22. Aug 2018, 06:25 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Festungs-Brecher für alle Rassen  (Gelesen 14698 mal)

Manuel2811

  • Moderator
  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 185
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #30 am: 7. Apr 2009, 09:12 »
WENN es sich ohne allzu großen Aufwand umsetzen, modellieren und einbauen lässt dann sind wir nach langem Überlegen und einigen Vorschlägen von euch natürlich nun zu folgendem Entschluss gekommen:


Rohan:
Baumbart (Voraussetzung: Entthing ; Buildtime: 300 Sek ; Kosten: 10000)
Er wird nun anstelle von einem ganz normalem Helden der Festungs-Brecher werden. So hat seine Rolle als "stärkster" Ent nun auch eine tiefgründigere Bedeutung.

Gondor: (ja freut euch  :D )
Tribok (Voraussetzung: Außengehöftspot ; Buildtime: 300 Sek ; Kosten: 15000)
Das Katapult wird eine große Reichweite haben und kann nur gegen Mauern, Tore und Mauerupgrades eingesetzt werden. Es wird zudem einen großen Grundschaden gegen gerade genanntes haben, allerdings mit einer sehr langsamen Schussrate. Genaueres zum Thema Health etc über dieses Ding werden wir wohl erst nach Abschluss klären können.

Lothlorien: ??????????


Mordor:
Grond (Voraussetzung: Belagerungswerke Lvl 3 ; Buildtime: 300 Sek ; Kosten: 15000)
Er bleibt eig schon so wie er es schon immer war (also vor EM 6.0) nur mit dem Unterschied das er nun auch Mauern und Mauerupgrades angreifen kann. Einziges das sich ändert ist, dass er ab sofort nicht mehr durch viele Sägewerke billiger gemacht werden kann.

Isengard:
Minen-Karren (Voraussetzung: Belagerungswerke Lvl 3 ; Buildtime: 300 Sek ; Kosten: 15000)
Ein langsamer, mit Minen beladener Karren. Außerdem wird er lange brauchen bis man ihn zur Sprengungsvorbereitung absetzen kann. Grund dafür ist, dass er im Vergleich zu den anderen Festungsbrechern einmalig EINEN GROSSEN Schaden auf einmal austeilen wird, jedoch NUR gegen Mauern, Tore und Mauerupgrades. Gezündet werden kann er später NUR von einem Berserker.

Khazad-Dum:
Gebirgstroll (Voraussetzung: Troll-Höhlen-Uprade ; Buildtime: 250 Sek ; Kosten: 10000)
Ein riesiger Troll, welcher fairnesshalber nur gegen Mauern, Tore und Mauerupgrades eingesetzt werden kann. Da die meisten Spieler im Vergleich zu den anderen Rassen eine Trollhöhle auch bauen würden ohne sofort auf eine Belagerung auszusein wird für diesen Festungs-Brecher vorher ein Upgrade nötig sein, welches in der Rüstkammer erworben werden kann (Kosten: 5000 ; Buildtime: 50 Sek). Es wird ein reiner Nahkampf-Troll werden, welcher weder mit Steinen, noch mit Baumstämmen aufrüstbar ist.


Zu allen Festungsbrechern möchten wir natürlich noch allgemeine Sachen anmerken:

-Jeder Festungsbrecher besitzt eine sehr hohe Gesundheit sowie Schadensresistenz gegen so ziemlich alles. Sie brauchen lange, sie kosten schweineviel Geld also sollte der Spieler der sie einsetzt auch die Möglichkeit haben mit ihnen erfolgreich eine Belagerung durchführen zu können. Denn es sei nach wie vor angemerkt, dass es eigentlich NUR Sinn macht sich solch einen Festungsbrecher zu kaufen, wenn mit allen anderen Belagerungsmitteln (welche wesentlich schneller und billiger sind) das Einnehmen erfolglos bleibt.

-Jeder Festungsbrecher wird über einen Lifetimer verfügen, sprich nach einer bestimmten Ablaufzeit stirbt dieser. Grund dafür ist, dass man ein solch "unverwundbares" Gerät nicht dauerhaft auf einer Map besitzen sollte. Hier sprechen wir auch explizit Matches ab 2vs2 an, bei denen es irgendwie ungerecht wäre mit nur einem Festungsbrecher mehr als eine Base zu knacken.

-Jeder Festungsbrecher ist gegen eine gut verteidigte Base gedacht, jedoch ist hier vorrangig der Gondor-Bunker gemeint. Uns ist bewusst, dass es auch mit Mordor möglich ist zu bunkern. Allerdings können wir uns in dieser Sache wirklich nicht um jeden einzelnen möglichen Punkt kümmern. PRIMÄR sind die Festungsbrecher den Usern als Fun gedacht, schon allein um bei einer langen Map-Controll nochmals die Möglichkeit zu haben für seine Mühen eine weitere Trophäe presentieren zu können ^^ Nach wie vor gilt jedoch, dass ein schnelles Belagern mit normalen Belagerungsmaschinerien immer noch der beste Schlüssel zum Sieg sein wird.


Wir hoffen, dass ihr mit unserer Entscheidung in dieser Sache nun alle rundum zufrieden seid (ja Homer, ich weis...aber ich weigere mich einfach Tom Bombadil einzubauen) und bei Release euch diese Punkte und natürlich auch den Rest der Mod einmal anschauen werdet. Ich hoffe ihr seid auch froh, einmal eine richtige Konzept-Info von unserer Seite öffentlich bekommen zu haben. Wenn ihr lieb seid, gibt es sowas vielleicht demnächst öfters  ;)

So und jetzt lasst euch noch ne gute Lösung für Lothlorien einfallen bitte ^^

Greez

Manuel2811
Elvenstar Mod
Sollen Sie nur kommen!! Es gibt immer noch einen Coder im Elvenstar-Reich der noch nicht zu Staub zerfallen ist!!

Karottensaft

  • Eroberer Osgiliaths
  • ***
  • Beiträge: 1.730
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #31 am: 7. Apr 2009, 12:26 »
Wie gesagt:
Ein Riesenadler ... :D

Naja...
Wenn ihr damit einverstanden sein SOLLTET (:D) dann mache ich auch ein Konzept ^^

Rimli

  • Galadhrim
  • **
  • Beiträge: 721
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #32 am: 7. Apr 2009, 12:43 »
Ich find meine Idee mit den Tunnelbuddlern bei den Orks ja besser (Troll ist irgendwie unkreativ  [ugly]), aber es ist ja eure Mod. ;)
Bei den Elben kann ich nur vorschlagen, dass evtl. Galadriel und Elrond zusammen mit ihren Ringen einen starken Wasser-Luft-Zauber wirken könnten. Damit der wirklich nur in Härtefällen eingesetzt wird sind einige Bedingungen zu erfüllen:
- 15000 Rohstoffe zur Finanzierung von Nachforschungen in alten Archiven (Dienstleistung kostet Geld... ^^)
- Elrond und Galadriel müssen erst Kräfte für diesen Zauber sammeln (Aufladezeit) und haben dann nur eine Bestimmte Zeitspanne die "Konzentration" um diesen Zauber zu wirken. (So wird man eurem System mit den Zeitspannen gerecht)

BornForKorn

  • Gesandter der Freien Völker
  • **
  • Beiträge: 379
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #33 am: 7. Apr 2009, 12:54 »
Dann würde ich gleich Macht der Drei Ringe machen ;)
Haters love me cuz I'm on a boat!

Estel

  • Gardist von Meduseld
  • ***
  • Beiträge: 1.072
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #34 am: 7. Apr 2009, 13:33 »
Dann würde ich gleich Macht der Drei Ringe machen ;)

Blöd nur dass Gandalf den dritten Ring hat und der bei Gondor ist...

Manuel2811

  • Moderator
  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 185
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #35 am: 7. Apr 2009, 14:06 »
Ich find meine Idee mit den Tunnelbuddlern bei den Orks ja besser (Troll ist irgendwie unkreativ  [ugly]), aber es ist ja eure Mod. ;)
Bei den Elben kann ich nur vorschlagen, dass evtl. Galadriel und Elrond zusammen mit ihren Ringen einen starken Wasser-Luft-Zauber wirken könnten

Ja aber du musst auch bedenken das es schwierig ist für sowas ein "Ich bin ein dicker Festungsbrecher" Vorzeigeobject zu finden. Mit der Sache der Helden, diese möchte ich eig vermeiden aus ihnen einen Festungsbrecher zu machen. Es sollte bei allen Rassen eine eigene, unabhängige Einheit sein.
Sollen Sie nur kommen!! Es gibt immer noch einen Coder im Elvenstar-Reich der noch nicht zu Staub zerfallen ist!!

No1Gamer

  • Gastwirt zu Bree
  • **
  • Beiträge: 121
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #36 am: 7. Apr 2009, 16:18 »
Und trotzdem haste bei Rohan Baumbart genommen ...  [ugly] ^^
And Remember!!! Respect is everything!!!

Adamin

  • Edain Ehrenmember
  • Vala
  • *****
  • Beiträge: 9.863
  • Und das Alles ohne einen einzigen Tropfen Rum!
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #37 am: 7. Apr 2009, 16:31 »
Baumbart ist damit ja kein regulärer Held mehr, sondern geht komplett in das Festungsbrecher-System ein.
Grond ist schließlich auch eine Art Held, trotzdem würde ihn niemand mit Gandalf oder Lurtz gleichsetzen.

Hmm, welche Richtung würdest du denn bei den Elben bevorzugen Manu? Sollte der Festungsbrecher da auf rohe Kraft gehen wie bei den anderen, oder käme da auch etwas magisches in Frage?

Manuel2811

  • Moderator
  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 185
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #38 am: 7. Apr 2009, 17:03 »
Solange es Sinn macht, den anderen in gewissen Weisen ähnelt und da nicht nur irgend ne poblige Mini-Einheit ankommt die plötzlich Erdbeben beschwört ist mir erstmal jeder Vorschlag recht. So Sachen wie "Ein Magier der die Wände zum Einsturz bringt" halte ich einfach für dämlich. Wenn wir soweit ausholen könnte ich Isengard auch gleich nen Drachenschlag geben und Mordor nen Meteoritenhagel ausm Weltall *mal wieder über SuM II lach muss* ^^
Sollen Sie nur kommen!! Es gibt immer noch einen Coder im Elvenstar-Reich der noch nicht zu Staub zerfallen ist!!

Adamin

  • Edain Ehrenmember
  • Vala
  • *****
  • Beiträge: 9.863
  • Und das Alles ohne einen einzigen Tropfen Rum!
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #39 am: 7. Apr 2009, 17:16 »
Wenn es über brachiale Gewalt geht, könnte ich mir eine große Balliste denken, die wie der Gondor-Tribok auf den Siedlungsplots gebaut werden kann.

Elben und Belagerungsgeräte sind ja immer so ne Sache. Dabei denke ich persönlich, dass eine "elegante" Balliste noch immer am Möglichsten ist.

Estel

  • Gardist von Meduseld
  • ***
  • Beiträge: 1.072
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #40 am: 7. Apr 2009, 17:44 »
Ich hätte ne Idee für Lorien:

Basiert auch auf den Gehöftsplots und hat etwas mit Galadriel zu tun.

Das ganze stellt sich so dar:

Auf dem Plot wird einer Art Podest gebaut.

Auf dieses kann man Galadriel stellen.

Daraufhin gibt es als Fähigkeit einen verheerenden Sturm oder meinetwegen auch einen Steinschlag...

Um diesen Sturm auszulösen, muss Galadriel nun ihre Inneren Kräfte sammeln
Dargestellt wird dies durch ein Upgrade namens "Sturmeswut", dass man nun am Podest erforscht.

Dieses Upgrade gibt es natürlich zu einem gesalzenen Preis...

nachdem Galadriel auf dem Podest steht und man das Upgrade gekauft hat, kann man die Kraft nun freilassen und welche Naturgewalt auch immer ( muss in SuM1 realiserbar sein)  entfesselt.

Allerdings nur eine bestimmte Zeit lang

Vexor

  • Edain Ehrenmember / MU Ehrenuser
  • Bezwinger der Toten
  • *****
  • Beiträge: 3.918
  • Die Feder ist oft mächtiger als das Schwert
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #41 am: 7. Apr 2009, 18:20 »
@ darklord ich glaub das geht auch nicht in die Richtung, was sich Manu vorgestellt hat
Mit der Sache der Helden, diese möchte ich eig vermeiden aus ihnen einen Festungsbrecher zu machen. Es sollte bei allen Rassen eine eigene, unabhängige Einheit sein.


~ RPG-Leiter & Moderator ~

No1Gamer

  • Gastwirt zu Bree
  • **
  • Beiträge: 121
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #42 am: 7. Apr 2009, 20:27 »
Zu den Elben passt einfach nichts brachiales oder gewaltiges. Elben sind elegante Waldwesen, die denk ich auch nicht so gerne in den Krieg ziehen.

Also würde irgendein Zauber für die Elben am besten passen. Oder halt nen Ent, aber das hat ja Rohan schon. Andere glaubwürdige Möglichkeiten gibt es einfach nicht.
And Remember!!! Respect is everything!!!

Sauron, Herr der Erde

  • Elronds Berater
  • **
  • Beiträge: 343
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #43 am: 7. Apr 2009, 20:34 »
Die Elben könnten doch einen Diener Yavannas(Silmarillion Seite 30 ab Zeile 1) machen wie wäre das. Ich arbeite gerade an dem Modell (habe schon 2 gelöscht weil es nicht gut aus sah) ist sehr schwer.
Gib mir eine Armee die Mordors würdig ist. Mit Total War und Mittelerde in die Schlacht.



Gestern standen wir noch vorm Abgrund heute sind wir einen Schritt weiter.

Adamin

  • Edain Ehrenmember
  • Vala
  • *****
  • Beiträge: 9.863
  • Und das Alles ohne einen einzigen Tropfen Rum!
Re: Festungs-Brecher für alle Rassen
« Antwort #44 am: 7. Apr 2009, 22:23 »
Was mir heute Mittag noch eingefallen ist: Wir könnten es so wie beim alten Jericho lösen.  xD

Im Buch Josua des alten Testaments heißt es, dass die Stadtmauern von Jericho durch den Klang von sieben Posaunen zum Einsturz gebracht wurden.
Wikipedia sagt dazu, dass es sieben "Schofaren" waren. Ich kenn diese Dinger auch erst, seit ich den Artikel gesehen hab:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schofar

Daraus könnte man doch etwas machen.
Das "Horn der Valar" oder vielleicht "Tulkas' Horn"
Entweder auf dem Siedlungsplot, oder vielleicht auch als bewegliche Belagerungseinheit.
In einem verzierten Holzgestell ist ein riesiges gedrehtes Horn festgehalten. Das Ganze sollte so ungefähr der Größenordnung von Grond ensprechen.
Der Brecher hat massigen Gebäudeschaden, und falls er beweglich ist: mittelkleine Reichweite (also nicht so weit wie ein Katapult, aber es muss auch nicht direkt vor dem Gebäude stehen. Vielleicht halbe Legolas-reichweite?)
« Letzte Änderung: 7. Apr 2009, 22:24 von Adamin »