13. Dez 2017, 11:52 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Select Boards:
 
Language:
 

News:



Autor Thema: Ausbau Isengarts  (Gelesen 4599 mal)

Offline Firímar

  • Verteidiger Morias
  • **
  • Beiträge: 529
  • Tapferkeit und Ehre sind unbesiegbar.
Re: Ausbau Isengarts
« Antwort #45 am: 3. Okt 2016, 20:18 »
Hm, wenn man Isen im EG stärkt, sollte man es im MG/LG schwächen, weil es sonst immer ein sehr starkes Volk ist. Da eine schwächung im LG für mich nicht umsetzbar ist, bin ich DAGEGEN
Der Krieg hat erstaunlich viel Ähnlichkeit, mit einem Bordell, was in Flammen steht.
Rittersporn in Andrzej Sapkowski´s Hexerreihe.

Du willst im Multiplayer mit anderen Spielern spielen bzw.  suchst Spieler, die so stark sind wie du? Komm auf unseren Discordserver. Wir bieten dir täglich Spiele aller Art über Gameranger /Tunngle und Hamachi an und würden uns freuen, auch dich begrüßen zu können. Hier ist der Link für unseren Discordserver: https://discord.gg/pSjnaJT
Bei Rückfragen einfach eine PM schicken ;)

Offline Mogat

  • LPS-Sieger
  • Elbischer Pilger
  • *****
  • Beiträge: 167
Re: Ausbau Isengarts
« Antwort #46 am: 3. Okt 2016, 20:30 »
Isengart hat momentan ein sehr starkes EG, eines der stärksten sogar.
Das LG ist dagegen im Moment eher schwach.


Cogito, ergo sum

Offline ljosdos

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Ausbau Isengarts
« Antwort #47 am: 3. Okt 2016, 20:37 »
Hm, wenn man Isen im EG stärkt, sollte man es im MG/LG schwächen, weil es sonst immer ein sehr starkes Volk ist. Da eine schwächung im LG für mich nicht umsetzbar ist, bin ich DAGEGEN
Sind die höheren Upgrade-Kostenfür Gebäude, das Fehlen der Schildträgerkombination und der Zeitverlust durch das Bauen der Arbeiter keine Schwächung im Mid- und Lategame.
 Wie würdest du denn das Konzept abändern oder liegt dir alleine schon die ganze Grundidee nicht? bin für jede Kritik und jeden Vorschlag offen.

Isengart hat momentan ein sehr starkes EG, eines der stärksten sogar.
Das LG ist dagegen im Moment eher schwach.
lustig meiner Erfahrung nach ist es genau andersrum aufgrund der Möglichkeit alles zu reduzieren, alles doppelt und dreifach zu upgraden bis zu dem Punkt an dem man gar nicht mehr verlieren kann, der Überwirtschaft, usw.

Offline DaGeggo

  • Edain Balancetester
  • Gesandter der Freien Völker
  • ***
  • Beiträge: 395
  • A subba Sach!
Re: Ausbau Isengarts
« Antwort #48 am: 4. Okt 2016, 13:34 »
Deine Vorschläge ändern die komplette spielweise Isens, wie sie lange ausgearbeitet wurde. Das wäre zwar nicht zwingend schlimm, jedoch ist Isen momentan ein LG Volk, das am Amfang durchaus Schwächen haben soll. Die starke Wirtschaft sowie Upgrades und die stärkste Verbilligung tragen dazu bei. Auch ist es beabsichtigt, dass Isen keine heroischen Einheiten hat, anstelledessen gibts die starke Infanterie und die Kombohorden, die sie extrem verbessern.




Geh nun und stirb auf die Weise, die dir die beste deucht.

Offline LAlbi

  • Hobbit
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Ausbau Isengarts
« Antwort #49 am: 9. Okt 2016, 12:17 »
Ich stimme ljosdos in seinem ausbaukonzept grundlegend zu. Vor allem aus folgendem Grund: Ich verstehe, dass Isengard eine Lategamefraktion ist und daher einige Schwächen im earlygame beabsichtigt und wichtig für das Balancing sind, aber nach meiner Erfahrung ist es einem halbwegs guten Spieler nahezu immer möglich Isengard mit jeder anderen Fraktion früh genug in die eigene Basis zurückzudrängen, dass man mit Isengard kaum dazu kommt Uruk-hai bauen zu können bevor man schon praktisch verloren hat.
Das liegt daran, dass man sich entweder sehr stark auf earlygame Einheiten wie Dunländer und Späher festlegen muss, die dann spätenstens wenn der gegner die ersten upgrades bekommt zerrissen werden, da sie selbst wenn überhaupt nur seehr schwer zugriff auf ähniche upgrades bekommen, oder man spart sehr früh auf die Uruks und kann deshalb nicht genug Einheiten produzieren um sich auf der map zu behaupten.
Mit Kav verschlimmert sich dieses Problem noch, da man als Isengard erst wesentlich später zugruff auf Speerträger bekommt, als die meisten Fraktionen auf Kav, sodass man dieser dann ziemlich hilflos ausgeliefert ist.

Offline Elendils Cousin 3. Grades

  • Edain Balancetester
  • Turmwache
  • ***
  • Beiträge: 1.911
  • German, Motherfucker! Do you speak it?
Re: Ausbau Isengarts
« Antwort #50 am: 9. Okt 2016, 12:30 »
Dunländer und Warge sind im EG eine sehr potente Kombination. Dunis harassen und klauen dem Gegner Ressen, Warge schalten feindliche Schwerter aus, die sie abfangen sollen. Wenn der Gegner auf Speere geht, hälst du die Dunländerproduktion aufrecht und erforscht in deiner Warggrube das Stufe 2-Upgrade, wenn er auf Kavallerie geht holst du dir noch ein zweites oder drittes Bat Warge und upgradest dann. Während das Upgrade erforscht wird, baust du eine Urukgrube.

#TeamElendil

Offline LAlbi

  • Hobbit
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Ausbau Isengarts
« Antwort #51 am: 9. Okt 2016, 12:34 »
Noch ein Vorschlag in  eigener Sache , der sich sowohl mit dem vorgeschagenen, als auch mit dem bestehenden System Isengards kombinieren ließe. Es geht dabei mehr ums Optische:
Man könnte das Aussehen von Isengards Base vom Ausbauzustand von Produktionsgebäuden und Wirtschaft abhängig machen. Dies würde verdeutlichen dass Isengard das neu erschlossene Land im Lager erst nach und nach entnaturalisiert und Isdustriealisiert. Konkret könnte man den Boden der Base zu Spielbeginn nicht grau sondern wie der normale Boden auf der Map aussehen lassen, also zunächst die Bodentexturen an dieser Stelle garnicht überschreiben, sondern dies erst in beispielsweise 2 Stufen tun:
Wenn alle Gebäude im Durchschnitt auf Stufe 2 sind den Boden etwas Grau machen, etwa so wie zur Zeit die Base aussieht.
Wenn alle Gebäude auf Stufe 3 sind könnte man das design vielleicht an das der Map Isengard(verflucht) anlehnen.
Das ist nur eine Idee die mir gerade kam und ich weiß nicht ob das progammiertechnisch überhaupt möglich ist, aber Vielliecht inspiriert es euch ja ;)