6. Okt 2022, 21:56 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Neue Heldesysteme  (Gelesen 3837 mal)

Jarl Hittheshit

  • Moderator
  • Orkjäger vom Amon Hen
  • **
  • Beiträge: 872
Neue Heldesysteme
« am: 7. Jun 2013, 18:23 »
Hallo MU,
nach langer Zeit melde ich mich wieder zurück. Aufgrund von zeitlichen Problemen und einigen Pc-technischen Problemen ging es lange nicht mit dem Modding voran. Doch ich hoffe ich finde ich nächster Zeit wieder mehr Zeit dafür, um meine unvollendeten Projekte weiterzuführen.

Ganz zu Anfang ein neues System für die Helden:
Etwas was ich schon länger geplant habe und immer haben wollte, ein Kontersystem für Helden. Es soll mehr Spieltiefe in das rekrutieren, spielen und weiterentwickeln von Helden bringen und gleichzeitig ihre Rolle und ihren Charakter betonen.

Es gibt drei Gruppen mit je zwei Unterklassen, die sich fein unterscheiden.

Vernichter und Zerstörer:
Die Vernichter sind besonders starke Kämpfer. Sie sind offensiv und besitzen Zauber um hohen Schaden gegen Helden zu verursachen oder gegen viele schwache Einheiten zu kämpfen. Jedoch besitzen sie auch große Schwachstellen gegenüber schnellen Einheiten/Helden und sind recht teuer.
Gimli ist ein typischer Vernichter.

Zerstörer sind ähnlich wie Vernichter, besitzen aber nicht ganz so hohe Schadenswerte und haben zusätzlich spezialisierte Zauber, wie Führerschaften oder Buffs. Sie sind häufig gut gegen Gebäude, unterliegen aber auch im Kampf gegen Vernichter und Verfolger.
Gloin ist ein guter Zerstörer und Gebäudevernichter.

Verteidiger und Unterstützer:
Verteidiger sind ebenfalls starke Kämpfer, sind aber besser geeignet, um Verbündete zu schützen und Kontrolle über das Schlachtfeld zu bekommen. Aufgrund von defensiven Werten oder Spells sind sie auch stark gegen eine Übermacht oder Hinterhälte, können aber meistens der geballten Kraft von Vernichtern oder Zerstörern nicht standhalten.
Glorfindel ist ein gewandter Verteidiger.

Unterstützer sind wie gesagt dazu da, Verbündete zu verstärken und Kontrolle zu halten. Obwohl sie selbst kaum Schaden anrichten können und alleine schwach sind, können sie mit eigenen Truppen und verbündeten Helden perfekt zusammenarbeiten und so häufig mit einer Übermacht aufwarten und den Feind zurückdrängen.
Theoden ist ein mächtiger Unterstützer.

Verfolger und Jäger:
Verfolger sind die geborenen Einzelkämpfer. Sie sind schnell und angriffsstark und können den Feind überrumpeln und leicht verfolgen. Sie besitzen Fähigkeiten um einzelne Ziele schnell auszuschalten oder sie zu schwächen um sie im Nahkampf niederzumachen. Nicht häufig können sie aber auch selbst zu Verfolgten werden, wenn sie eine Übermacht gegen sich haben.
Gute Verfolger sind Eomer und die Nazgul.

Jäger ebenfalls schnelle Kämpfer, sie überrumpeln ihre Feinde mit einer Übermacht oder setzen ihnen aus der Ferne zu. Sie geraten in direkten Auseinandersetzungen schnell in Bedrängnis, besitzen aber auch gute Überlebensmöglichkeiten um aus schwierigen Situationen zu entkommen.
Gute Jäger sind Haldir und Lurtz.

Demnach sind Vernichter/Zerstörer gut gegen Verteidiger/Unterstützer aufgrund ihrer hohen Schadenswerte, offensiven Fähigkeiten und Massenvernichtung. Verteidiger/Unterstützer sind gut gegen Verfolger/Jäger da sie häufig mit einer Übermacht aufwarten können sich gut schützen können. Jäger und Verfolger sind gut gegen Vernichter und Zerstörer, da sie ihnen aus der Ferne zusetzen können, schwächen und sie leicht einholen können.

Alle Helden sollen danach ausgerichtet werden und auch Fähigkeiten für die selbsterstellten Helden zudem gibt es drei Schadensarten, die das ganze Entsprechend leicht unterstützen. Allerdings steht das in Relation zum Kaufpreis, was heißt, dass auch ein teurer Vernichter gegen einen billigen Verfolger ankommt. Es wird noch eine Liste mit den Helden kommen, bzw werden die Helden dementsprechend vorgestellt.
« Letzte Änderung: 7. Jun 2013, 19:38 von Jarl Hittheshit »

Shadowleake, Eis des Nordens

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 416
  • WotE - Mod Leader
Re:Neue Heldesysteme
« Antwort #1 am: 7. Jun 2013, 18:43 »
wow, spannend.
diese neuen perspektiven machen die helden nochmal um einiges interessanter. grad wie sich das auf die eigenen helden ausübt würde mich interessieren.

Whale Sharku

  • Dúnadan des Nordens
  • ****
  • Beiträge: 3.174
  • Sie sind wie Plankton für die Sense!
Re:Neue Heldesysteme
« Antwort #2 am: 7. Jun 2013, 19:09 »
Zitat
Demnach sind Verfolger/Zerstörer gut gegen Verteidiger/Unterstützer aufgrund ihrer hohen Schadenswerte, offensiven Fähigkeiten und Massenvernichtung. Verteidiger/Unterstützer sind gut gegen Verfolger/Jäger

es wird pingelig klingen, aber ich habe den Eindruck du hast hier Verfolger und Vernichter verwechselt. kann das sein? nur damit keine Verwirrung aufkommt :)

Ich bin weiterhin auf deine Arbeit gespannt und froh, mal wieder davon zu hören.

gezeichnet
Whale


Jarl Hittheshit

  • Moderator
  • Orkjäger vom Amon Hen
  • **
  • Beiträge: 872
Re:Neue Heldesysteme
« Antwort #3 am: 7. Jun 2013, 19:44 »
Ja danke, habs korrigiert ;)

Zu den eigenen Helden kommt bei Zeit auch noch was zu dem Thema. Die Klassen/Unterklassen sollen teilweise auch bestimmte dieser Rollen erfüllen, aber auch entsprechende Fähigkeiten sind dann charakeristisch für die Rollen. Ist ja zum Teil auch schon absehbar (siehe Bogenschützenschüsse oder Vergeltungsmagier). Wobei aber nach wie vor die Wahlmöglicht und die Freiheit zum experimentieren da sein soll :)

FG15

  • Administrator
  • Ringträger
  • *****
  • Beiträge: 5.131
Re:Neue Heldesysteme
« Antwort #4 am: 7. Jun 2013, 21:21 »
Die Unterscheidung zwischen verschiedenen Heldensystemen gefällt mir gut.

Dann bin ich mal gespannt, wie ihr die eigenen Helden daran anpasst. Und welche neuen Möglichkeiten sich dadurch ergeben.

Schön mal wieder was von euch zu höhren, hatte die Mod schon tot geglaubt.