17. Nov 2018, 12:03 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Dol Guldur - Storyline  (Gelesen 4693 mal)

--Cirdan--

  • RPG Team
  • Lehenfürst
  • ***
  • Beiträge: 2.300
  • Beiträge: 2.217
Dol Guldur - Storyline
« am: 14. Aug 2015, 22:06 »
Hier nun einmal der gewünschte Thread für Diskussionen zur Belagerung von Dol Guldur.

Wie in Aldburg bei der Ratsversammlung beschlossen wurde, zieht ein Heer aus Elben und Menschen in die Schlacht und kämpft vereint mit den unter Sarumans Kontrolle stehenden Orks gegen Saurons Diener in Dol Guldur.
Wie die Schlacht ausgeht ist bislang unbekannt und auch viele Details sind noch nicht ausgearbeitet. Zu Vorschlägen, auch von nicht mitschreibenden RPG'lern oder Mitlesern sind wir offen.

Zugehörigkeiten:   Freie Völker  ,  Weiße Hand  ,  Rotes Auge

Beteiligte Charaktere:
Cyneric (Fine)
Aivari (Eru)
Alfward (Kolibri)
Eddy Weingarten (Cirdan)
Bijan (Rohirrim)



Heerführer und ihre Heere:
Glorfindel, Oberbefehlshaber der Truppen der freien Völker und Kommandant der Elben Bruchtals.
Thranduil, Anführer der Elben des Waldlandreiches.
Erkenbrand, Hauptmann der Rohirrim.
Elfhelm, Hauptmann der Rohirrim.

Saruman, Oberbefehlshaber der Kreaturen des Nebelgebirges.
Helluin (Thorondor), Hauptmann der Dunedain des Nordens.
Kra'suk (Tom Bombadil), Hauptmann der Orks von Moria.

Ein Nazgûl, Oberbefehlshaber der Armeen Dol Guldurs.
Varakhôr (Fine), Fürst der Schwarzen Númenorer.


Weitere beteiligte Personen:
Irwyne (Thorondor)
Antien (Adamin)
Elea (Thorondor)

Laedor (Eandril)
Fred (Cirdan)
Lucianus (Círdan)


Unerwartete Verstärkung:
Glóin, Flüchtling von Erebor.
Bofur, Flüchtling vom Erebor.

Burin (Kolibri8)


Gefangene in Dol Guldur:
Bard II., ehemaliger König von Thal.
Narvari (Eru)




Auf den neusten Stand gebracht
« Letzte Änderung: 30. Aug 2016, 11:11 von --Cirdan-- »

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #1 am: 17. Aug 2015, 08:41 »
Ja, nun geht es bald richtig los :)

Zu Beginn noch Mal die Fakten:
  • Im Kriegsrat zu Aldburg wurde ein Bündnis zwischen Saruman und den Anführern der Rohirrim, den Elben von Imladris und Thranduils Waldlandreich (im Exil) geschlossen. Durch die Einnahme Dol Guldurs soll Saurons Macht im Norden ein schwerer Schlag versetzt und der Weg für die Rückeroberung des Waldlandreichs im Düsterwald frei gemacht werden.
  • Thranduil und die meisten seiner Waldelben unterstützen Saruman am meisten, da er ihnen die Rückkehr in ihre Heimat in Aussicht stellt. Die Elben von Imladris und die Rohirrim hegen noch deutliches Misstrauen gegen Saruman, sehen ihn jedoch als das geringere Übel an und hoffen auf eine Schwächung Saurons durch den Feldzug.
  • Das Heer der Elben und Menschen steht unter dem Oberbefehl Glorfindels. Weitere Kommandanten sind Thranduil, Erkenbrand und Elfhelm, die je einen Teil des Heeres in der Schlacht leiten sollen.
  • Saruman hat die Orks des Nebelgebirges bewaffnet und Lothlórien eingenommen. Außerdem unterstützen ihn die Dúnedain des Nordens sowie die meisten Dunländer. Seine Kontrolle über Eriador gilt zwar noch nicht als gefestigt, dennoch wird sein Heer von dort aus mit Vorräten und Handwerkern beliefert.
  • Die Dúnedain dienen Saruman nicht alle freiwillig, bei einigen sind die wahren Überzeugungen noch unklar. Saruman hat die Familien jener, die sich gegen ihn ausgesprochen haben als Geiseln genommen.
  • In Dol Guldur ist eine starke Ork-Garnison unter dem Befehl eines der Ringgeister stationiert (jedoch nicht Khamûls, welcher sich ja im Erebor befindet). Varakhôr von Durthang, ein hochrangiger Schwarzer Númenorer, steht direkt unter dem Ringgeist in der Befehlskette und hat das Ostufer des Anduins befestigen lassen.
  • Nach dem Abmarsch aus Aldburg kampiert das Heer der Elben und Menschen nun eine Weile auf der Ebene von Celebrant, südlich von Lothlórien und östlich vom Südrand des Düsterwaldes. Die Heerführer agieren mit größter Vorsicht und wollen sich nicht zu raschen und unüberlegten Aktionen hinreißen lassen.

Ab hier gilt Spoileralarm, meine Überlegungen für das weitere Vorgehen wären folgende:

Wie Cirdan bereits schrieb freuen wir uns natürlich über Anregungen, Vorschläge und Ideen. :)
Ein Einstieg in die Storyline bietet sich momentan an, das Heerlager der Elben und Menschen sollte relativ einfach zu finden sein da es auf der flachen und nahezu baumlosen Ebene schon von weitem zu sehen ist. In Lórien selbst müsste ein Reisender entweder eine gute Tarnung/Verkleidung haben oder einer der Diener Sarumans (ob freiwillig oder nicht) sein, beispielsweise ein Dúnadan des Nordens oder wie Eddy ein Breeländer.
« Letzte Änderung: 17. Aug 2015, 11:39 von Fine »

--Cirdan--

  • RPG Team
  • Lehenfürst
  • ***
  • Beiträge: 2.300
  • Beiträge: 2.217
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #2 am: 17. Aug 2015, 11:02 »
Mal kurz zwei Anmerkungen.
Khamul ist nicht in Rhun, sondern im Erebor.
Dass Helluin Saruman freiwillig folgt, ist unbestätigt.

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #3 am: 17. Aug 2015, 11:47 »
Du hast Recht, Khamûl hatte ich irgendwie noch im Kopf in Rhûn eingeordnet, da ja dort Pläne gegen ihn geschmiedet werden. Ich hab's angepasst.

--Cirdan--

  • RPG Team
  • Lehenfürst
  • ***
  • Beiträge: 2.300
  • Beiträge: 2.217
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #4 am: 6. Okt 2015, 14:21 »
Hat Saruan eigentlich auch Kriegstrommel im Gepäck? Fände ich ganz passend für den Angriff auf Dol Guldur.

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #5 am: 6. Okt 2015, 15:52 »
Da die meisten seiner Orks aus Moria stammen würde eine Kriegstrommel durchaus Sinn ergeben (Trommeln in der Tiefe, und so weiter ;) )

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #6 am: 26. Jan 2016, 20:35 »
Man möge mir den Doppelpost verzeihen.

Ich finde es spitze, dass hier inzwischen Verstärkung in Form von Alfward und Aivari eingetroffen ist. Ursprünglich hatte ich befürchtet, den Feldzug im Alleingang angehen zu müssen... :)

Das Heer Glorfindels hat nun Dol Guldur erreicht und bereitet sich auf die Belagerung vor, die (sobald alle teilnehmenden Charaktere eingetroffen sind) auch bald beginnen soll.
Meine Fragen dazu wären:
- In welcher Form soll der elbische Verräter Laedor auftreten?
- soll die Belagerung eher Tage oder lieber mehrere Wochen dauern?
- Wünscht ihr euch weitere Auftritte des feindlichen Heerführers (den ihr selbstverständlich alle verwenden dürft)?

Der Orkhäuptling Kra'suk sollte ggf. auch noch in Erscheinung treten.
Außerdem wäre es natürlich zunächst wichtig, dass auch das Heer Sarumans bei Dol Guldur eintrifft.

--Cirdan--

  • RPG Team
  • Lehenfürst
  • ***
  • Beiträge: 2.300
  • Beiträge: 2.217
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #7 am: 28. Jan 2016, 18:24 »
Zitat
Außerdem wäre es natürlich zunächst wichtig, dass auch das Heer Sarumans bei Dol Guldur eintrifft.
Grade geschehen :)

Zitat
- In welcher Form soll der elbische Verräter Laedor auftreten?
- soll die Belagerung eher Tage oder lieber mehrere Wochen dauern?
- Wünscht ihr euch weitere Auftritte des feindlichen Heerführers (den ihr selbstverständlich alle verwenden dürft)?
-weiterhin als Verräter, würde ich vorschlagen. Wobei Laedor sich wohl von den Elben fernhalten sollte.
-können von mir aus schon einige Tage mehr sein.
-du meinst deinen Ork? Ist mir egal :P

Zitat
Der Orkhäuptling Kra'suk sollte ggf. auch noch in Erscheinung treten.
Ja,Kra´suk wird bestimmt erwähnt.

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #8 am: 29. Jan 2016, 13:11 »
Grade geschehen :)

Exzellent. Trotzdem würde ich gerne noch abwarten bis Alfward angekommen ist.
Aivari ist in Glorfindels Lager, richtig?

1) weiterhin als Verräter, würde ich vorschlagen. Wobei Laedor sich wohl von den Elben fernhalten sollte.
2) können von mir aus schon einige Tage mehr sein.
3) du meinst deinen Ork? Ist mir egal :P

1) dann hält er sich wahrscheinlich eher im Lager Sarumans auf, würde ich sagen.
2) alles klar, dann dürfen die die Belagerungsmaschinen Sarumans allerdings nicht zu effektiv sein, sonst könnte er ja einfach innerhalb weniger Stunden einfach alles zu Klump schießen  xD
3) Varakhôr ist kein Ork sondern ein Mensch ^^

--Cirdan--

  • RPG Team
  • Lehenfürst
  • ***
  • Beiträge: 2.300
  • Beiträge: 2.217
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #9 am: 30. Jan 2016, 01:33 »
3) Varakhôr ist kein Ork sondern ein Mensch ^^
Genau xD [ugly]

Eru

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 192
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #10 am: 30. Jan 2016, 15:17 »
Aivari ist in Glorfindels Lager, richtig?

Richtig. Cirdan hat mir gegenüber schon erwähnt, dass es in Glorfindels Heer noch andere Zwerge gibt. Aivari würde sich dann (erstmal) denen anschließen bzw. von den Heerführern dieser Einheit zugeteilt werden. Für ihn zählt erstmal nur sich unter den Zwergen im Heer umzuschauen, ob die Zwerge nach denen er sucht, sich unter denen befinden. Da das nicht der Fall ist, er aber durch die ganzen Hinweise die Vermutung kriegt, dass sein Vater und dessen Begleiter von Orkspähern überrumpelt und gefangen wurden (um nach Dol Guldur gebracht zu werden), schließt er sich dem Trupp vorerst trotzdem an.

So war meine bisherige Überlegung. Alfward scheint ja nun auch einige Zwerge im Gepäck zu haben, was sicherlich auch ganz interessant für Aivari ist, der ja immer noch die Hoffnung haben kann, dass sein Vater doch nicht nach Dol Guldur verschleppt wurde.

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #11 am: 12. Feb 2016, 13:31 »
Ich habe jetzt im neusten Post nochmal explizit alle Charaktere und NPCs nach Dol Guldur verschoben. Die Belagerung hat begonnen, was natürlich nicht heißt, dass Alfward und Co. nicht noch dazu stoßen dürfen. Fühlt euch frei, entweder auf die aktuelle Situation zu reagieren (Nazgûl in der Luft, Katapulte scheinbar wirkungslos) oder aber auch einfach zu beschreiben, was eure Charaktere gerade in den Kriegslagern tun.

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #12 am: 29. Feb 2016, 08:36 »
So ihr Lieben,

Die Belagerung ist im vollen Gange, mir jedoch stellt sich gerade eine wichtige Frage zu der ich gerne eure Meinungen hören würde.
Der derzeitige Angriff ist der erste Versuch (vor allem Sarumans), die Festung zu erstürmen.
Eigentlich würde ich gerne nicht direkt erfolgreich sein wollen. Jetzt sind ja gerade die meisten Charaktere erst eingetroffen und ich fände es schön, noch etwas Zeit zu haben, miteinander zu interagieren (Cyneric freut sich immer über nette Gesprächspartner ;) ). Deswegen würde ich momentan eher dazu tendieren, diesen ersten Angriff scheitern zu lassen und die Belagerung noch etwas fortzusetzen.
Wir könnten natürlich auch die Interaktionen der Charaktere auf das Ende der Belagerung verschieben (also sie quasi danach stattfinden lassen). Mindestens zwei wichtige Ereignisse stehen uns jedoch noch bevor, da will ich jetzt noch nicht zuviel verraten.
Wie seht ihr das? Wollt ihr die Belagerung lieber so schnell wie möglich über die Bühne bringen oder möchtet ihr eure Charaktere erst einmal ankommen und verschnaufen lassen, Zeit für Austausch haben und dann gemeinsam den Sturmangriff wagen?

--Cirdan--

  • RPG Team
  • Lehenfürst
  • ***
  • Beiträge: 2.300
  • Beiträge: 2.217
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #13 am: 29. Feb 2016, 12:55 »
Ich bin eher für Letzteres. Der Angriff kann gerne auch noch ein bisschen Dauern und vielleicht ziehen sich die Elben und Menschen ja bei Nacht jetzt erstmal ein Stückchen zurück...

kolibri8

  • Moderator
  • Veteran von Khazad-Dûm
  • ***
  • Beiträge: 636
  • Geschichtsstudent und künftiger Schülerschreck.
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #14 am: 29. Feb 2016, 16:11 »
Deswegen würde ich momentan eher dazu tendieren, diesen ersten Angriff scheitern zu lassen und die Belagerung noch etwas fortzusetzen.

Ich eben so. Belagerungen dauern lange. Saruman und Sauron mögen ihre Orks zwar verpulvern können. Die Elben und Menschen sollten aber deutlich vorsichtiger sein. Eine Festung zu stürmen ist schließlich kein Zuckerschlecken. Vor allem dann nicht, wenn Sarumans Maschinen es nicht schaffen Breschen in die Mauern zu schlagen. Die meisten Verluste haben immer die Angreifer zu tragen. Von daher würde ich tatsächlich dafür plädieren, dass ein Erstürmen der Festung erst in Erwägung gezogen wird, wenn Nachrichten über das Ostlingsheer eintreffen.

Außerdem fände ich es einfacher, wenn Alfward und seine Leute nicht mitten im Schlachtgetümmel zu den Rohirrim stoßen, sondern während einer "Feuerpause".
RPG:
1. Char Alfward bei Dol Guldur.
2. Char Qúsay in Aín Sefra.

Das Wiki zum RPG. Schaut mal ruhig vorbei ;).

Neu im RPG und Probleme mit dem Namen? Schickt mir einfach 'ne PM ;).

Geschichtsfragen? Hier gibt's Antworten.

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #15 am: 1. Mär 2016, 11:10 »
Alles klar. Ich habe den ersten Angriffsversuch jetzt zunächst zumindest aus Cynerics Sicht beendet, ihr könnt aber natürlich gerne noch aus Sicht eurer Charaktere beschreiben, wie der erste Angriff ausgeht.

Außerdem fände ich es einfacher, wenn Alfward und seine Leute nicht mitten im Schlachtgetümmel zu den Rohirrim stoßen, sondern während einer "Feuerpause".

Dafür habe ich soeben die Vorraussetzungen geschaffen und Erkenbrand zum Waldrand geschickt. Da können Alfward & Co. auf die Anführer der Rohirrim treffen und ihre Absichten erklären.
« Letzte Änderung: 1. Mär 2016, 11:20 von Fine »

kolibri8

  • Moderator
  • Veteran von Khazad-Dûm
  • ***
  • Beiträge: 636
  • Geschichtsstudent und künftiger Schülerschreck.
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #16 am: 1. Mär 2016, 17:45 »
Ok.

Wenn ich das richtig sehe ist auch Cyneric dabei, oder? Willst du das Treffen schreiben, soll ich oder schreiben wir das wie üblich gemeinsam?
RPG:
1. Char Alfward bei Dol Guldur.
2. Char Qúsay in Aín Sefra.

Das Wiki zum RPG. Schaut mal ruhig vorbei ;).

Neu im RPG und Probleme mit dem Namen? Schickt mir einfach 'ne PM ;).

Geschichtsfragen? Hier gibt's Antworten.

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #17 am: 1. Mär 2016, 18:23 »
Ja, genauso hatte ich das vor. Da mir das gemeinsame Schreiben letztes Mal sehr viel Spaß gemacht hat würde ich das vorziehen :)

--Cirdan--

  • RPG Team
  • Lehenfürst
  • ***
  • Beiträge: 2.300
  • Beiträge: 2.217
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #18 am: 12. Apr 2016, 12:02 »
Wer schreibt wie, wann, wo, was weiter?

kolibri8

  • Moderator
  • Veteran von Khazad-Dûm
  • ***
  • Beiträge: 636
  • Geschichtsstudent und künftiger Schülerschreck.
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #19 am: 12. Apr 2016, 12:50 »
Ich denke mal, dass die Zwerge ihren Tunnel anfangen sollten, das müsste mMn am ehesten Eru beschreiben.

PS: nur zur Info bei mir hat die Uni wieder angefangen, also bin ich Wochentags nicht mehr den ganzen Tag zu erreichen. ;)
RPG:
1. Char Alfward bei Dol Guldur.
2. Char Qúsay in Aín Sefra.

Das Wiki zum RPG. Schaut mal ruhig vorbei ;).

Neu im RPG und Probleme mit dem Namen? Schickt mir einfach 'ne PM ;).

Geschichtsfragen? Hier gibt's Antworten.

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #20 am: 12. Apr 2016, 13:28 »
Ja, da ich den letzten Teil geschrieben habe würde ich ungerne einen Doppelpost machen. Den Tunnel jetzt dann anzugehen finde ich gut, Glóin ist ja bereits unterwegs um die Nachricht an die übrigen Zwerge zu überbringen.

Ansonsten kann natürlich auch gerne wieder ein Post aus Eddys Sicht folgen, Círdan. Hast du Zeit/Lust? ;)

--Cirdan--

  • RPG Team
  • Lehenfürst
  • ***
  • Beiträge: 2.300
  • Beiträge: 2.217
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #21 am: 12. Apr 2016, 16:53 »
Ansonsten kann natürlich auch gerne wieder ein Post aus Eddys Sicht folgen, Círdan. Hast du Zeit/Lust? ;)
Lust - ja
Zeit - naja
Ideen - habe ich nur keine irgendwie grade...mir tut Eddy inmitten der Orkarmee voll Leid und ích könnt da grade nur davon schreiben wie Eddy Depressionen kriegt oder wieder einmal weglaufen will^^

Eru

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 192
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #22 am: 13. Apr 2016, 14:23 »
Ach so, ich hatte angenommen, dass ihr noch etwas schreiben wollt, da ihr ja den Verlauf der Schlacht geplant habt bzw. Fine glaube ich mal sagte, es gebe noch 1-2 Dinge, die ihr stattfinden lassen wollt. Aber ich kann auch gerne weitermachen und euch überraschen, wie ich die Sache mit den Zwergen auflösen würde. ;)

Ich stecke allerdings auch diese Woche noch in meinen Zwischenprüfungen und ab nächste Woche bin ich 2 1/2 Wochen schulisch unterwegs und nur am Wochenende zu erreichen.
Kann sich also noch etwas hinziehen.
Ich würde aber auch nicht darauf bestehen, dass ich jetzt weitermache. Meinetwegen könnt ihr euch auch noch etwas von den Fingern schreiben, wenn es grade juckt :)
Die Sache mit dem Tunnel bzw. das geplante Einstürzen der Mauern, würd' ich hingegen schon gerne übernehmen.

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #23 am: 13. Apr 2016, 15:38 »
Ach so, ich hatte angenommen, dass ihr noch etwas schreiben wollt, da ihr ja den Verlauf der Schlacht geplant habt bzw. Fine glaube ich mal sagte, es gebe noch 1-2 Dinge, die ihr stattfinden lassen wollt. Aber ich kann auch gerne weitermachen und euch überraschen, wie ich die Sache mit den Zwergen auflösen würde. ;)

Die Sache mit dem Tunnel bzw. das geplante Einstürzen der Mauern, würd' ich hingegen schon gerne übernehmen.
´

Beides sehr gerne! :) Freue mich schon drauf zu lesen was du dir überlegt hast.
Ich denke wir können quasi als nächsten wichtigen Schritt den Tunnelbau nehmen, den du dann übernehmen würdest, Eru.
Falls die anderen Charaktere vorher noch persönliche Aktionen vornehmen möchten sehe ich da kein Problem, nur sollte eben die Belagerung an sich erst dann mit den Tunnelbau wieder voranschreiten.

Eddy könnte natürlich versuchen, an einen etwas weniger depressiven Ort zu gehen, Círdan ;)

Eru

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 192
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #24 am: 16. Apr 2016, 22:28 »
So, der Post ist tatsächlich doch schon fertig.
Wenn man einmal anfängt, dann kommt man irgendwie in den Flow und kann nicht mehr aufhören.

Ist leider recht lang geworden, aber da ich wohl für einige Zeit nicht nochmal posten kann, hoffe ich, dass das in Ordnung geht und er nicht zu langgezogen wirkt.

Natürlich ist wie immer (und dieses Mal besonders) nichts in Stein gemeißelt, da ich ja den Belagerungsverlauf relativ prägend weitergetrieben habe, mich allerdings nicht als strategisches Mastermind für Kriegsplanung bezeichnen würde und daher wohl möglich logische Unstimmigkeiten vorhanden sein könnten. (Wink in Richtung Historiker kolibri)

LG,
Eru

kolibri8

  • Moderator
  • Veteran von Khazad-Dûm
  • ***
  • Beiträge: 636
  • Geschichtsstudent und künftiger Schülerschreck.
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #25 am: 17. Apr 2016, 10:56 »
Im Großen und Ganzen gefällt mir das ganz gut. Hast du schön geschrieben ;).

*Klugscheißmodus an*
Allerdings das man sich extra zum Mauerfundament durch die Firste hochgräbt ist eigendlich nicht nötig.
Normal reicht es, die Mine unterhalb der Mauer einstürzen zu lassen, indem man die Stützbalken wegzieht oder diese verbrennt. ;)
Außerdem glaube ich nicht, dass es möglich wäre, an der Einsturzstelle selbst hinauszuklettern. Da dürfte eigendlich kein durchkommen sein.
*Klugscheißmodus aus*

Aber wie gesagt ein guter Post. :)
RPG:
1. Char Alfward bei Dol Guldur.
2. Char Qúsay in Aín Sefra.

Das Wiki zum RPG. Schaut mal ruhig vorbei ;).

Neu im RPG und Probleme mit dem Namen? Schickt mir einfach 'ne PM ;).

Geschichtsfragen? Hier gibt's Antworten.

Eru

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 192
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #26 am: 17. Apr 2016, 14:42 »
Da hast du völlig Recht. Mit beiden Punkten.

Habe sie beide mal angepasst (alles in den letzten drei Absätzen). Die Zwerge stecken nun die Stützbalken in Brand bzw. reißen sie ein und Aivari klettert durch ein anderes Loch, das durch den Einsturz in der Firste entsteht, an die Oberfläche.
Jetzt müsste es rund(er) sein :) Danke dir.

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #27 am: 27. Jul 2016, 14:00 »
Ihr Lieben,

Die Belagerung um Dol Guldur geht in die heiße Phase und ist zu einer großen Schlacht ausgeufert.

Nochmal kurz die aktuelle Situation zur Übersicht:

Der Innenhof Dol Guldurs wird vom Heer der freien Völker gehalten. Eine Verbindung nach draußen besteht durch die Bresche im westlichen Teil der Mauer, die durch die Tunnel der Zwerge verursacht wurde. Die Ork-Verteidiger Dol Guldurs haben sich in die Verliese und Festungsanlagen Dol Guldurs zurückgezogen, drohen jedoch die Elben und Menschen im Innenhof erneut anzugreifen sollten diese in ihrer Wachsamkeit nachlassen. Thranduil führt den Oberbefehl im Innenhof und postiert gerade Bogenschützen auf den noch intakten Mauern.

Die Armee Sarumans wurde von einem Entsatzheer aus Rhûn im Rücken angegriffen und kann daher ihren Verbündeten nur begrenzt beim Angriff auf die Festung helfen. Viele Ostlinge sind beritten. Von Saruman selbst gibt es momentan keinen klaren Aufenthaltsort. Das Lager der Freien Völker wurde bisher noch nicht Schauplatz der Kämpfe.

Aivari befindet sich noch in den Verliesen Dol Guldurs, zwar frei aber gezeichnet von den Ereignissen dort.

Glorfindel, Erkenbrand und Elfhelm beginnen gerade den Angriff auf den Bergfried/Hauptturm Dol Guldurs, an dessen Spitze sich der feindliche Kommandant und der Nazgûl befinden. Begleitet werden sie von Cyneric und den besten Kämpfern aus Glorfindels Heer.

Eddy ist der Schlacht sehr nahe, wird momentan jedoch noch von den Orks Sarumans beschützt.

Alfwards Aufenthaltsort ist momentan unbekannt.



Von meiner Seite aus steht jetzt als Nächstes der Kampf gegen den Nazgûl an. Wenn dabei noch jemand mitmachen möchte, sagt mir Bescheid. Falls außerdem noch Fragen offen sein sollten, postet sie hier in den Thread. Ich hoffe ich konnte die aktuelle Situation gut darstellen :)

--Cirdan--

  • RPG Team
  • Lehenfürst
  • ***
  • Beiträge: 2.300
  • Beiträge: 2.217
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #28 am: 25. Aug 2016, 16:56 »
Endlich, trotz des überaus guten Wetters, heute zum Weiterschreiben gekommen - hier

Dann beginnt wohl jetzt, mit Sieg in und um Dol Guldur, die nächste heiße Phase der Dol Guldur -Story. Darauf freue ich mich schon ganz besonders! Das wird so gut  (**)




Eddy ist der Schlacht sehr nahe, wird momentan jedoch noch von den Orks Sarumans beschützt.
*Uruks, Fine [ugly]

Eru

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 192
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #29 am: 29. Aug 2016, 22:53 »
Interessante Entwiicklung mit Saruman. Ich hatte sogar kurz gedacht jetzt wo er fast alle hochrangigen Anführer der freien Völker an einem Ort und den Rückzugsweg abgeschnitten hat, würde es eine noch fiesere Wende geben, aber das wäre dann wohl doch etwas zu voreilig gewesen :)
Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht.

Am Wochenende versuche ich noch einen Post fertigzustellen, der am Ende meines letzten ansetzt. Eigentlich hatte ich vor mich vorerst von der Dol Guldur-Story zu lösen, aber jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher. Werde den nächsten Post deshalb wohl nochmal offen enden lassen, sodass ich noch beide Möglichkeiten habe. Mal sehen :)

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #30 am: 30. Aug 2016, 08:36 »
Wer weiß was Saruman wirklich vorhatte als Glorfindel und Co. ihn im Innenhof der Burg antrafen ;) Die Gelegenheit die sich mit Bard ergeben hat war allerdings zu gut, um sie sich entgehen zu lassen. Aber keine Sorge, das was Círdan angedeutet hat steht uns noch bevor.

Eru

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 192
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #31 am: 9. Sep 2016, 10:31 »
Spannende Entwicklung mit Saruman. Da hat mich mein erster Eindruck doch nicht ganz fehlgeleitet.
Nur eine Sache ist mir auch nach mehrmaligem Lesen nicht ganz klar geworden: Sarumans Diener haben also versucht die Gefallenen in und um Dol Guldur zu "verspeisen". Haben Sie das nun getan, bevor sie ins Lager der freien Völker kamen oder war das nur eine Ankündigung?
Und wurden Sie dann daran gehindert, um größere Auseinandersetzungen zu vermeiden oder nicht?

Und wie konnte Saruman ernsthaft davon ausgehen, dass eine solche Vorgehensweise auf Zustimmung oder zumindest Toleranz innerhalb der freien Völker führt?  xD

Ansonsten finde ich auch noch sehr interessant, dass Cynerics Weg ihn offenbar auch in Richtung Rhûn führt. Da bietet sich doch bestimmt hier und da ein Treffen mit Aivari an, dessen nahe Zukunft ich ebenfalls dort sehe. Würde ihn allerdings eigenständig mit Inari dorthin kommen lassen, um deren Wechselbeziehung noch ein wenig auszubauen. Vielleicht kann man sich da treffen. Widerstandskämpfer klingt ebenfalls interessant. Möglicherweise lässt sich da auch eine neue Storyline aufbauen bzw. die alte Rhûn-Storyline aufgreifen?

Schön, dass es so fleißig weitergeht :)


Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #32 am: 9. Sep 2016, 11:13 »
Spannende Entwicklung mit Saruman. Da hat mich mein erster Eindruck doch nicht ganz fehlgeleitet.
Nur eine Sache ist mir auch nach mehrmaligem Lesen nicht ganz klar geworden: Sarumans Diener haben also versucht die Gefallenen in und um Dol Guldur zu "verspeisen". Haben Sie das nun getan, bevor sie ins Lager der freien Völker kamen oder war das nur eine Ankündigung?
Und wurden Sie dann daran gehindert, um größere Auseinandersetzungen zu vermeiden oder nicht?

Und wie konnte Saruman ernsthaft davon ausgehen, dass eine solche Vorgehensweise auf Zustimmung oder zumindest Toleranz innerhalb der freien Völker führt?  xD

Genaueres kann Círdan dir sagen, dessen Idee diese Ereignisse waren, aber wie Saruman selbst sagte scherte es ihn nicht wirklich, was mit den Gefallenen passiert und er vertraute darauf, mit der Macht seiner Stimme alle Einwände von Seiten der Freien Völker zu unterdrücken. Letzten Endes ist das Ende des Bündnisses für ihn kein vollständiger Verlust da die Elben Thranduils weiterhin auf seiner Seite stehen und er in Bard einen neuen Verbündeten gewonnen hat. Zusätzlich hat er nun Dol Guldur als neuen Stützpunkt unter seiner Kontrolle und damit Mordor und Sauron von ihren Verbündeten im Norden und Nordosten abgeschnitten.

Die Orks haben sich natürlich nur außerhalb des Heerlagers über die Gefallenen hergemacht. Saruman hatte sie nicht explizit dazu angewiesen, aber auch kein Verbot ausgesprochen.

Ansonsten finde ich auch noch sehr interessant, dass Cynerics Weg ihn offenbar auch in Richtung Rhûn führt. Da bietet sich doch bestimmt hier und da ein Treffen mit Aivari an, dessen nahe Zukunft ich ebenfalls dort sehe. Würde ihn allerdings eigenständig mit Inari dorthin kommen lassen, um deren Wechselbeziehung noch ein wenig auszubauen. Vielleicht kann man sich da treffen. Widerstandskämpfer klingt ebenfalls interessant. Möglicherweise lässt sich da auch eine neue Storyline aufbauen bzw. die alte Rhûn-Storyline aufgreifen.

Ich wollte sowieso demnächst dazu einen Informationspost schreiben, aber dass es nach dem Ende von Dol Guldur in Rhûn weitergeht war sowieso der langfristige Plan des RPG-Teams. Die dort bestehende Storyline wird aufgegriffen und durch neu in Rhûn eintreffende Charaktere weitergeführt. Mehr dazu dann aber beizeiten im entsprechenden Diskussionsthread.
Inarî ist übrigens eine sehr gelungene Figur die noch sehr mysteriös wirkt; ich hatte mich schon gefragt, ob du irgendwie von unseren Plänen gewusst hast als ich las dass sie Aivari in Richtung Rhûn bugsiert. Einem Treffen unserer Charaktere wäre ich auch sehr zugeneigt! Da wird sich sicherlich eine günstige Situation schaffen lassen.

--Cirdan--

  • RPG Team
  • Lehenfürst
  • ***
  • Beiträge: 2.300
  • Beiträge: 2.217
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #33 am: 10. Sep 2016, 01:32 »
Genaueres kann Círdan dir sagen
Ach so ist das, na gut  [ugly]

Zitat
Sarumans Diener haben also versucht die Gefallenen in und um Dol Guldur zu "verspeisen". Haben Sie das nun getan, bevor sie ins Lager der freien Völker kamen
Meiner Meinung nach geht aus den Texten nicht hervor, dass die Orks im Lager der Freien Völker sind. Viel mehr spielen die meisten Szenen an einer ehemaligen Katapultstellung Sarumans auf dem Schlachtfeld vor Dol Guldur, allerdings nahe am Heerlager.
Es muss sich wie folgt vorgestellt werden:
Nach der Schlacht beim Aufräumen des Schlachtfeldes bemerken Rohirrim, wie ihre toten Landsleute von Orks "verspeist" werden und wollen die Orks zum Aufhören bewegen. Dabei kommt es zum Streit und schließlich zum Kampf.
Unterbrochen wird der Kampf dann durch das Eintreffen der Heerführer und Sarumans.

Zitat
Und wie konnte Saruman ernsthaft davon ausgehen, dass eine solche Vorgehensweise auf Zustimmung oder zumindest Toleranz innerhalb der freien Völker führt?
Saruman hat jedwede Vorstellung verloren, was andere Völker interessieren könnte xD Er hat nur Blick auf den Kampf gegen Sauron.

Hoffe das beantwortet die Fragen. Wenn nicht, sag bescheid.

Eru

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 192
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #34 am: 10. Sep 2016, 11:39 »
Fragen sind damit nachvollziehbar geklärt. Vielen Dank.

Ich wollte sowieso demnächst dazu einen Informationspost schreiben, aber dass es nach dem Ende von Dol Guldur in Rhûn weitergeht war sowieso der langfristige Plan des RPG-Teams. Die dort bestehende Storyline wird aufgegriffen und durch neu in Rhûn eintreffende Charaktere weitergeführt. Mehr dazu dann aber beizeiten im entsprechenden Diskussionsthread.
Inarî ist übrigens eine sehr gelungene Figur die noch sehr mysteriös wirkt; ich hatte mich schon gefragt, ob du irgendwie von unseren Plänen gewusst hast als ich las dass sie Aivari in Richtung Rhûn bugsiert. Einem Treffen unserer Charaktere wäre ich auch sehr zugeneigt! Da wird sich sicherlich eine günstige Situation schaffen lassen.

Ich wusste tatsächlich nichts davon, dass es nach Dol Guldur mit der Storyline nach Rhûn weiter geht. Ich wusste aber natürlich, dass es da eine brach liegende interessante andere Storyline gab und hatte meine Pläne eher danach ausgerichtet. War allerdings auch meinerseits ganz spontan. Anfangs sollte es entweder nach Westen (Eriador -> Ered Luin, also Aivaris "echte" Heimat) oder Süden (Gondor -> Harad) gehen. Aber da im Osten noch nicht so viel passiert ist und es sich wegen der Einmischung Rhûns in die Dol Guldur-Storyline anbot, habe ich mich dann für diese Himmelsrichtung entschieden und auch Inari daran konzipiert. (Ihr Name wird übrigens laut kolibris Namensfindungs-Beitrag ohne Zirkumflex geschrieben. Habe mich für den rhûnischen (bzw. finnischen) Namen nämlich wieder an seiner großartigen Liste orientiert.)

Ich freue mich aber auch schon sehr auf Eddys Reisen in den Westen und generell die neuen Situationen im Düsterwald, Khazad-Dûm, Tharbad und Fornost. Er ist immer so herrlich naiv und unschuldig, muss sich aber mit den größten Übeln rumschlagen. Habe immer etwas Mitleid mit ihm :)

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.872
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Dol Guldur - Storyline
« Antwort #35 am: 12. Sep 2016, 15:11 »
Ich wusste tatsächlich nichts davon, dass es nach Dol Guldur mit der Storyline nach Rhûn weiter geht. Ich wusste aber natürlich, dass es da eine brach liegende interessante andere Storyline gab und hatte meine Pläne eher danach ausgerichtet. War allerdings auch meinerseits ganz spontan. Anfangs sollte es entweder nach Westen (Eriador -> Ered Luin, also Aivaris "echte" Heimat) oder Süden (Gondor -> Harad) gehen. Aber da im Osten noch nicht so viel passiert ist und es sich wegen der Einmischung Rhûns in die Dol Guldur-Storyline anbot, habe ich mich dann für diese Himmelsrichtung entschieden und auch Inari daran konzipiert.

Die Einmischung Rhûns ist genau das, was wir auch als Verbindungsglied zwischen den beiden Storylines geplant hatten. Saruman und co. gehen ja jetzt vorraussichtlich erst mal ihren eigenen Weg, nach Norden ins Waldlandreich, während Eddy in Richtung Heimat aufbricht. Alle anderen Charaktere (und natürlich auch Neueinsteiger) sind eingeladen, in Rhûn an der wiederbelebten Storyline teilzunehmen sobald wir die letzten Posts in und um Dol Guldur gemacht haben.

Dir, Eru, steht es natürlich frei, Aivari und Inari selbstständig und im eigenen Tempo nach Rhûn zu bringen. Cyneric ist ja zu Pferde und daher wahrscheinlich etwas schneller als Fußgänger. Ich denke mal, man wird sich dann aber spätestens in Gortharia wiedersehen :)