10. Dez 2018, 16:23 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Feldlager der Haradrim  (Gelesen 3136 mal)

kolibri8

  • Moderator
  • Veteran von Khazad-Dûm
  • ***
  • Beiträge: 636
  • Geschichtsstudent und künftiger Schülerschreck.
Feldlager der Haradrim
« am: 8. Mär 2013, 13:26 »
Qúsay und seine Reiter aus Minas Tirith


Nach drei Tagen, die Qúsay und seine Männer über die Straße, südwärts, an Pelagir vorbei, und dann nach Westen geritten waren, kamen sie in Linhir an.

In der Stadt und am Südufer des Gilrain lagerten an die Zehntausend Haradrim. Eine entsprechende Anzahl von Zelten, viele davon rot gefärbt, standen auf den Feldern und Wiesen vor dem Fluss. Das Zeltlager wurde durch eine hölzerne Palisade mit aufgeschüttetem Wall und Graben geschützt, vor dem Graben lag Strauchverhau und davor noch lagen, einige Meter breit, Krähenfüße verteilt. In dem Graben selbst waren zudem angespitzte Pfähle in Boden gehauen worden. Mit der Stadt war das Lager durch eine Holzbrücke über den Fluss verbunden.

Qúsay und seine Reiter ritten zum Südtor des Lagers, über dem das Banner Suladans, eine schwarze Schlange auf rotem Grund im Wind flatterte. Zwei Haradrim mit Speeren und Krummsäbeln bewaffnet standen vor dem offenen Tor und bewachten so den Eingang.

Als Qúsay heranritt, blieb dies bei den Wachen nicht unbemerkt. Einer von ihnen trat hervor und senkte seinen Speer, bereit dem ersten Reiter sein Pferd zu nehmen. Als der Wächter jedoch sah, dass die Reiter ebenfalls Haradrim waren, hob er den Speer und trat zur Seite. Qúsay hielt sein Pferd direkt vor ihm.

"Šalem la-itta, ich bin Qúsay bin Nazir von den Quahtan."
"La-itta Šalem, mein Herr. Ihr seid uns bekannt Qúsay, Ihr dürft eintreten."

Qúsay nickte und ritt durch das Tor in das Feldlager, seine Männer folgten ihm.


Link korrigiert
« Letzte Änderung: 19. Feb 2016, 14:08 von Fine »
RPG:
1. Char Alfward bei Dol Guldur.
2. Char Qúsay in Aín Sefra.

Das Wiki zum RPG. Schaut mal ruhig vorbei ;).

Neu im RPG und Probleme mit dem Namen? Schickt mir einfach 'ne PM ;).

Geschichtsfragen? Hier gibt's Antworten.

kolibri8

  • Moderator
  • Veteran von Khazad-Dûm
  • ***
  • Beiträge: 636
  • Geschichtsstudent und künftiger Schülerschreck.
Re:Linhir - Feldlager der Haradrim
« Antwort #1 am: 10. Apr 2013, 16:03 »
Sobald sie das Zeltlager betreten hatten, stiegen sie von ihren Pferden. Ein Hauptmann, der wohl an diesem Tag die Wache befehligte, trat an Qúsay heran.

"Mein Herr, willkommen in Linhir!"
"Danke, Ra'id", antwortete Qúsay "Wer befiehlt die Garnison?"
"Amir Marwan bin Yusuf al-Lahmid, Herr, zu dessen Gefolge ich ebenfalls gehöre."
"Marwan?" Qúsay hielt einen Moment inne, dass Marwan den Oberbefehl inne hat, war ein äußerst glücklicher Zufall, der perfekt in Qúsay Pläne passte, und wandte sich dann wieder dem Hauptmann zu.
 "Marwan, gut, dann lass deinem Herrn berichten, dass Qúsay bin Nasir al-Quahtan mit einhundert Reitern eingetroffen ist und dass ich ihn sprechen will."

Der Hauptmann nickte und rief zwei seiner Krieger herbei. Den einen sandte er aus um Qúsays Nachricht zu überbringen, den anderen wies er an Qúsay und dessen Männern Stellplätze für ihre Pferde und Zelte zuzuweisen.

Am Ufer des Gilraen, unweit der einzigen Brücke, die über den Fluss zum Stadttor Linhirs führte, war noch genug Platz für die Pferde und die Zelte die Qúsays Männer aufstellen würden.

Nachdem Qúsays Zelt, das natürlich größer war als die Zelte seiner Männer, aufgestellt und eingerichtet war, band Qúsay Rih an einem in den Boden gehauenen Pfahl fest, und ging in sein Zelt. Dort legte er sich auf seine Liege, um einfach zu enntspannen. Nach drei Nächten, in denen er auf dem Pferderücken geschlafen hatte, sehnte er sich regelrecht nach einem Bett.

Doch lange währte die Ruhe nicht. Nach einer guten halben Stunde trat ein älterer Haradrim, um die 60, mit einem grauen Vollbart der ihm auf die Brust fiel, in Qúsays Zelt ein.
"Darf man eintreten", fragte der alte Mann in einem freundliche Ton.
Qúsay, der sein Auge geschlossen hatte schlug es ruckartig auf, als die Stimme an sein Ohr drang. Qúsay blickte in Richtung der der Eingangsöffnung und erblickte den Alten. Er sprang freudig auf und rief dessen Namen aus: Marwan.

"Es freut mich auch dich wiederzusehen, Qúsay." sagte Marwan. Er blickte sich um. "Vielleicht willst du lieber in die Stadt kommen, die Häuser der Gondorer sind um einiges Komfortabler als ... das hier."
"Ein großzügiges Angebot, aber ich denke ich bleibe lieber bei meinen Männern." antwortete Qúsay.
Marwan nickte.
"In Ordnung, irgendwie verstehe ich es." Er seufzte. "Wenn ich jünger wäre, würde ich es vielleicht auch so handhaben. Aber im Alter geht vieles nicht mehr so wie in der Jugend. Auf einer Pritsche schlafen, mit den Männern feiern, Kampflieder singen."
"Du könntest es versuchen"
Marwan lachte kurz.
"Heh! Erreiche du erstmal mein Alter." Er hielt Kurz inne. "Weshalb wolltest du mich sehen?"
"Weshalb wohl, es geht um unser Vorhaben, wie..." Doch Marwan deutete ihm an zu schweigen.
"Nicht hier, komm heute Abend zu mir, ich habe eine schöne Amphore vorzüglichen gondorischen Weins, die wir öffnen können. Und ich werde dem Koch sagen, er soll den Hammel zubereiten."
"Klingt gut. Bis heute Abend dann."
Marwan wandte sich um, um das Zelt zu verlassen. Drehte sich aber dann noch mal um:
"Weißt du, dass ich in der ganzen Stadt keinen einzigen Mischkrug finden konnte. Wie es scheint haben die Gondorer so etwas nicht."
"Willst du damit sagen die trinken Wein ohne ihn mit Wasser zu mischen? Und uns nennen sie Wilde, pah."
"Tja ... bis zum Abend, Qúsay"
Qúsay nickte zum Abschied und Marwan verließ das Zelt. Qúsay legte sich wieder auf seine Liege.
RPG:
1. Char Alfward bei Dol Guldur.
2. Char Qúsay in Aín Sefra.

Das Wiki zum RPG. Schaut mal ruhig vorbei ;).

Neu im RPG und Probleme mit dem Namen? Schickt mir einfach 'ne PM ;).

Geschichtsfragen? Hier gibt's Antworten.

kolibri8

  • Moderator
  • Veteran von Khazad-Dûm
  • ***
  • Beiträge: 636
  • Geschichtsstudent und künftiger Schülerschreck.
Re:Linhir - Feldlager der Haradrim
« Antwort #2 am: 21. Mai 2013, 10:09 »
Die Sonne stand tief im Westen. Es war Abend geworden, wenige Stunden noch und Stadt und Lager würden in Finsternis gehüllt werden. Qúsay trat aus seinem Zelt. Sein Krummsäbel war die einzige Waffe die er mit sich führte. Panzer und Helm trug er nicht. Er ging an Rih vorbei, streichelte ihn um den Nüstern und rief Dirar zu, dass er in die Stadt gehe. Er ging das Flussufer entlang bis er die hölzerne Brücke erreichte, die über den Fluss führte. Über die Brücke betrat Qúsay die Stadt.

Qúsay auf Linhirs Hauptstraße.
« Letzte Änderung: 21. Mai 2013, 10:24 von kolibri8 »
RPG:
1. Char Alfward bei Dol Guldur.
2. Char Qúsay in Aín Sefra.

Das Wiki zum RPG. Schaut mal ruhig vorbei ;).

Neu im RPG und Probleme mit dem Namen? Schickt mir einfach 'ne PM ;).

Geschichtsfragen? Hier gibt's Antworten.

kolibri8

  • Moderator
  • Veteran von Khazad-Dûm
  • ***
  • Beiträge: 636
  • Geschichtsstudent und künftiger Schülerschreck.
Re: Feldlager der Haradrim
« Antwort #3 am: 18. Mai 2015, 19:58 »
Qúsay, Marwan und Túrin vom Hafen.

Die Nazgûl waren im Feldlager gelandet und hatten es gründlich verwüstet. Als Qúsay und die anderen durch das Tor traten, stand kein Zelt mehr aufrecht und die Palisade war ebenfalls beschädigt worden. Die Haradrim, die mit der Bewachung des Lagers betraut waren, lagen tot im Staub. Als die Nazgûl die Reiter bemerkt hatten ertönte eine eisige Stimme, die von den schwarzen Reitern kam: „Haltet ein! Ihr mögt diesen Kampf und diese Stadt gewonnen haben, aber Elessar ist noch immer ein Gefangener des dunklen Turmes. Tritt auch nur ein Krieger Gondors über den Gilrain hinüber, wird dies Elessars Schaden sein.“ Mit diesen Worten erhob sich einer der Nazgûl in die Lüfte, während das Untier des anderen mit seinem langen Schwanz die Brücke vor Qúsays, Marwans und Turins Füßen zerstörte, die darauf hin komplett einstürzte. Dann erhob sich auch das zweite geflügelte Untier vom Boden und beide Nazgûl flogen in Richtung Osten davon.

„Wer ist Elessar?“, fragte Qúsay. „Unser König“, antwortete Túrin, und sah Qúsay mit sorgenvollem Blick an.
« Letzte Änderung: 27. Mai 2015, 12:52 von kolibri8 »
RPG:
1. Char Alfward bei Dol Guldur.
2. Char Qúsay in Aín Sefra.

Das Wiki zum RPG. Schaut mal ruhig vorbei ;).

Neu im RPG und Probleme mit dem Namen? Schickt mir einfach 'ne PM ;).

Geschichtsfragen? Hier gibt's Antworten.

kolibri8

  • Moderator
  • Veteran von Khazad-Dûm
  • ***
  • Beiträge: 636
  • Geschichtsstudent und künftiger Schülerschreck.
Re: Feldlager der Haradrim
« Antwort #4 am: 28. Mai 2015, 12:05 »
Qúsay sah seine Begleiter an, auch wenn er Elessar persönlich nie getroffen hatte, so konnte er doch erahnen, wie es für die Gondorer sein musste ihren König als Geisel Saurons zu wissen.
„Hilgorn sollte hiervon erfahren“, sagte Qúsay zu Túrin, dann wandte er sich an Marwan: „Ist Elphir in deinem Haus?“
Marwan nickte.
„Dann werden wir uns jetzt dorthin begeben“ schloss Qúsay und wendete sein Pferd. Den beiden Reitern, die sie begleitet hatten, befahl Marwan das Stadttor zu schließen und dafür zu sorgen, dass niemand die Stadt auf diesem Wege verlassen würde.

Qúsay, Marwan und Túrin zu Marwans Residenz.
« Letzte Änderung: 25. Jun 2015, 19:30 von kolibri8 »
RPG:
1. Char Alfward bei Dol Guldur.
2. Char Qúsay in Aín Sefra.

Das Wiki zum RPG. Schaut mal ruhig vorbei ;).

Neu im RPG und Probleme mit dem Namen? Schickt mir einfach 'ne PM ;).

Geschichtsfragen? Hier gibt's Antworten.