Oronêl, Edrahil und Hilgorn
« Antwort #17 am: 25. Jun 2013, 17:13 »
Erstmal natürlich vielen Dank für dein Feedback.
Ein kleines Detail noch, was mir persönlich nicht so recht passen wollte: Nach der intimen Szene mit Chatara im Assassinen-HQ ist Edrahil mir viel zu aufgewühlt (vor allem die Tatsache, dass sein Mord an Chatara dann irgendwie als etwas persönlich motiviertes rüberkommt, als "ich schließe den Kreis" (das hier hat für mich keine Bedeutung)). Es hat ihm zwar irgendwie etwas menschlichere Züge verliehen, und eine gewisse Schockiertheit oder Scham hätte ich ihm auch zugestanden. Nicht so passend hingegen finde ich dieses "Ich-seh-nix-und-ich-hör-nix", als er sich unter Wasser verstecken will^^

Naja, vielleicht habe ich mich da ein wenig vergaloppiert, da magst du schon recht haben. Der Gedanke dahinter war einfach, dass Edrahil bislang seiner getöteten Frau (zumindest meistens ;) ) treu geblieben ist, und nun einfach einerseits über sich selbst schockiert war, und andererseits darüber verärgert, dass Chatara die Sache gewissermaßen mit einem Schulterzucken abtut.
Sein Mord an ihr ist allerdings eigentlich nur konsequent. Schließlich war sie die einzige, an die er in dieser Nacht problemlos herankam, um ihr die Wegbeschreibung zum Hauptquartier unterzuschieben und sie dann offen für Hasaels Wachen auszulegen. Es passte sich halt so gut... und wer weiß, vielleicht hat er sie auch extra auf diesen Teil des Plans angesetzt, um sich an ihr zu rächen...
Aber wer kennt schon Edrahils wahre Pläne? ;)

Listen to the wind blow, watch the sun rise
Running in the shadows, damn your love, damn your lies

Elendils Cousin 3. Grades

  • Edain Team
  • Lehenfürst
  • *****
  • Beiträge: 2.435
  • German, Motherfucker! Do you speak it?
Re:Feedback zu Oronêl, Edrahil und Hilgorn
« Antwort #18 am: 25. Jun 2013, 18:02 »
Zitat
Sein Mord an ihr ist allerdings eigentlich nur konsequent.
Jep, sehe ich auch so und wollte ich per se auch nicht kritisieren.^^

Zitat
Der Gedanke dahinter war einfach, dass Edrahil bislang seiner getöteten Frau (zumindest meistens ;) ) treu geblieben ist, und nun einfach einerseits über sich selbst schockiert war, und andererseits darüber verärgert, dass Chatara die Sache gewissermaßen mit einem Schulterzucken abtut.
Fände ich auch in Ordnung (hatte ich mir auch in der Richtung als Erklärung zusammengebastelt), und es ist ja auch alles nur Meckern auf ganz hohem Niveau. Mach nur weiter so :)

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.858
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Oronêl, Edrahil, Hilgorn
« Antwort #19 am: 29. Mai 2015, 11:23 »
Ich finde es sehr unterhaltsam zu lesen, was Oronêl momentan plant - du erzeugst wunderbar Spannung auf die folgenden Ereignisse; die Jagd nach dem Ring ist sehr vielversprechend! :)

Interessant finde ich auch, dass die Elben Lóriens (zumindest zum Teil) nun in den Krieg in Gondor mit ihrer geplanten Unterstützung Dol Amroths eingreifen wollen. Bin gespannt, was sich daraus noch entwickelt.

Deine Texte sind immer sehr sauber und nicht anstrengend zu lesen, das gefällt mir ebenfalls.
:)

lg
Fine

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.858
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Oronêl, Edrahil, Hilgorn
« Antwort #20 am: 14. Sep 2016, 21:30 »
Hey, Eandril :)

Jetzt, da Oronêl wieder in Dunland herumturnt (diese unglaubliche Schreibegeschwindigkeit ist umwerfend) wollte ich dir gerne Feedback zu den neuen Posts geben.

Mir gefällt es sehr gut wie du die bestehenden Ereignisse und Posts anderer Charaktere geschickt in deine Erzählungen einbindest und mit einer gewissen Leichtigkeit darauf aufbaust. Gerade als Oronêl im Kerker gelandet ist und Gamling und Amrothos Neuigkeiten von draußen bringt sind mir viele dieser Stellen aufgefallen, besonders als du auf Irwyne eingegangen bist. Ich weiß nicht, ob du meinen Post gelesen hast als Irwyne Cyneric von Amrothos erzählt hat (auf der Ebene von Celebrant), aber es ist schon fast unheimlich wie gut das, was du heute geschrieben hast, dazu passt. Wirklich beeindruckend.

Was mich etwas wundert ist wie schnell Amrothos wieder zu Verstand findet, in den vorherigen Posts, die Azaril im Kerker gemacht hat kam er mir doch ein deutliches Stück wahnsinniger vor. Ist es die beruhigende Gegenwart Oronêls, den er ja von früher kennt, die den Jungen aus dem Griff des Ringes befreit?

Ich bin mal sehr darauf gespannt wie du auf die politische Situation in Dunland eingehen wirst, du hast ja schon ein paar nette Details angeteast. Da freue ich mich schon drauf :)

Alles in allem: Weiter so!

Eandril

  • Moderator
  • Turmwache
  • ***
  • Beiträge: 1.963
  • You're just second hand news
Re: Feedback zu Oronêl, Edrahil, Hilgorn
« Antwort #21 am: 14. Sep 2016, 21:52 »
Danke, freut mich dass es dir gefällt^^ Den Post den du erwähnt hast, habe ich tatsächlich noch nicht gelesen, muss ich mal nachholen.

Wegen Amrothos' Geisteszustand: Oronêl hat keine magischen Kräfte, aber... Elben wirken in Tolkiens Werken ja schon mal das ein oder andere "Wunder", und zwar nicht nur Galadriel und co. Ich möchte ihn jetzt allerdings nicht als Wunderheiler oder Magier darstellen, Amrothos war zwar jetzt in dem Post relativ normal, aber es kann ja auch wieder schlechte Phasen geben, v.a. wenn er dem Ring wieder näher kommt. Mal sehen was mir da noch so einfällt ;)
Direkt gesagt, ja. Im Grunde ist es Oronêls Gegenwart die ihn zumindest momentan wieder einigermaßen normal sein lässt.

Und was meinen Schreibgeschwindigkeit angeht: Zum einen hab ich momentan noch Semesterferien und von daher viel Zeit, zum zweiten läuft es grad irgendwie und zum dritten will ich mit Oronêl auch schnell wieder auf Dunland raus und andere Charaktere treffen^^


Listen to the wind blow, watch the sun rise
Running in the shadows, damn your love, damn your lies

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.858
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Oronêl, Edrahil, Hilgorn
« Antwort #22 am: 14. Sep 2016, 21:57 »
Also, bei Interesse.... den Post, den ich meinte, findest du hier (Die Stelle mit Irwyne ist im letzten Drittel).

Das mit Oronêls beruhigender Gegenwart leuchtet ein, gut erklärt. Dann wollen wir mal sehen wie es mit Amrothos' Zustand weitergeht :)

Eandril

  • Moderator
  • Turmwache
  • ***
  • Beiträge: 1.963
  • You're just second hand news
Re: Feedback zu Oronêl, Edrahil, Hilgorn
« Antwort #23 am: 14. Sep 2016, 22:08 »
Äh... kannst du ungefähr berechnen, wann dein Post spielt, vor allem im Verhältnis zu Oronêl in Dunland. Vielleicht passiert an dem Abend ja etwas bedrohliches in Dunland ;)

Listen to the wind blow, watch the sun rise
Running in the shadows, damn your love, damn your lies

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.858
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Oronêl, Edrahil, Hilgorn
« Antwort #24 am: 14. Sep 2016, 22:22 »
Klar kann ich.
Das Heer der Rohirrim und Elben erreichte die Ebene von Celebrant am 29. Juni und blieb dort einen Tag (d.h. Irwynes Traum findet in der Nacht vom 29. auf den 30. statt).

Oronêl ist seit dem 7. Juni in Dunland, du hättest also noch etwas Zeit. (Je nachdem wie lange es gedauert hat, Amrothos aufzuspüren).

Eandril

  • Moderator
  • Turmwache
  • ***
  • Beiträge: 1.963
  • You're just second hand news
Re: Feedback zu Oronêl, Edrahil, Hilgorn
« Antwort #25 am: 14. Sep 2016, 22:45 »
Mal schauen, vielleicht editiere ich meine einen Post nochmal und lege das Gottesurteil auf den Tag...
Es sei denn - wie weit ist die Fornost-Story in der Zeit fortgeschritten?

Listen to the wind blow, watch the sun rise
Running in the shadows, damn your love, damn your lies

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.858
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Oronêl, Edrahil, Hilgorn
« Antwort #26 am: 14. Sep 2016, 22:53 »
Fornost findet erst im Juli statt, Gandalf und Co. kommen erst am 10. Juli in die Stadt. Dort ist es jetzt ungefähr der 15. Juli.

Eandril

  • Moderator
  • Turmwache
  • ***
  • Beiträge: 1.963
  • You're just second hand news
Re: Feedback zu Oronêl, Edrahil, Hilgorn
« Antwort #27 am: 14. Sep 2016, 23:04 »
Hm, dann mache ich das vielleicht tatsächlich so dass ich den Kampf ein bisschen nach hinten verlege... kann ja schlecht schon am 1. Juli in Fornost ankommen, bevor die eigentliche Story da losgeht^^

Listen to the wind blow, watch the sun rise
Running in the shadows, damn your love, damn your lies

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.858
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Oronêl, Edrahil, Hilgorn
« Antwort #28 am: 14. Sep 2016, 23:07 »
Mach das ganz wie es dir passt :) Oronêl kann ja immer problemlos zwischendrin eine Pause einlegen, zum Beispiel in Bruchtal. Das klappt schon.

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.858
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Oronêl
« Antwort #29 am: 19. Sep 2016, 15:19 »
Doch mit einem Mal veränderten sich die Bilder, und er sah wie drei Elben, die ihm merkwürdig bekannt vorkamen, gegen eine Gruppe Orks kämpften. Es musste lange her sein, denn Sonne und Mond waren am Himmel nicht zu sehen, und die Sterne leuchteten heller als Oronêl je gesehen hatte. Für einen Moment stand Oronêl in einer Höhle, in der sich ein Grabstein mit Runen darauf erhob, doch bevor er lesen konnte was dort geschrieben stand, wechselte der Traum erneut und er befand sich hoch im Gebirge auf einem verschneiten Pass. Über den Pass gingen drei in dicke Pelze gehüllte Gestalten, zwei Elben und ein Menschenmädchen. Oronêl fühlte sein Herz schneller schlagen, als er Irwyne und Antien erkannte, doch bevor er den Mund öffnen konnte um nach ihnen zu rufen, wandte sein Blick sich nach Westen und zog über den Rand der Berge hinaus, über ein hügliges Land bis zu einer großen Stadt aus weißem Stein, die zum Teil in Trümmern lag. In der Stadt bewegten sich viele kleine Gestalten, und auf dem höchsten Turm wehte ein sternenbesetztes Banner. Doch von Norden näherte sich eine Dunkelheit die drohte, die weiße Stadt zu umschlingen.

Na dann versuche ich mich mal an einer Traumdeutung:
- Ich nehme an, die drei Elben am Anfang sind Oronêls Vorfahren Lenwe, Malgalad und Denethor, die in der Szene zum ersten Mal auf Orks treffen?
- Die nächste Stelle ist die schwerste. Ein Grab mit Runen darauf klingt nach Zwergen oder Rohirrim, vielleicht eine Anspielung auf Elfhelms Tod?
- Die Stelle hoch im Gebirge ist natürlich offensichtlich, schön dass du auf meinen Text eingehst :)
- Und das Ende mit Fornost deutet ja Radagast selbst. Auch sehr schön.

"Ein Arm aus Eisen..."

Mit Anbaug hast du meiner Meinung nach einen spannenden und markanten Gegenspieler geschaffen von dem ich erwarte, dass Oronêl ihm noch mindestens einmal begegnet. Sehr gut! :)

"Meine lieben Elben, ihr habt euch besser geschlagen als ich für möglich gehalten hatte.

Kommt mir sehr bekannt vor, hat Gandalf mal etwas in der Art zu den Hobbits gesagt?

"Wie habt ihr uns gefunden? Und wie seid ihr aus Lórien entkommen?", fragte Oronêl.

"Ich habe diese Pferde hier in Tharbad überredet, ihre bisherigen Herren zu verlassen und mit mir zu kommen."

"Ich habe seinen Geist fürs erste auf Wanderschaft geschickt.", erklärte Radagast und erhob sich langsam.

Da haben sich noch ein paar kleine Fehler eingeschlichen.



Ich hatte überlegt, noch Irwynes Ankunft in Bruchtal zu schreiben, soll ich Radagast und die beiden Menschen dabei einbauen? Kommt Oronêl denn nun überhaupt nach Imladris oder willst du direkt nach Fornost?