26. Mai 2018, 19:25 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Die Schlacht um Alera Submod  (Gelesen 5573 mal)

Joragon

  • Edain Team
  • Bündnisgenosse der Elben und Menschen
  • *****
  • Beiträge: 1.133
Die Schlacht um Alera Submod
« am: 11. Sep 2015, 15:55 »

Guten Tag MU!

Heute präsentiere ich euch das erste Update meiner Die Schlacht um Alera Sub-Mod für die Edain mod 4.0!

In ihr werdet ihr die Geschichte des Buches Codex Alera von Jim Butcher erleben können.
Das Team, welches die Mod erstellt besteht leider momentan nur aus mir, wer Lust hat zu helfen oder ins Team einzutreten kann mich gerne per PM kontaktieren. Da ich alleine bin ist Hilfe in jedem Bereich des Moddings willkommen.
Jetzt aber zur Mod selbst.

Da ich davon ausgehe, dass sehr wenige das Buch Codex Alera kennen werde ich die Welt und die Völker in dieser vorerst vorstellen.

Wer das Buch schon kennt, kann den Spoiler überspringen.

Soviel zur Aleranischen Armee.
Nun kommen wir zum eigentlichen Teil des Updates, welches zum einen die Modvorstellung als auch ein paar Designs der Soldaten beinhalten soll.

Hier seht ihr die Standardinfanterie der Aleranischen Armee:

Die Elite bilden natürlich die Ritter von denen ich euch hier die Ritter Ferrum, die Metallwirker zeige:

Außerdem ein erstes Gebäude:

Das Legionszelt


In meiner Mod wird man, spielt man als Volk Alera, über ein Legionslager verfügen, welches wie im alten Rom aufgebaut ist.
Jetzt stellt sich die Frage, wie sich das Legionslager und die zugehörige Legion finanziert, klassische Gehöfte würden ja keinen Sinn ergeben innerhalb eines Legionslagers.
Ein Wirtschaftsgebäude wird das Legionszelt sein. Es funktioniert wie das alte Sägewerk Isengards.
Demnach erscheinen dort nach Bauen 5 Legionare ohne Rüstung mit Axt in der Hand.

So, das wars von meiner Seite, ich hoffe euch hat das Update gefallen.
LG
Das Codex Alera Submod Team

Eomer der Verbannte

  • Grenzwächter Loriens
  • **
  • Beiträge: 655
  • Für Herr und Land!
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #1 am: 11. Sep 2015, 18:34 »
Der Submod klingt erstmal interessant, wobei mir die Welt/Fantasiewelt nicht bekannt ist.
Wird es nur ein Volk geben oder Mehrere?
Wird es Helden geben?
« Letzte Änderung: 11. Sep 2015, 19:38 von Eomer der Verbannte »
Was treiben ein Elb, ein Mensch und ein Zwerg hier in der Riddermark? Sprecht rasch!

Ehemaliger Name GF95

"Wer treu sich hält, der nimmer fällt!"
- Ardo von Eberstamm -

"Die Wahrheit ist eine Maske unter den Eigennutzen derer, die sie tragen. "
- Grauer Jäger -

"Ich mische mich nie in mein Leben ein. Bringt nur Probleme."
- Michael Garibaldi aus Babylon 5 -

Mein Youtube Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UC8OFmkV6RYbR0iFcHxK3sRg

Unter Discord zu finden als "GameFan95"

Gnomi

  • Edain Team
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 11.325
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #2 am: 11. Sep 2015, 18:47 »
Sieht auf jeden Fall schon Mal interessant aus. :)
Aber bist du sicher, dass das eine Submod ist? Für mich wirkt das eher wie eine komplett neue Mod.^^
Falls ja, für welche Mod ist es denn eine Submod?

Caun

  • Wächter Caras Galadhons
  • **
  • Beiträge: 798
  • Get Jinxed!
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #3 am: 11. Sep 2015, 19:08 »
@gnomi   steht direkt im ersten Satz  :D

Zitat
Heute präsentiere ich euch das erste Update meiner Die Schlacht um Alera Sub-Mod für die Edain mod 4.0!

Sieht aufjedenfall ganz cool aus, erinnert mich gerade an die Legionäre aus Empire Earth :D
#TeamElendil

"jeder der derzeitig vorhandener Werte bis ins kleinste Detail berrechnet ist"
"Turmwachen sollen keine Piken sein"
"Naheliegend wäre natürlich als erstes mal, Türme zu verstärken."
"wir wollen auch nicht zu den hektischen Onehit-Schlachten von 3.8.1 zurück"
"Aber das Upgrade beeinflusst weder Stärke noch taktische Rolle der Festung, sondern stärkt diese sogar"
"Für Gebäude hat man eben Rammen/Katapulte"
 

(Palland)Raschi

  • Turmwache
  • ***
  • Beiträge: 1.987
  • Fanatiker sind unbeständige Freunde
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #4 am: 11. Sep 2015, 19:11 »
Ich glaube eher, dass es eine eigenständige Mod sein soll, da auf der MU keine entsprechende Hauptmodifikation vertreten ist, und auch kein externer Link zu einer Hauptmodifikation zu finden ist. Vielmehr steht zwar am Anfang
Zitat
Alera Sub-Mod für die Edain mod 4.0!
, allerdings glaube ich, dass Joragon sich nicht bewusst war, dass eine Submod eine Ergänzung darstellt. Wie sich zu Edain 4.0 ein ganz neues Universum als Ergänzung darstellen soll, ist jedenfalls schwierig zu begründen.

Immer wieder schön ist zu sehen, dass die meisten Fantasy Autoren ähnliche Völkerkombinationen nehmen. Die Unzivilisierten, die Bösen und die Guten, die oft so aussehen oder strukturiert sind wie im antiken Römerreich.

MfG Raschi

[Jedwede rechtliche Äußerung, Kommentierung oder Information über PM oder öffentlichen Beitrag von meiner Seite stellt lediglich eine reine Gefälligkeit dar und erfolgt ohne jeglichen Rechtsbindungswille.]

Ohne Schuld verfasst einen Forumsbeitrag, wer beim Abfassen eines Beitrags wegen einer krankhaften seelischen Störung, wegen einer tiefgreifenden Bewusstseinsstörung oder wegen Schwachsinns oder einer schweren anderen seelischen Abartigkeit unfähig ist, die Verletzung der Forenregeln einzusehen oder nach dieser Einsicht zu handeln.

Azaril

  • Bibliothekar Bruchtals
  • **
  • Beiträge: 256
  • I am the bone of my sword.
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #5 am: 11. Sep 2015, 19:37 »
Sieht schon ganz gut aus, ich freue mich schon darauf, die Mod zu spielen.

Eine Frage hätte ich aber noch: Wird es auch die Vord als Fraktion geben? Das fände ich jedenfalls ziemlich cool.

Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient.
- Bilbo Beutlin -

1. Char Aldoc befindet sich in Bree

Joragon

  • Edain Team
  • Bündnisgenosse der Elben und Menschen
  • *****
  • Beiträge: 1.133
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #6 am: 11. Sep 2015, 19:50 »
Der Submod klingt erstmal interessant, wobei mir die Welt/Fantasiewelt nicht bekannt ist.
Wird es nur ein Volk geben oder Mehrere?
Wird es Helden geben?

Ja, leider ist das Buch eher unbekannt  8-|
Zuerst werde ich das Volk Alera spielbar machen, wobei ich das Volk vermutlich in die drei einflussreichsten und für den Verlauf der Geschichte wichtigsten Fürsten unterteile (Gaius, Aquitanius und Kalare).
Danach werde ich mich um die Vord kümmern, zu denen ich bis jetzt noch gar nichts erklärt habe. Sie funktionieren wie ein Bienen oder Ameisenschwarm.
Die Königin befiehlt und "produziert" die Armee, somit ist das gesamte Volk von ihr abhängig. Wie ich das genau umsetzen werde, weiß ich allerdings noch nicht :)
Danach kommen dann die Marat und die Canim, aber ich bleib mal lieber realistisch, weiß noch nicht, ob ich das alles schaff ^^

Helden wird es nicht zu wenig geben, ich muss meine Konzepte sogar so anpassen, dass es nicht zu viele gibt, es sind ja nur eine bestimmte Anzahl möglich.

@Gnomi und Raschi: Ja, es wird eine Submod für Edain 4.0 sein, vor allem wegen dem festen Bauen, was meiner Meinung nach perfekt zu meiner Mod passt. Man könnte sagen, mach die Mod doch für SuM 1, aber ich benötige Systeme in der Engine wie das der Hexenmeister Angmars oder das Gasthaussystem mit den einnehmbaren Flaggen für meine Konzepte.

Immer wieder schön ist zu sehen, dass die meisten Fantasy Autoren ähnliche Völkerkombinationen nehmen. Die Unzivilisierten, die Bösen und die Guten, die oft so aussehen oder strukturiert sind wie im antiken Römerreich.
Im Buch sind die vorerst barbarisch wirkenden Marat letztendlich ein Volk mit einer ganz eigenen und eher ungewohnten Weisheit.
Auch die Canim stellen sich als Volk heraus, welches durchaus zu verstehen ist und nebenbei teilweise stärkere und sehr strukturierte Festungen errichtet haben.
Insofern unterscheidet sich das Buch in dieser Hinsicht teilweise eher von anderen Büchern :)

@Azaril: Oh, da kennt sich jemand aus  [uglybunti]
Wie oben beschrieben werden die Vord neben Alera eins der ersten Völker sein.
Das einzige Problem werden die möglicherweise fehlenden Animationen sein  8-|

So, ich hoffe ich konnte alle Fragen beantworten :)

LG
Joragon

(Palland)Raschi

  • Turmwache
  • ***
  • Beiträge: 1.987
  • Fanatiker sind unbeständige Freunde
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #7 am: 11. Sep 2015, 20:35 »
Zitat
Ja, es wird eine Submod für Edain 4.0 sein, vor allem wegen dem festen Bauen, was meiner Meinung nach perfekt zu meiner Mod passt. Man könnte sagen, mach die Mod doch für SuM 1, aber ich benötige Systeme in der Engine wie das der Hexenmeister Angmars oder das Gasthaussystem mit den einnehmbaren Flaggen für meine Konzepte.

Ok, technisch gesehen ist es dann in der Tat eine Submod, daran habe ich nicht gedacht.
Die meisten Submods haben auch oder sogar vorallem eine inhaltliche Schnittstelle, sodass ich diesen neuen technischen Aspekt bei 4.0  nicht berücksichtigt habe.
Der Arbeitsumfang wird allerdings wohl dem einer eigenständigen Modifikation entsprechen.
Zitat
Im Buch sind die vorerst barbarisch wirkenden Marat letztendlich ein Volk mit einer ganz eigenen und eher ungewohnten Weisheit.
Auch die Canim stellen sich als Volk heraus, welches durchaus zu verstehen ist und nebenbei teilweise stärkere und sehr strukturierte Festungen errichtet haben.
Insofern unterscheidet sich das Buch in dieser Hinsicht teilweise eher von anderen Büchern

Das war zu der Römerzeit auch nicht anders. Gerade in der mitteleren und späten Kaiserzeit tauchten Völker auf, die dem Imperium in vielerlei Hinsicht ebenbürtig, ja sogar überlegen waren. Allerdings scheint das Volk "Alera" einen König zu besitzen, weil Du von einer Königin geschrieben hast. Das ist natürlich im Rang deutlich drunter, da der sakrale Kaisertitel auch das Amt des Pontifex Maximus (Obersten Priesters) umfasst, wie sie alle römischen Kaiser trugen. Vielleicht bezieht er sich ja auch auf die Zeit, als Rom noch einen König hatte; wer weiß ^^
Allerdings hat sich auch Tolkien aus der Geschichte und gerade aus der Spätantike reichlich bedient, sodass man es anderen nicht vorwerfen kann.
« Letzte Änderung: 11. Sep 2015, 20:39 von (Palland)Raschi »
MfG Raschi

[Jedwede rechtliche Äußerung, Kommentierung oder Information über PM oder öffentlichen Beitrag von meiner Seite stellt lediglich eine reine Gefälligkeit dar und erfolgt ohne jeglichen Rechtsbindungswille.]

Ohne Schuld verfasst einen Forumsbeitrag, wer beim Abfassen eines Beitrags wegen einer krankhaften seelischen Störung, wegen einer tiefgreifenden Bewusstseinsstörung oder wegen Schwachsinns oder einer schweren anderen seelischen Abartigkeit unfähig ist, die Verletzung der Forenregeln einzusehen oder nach dieser Einsicht zu handeln.

Joragon

  • Edain Team
  • Bündnisgenosse der Elben und Menschen
  • *****
  • Beiträge: 1.133
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #8 am: 11. Sep 2015, 21:06 »
Das war zu der Römerzeit auch nicht anders. Gerade in der mitteleren und späten Kaiserzeit tauchten Völker auf, die dem Imperium in vielerlei Hinsicht ebenbürtig, ja sogar überlegen waren. Allerdings scheint das Volk "Alera" einen König zu besitzen, weil Du von einer Königin geschrieben hast. Das ist natürlich im Rang deutlich drunter, da der sakrale Kaisertitel auch das Amt des Pontifex Maximus (Obersten Priesters) umfasst, wie sie alle römischen Kaiser trugen. Vielleicht bezieht er sich ja auch auf die Zeit, als Rom noch einen König hatte; wer weiß ^^
Allerdings hat sich auch Tolkien aus der Geschichte und gerade aus der Spätantike reichlich bedient, sodass man es anderen nicht vorwerfen kann.

Tut mir Leid, wenn ich das vorhin vlt missverständlich vormuliert habe, aber die Königin bezieht sich auf das Volk der Vord :)
Das ist ein Insektenartiges Volk, das wie ein großer Insektenschwarm aufgebaut ist und somit eine Königin hat.

Alera hat keinen König oder Kaiser, er wird "der Erste Fürst" genannt und ist somit der oberste der 12 Fürsten Aleras, dem alle anderen 11 Fürsten Treue schwören.
Insofern hat der Erste Fürst Gaius Sextus sogar weniger Macht als ein König, denn die anderen Fürsten sind eigentlich auch autonome Herrscher, welche alle für dieselbe Sache kämpfen, allerdings autonome Legionen führen, wodurch im Laufe des Buches auch ein Putsch-Versuch gestartet werden kann. Das Reich funktioniert eher so, dass sich die anderen Fürsten, sobald sich ein Fürst erhebt, gegen diesen stellen.

Woher der Autor dieses Herrschaftssystem nimmt weiß ich jetzt nicht genau, in dem Buch ähnelt es teilweise dem Kampf um Macht der Feldherren Caesar und Pompeijus, denn auch die Fürsten Aleras dienen als oberster Befehlshaber ihrer Legionen und führen diese in die Schlacht. In der Geschichte Roms etc kenn ich mich aber nur begrenzt aus ^^

(Palland)Raschi

  • Turmwache
  • ***
  • Beiträge: 1.987
  • Fanatiker sind unbeständige Freunde
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #9 am: 11. Sep 2015, 21:40 »
Wenn das so ist, haben wir eine ähnliche Staatsordnung wie im Heiligen Römischen Reich, wobei die Namensgebung eher dem Verständnis eines Prinzipats entspricht.
Das macht die Sache sehr schwierig, und ähnelt tatsächlich nur bei der lateinischen Namensgebung dem Römischen Reich, denn eine Gesellschaft wie die in eben jenem Reich ist auf dieser Grundlage nicht herstellbar. Sie erfordert zentralistische Strukturen, und kommt bei starken föderalistischen Systemen in Probleme, da sie Instabilität und Konfliktherde erzeugen können.
Das gleiche gilt im übrigen für die Armee.

Der Bürgerkrieg zwischen Gaius Julius Cesar und Gnaeus Pompeius hat die römische Rebuplik fast völlig aufgerieben. Das Reich was der Autor sich erdacht hat, dürfte daher ein verheertes Land ohne Ordnung sein, dass sich auf einem niedrigen Entwicklungsstand befindet. (Frieden ernährt, Krieg verzehrt)
Denn anders als im heiligen römischen Reich (welches ebenfalls weitesgehend selbständige Fürsten besaß) war der deutsche König und (meist) gleichzeitig römische Kaiser hierachisch eine Autorität, gegen die sich ein Reichsfürst nicht so einfach stellen konnte, sodass das Reich zusammengehalten wurde.

Natürlich ist es nicht so einfach, sich eine Welt zu erdenken, aber gerade bei Herrschaftssystemen finde ich sowass sehr wichtig.
Das heißt natürlich nicht, dass ich das Buch schlecht machen will; wie käme ich dazu, wenn ich es nichtmal gelesen habe.
Mich persönlich würde es allerdings ein wenig stören ^^

Edit:
Ich habe gerade nachträglich noch das hier gelesen
Zitat
welche alle für dieselbe Sache kämpfen
Für welche Sache kämpfen die Fürsten denn; sprich was ist das einigende Band.
Das könnte meine Bedenken vielleicht wegwischen
« Letzte Änderung: 11. Sep 2015, 21:45 von (Palland)Raschi »
MfG Raschi

[Jedwede rechtliche Äußerung, Kommentierung oder Information über PM oder öffentlichen Beitrag von meiner Seite stellt lediglich eine reine Gefälligkeit dar und erfolgt ohne jeglichen Rechtsbindungswille.]

Ohne Schuld verfasst einen Forumsbeitrag, wer beim Abfassen eines Beitrags wegen einer krankhaften seelischen Störung, wegen einer tiefgreifenden Bewusstseinsstörung oder wegen Schwachsinns oder einer schweren anderen seelischen Abartigkeit unfähig ist, die Verletzung der Forenregeln einzusehen oder nach dieser Einsicht zu handeln.

Joragon

  • Edain Team
  • Bündnisgenosse der Elben und Menschen
  • *****
  • Beiträge: 1.133
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #10 am: 11. Sep 2015, 22:33 »
Also das Reich Alera war ursprünglich sehr klein und musste sich gegen alle anderen Mächte wie die Canim, Marat etc durchsetzen bis es letztendlich zu der "heutigen" Größe angewachsen ist. Das Reich wird immernoch regelmäßig von diesen Feinden, den Marat, den Canim und den Eismenschen bedroht, wodurch die gemeinsame Geschichte und Feinde das Reich zusammengeschweißt haben.
Außerdem wurden von dem Ersten Fürst die "1. Aleranische Legion" eingeführt, in der aus jedem Fürstentum gleichviele Soldaten mitkämpfen.
Diese untersteht dem Ersten Fürsten und soll verhindern, dass sich Fürsten gegeneinander richten, falls es dazu kommen sollte. Da aus jedem Fürstentum Soldaten dabei sind wird sich der Großteil der Soldaten immer gegen den Agressor richten.

Der Putschversuch hatte nur deshalb eine Chance, weil der Fürst (Kalare) hinter dem Rücken des Senats und der anderen Fürsten fast doppelt so viele Legionen befehligte wie ihm als Fürst zusteht und er ein Bündnis mit den Canim einging. Außerdem hielt er die Gattin eines Fürsten gefangen, wodurch dieses Fürstentum nichts unternehmen konnte und andere Fürstentümer befanden sich im Krieg, beispielsweise Antillus mit den Eismenschen. Die 1. Aleranische Legion konnte nicht eingreifen, weil sie die einzige momentan an dieser Stelle verfügbare Legion war um den Canim gegenüberzutreten.

Der Putschversuch war also perfekt geplant und hätte in einer anderen Situation fast nicht ausgeführt werden können.

An dieser Stelle möchte ich die Diskussion aber beenden, in diesem Thread soll die Mod vorgestellt und Feedback dazu gegeben werden, da passt das dann nicht mehr rein, wenn du noch weitere Fragen hast, kannst du mich gerne per PM anschreiben.

Ich hoffe trotzdem ich konnte deine Bedenken zumindest teilweise wegwischen.
« Letzte Änderung: 11. Sep 2015, 23:16 von Joragon »

(Palland)Raschi

  • Turmwache
  • ***
  • Beiträge: 1.987
  • Fanatiker sind unbeständige Freunde
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #11 am: 11. Sep 2015, 23:16 »
Jopp, das lässt die Entstehung und Aufrechterhaltung des Systems jedenfalls stimmig werden :)
MfG Raschi

[Jedwede rechtliche Äußerung, Kommentierung oder Information über PM oder öffentlichen Beitrag von meiner Seite stellt lediglich eine reine Gefälligkeit dar und erfolgt ohne jeglichen Rechtsbindungswille.]

Ohne Schuld verfasst einen Forumsbeitrag, wer beim Abfassen eines Beitrags wegen einer krankhaften seelischen Störung, wegen einer tiefgreifenden Bewusstseinsstörung oder wegen Schwachsinns oder einer schweren anderen seelischen Abartigkeit unfähig ist, die Verletzung der Forenregeln einzusehen oder nach dieser Einsicht zu handeln.

Der Leviathan

  • Edain Betatester
  • Gardist von Meduseld
  • ***
  • Beiträge: 1.035
  • Ich lüge immer.
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #12 am: 12. Sep 2015, 17:58 »
Zitat
Das einzige Problem werden die möglicherweise fehlenden Animationen sein  8-|
Ich bin nicht sicher, aber ich glaub man kann meistens schon vorhandene Animationen verwenden, zum Beispiel haben glaube ich Bären den Angriff von Wölfen als Animation oder die Schmiede im Stahlwerk die Animation von Sägewerk-Arbeitern, die Holz hacken. Heißt man kann wenn man kreativ ist eine Menge damit erreichen.
Man verzeihe mir, sollte ich mich irren oder Leistungen im Rahmen von Animation Erstellungen in Frage gestellt haben ;)

Joragon

  • Edain Team
  • Bündnisgenosse der Elben und Menschen
  • *****
  • Beiträge: 1.133
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #13 am: 12. Sep 2015, 18:01 »
Ja, genau, an sowas hab ich auch gedacht :)
Mein "Glück" ist ja auch, dass ich die neuen Designs der Vord selbst kreiren und die Textstellen so interpretieren kann, dass die Designs auf die vorhandenen Animationen passen.

>Darkness<

  • Edain Betatester
  • Wortführer des Entthings
  • ***
  • Beiträge: 1.320
  • Xayah <3
Re: Die Schlacht um Alera Submod
« Antwort #14 am: 12. Sep 2015, 23:06 »
Also ich muss sagen, auch wenn ich das Buch und den Hintergrund nicht kenne, klingt es wirklich interessant. Ich werde deine (Sub-)Mod mal weiter im Auge behalten ;)
Grüße Darkness


Xayahs- Wölfe-Discord Server für Edain, League of Legends und mehr! https://discord.gg/eeTt7tr