28. Mär 2017, 15:51 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: FanFiktion  (Gelesen 1392 mal)

Offline Gimleux

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 20
  • Denn wildes Wachstum heißt auch Krebs!
FanFiktion
« am: 21. Jun 2014, 18:58 »
Hallo liebe Modding-Unionler,
es würde mich mal interressieren wie ihr so zu FanFiktions steht. Pure Zeitverschwendung oder echt Lesenswert. Auch Empfehlungen sind gerne gesehen.


Ich persönlich bin da gespaltener Meinung. Man muss meines Erachtens viel Schrott aussortieren um ein paar wenige Gute zu finden. Aber diese gibt es auch und da lohnt sich der Aufwand doch meistens.

Grüße,
Gimleux

Offline Der Dunkle König

  • Wächter Caras Galadhons
  • **
  • Beiträge: 776
  • Er, der in Macht ersteht
Re:FanFiktion
« Antwort #1 am: 21. Jun 2014, 19:08 »
Es gibt wirklich sehr gute Fanfiction, aber der aller größte Teil ist echter Müll. Das dauert, bis man eine plausible Handlung und einen guten Schreibstil findet, aber dann kann es sich schon lohnen.

"Außerhalb der Weltkreise werde ich niemanden verfolgen denn außerhalb der Welt ist nichts. Doch innerhalb der Welt werden sie mir nicht entkommen, bis sie in das Nichts eintreten."

Offline Saruman der Bunte

  • Held von Helms Klamm
  • ***
  • Beiträge: 1.279
  • Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie
Re:FanFiktion
« Antwort #2 am: 21. Jun 2014, 20:39 »
Rpg gobts ja hier, das ist nicht schlecht. Aber es gibt jede Menge Müll!


"Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmenden Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der bestirnte Himmel über mir, und das moralische Gesetz in mir."
                   -Immanuel Kant-

Dank an CMG für das Banner und den Avatar!

Offline Der Dunkle König

  • Wächter Caras Galadhons
  • **
  • Beiträge: 776
  • Er, der in Macht ersteht
Re:FanFiktion
« Antwort #3 am: 21. Jun 2014, 20:52 »
Ich habe mich mit dem RPG hier noch nicht so stark auseinandergesetzt. Es ist zwar sicher sehr gut, allerdings sehe ich die Handlung etwas kritisch. So wie ich das sehe, hat Sauron den Ring zurückbekommen, macht aber dennoch kaum Fortschritte im Erobern Mittelerdes. Ich hoffe, was ich sage stimmt. Das ist zwar verständlich, da man seinen Helden auch etwas Freiraum lassen will, aber eigentlich wäre jeder Widerstand gegen Sauron nur noch ein Witz.

"Außerhalb der Weltkreise werde ich niemanden verfolgen denn außerhalb der Welt ist nichts. Doch innerhalb der Welt werden sie mir nicht entkommen, bis sie in das Nichts eintreten."

Offline Saruman der Bunte

  • Held von Helms Klamm
  • ***
  • Beiträge: 1.279
  • Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie
Re:FanFiktion
« Antwort #4 am: 21. Jun 2014, 21:14 »
Ich habe mich mit dem RPG hier noch nicht so stark auseinandergesetzt. Es ist zwar sicher sehr gut, allerdings sehe ich die Handlung etwas kritisch. So wie ich das sehe, hat Sauron den Ring zurückbekommen, macht aber dennoch kaum Fortschritte im Erobern Mittelerdes. Ich hoffe, was ich sage stimmt. Das ist zwar verständlich, da man seinen Helden auch etwas Freiraum lassen will, aber eigentlich wäre jeder Widerstand gegen Sauron nur noch ein Witz.

Ja Niederlage am schwarzen Tor, usw.

Das Gedankenexperiment ist interessant aber naheliegend.


"Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmenden Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der bestirnte Himmel über mir, und das moralische Gesetz in mir."
                   -Immanuel Kant-

Dank an CMG für das Banner und den Avatar!

Offline Gimleux

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 20
  • Denn wildes Wachstum heißt auch Krebs!
Re:FanFiktion
« Antwort #5 am: 22. Jun 2014, 15:42 »
So wie ich das sehe, hat Sauron den Ring zurückbekommen, macht aber dennoch kaum Fortschritte im Erobern Mittelerdes. [...] Das ist zwar verständlich, da man seinen Helden auch etwas Freiraum lassen will, aber eigentlich wäre jeder Widerstand gegen Sauron nur noch ein Witz.
Hehe, da hast du recht. Wäre ich Sauron mit Ring würde ich keine Diener senden, um Mittelerde zu unterjochen, sondern einfach selbst hinmarschieren.

Grüße,
Gimleux

Offline Saruman der Bunte

  • Held von Helms Klamm
  • ***
  • Beiträge: 1.279
  • Es gibt nichts Praktischeres als eine gute Theorie
Re:FanFiktion
« Antwort #6 am: 22. Jun 2014, 15:46 »
Ne, wenn du Sauron wärst würdest du nicht das riskieren, was im 2ten Zeitalter passiert ist. Auch wenn Sauron in Edain ein Massenvernichter ist, war das von Tolkien
sicher nicht so gewollt, obwohl ich es gut finde, da es sehr feelingreich ist.


"Zwei Dinge erfüllen das Gemüt mit immer neuer und zunehmenden Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: Der bestirnte Himmel über mir, und das moralische Gesetz in mir."
                   -Immanuel Kant-

Dank an CMG für das Banner und den Avatar!

Offline Gimleux

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 20
  • Denn wildes Wachstum heißt auch Krebs!
Re:FanFiktion
« Antwort #7 am: 22. Jun 2014, 18:17 »
Gut, könnte durchaus sein, dass Sauron aus seinen Fehlern gelernt hat. Er könnte aber ja aber anstelle von Saurons Mund o.A. als Heerführer mitgehen um die Moral anzupassen, sich dabei aber im Hintergrund der Schlacht halten. Bin mir nicht sicher ob er da seinen Hauptmännern so viel (zu)traut. Aber ich glaub wir schweifen bisschen vom Thema ab  [ugly]

Grüße,
Gim