27. Feb 2017, 07:38 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)  (Gelesen 39354 mal)

Offline -Mandos-

  • Gardist von Meduseld
  • ***
  • Beiträge: 1.086
  • Mess with the Best!
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #15 am: 24. Jul 2013, 16:07 »
Doch, die ganzen schönen Eigennamen wurden nicht übersetzt, mich graust die neue Übersetzung.
Castle Black, Eastwatch by the Sea, Jon Snow, Ghost, Kings Landing, Riverrun usw.
Klingt mit den englischen Namen viel geiler ^^
A Túrin Turambar turún' ambartanen!
Túrin, master of doom, by doom mastered!

Offline Yoruba

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 185
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #16 am: 24. Jul 2013, 16:12 »
ich weiß gar nicht, warum sich alle immer so über die neue übersetzung ärgern... ich finde das eigentlich gut, dass so sachen wie die nachtwache oder die schweigenden schwestern eingedeutscht wurden. bei eigennamen kann man drüber streiten, aber auch das sehe ich nicht besonders kritisch... es sagt doch auch jeder breslau und nicht wroclaw, oder mailand und nicht milano. nur königsmund ist ein wenig unglücklich geraten, da so die bedeutung etwas verloren geht.

Offline Eandril

  • RPG Team
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.821
  • Don't be afraid
    • Eandril bei Steam
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #17 am: 24. Jul 2013, 16:16 »
Aber das ist doch dann so ein grausiger Deutsch-Englisch-Mischmasch :o

Da gefällt mir die neue Übersetzung doch besser (auch wenn sowas wie Lannister->Lennister und Mace->Maes echt nicht sein musste, sowas kann man mMn nicht übersetzen).
Ich frag mich gerade, wie es gewesen wäre, wenn die neuere Übersetzung erst rausgekommen wäre, und dann ein paar Jahre später die eigentlich erste Übersetzung... ich vermute, dann wäre immer noch die zuerst erschienene Übersetzung das Maß aller Dinge, und nicht die jetzt von vielen favorisierte (versteht jemand, was ich mit dem Geschwafel sagen will?  ;))

Offline Yoruba

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 185
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #18 am: 24. Jul 2013, 17:32 »
ich denke mal du meinst, dass die leute sich hauptsächlich über die neue überstzung ärgern, weil sie sich von dem unterscheidet, was sie gewöhnt sind oder?
naja um mal wieder zum sinn dieses threads zurückzukommen, was denkt ihr eigentlich über cerseis prohpezeiung? ich bin ja der ansicht, dass mit der königin die sie verdängt, nicht margaery sondern daenerys gemeint ist. und der kleine bruder der sie angeblich umbringen soll, ist glaube ich nicht tyrion, sondern jaime, der ja glaube ich als zweiter geboren wurde.

Offline Eandril

  • RPG Team
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.821
  • Don't be afraid
    • Eandril bei Steam
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #19 am: 24. Jul 2013, 17:43 »
Genau das meinte ich.

Und das Cersei nicht von Margaery, sondern Daenerys verdrängt werden wird, sehe ich auch so, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich Jaimie sein wird, der sei tötet
aber es hätte einen gewissen Reiz.

Offline Yoruba

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 185
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #20 am: 26. Jul 2013, 18:33 »
ach hat eigentlich jemand ne idee zu kalthand, ausser dass das benjen stark ist? diese lösung wäre mir nämlich für martin irgendwie zu naheliegend...

Offline Prinz von Dol Amroth

  • Edain Team
  • Held von Helms Klamm
  • *****
  • Beiträge: 1.237
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #21 am: 26. Jul 2013, 20:49 »
Ich finde die neuen Übersetzungen nicht schlimm und ich finde es generell gut die Namen zu übersetzen.
Zitat
Doch, die ganzen schönen Eigennamen wurden nicht übersetzt, mich graust die neue Übersetzung.
Castle Black, Eastwatch by the Sea, Jon Snow, Ghost
Zwischen Jon Snow und Schnee sehe ich keinen wirklichen Unterschied. Teilweise finde ich die Übersetzungen, wie Rosengarten besser, da Rosengarten am Mander, der größte Fluss in Westeros, liegt und deswegen nicht hoch liegen kann, wie es der original Name Highgarden ausdrückt.

Ich denke auch, dass Jon Schnee der Sohn von Rhaegar Tagaryen und Lyanna Stark ist.
Im Buch wird gesagt, dass Jon der Sohn von Eddard Stark und ;dass Eddard fast keinem (noch nicht mal Catelyn oder Robert) etwas über Jons Mutter gesagt hat.
Es sind nicht sehr viele Informationen bekannt und es wirt Fragen auf, da einiges nicht sehr logisch ist:
- Eddard wird immer als Mann der Ehre beschrieben und auch sonst ist nichts bekannt, dass er seine Frau jemals hintergangen hat oder generell etwas gegen seine Ehre gemacht hat. Man muss aber auch bedenken, dass Jon, während des Krieges gezeugt wurde und die Soldaten und Heerführer nicht wussten, ob sie überleben würden. Außerdem war Ned auch noch sehr jung und vielleicht auch leichtsinnig.

- Es ist sehr merkwürdig, dass keiner mitbekommen hat, wie Eddard mit Jons Mutter geschlafen hat. Auch, wenn die meisten Soldaten, während des Krieges zu Huren gingen, würde es trotzdem nicht unbemerkt bleiben, wenn ein hoher Lord zu einer Hure geht, da eigentlich immer Begleiter, wie Soldaten oder andere Lords in seiner Nähe waren. Also hätten sie es auch mitbekommen müssen, wenn Ned irgendwo allein hingegangen wäre.

- Wie konnte Eddard Jon und seine Mutter wiederfinden ohne das es jemand anders bemerkt hat? Wenn Jons Mutter irgendeine Hure war, dann hätte er sie nie finden können er hätte sich auch nicht sicher sein können, dass es sein Kind ist.
Man hätte doch bemerken müssen, wenn er irgendwo von dem Weg abzweigt und mit einem Kind, was er vorher noch nicht hatte, wieder kommt.

- Warum hat Eddard nie erzählt, wer Jons Mutter war. Es hätte ihm doch nicht mehr Schande gebracht, wenn alle wussten wer sie war, da eh alle durch schon wissen, dass er einen Bastard gezeugt hat. Wer jetzt die Mutter war ist doch allen egal.

Was spricht alles für die Rhaegar Theorie?
- Es heißt generell immer, dass Arya Jon sehr ähnlich sehe und Sansa ihre Mutter gefragt hat, ob Arya auch ein Bastard sei. Im 1. Band (wenn man von 10 bisherigen ausgeht) sagt Eddard zu Arya, dass sie Lyanna sehr ähnlich sehe und Arya hatte sich noch sehr gewundert, da Lyanna immer als wunderschön beschrieben wurde und sie nicht. Also wenn Lyanna gleich Arya ist und Arya gleich Jon, dann sieht Jon auch ähnlich zu Lyanna aus.

- Es ist bekannt, dass er Lyanna entführt hat. Er wird wohl kaum sie entführt haben um mit ihr Händchen zu halten, sondern wird sie auch vergewaltigt haben und das wahrscheinlich auch mehrmals, also ist es auch durchaus möglich, dass sie von ihm schwanger wurde.

- Eddard träumt am Ende des 1. Bandes , von dem Roten Turm in den Bergen von Dorne. Dort kämpfte er und andere Kameraden gegen ich glaube 3 Königsgardisten. Nur Eddard und sein treuer Freund Reet überlebten. Im Turm fand er Lyanna in einem blutdurchnässten Bett. Sie stirbt bald darauf, aber vorher verlangt sie Eddard noch ein Versprechen ab. Worauf er sagt "Ich verspreche es." Dieser Satz taucht noch öfters im Buch auf, also muss er wohl etwas bedeuten.
 Warum ist Lyanna gestorben und warum ist dort Blut, wenn nicht von einer Schwangerschaft? Wenn Rhaegar sie tot hätte sehen wollen, dann hätte er sie gleich umbringen lassen können. Außerdem warum sollte er 3 Königsgardisten befohlen haben Lyanna zu beschützen, wenn man annimmt, dass sie kein Kind von ihm bekommen werde. Lyanna hat schon geschrien, wo Eddard ankam und die Königsgardisten Eddard den Weg versperrten. Was sollte Eddard Lyanna versprechen, wenn nicht, dass sie ein Kind von Rhaegar habe, was nicht sterben soll, was aber Robert verlangen würde, wenn er das erfahren würde. Wenn Eddard ihr Kind mitgenommen hat, dann wäre es für ihm ein leichtes es geheim zu halten, bis er wieder auf sein Heer traf und dann hätte er ganz einfach behaupten können von einer Hure.

-Ein anderer Punkt, der noch nicht angesprochen wurde ist:

Im Grunde gibt es keinen 100% Beweis und es gibt auch keinen alleinigen Beweise, der ausreicht, um mit Sicherheit zu sagen, dass Jon Lyannas Sohn ist, aber ich denke alle zusammen ergeben schon ein Bild, was das ganze sehr wahrscheinlich macht.
Ich bin der selbst ernannte Herrscher, oberster Befehlshaber und noch vieles anderes von Dol Amroth
oft in tunngle zu finden

Offline Lócendil

  • Gardist von Meduseld
  • ***
  • Beiträge: 1.014
  • ****** ***** ********** ****
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #22 am: 26. Jul 2013, 22:04 »
Zitat
Es ist bekannt, dass er Lyanna entführt hat. Er wird wohl kaum sie entführt haben um mit ihr Händchen zu halten, sondern wird sie auch vergewaltigt haben und das wahrscheinlich auch mehrmals, also ist es auch durchaus möglich, dass sie von ihm schwanger wurde.
Keine Garantie, ich habe keine Quelle mehr für diese Behauptung, aber ich habe ziemlich sicher irgendwo gelesen, dass Rhaegar Lyanna geheiratet haben soll. Somit wäre Jon ironischerweise nicht einmal ein Bastard.

Außerdem zu den Drei Köpfen:
ACHTUNG! Sehr wilde Theorie: Gelesen habe ich auch mal, dass Aerys sehr großes Interesse an Joanna Lannister hatte. Er hat auf ihrer Hochzeit mit Tywin gespöttelt, dass man das Recht der ersten Nacht abgeschafft hat, was beweist, dass er durchaus Interesse an ihr hatte. Was, wenn Aerys sie irgendwann vergewaltigt hat und dies zur Geburt von Tyrion geführt hat? Somit wäre Tyrion auch ein Targaryen. Nur beißt sich das ziemlich mit Tywin. Wenn er davon wusste, warum wollte er dann zB Cersei an einen Targaryen verhaireten, etc.

Zu Kalthand habe ich absolut keine Idee. Laut einem der Kinder des Waldes (Name leider entfallen... dammit) ist er schon lange tot. Und für jemanden der über 200 Jahre alt ist, will das schon was heißen.

Wasn das fürn HdR-Charakter im Avatar? Den kenn ich ja noch garnicht!!1einself
god hates Us all.

"Seine Majestät [hat seinem Vorposter] nichts weiter mitzuteilen [...]."

Offline Yoruba

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 185
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #23 am: 26. Jul 2013, 22:33 »
ganz ehrlich, dass tyrion einer der drei köpfe werden kann habe ich auch schon vermutet :D im ersten band glaube ich, hat tyrion einen traum, in dem er mit drachen gegen seine familie kämpft... jetzt ist er am selben ort wie die drachen und unterzeichnet verträge, als zukünftiger lord von casterlystein, was seine familie bestimmt nicht einfach so hinnehmen wird. ausserdem ist tyrion zusammen mit jon und dany einer der wenigen charaktere, bei denen ich mir ansatzweise vorstellen kann, dass sie die buchreihe überleben :D das und die tatasche, dass er so viel über drachen aus seinen büchern weiß, spricht in meinen augen dafür.
nebenbei sehe ich keinen zwingenden grund, dass diese drei köpfe targaryen sein muss... obwohl überall noch versteckte targaryens auftauchen können, beispielsweise dieser dunkelstern, der mycella angegriffen hat soll ja aussehen wie ein valyrier und auch daario hab ich da im verdacht, da er sich immer die haare färbt und seine augen teilweise als fast violett bezeichnet werden...
das jon einer der köpfe sein wird, halte ich allerdings für sehr wahrscheinlich, einmal wegen seiner vermutlichen abstammung, aber auch, weil er ständig in melisandres feuern auftaucht. obwohl sie sich ja allem anschein nach mit stannis geirrt hat, sehe ich das trotzdem als zeichen, dass jon im kampf gegen die weißen wanderer einen besonderen platz einnimmt.

Offline FG15

  • Edain Team
  • Begleiter der grauen Schar
  • *****
  • Beiträge: 3.391
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #24 am: 26. Jul 2013, 22:43 »
Was meiner Meinung nach auch noch für Jon spricht sind ein paar Elemente aus der Verfilmung. Irgendwo wurde mal gesagt, dass diejenigen, die die Serie verfilmen ein paar tiefere Einblicke in den Weiterlauf der Geschichte bekommen haben. Dementsprechend fallen mir 2 Stellen auf aus der ersten Staffel, direkt in Folge 2.

Zum einen sagt Eddard zu Jon:
Zitat
Du hast nicht meinen Namen, aber du hast mein Blut.
Eddard hätte genauso sagen können, "aber du bist mein Sohn". Trotzdem kommt nur der Blutband vor.
Anschließend verspricht Eddard Jon diesem einmal von seiner Mutter zu erzählen. Gerade, dass er dies nie getan hat widerspricht dem allgemeinem Bild von Eddard. Wenn er schon die Schande begangen hat einen Bastard zu gebähren, warum hat er dann nicht die Ehre diesem Sohn den Namen seiner Mutter zu verraten.

Außerdem gibt es die Szene mit dem Gespräch zwischen Robert und Eddard beim Essen, welches im Buch so nie vorkommt, wo gerade noch einmal verdeutlicht wird, dass Eddard soetwas wegen der Ehre eigentlich nie getan hätte. Und Eddard verrät selbst seinem besten und treuestem Freund den Namen der Frau nicht. Gerade Robert den Namen zu verraten, der so viele Frauen gehabt hat, wäre nichts schlimmes gewesen, wenn Jon wirklich ein ganz normaler Bastard war.

Offline Tar-Palantir

  • Held von Helms Klamm
  • ***
  • Beiträge: 1.219
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #25 am: 15. Aug 2013, 01:31 »
So, ich bin heute endlich auch mit dem 10. Band durch und habe jetzt mal einen Blick in diesen Thread geworfen.

Ich war auch echt geschockt bei dem letzten Jon-Kapitel. Aber wirklich glauben konnte ich es nicht. Dafür ist er einfach zu wichtig. Wie soll denn der Kampf gegen die Anderen ordentlich geführt werden, wenn nur noch "Deppen" bei der Nachtwache sind?

In die Richtung Rhaegar und Lyanna habe ich bisher noch gar nicht gedacht. Das ist für mich eine völlig neue Theorie, aber sie gefällt mir sehr gut  xD
Dass Tyrion einer der Drachenköpfe ist glaube ich allerdings nicht. Er mag davon träumen, zu fliegen und mag Drachen lieben, aber ich denke eher, dass er vielleicht ein bisschen Lehrer werden könnte mit seinem Wissen über Drachen.
Irgendwo sagt doch irgendwer (ich glaube diese Lennister-Frau von dem Frey, der Schnellwasser kriegt), dass Tyrion Tywins eigentlicher Sohn und Erbe ist. Jaime und Cersei würden eher zu den Geschwistern von Tywin passen, aber die Schläue usw. von Tywin wäre einzig in Tyrion. Wie Daenerys und Tyrion zu einander stehen werden, weiß man ja noch nicht. Aber mit Jon und Aegon scheint er sich ja schon ziemlich gut zu verstehen. Ich gehe deshalb mal davon aus, dass er recht viel mit dem dreiköpfigen Drachen zu tun hat und auf seiner Seite steht.

Was Stannis angeht: Ich glaube auch nicht, dass man auf diese Art und Weise von Stannis Tod erfahren würde. Dem würde Martin schon einen etwas besseren Abgang geben, als von seinem Tod in einem Brief mitzuteilen.
Schließlich kam gerade dieser Typ aus Braavos bei ihm an. Der kam aus Tiefwald Motte und brachte wahrscheinlich die Nachricht mit, dass Arnolf Karstark ein Verräter ist.
Und dass der verkrüppelte und schwache Theon allein vor Stannis und Bolton davongekommen sein soll, dazu noch mit Jeyne Pool, ist für mich sehr schwer zu glauben.
Ich gehe mal davon aus, dass Stannis noch lebt, nur bleibt fraglich ob mit oder ohne Heer. Und dass Ramsay Jon aus irgendeinem Grund nach unten locken wollte. Vielleicht weil er weiß, dass er Robbs Erbe ist und weil er ihn deshalb aus dem Weg haben wollte.

Ich mag neben Tyrion, Jon und Daenerys außerdem noch Jaime ganz gern. Am Anfang war er natürlich der Feind, aber letztlich ist er auch nur der Sklave seines Hauses  und seiner Liebe zu Cersei gewesen. Und wenn ich die Kapitel, die aus seiner Sicht erzählen, lese, kommt er mir ziemlich sympathisch rüber, während sich mir bei Cersei die Nackenhaare sträuben. Dann sind natürlich noch Davos, Barristan, Arya und Bran Sympathieträger. Wobei ich bei Arya noch immer davon ausgehe, dass sie irgendwo in Braavos auf Syrio Forel trifft und ihre Lehrstunden bei ihm fortsetzt. :D


Offline Eandril

  • RPG Team
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.821
  • Don't be afraid
    • Eandril bei Steam
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #26 am: 15. Aug 2013, 08:41 »
Ich persönlich genieße es immer ein bisschen, wenn Cersei die ein oder andere kleine Niederlage erleidet... und raufe mir immer wieder die Haare, wenn sie doch nicht endgültig besiegt wird.

Offline Wisser

  • Waldläufer Ithiliens
  • ***
  • Beiträge: 1.426
  • Blut, Eisen, Bourbon und Zitrone...wo ist Freitag?
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #27 am: 15. Aug 2013, 10:47 »

Im übrigen bin ich der Ansicht, Karthago müsse zerstört werden.
Tröller!! XD

[spoiler2=DEIN TEXT]SPOILERINHALT[/spoiler2]

Das Leben präsentiert unsl drei Möglichkeiten:

1. Gut sein
2. Gut werden
3. Aufgeben und Aussteigen

Ich bin für einen Adult-Bereich in der MU...mit Scotch und Zigarren xD

Offline Eandril

  • RPG Team
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.821
  • Don't be afraid
    • Eandril bei Steam
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #28 am: 15. Aug 2013, 11:39 »
Ist mir noch nie in den Sinn gekommen, aber für völlig ausgeschlossen halte ich es nicht. Allerdings ist es meiner Meinung schon ziemlich unwahrscheinlich, und zwar unwahrscheinlicher als die Targaryen-Theorie.

Offline Prinz von Dol Amroth

  • Edain Team
  • Held von Helms Klamm
  • *****
  • Beiträge: 1.237
Re:Das Lied von Eis und Feuer (mit Theorien und SPOILERN)
« Antwort #29 am: 15. Aug 2013, 12:31 »
@Wisser
Das ist ja sehr abwägig und weit hergeholt. Von einer Geburt wurde nichts gesagt, aber sie ist in einem blutdurchnässten Bett gestorben. Ich halte es für deutlich wahrscheinlicher, dass Jon der Sohn von Rhaegar ist, da es viel mehr Hinweise dafür gibt.

Ich habe mir noch mal den 5. Band (wenn man von 10 bisherigen ausgeht) durchgelesen und in den einem Arya Kapitel, wo sie mit Harwin und den anderen Geächteten des Blitzlordes unterwegs ist, treffen die ja eine kleine weiße Frau, die besondere Träume hat. Mir sind ein paar Bedeutungen nicht ganz klar.
"Ich träumte, ich sähe einen Schatten mit einem flammenden Herzen, der einen goldenen Hirsch erschlägt, ja." Ich denke, dass kann nur die Szene sein, wo Stannis Schatten Renly ersticht, auch wenn die schon längst passiert war zu der Zeit, wo es die Frau sagt.
"Ich träume von einem Mann ohne Gesicht, der auf einer schwankenen, schwingenden Brücke wartete. Auf seiner Schulter hockte eine ertrunkene Krähe, der Seegras von den Flügeln hing." Das ist mir nicht ganz klar. Es könnte was mit Balon Graufreud zu tun haben, da er ja auch auf einer Brücke gestorben ist und das Wort ertrunken deutet ja auch auf die Eisenmänner hin. Mit Krähe könnte Euron Graufreud, gennant Krähenauge gemeint sein, der zufälligerweise direkt 2 Tage nach Balons Tod auftauchte, von dem er, solange Balon lebe, verbannt wurde. Aber der Ausdruck "ohne Gesicht" passt ja gar nicht dazu. Der gehört zu dem Haus von Schwarz und Weiss oder zu den gesichtlosen Mödern, was aber beides nicht passt.
"Ich träume von einem rauschenden Fluss und einer Frau, die ein Fisch war. Tot trieb sie dahin mit roten tränen auf den Wangen, aber als die Augen aufschlaug, oh, da bin ich voller Schrecken aufgewacht."
Ich denke, dass damit Catelyn gemeint ist, die anscheined auch erst tot war, aber trotzdem noch weiter existiert.

Im 5.Band im Brankapitel gibt es auch eine Stelle, von der ich denke, dass sie eine tiefere Bedeutung hat. Jojen und Meera erzählen Bran die Geschichte von dem Pfahlbaummenschen der die Eng verließ um die Insel der Gesichter (Götterauge) zu besuchen. Danach ging dieser nach Harrenhal, wo ein Turnier stattfindet, und wo er mitmachte. Ich denke dieser Pfahlbaummann ist ganz klar Jojen und Meeras Vater, aber trotzdem sehe ich keine tiefere Bedeutung dadrinnen. Ich denke, dass Martin, diese Geschichte nicht ohne Grund erzählen lässt. Auch fragen die beiden Geschwister mehrmals nach, ob Eddard sie Bran wirklich nicht erzählt habe, was auch auf eine große Bedeutung hindeutet.
Ich bin der selbst ernannte Herrscher, oberster Befehlshaber und noch vieles anderes von Dol Amroth
oft in tunngle zu finden