22. Jul 2018, 18:32 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: [AMS] Pro & Kontra  (Gelesen 2990 mal)

ElvenRider

  • Moderator
  • Gastwirt zu Bree
  • *****
  • Beiträge: 103
  • Live long and prosper ....
[AMS] Pro & Kontra
« am: 6. Jun 2009, 14:21 »
Hallo SUM-Spieler und Mittelerde-Recken

Hier könnt ihr alle Beiträge oder Meinungen unterbringen, die die AMS-Mod betreffen und
sich einer akzeptablen Tonalität bedienen. Mit anderen Worten: Beleidigungen und Verbal-
injurien finde ich neben der Spur und nicht zielführend. Ansonsten gilt: "Die Gedanken
sind frei ....".

Grüße ElvenRider
("Better a fooless wit than a witless fool" - Shakespeare)

Cookie224

  • Gast
Re: [AMS] Pro & Kontra
« Antwort #1 am: 6. Jun 2009, 16:08 »
Gut dann fange ich mal an:

Pro:
Viele neue Einheiten (wie die Haradrim und die Elben) und die schnelle Rohstoffproduktion bieten einem große Schlachten und viel neuen Spielspaß, für den man auch mal etwas länger braucht. Die Kampagne wirkt realistischer, insbesondere in Helms Klamm, da es dort mehr Truppen gibt und das eher an den Film rankommt

Kontra:
Es ist manchmal etwas unübersichtlich und die normalen Einheiten, wie Uruks oder normale Krieger verlieren an Wert, da sie bei Reiterrushs einfach überrollt werden, selbst wenn sie aufgerüstet sind (habs selbst ausprobiert)

Rimli

  • Galadhrim
  • **
  • Beiträge: 721
Re: [AMS] Pro & Kontra
« Antwort #2 am: 6. Jun 2009, 23:21 »
Pro:
- neue Einheiten
- sehr aktive KI
- noch nie dagewesenes Schlachtenfeeling im Gefecht

Contra:
- einige Einheiten (besonders neue) versinken nach dem Tod nicht im Boden (da fehlt glaub ich das SlowDeath Behavior) --> angesichts der großen Truppenanzahl wird es schnell unübersichtlich
- Standard-Einheiten zu schwach --> letzendlich hat man doch eine reine Elbenarmee mit x Elronds anstatt das Truppenkontigent auszuschöpfen

ElvenRider

  • Moderator
  • Gastwirt zu Bree
  • *****
  • Beiträge: 103
  • Live long and prosper ....
Re: [AMS] Pro & Kontra
« Antwort #3 am: 8. Jun 2009, 09:52 »
Vielen Dank für eure ausführliche Reaktion. Es freut mich, das die Mod Spaß macht und eine Herausforderung anbietet.
Die deutliche Unterlegenheit von Standard-Einheiten ist mit beim Spielen auch aufgefallen. Die Verluste sind doch recht krass. Hier werde ich auf jeden Fall die Schadens- und Lebenspunkte prüfen, um eine bessere Balance zu finden.
Als Zwischenlösung ist mir folgende Strategie eingefallen:

1. Ein dichter Ring von Elbenbogies an wichtigen Plätzen,
um die Reiter,etc. aufzuhalten (geländeabhängig)

2. Standard-Einheiten + Helden als "strike-teams" ausbilden,
um nach einer Angriffswelle, ein Lager einzunehmen
(eventuell 2-3 Elben-Horden hinzunehmen)

3. Einkreisen von Angriffszielen mit Elbenbogies oder rascher
Angriff mit einer Kombination aus Reitern und Infantrie

4. Armeegröße möglichtst konstant halten und Verluste
durch Produktion an mehreren Plätzen kompensieren
 
Ich spiele gegenwärtig mit ca. 2400 - 2600 KPs pro gemischter Armee und Mission. Geeignete Karten zum Ausprobieren sind Ostfold, Dunharg, Entwasser, Halfierien- oder Druadan-Wald. Allerdings ist das Ordnen und die Gruppeneinteilung immer wieder ein Akt der Planung und Überlegung - Strategie halt. Leider merkt sich das Spiel keine Einstellung. Nach maximal 2 Missionen braucht ich dann eine Pause, ansonsten wird aus Spaß schon mal Aufwand.
Anderseits finde ich die größeren Schlachten sowie die SUM-Atmosphäre immer wieder packend und ihre Zeit wert.

viele Grüße von ElvenRider