3. Dez 2020, 18:18 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Balancediskussion Mordor  (Gelesen 24069 mal)

Caun

  • Edain Unterstützer
  • Knappe Rohans
  • ***
  • Beiträge: 942
  • Come on! Shoot faster! Just a little bit of energy
Re: Balancediskussion Mordor
« Antwort #60 am: 31. Aug 2016, 01:18 »
Außerdem möchte ich noch eine Preisreduzierung von Mordors Orkspeeren vorschlagen. Sie kosten momentan 300, obwohl sie absolut hundsmiserabel sind. Darum ist Mordor auch zwingend auf Trolle und/oder Cirith Ungol angewiesen, um Reiter zu kontern. Wenn man Orkspeere jetzt auch 200 setzt und ihre Stärke so lässt, passt es erstmal zu Mordors Thema (ganz viel und ganz billig) und die Speere treten auch nicht in direkte Konkurrenz zu CU, die stärker sind und später kommen, dafür aber auch nicht unbegrenzt rekrutiert werden können.

+1

Orkpiken sind eindeutig die schwächsten Standardpiken. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob bei ihnen ein Fehler unterlaufen ist, denn

Gondorpiken 
Leben: 320HP*15 = 4800HP Gesamt
Crushrevenge: 160*15 = 2400 Damage Gesamt

MordorOrkPiken
Leben: 180HP*20 = 3600HP Gesamt
Crushrevenge:  84*20 =1680 Damage Gesamt

Entweder man ändert hier noch was an den Werten oder verbilligt sie, da es effektiver ist kostenlose Orks zu bauen als für 300 ein Orkpikenbatt

-------------> Edain Multiplayer Discord <-------------
 

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.504
Re: Balancediskussion Mordor
« Antwort #61 am: 31. Aug 2016, 01:25 »
Mordors kostenpflichtige Orkeinheiten sind tatsächlich zu schwach momentan, hatte ich bereits für eine Stärkung auf dem Schirm :)

Die Grond-Vorschläge sind nur logisch und sinnvoll, das kann man gerne so machen.
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

Halbarad

  • Edain Betatester
  • Held von Helms Klamm
  • ***
  • Beiträge: 1.253
Re: Balancediskussion Mordor
« Antwort #62 am: 19. Jan 2017, 01:59 »
Ich würde gerne Vorschlagen, dass Ringsauron bei seinem Tod auf einem geringem Level wenig bis keinen Schaden macht, sondern Feinde nur wegschleudert.
Ich weiß nicht ob ich das weiter begründen muss, Sauron ist der am frühesten verfügbare Ringheld und erhält bei seinem Tod - wenn er an gleicher Stelle bleibt und kein feindlicher Ringheld ihm zuvorkommt - den Ring direkt wieder. Und ansonsten ist er schon durch seinen Angriffsschaden stark genug. Von daher: Auf Level 10 kann er gerne alles in seinem Umkreis vernichten, aber bitte nicht auf Level 1.

War mir heute in einem KI-Spiel aufgefallen, in welchem ich Sauron nicht ganz besiegen konnte, bevor er den Ring bekam. Eine Sekunde später verstarb er also gemeinsam mit dem Ring und riss meine Schwerter mit sich in den Tod.

Seleukos I.

  • Edain Balancetester
  • Gesandter der Freien Völker
  • ***
  • Beiträge: 387
Re: Balancediskussion Mordor
« Antwort #63 am: 20. Aug 2018, 18:41 »
Hallo zusammen,
ich möchte vorschlagen Kankra zu nerven. Damit meine ich nicht man sollte sie gegen Helden, Schwertkämpfer oder Kavallerie schwächen, sondern ihren Trampelschaden senken. Momentan onehittet sie Amgmarzuchtmeister und sogar Beorninger (in Menschenform), wenn sie sie "überreitet".
https://www.youtube.com/watch?v=SwrDzc9M0A0
min 11,40   hier sieht man schön ihren Schaden gegen Beorninger.

Im Gegenzug könnte man von mir aus gerne ihren Schaden bzw. ihren Flächenschaden dezent anheben.   

Wie seht ihr das? Findet ihr diesen hohen Trampelschade zu ihr passend?

mfG
Seleukos I.

Firímar

  • Edain Betatester
  • Orkjäger vom Amon Hen
  • ***
  • Beiträge: 851
  • Tapferkeit und Ehre sind unbesiegbar.
Re: Balancediskussion Mordor
« Antwort #64 am: 20. Aug 2018, 20:27 »
Wusste gar nicht dass der so stark an :o Sollte auf jeden Fall geändert werden.
Schwanenritter for the win. #Imrahil

Lust auf Edain Special Maps? Schau mal bei mir auf YT vorbei: https://www.youtube.com/channel/UCDYsaWTY6ReeDFGd3vcsrsw

Join noch heute dem Edain MP Discord! https://discord.gg/GmGUVN6

"Frieden ohne Gesetze bedeutet Anarchie; Gesetze ohne Frieden bedeuten Tyrannei"
Tanya von Degurechaff

Snens

  • Edain Balancetester
  • Thain des Auenlandes
  • ***
  • Beiträge: 47
  • Zieh den Rucksack aus, wenn du mit mir redest!
Re: Balancediskussion Mordor
« Antwort #65 am: 25. Aug 2020, 18:12 »
Hallo zusammen,
ich mach gerade paar einfach gehaltene balance-Vorschläge für jedes Volk.
Ziel ist es, die jeweilige Fraktion fairer zu gestalten und besonders dem jeweiligen Spieler mehr Variationen zu bieten, damit sollen vor allem so gut wie nie gesehene Möglichkeiten attraktiver gestaltet und dominierende Optionen ordentlich geschwächt werden.
Die Vorschläge sind mit Absicht simpel gehalten; natürlich sind kreativere Lösungswege oftmals angebrachter/besser (z.B. Helden neu gestalten anstatt einfach Preis zu senken), aber davon kann man von einem Modding team ja auch nicht zu viel verlangen.

Einheiten
Gebirgstroll: 20% weniger Rüstung gegen Lanzenstiche (sterben momentan fast nur,
                   wenn sie durch die Lanzenträger laufen)
Trommlertroll: Preis 1200 => 900

Helden
- Mollok: Preis 2200 => 2000 (ist seitdem er im Trollkäfig ist riskanter zu bauen, da er nicht wiederbelebt werden kann, wenn der Trollkäfig abgerissen wird)
- Gorthaur: Festung: 30% längere Zeit zwischen den Blitzen

Spellbook
- Aufseher rufen: 2 Aufseher => 1 Aufseher
                          -20% Cooldown (der 1er Spell carried bei Mordor einfach schon
                          komplett das EG)
- Seine tödlichsten Diener: Ringjäger-Erweiterung bei Nazguls Preis: 1000 => 500
- Banner des roten Auges: -20% Cooldown
- Rufe die Horde: Kosten 7 => 5, eventuell auch längere Verweildauer
- Der Hammer der Unterwelt: Grond +20% Leben

Sonstiges
- Kampftrollausrüstung: Preis 400 => 300
- Belagerungshammer/Angriffskeule/Trollschwert: Preis 300 => 200
- Machtausbau
          - "Kontrolliere alle neun Ringgeister" ersetzen durch "Kontrolliere mindestens
            10 Siedlungen gleichzeitig"
          - "Erforsche Macht Vergangener Zeitalteroder Grond" ersetzen durch "Schalte
            mindestens 7 Spellbook-Fähigkeiten frei" (damit nicht immer straight zu
            Gorthaur gerusht wird, sondern auch unübliche billigere Fähigkeiten
            genommen werden)


Ich freu mich selbstverständlich auf euer Feedback

Smeargollum

  • Edain Balancetester
  • Elbischer Pilger
  • ***
  • Beiträge: 175
  • #teamfish
Re: Balancediskussion Mordor
« Antwort #66 am: 26. Aug 2020, 12:31 »
Hallo Snens!
Zu den Trollen:
Ich würde ihnen nicht weniger Rüstung gegen Piken geben, sondern eher ihren Schadensbuff rückgänig machen, den sie in 4.5.3 bekommen haben und zudem den random Furchteffekt entfernen, der immer wieder dafür sorgt, dass Piken den Troll nicht angreifen und dieser so machen kann was er will. Wenn man die Rüstung gegen Piken senken würde, würde das auch dafür sogen, dass man off-host fast nicht auf sie gehen könnte, denke ich, und das wäre auch sehr Schade.
Trommlertrolle sind eigentlich schon stark genug, da sie sehr viel aushalten, sehr viele Einheiten mit dem Standardangriff unwerfen, einen Furchteffekt und eine starke Führerschaft haben, daher würde ich den Preis bei 1200 lassen.
Die Trollrüstung und -waffen für die Kampftrolle können aber gerne billiger werden, da sie aktuell nicht sehr gut sind.

Zu den Helden:
- Mollok billiger zu machen klingt gut.
- Die Gorthauer Festung was zu nerfen ist auch nötig, aber ich glaube kaum, dass es genug wäre weniger Blitze schlagen zu lassen. [uglybunti]

Zu dem Spellbook:
- Ich persönlich würde es vorziehen, wenn die Aufseher einen nicht so starken Buff geben würden, als nur noch einen zu beschwören, wenn sie aktuell zu stark sind.
- Was das Ringjägerupgrade angeht bin ich der Meinung - Lieber zu schwach als zu stark - denn man muss bedenken, dass man damit z.B. gegen Imla sehr schnell viel Schaden machen kann oder generell auch heroische Einheiten sehr schnell töten kann.
- Ich finde den Bannerspell aktuell eigentlich ganz gut wie er ist. Wie sehen denn die andere Leute das?
- Ruf der Horde und Grond können gerne etwas besser werden, da sie aktuell eher sehr unbeliebt sind.

Zu dem Machtausbau:
Ich denke die von dir vorgeschlagenen Änderungen würden es dem Mordorspieler nur ermöglichen noch schneller an sein op-lg zu kommen. 10 Farmen hat man ja mal schnell besetzt und Mordor braucht so einen Buff aktuell mMn nicht.

Vin55

  • Edain Betatester
  • Gastwirt zu Bree
  • ***
  • Beiträge: 105
Re: Balancediskussion Mordor
« Antwort #67 am: 1. Sep 2020, 06:50 »
Ich finde die Einheitenänderungen gut, mit der Ausnahme der Trommlertrolle, diese sind auch sehr gut, auch wenn man sie selten sieht, geben ja eine Führerschaft und Furcht für den Gegener, und werfen Piken um ^^.  Die Aufseher würde ich eher auf 1 Runtersetzten, dadurch wird der Machtausbau auch verlangsamt.
Sonst der Machtausbau sollte so bleiben, vieleicht das Sauron Level für Nazgul auf die ersten 2 beziehen, da man zurzeit sehr leicht auf 10 kommt auch ohne Trolle und Katapulte, dank der Vorposten. Grond sollte auf jeden Fall besser werden, vielleicht einen Tik schneller auch?
Die fliegen Nazgul sollten nicht umbedingt billiger werden, da sie wenn der Gegner keine Bogen hat, (kann vorkommen ich weiß^^) super stark sind und wie gesagt Imla gegen Mordor noch schlechter macht als Matchup.
Sonst aber eher der Meinung das Mordor nach wievor, zu gut ist, und ein bisschen twerk braucht.

MfG,

Vin55

Vin55

  • Edain Betatester
  • Gastwirt zu Bree
  • ***
  • Beiträge: 105
Re: Balancediskussion Mordor
« Antwort #68 am: 22. Nov 2020, 00:11 »
Hi,

ich hätte ein Vorschlag einmal zu den Nazgul und den Heldenleveln die sie geben und zu Cirith Ungol Einheiten und ihre freie CP.

Ich würde dafür sprechen, Nazgul und den Mund von Sauron, wie lvl 5 Helden von anderen Fraktionen XP geben zu lassen. Zurzeit geben sie nur 30xp was für Helden extrem wenig ist und für die anderen Fraktionen auch unfähr ist. Sie leveln umsonst und ohne Risiko geben, aber auch keine Level für die andere Fraktion.

Nun zu Cirtih Ungol Einheiten. Diese sind sehr stark und kosten keine CP. Dabei handelt es sich um Elite-Einheiten. Meiner Meinung nach ist diese Kombination sehr stark und ein weiterer Grund, warum Mordor so stark ist auch im early game. Ich würde die CP auf die hälfte der normalen Cp für diesen Einheitentyp anheben. Sie wären immer noch sehr starke Einheiten, die auch nicht so viel CP einnehmen, aber sie können im early bis midgame nicht am CP Upgrade vorbei gespamt werden.

Sonst würde ich auch beim Flammen Sauron den Radius der Flammen reduzieren, und die Grabunholde bei der schwarzen Schleier Fähigkeit rausnehmen. Die Fähigkeit ist eh schon stark genug und die Grabunholde sind ein bisschen zu viel.

Mit freundlichen Grüßen,

Vin55


Seleukos I.

  • Edain Balancetester
  • Gesandter der Freien Völker
  • ***
  • Beiträge: 387
Re: Balancediskussion Mordor
« Antwort #69 am: 22. Nov 2020, 11:32 »
Zu den Nazgul und Saurons Mund: Ja, ich stimme dir zu, es würde sicher Sinn machen, wenn sie mehr Erfahrung gäben (idealerweise abhänig von ihrem Level bzw. Saurons Level). Allerdings denke ich nicht, dass das das größte Problem ist, das Mordor momentan hat^^


Ob Cirith Ungol Einheiten CP kosten sollten bin ich mir ehrlich gesagt nicht sicher. Ja, es ist sehr stark, dass Mordor Eliteeinheiten im Wert von 900CP ohne CP bekommen kann (das wurde noch verstärkt dadurch, dass mit 4.5 die max CP von 1800 auf 1500 reduziert wurden), andererseits kosten die normalen Orks ja auch 60 CP, genauso viel wie  z.B. Gondorsoldaten oder Zwergenhüter obwohl sie ja, gerade im späteren Spiel, deutlich schlechter sind.

Was Sauron angeht stimme ich dir zu, dafür, dass er im Grunde ein wandelndes Tech-Gebäude ist macht er zu viel Schaden. Seine Flammenwand hast du ja schon angesprochen, aber ich denke auch, dass sein Standartangriff (Schattenform) gegen Fernkämpfer oder leichte Einheiten zu gut ist. Ob die Grabunholde, jetzt da sie keinen Flächenschaden mehr machen, immer noch zu stark sind weiß ich nicht, ich finde die anderen Sachen (Flammenwand, Schattenangriff) schlimmer :D

MfG
Seleukos