25. Jun 2018, 02:19 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Feedback zu Aldoc  (Gelesen 1871 mal)

Azaril

  • Bibliothekar Bruchtals
  • **
  • Beiträge: 256
  • I am the bone of my sword.
Feedback zu Aldoc
« am: 15. Mär 2016, 20:59 »
« Letzte Änderung: 22. Jun 2016, 18:33 von Azaril »

Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient.
- Bilbo Beutlin -

1. Char Aldoc befindet sich in Bree

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.838
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Aldoc
« Antwort #1 am: 16. Mär 2016, 08:36 »
Ich habe mir jetzt nochmal in Ruhe alle Teile (die alten und die neuen) durchgelesen und muss sagen, ich bin sehr froh dass Aldoc endlich den Kerkern entkommen ist.
Dein Schreibstil ist sehr ansprechend und deine Texte sehr angenehm zu lesen.
Es gefällt mir sehr gut, wie du bestehende Ereignisse (Bilbos Geburtstag, die Unterdrückung im Auenland, das Wiedererstarken Saurons...) aus Aldocs Sicht beschreibst und seine Reaktionen dazu schilderst. Du schreibst mit Liebe zum Detail und machst es mir sehr gut möglich, mir die jeweiligen Situationen bildlich vorzustellen. Auch die Kampfszenen sind richtig gut geworden. Ich freue mich und bin gespannt, wie es wohl mit Aldoc weitergehen wird! :)

Nun noch etwas konkreteres Feedback zu den beiden neusten Posts:

Es kam ihm vor, als säße er schon Monate oder sogar Jahre hier unten fest.

Diese Aussage trifft's so ziemlich genau xD
Gut, dass Aldocs Gefangenschaft jetzt vorbei ist.

"Du kommst mit mir, kleiner Mann", sagte der Hüne. "Jemand mit großen Einfluss will dich in Tharbad sehen."

Ich nehme mal an, den Grund dafür finden wir noch heraus? Also ich jedenfalls bin neugierig, wer die Person mit großen Einfluss ist.

"Seine Kehle hat Bekanntschaft mit meinem Schwert geschlossen, aber ansonsten sollte es ihm gut gehen."

:D Ein Lacher zwischendrin, das habe ich auch schon manches Mal ausprobiert. Sehr gut!

"Kein aber, Aldoc Tuk! Du gehst jetzt! Und überlebst! Tu mir diesen Gefallen, Junge, und bringe dich in Sicherheit, solange du noch die Möglichkeit dazu hast."

Ich finde du hast super aufgelöst, wieso Aldoc alleine fliehen muss (obwohl ich jetzt auch nichts gegen Gamlings Entkommen gehabt hätte); die hektische Situation mit den nicht passenden Schlüsseln kommt sehr gut rüber.

Tharbad dagegen... wer würde schon vermuten, dass er sich gerade dorthin begab, wo sie ihn als Gefangenen hatten hinbringen wollen?

Bin gespannt was er dort vorfinden und welche Antworten er in Tharbad erhalten wird, im Norden hat sich ja einiges seit seiner Gefangennahme getan.
Übrigens hoffe ich, dass ich die Ereignisse im Auenland nicht etwas zu hastig abgewickelt habe, wir können auch gerne nochmal genau darüber sprechen, wie die Lage dort im Moment genau aussieht.

Mein Fazit zu Aldoc: bitte mach genauso weiter! :)

--Cirdan--

  • RPG Team
  • Lehenfürst
  • ***
  • Beiträge: 2.300
  • Beiträge: 2.217
Re: Feedback zu Aldoc
« Antwort #2 am: 18. Mär 2016, 08:39 »
Zitat
Die meisten Gebäude waren schlichte einstöckige, höchstens zweistöckige Häuser aus Holz mit primitiven Strohdächern. Mehr durfte man von einer Kultur wie der der Dunländer wohl nicht erwarten.
Und das aus dem Mund eines Hobbits, als wenn die besser sind [ugly]

Die drei neuen Texte gefallen mir allesamt sehr gut und ich bin froh, dass Du auch ohne (eigentlich geplante aber einfach nicht eintreffende 8-|) Hilfe aus den Kerkern entkommen bist :-)

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.838
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Aldoc
« Antwort #3 am: 19. Mär 2016, 18:15 »
Also deine Schreibgeschwindigkeit gefällt mir xD

Meiner Meinung nach hast du Aldoc auf sehr plausible Art und Weise auf den Heimweg geschickt und ich hoffe, du kannst mit den Zuständen, die ich dort mehr oder weniger chaotisch hinterlassen habe, etwas anfangen (bei Fragen, wie immer gerne melden :) ).

Schön, dass du Círdans Hinweis auf Lutz Farnrich in Tharbad aufgegriffen und sinnvoll erweitert hast und mit Girion einen ziemlich interessanten Begleiter mit nachvollziehbaren Motiven für Aldoc geschaffen hast. Ich bin mal gespannt, wie lange die beiden wohl gemeinsam reisen werden.

Azaril

  • Bibliothekar Bruchtals
  • **
  • Beiträge: 256
  • I am the bone of my sword.
Re: Feedback zu Aldoc
« Antwort #4 am: 19. Mär 2016, 18:57 »
Also deine Schreibgeschwindigkeit gefällt mir xD
Ich war mir zunächst nicht sicher, ob ich schnell genug bin, da ich auch noch ein paar andere, teilweise recht große Schreibprojekte am Laufen habe, ist also gut zu wissen, dass die Geschwindigkeit so passt. :) Kann aber sein, dass ich nicht immer so schnell bin.

Schön, dass du Círdans Hinweis auf Lutz Farnrich in Tharbad aufgegriffen und sinnvoll erweitert hast und mit Girion einen ziemlich interessanten Begleiter mit nachvollziehbaren Motiven für Aldoc geschaffen hast. Ich bin mal gespannt, wie lange die beiden wohl gemeinsam reisen werden.
Da bin ich auch gespannt, ich bin mir nämlich ehrlich gesagt noch nicht ganz sicher, was ich mit Girion noch alles machen werde, auch wenn es nicht an Ideen mangelt. Girion ist das Produkt eines spontanen Einfalls, der mir beim Schreiben meines zweiten Tharbad-Posts gekommen ist. Ursprünglich sollte der namenlose Hauptmann eigentlich genau das bleiben: ein namenloser Hauptmann. Und ursprünglich hätte Aldoc auch alleine ins Auenland weiterziehen sollen.
Aber meiner Erfahrung nach sind gerade die spontanen Ideen während des Schreibens oftmals sogar die besten, auch wenn sie manchmal nicht leicht einzubauen sind, wenn man schon etwas anderes geplant hat.

Ich möchte an dieser Stelle auch noch einmal einen allgemeinen Dank für all das positive Feedback äußern. Das ist wirklich sehr motivierend. :)

Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient.
- Bilbo Beutlin -

1. Char Aldoc befindet sich in Bree

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.838
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Aldoc
« Antwort #5 am: 20. Mär 2016, 12:41 »
Girion ist das Produkt eines spontanen Einfalls, der mir beim Schreiben meines zweiten Tharbad-Posts gekommen ist. Ursprünglich sollte der namenlose Hauptmann eigentlich genau das bleiben: ein namenloser Hauptmann. Und ursprünglich hätte Aldoc auch alleine ins Auenland weiterziehen sollen.
Aber meiner Erfahrung nach sind gerade die spontanen Ideen während des Schreibens oftmals sogar die besten, auch wenn sie manchmal nicht leicht einzubauen sind, wenn man schon etwas anderes geplant hat.

Ja, so geht es mir eigentlich auch ziemlich oft. Meine Vorhergehensweise beim Schreiben ist meistens so, dass ich ein zentrales (manchmal auch mehrere kleine) Ereignis habe, und mir dann überlege wie ich die betroffenen Charaktere in die entsprechende Situation befördere. Es gibt Posts, bei denen 80% spontan beim Schreiben hinzu kommt und ich am Ende selber vom Ergebis überrascht bin und selber darauf gespannt bin, wie es wohl weitergehen wird xD

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.838
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Aldoc
« Antwort #6 am: 30. Mär 2016, 20:52 »
Girion fluchte lauthals über den viel zu niedrigen Türsturz, an dem er sich beinahe den Kopf gestoßen hätte, und danach über die viel zu niedrige Decke, an der er sich beinahe den Kopf gestoßen hätte, und schließlich über den viel zu niedrig hängenden Kronleuchter in dem kleinen Eingangssaal, an dem er sich beinahe den Kopf gestoßen hätte. Aber solange es bei einem beinahe blieb, war Aldoc gewillt, ihn zu ignorieren. Sobald dieses beinahe jedoch zu einem tatsächlich wurde, würde er es als seine Pflicht ansehen, zu lachen.

Also ich habe gelacht xD
Ich habe erwartet, dass er sich früher oder später wirklich den Kopf stößt. Aber wahrscheinlich ist er etwas geschickter als Gandalf ;)
Hervorragende Situationskomik!

zusammen mit einer Frau namens Kerevally oder so

Tihi, den Spitznamen muss ich mir merken xD
Es wird bestimmt einen Weg geben, den einzubauen. Gefällt mir gut, wie die Hobbits immer etwas schwerer zu merkende Namen verballhornen.

"Dort haben sie sich nun verbarrikadiert und drohen, die gefangenen Hobbits umzubringen, wenn der Thain und seine Leute versuchen sollten, den Stollen zu erobern", beendete Petunia ihren Bericht. "So sieht also die aktuelle Situation aus. Wir Hobbits belagern den Vorratsstollen von Michelbinge."

Sehr gut wie du die Lage im Auenland hier verkomplizierst, ich war schon in Sorge die Hobbits allzu leicht aus dem Schlamassel befördert zu haben. Ich denke mal, der Michelbinger Stollen wird noch eine ordentliche Nuss für die Tuks und ihre Freunde zum Knacken sein. Bin gespannt wie du das auflöst und vor allem wie es Merry und Pippin geht. Weiter so! :)

Ich glaube ich schreib dann auch mal an meinen Charakteren etwas weiter, deine Texte sind sehr motivierend!

Azaril

  • Bibliothekar Bruchtals
  • **
  • Beiträge: 256
  • I am the bone of my sword.
Re: Feedback zu Aldoc
« Antwort #7 am: 31. Mär 2016, 00:12 »
zusammen mit einer Frau namens Kerevally oder so

Tihi, den Spitznamen muss ich mir merken xD
Es wird bestimmt einen Weg geben, den einzubauen. Gefällt mir gut, wie die Hobbits immer etwas schwerer zu merkende Namen verballhornen.
Ich hab mir gedacht, es könnte für manche Hobbits verwirrend sein, wenn Merry, Pippin, Gandalf und die Dúnedain manchmal von einer Kerevalline und manchmal schlicht von einer Kerry sprechen, also ist aus diesen beiden Formen des Namens dann die neue Mischform Kerevally entstanden. xD

Sehr gut wie du die Lage im Auenland hier verkomplizierst, ich war schon in Sorge die Hobbits allzu leicht aus dem Schlamassel befördert zu haben. Ich denke mal, der Michelbinger Stollen wird noch eine ordentliche Nuss für die Tuks und ihre Freunde zum Knacken sein. Bin gespannt wie du das auflöst und vor allem wie es Merry und Pippin geht. Weiter so!
Ja, da muss ich mir was einfallen lassen, wie die in den Stollen kommen, ich weiß nämlich ehrlich gesagt selbst noch nicht, wie ihnen das gelingen soll. [ugly]

Ich glaube ich schreib dann auch mal an meinen Charakteren etwas weiter, deine Texte sind sehr motivierend!
Schön zu hören! :)

Dein neuer Beitrag war übrigens auch wieder sehr gut. Kerrys Sorgen kamen gut rüber, und ihre Reaktion auf den Adler hat mir auch gefallen. :)

Ich kenne die Hälfte von euch nicht halb so gut, wie ich es gern möchte, und ich mag weniger als die Hälfte von euch auch nur halb so gern, wie ihr es verdient.
- Bilbo Beutlin -

1. Char Aldoc befindet sich in Bree

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.838
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Aldoc
« Antwort #8 am: 31. Mär 2016, 08:09 »
Ja, da muss ich mir was einfallen lassen, wie die in den Stollen kommen, ich weiß nämlich ehrlich gesagt selbst noch nicht, wie ihnen das gelingen soll. [ugly]

Merry und Pippin wird bestimmt was einfallen. Ich dachte zuerst daran, die Banditen einfach auszuräuchern, aber dann hatte ich mich daran erinnert, dass in den Stollen ja auch noch einige Hobbit-Gefangene sitzen die natürlich auch unter dem Rauch leiden würden. Also muss eine andere Idee her.
Vielleicht kann Girion ja eine Aufgabe der Belagerten erwirken?

Dein neuer Beitrag war übrigens auch wieder sehr gut. Kerrys Sorgen kamen gut rüber, und ihre Reaktion auf den Adler hat mir auch gefallen. :)

Freut mich dass es dir gefallen hat, auch wenn wir hier streng genommen im falschen Feedback-Thread dafür sind ;)
Ich bin aber mal gespannt wie Aldoc seinen Weg nach Fornost finden wird  ;)

Und Gandalf, auch wenn ich ihn nicht sonderlich ausstehen kann, hält ein respektables Arsenal an Abenteuern bereit für jeden, der sich ihm anschließt. Diesen Eindruck habe ich zumindest." Nicht zuletzt auch wegen Bilbos Geschichten.
"Klingt nach einem Mann, den man meiden sollte", meinte Girion.

Gefällt mir sehr gut, auch mal eine etwas andere Reaktion auf Gandalf zu haben (Kerry schwankt ja mehr zwischen Bewunderung und Verwirrung), unterschiedliche Ansichten ergeben guten Gesprächsstoff.
Girion könnte doch eigentlich auch schon von Gandalf gehört haben, oder?

Aldocs Motivation, schon so bald weiterzuziehen bringst du glaubwürdig rüber, mir hat vor allem die Feststellung gefallen, dass er sich überall in Eriador zuhause fühlt.
Mir gefällt auch Petunia die du als entschlossen und energisch beschreibst. Mir fällt es leicht, mir die beschriebenen Situationen vorzustellen in denen sich Aldoc befindet und ich freue mich immer, wenn es einen neuen Teil zu lesen gibt.  :)

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.838
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Aldoc
« Antwort #9 am: 12. Apr 2016, 09:27 »
Sehr elegant wie du die Belagerung von Michelbinge aufgelöst hast!

"Das ist unser Ralt", antwortete dieser, womit er jedoch lediglich einen verwirrten Ausdruck auf Aldoc Gesicht hervorrief. "Das steht kurz für Ratszelt.

Höchst kreativ muss ich sagen, "Ralt" ist ein Wort, das sehr hobbitmäßig klingt, gefällt mir sehr gut.

Die Herangehensweise der Hobbits an die Belagerung hast du meiner Meinung nach gut getroffen, sie nehmen es gleichzeitig ernst aber auch nicht ernst genug (siehe Pippin) xD

Die Befreiung kommt unerwartet und auf hinterlistige Art und Weise, auch das gefällt mir. Aldocs "Blutrausch" war ebenfalls eine Überraschung für mich, ich bin gespannt ob ihn das noch eine Weile verfolgen wird - Gelegenheiten, in Kämpfe zu geraten wird es in Zukunft sicherlich noch so einige geben.

Am besten hat mir aus deinen beiden Posts in Michelbinge das Gespräch zwischen Aldoc und seinem Vater gefallen. Komplizierte Charaktere die mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen haben und Konflikte wie dieser machen eine Geschichte für mich ansprechender und spannender. Außerdem gibst du Aldoc damit eine glaubwürdige Motivation, schon so bald wieder loszuziehen.

Mein einziger kritischer Punkt ist der folgende: Zur Erleichterung der Lesbarkeit wäre sich vielleicht gut, wenn du ab und an mal einen Absatz in deine Texte einfügen würdest - zwar stört es mich persönlich beim Lesen nicht, aber ich könnte mir vorstellen dass die lange Aneinanderreihung von Zeilen auch etwas abschreckend wirken kann.

Lg
Fine

Eandril

  • Moderator
  • Turmwache
  • ***
  • Beiträge: 1.948
  • You're just second hand news
Re: Feedback zu Aldoc
« Antwort #10 am: 14. Okt 2016, 21:57 »
Aus aktuellem Anlass muss ich den Thread mal ausgraben: Dein neuester Post in Fornost hat mir sehr, sehr gut gefallen. Speziell das Gespräch mit Gandalf war wirklich ein Genuss zu lesen, und ich bin sehr gespannt was Aldoc während der Schlacht (und danach) so treiben wird, und wie sich sein Pessimismus noch auswirken wird ;)

Achja, nach der Schlacht müssen wir übrigens unbedingt Oronêl und Aldoc aufeinander treffen lassen, schließlich haben sie ja gemeinsame Bekannte.

Listen to the wind blow, watch the sun rise
Running in the shadows, damn your love, damn your lies

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.838
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Aldoc
« Antwort #11 am: 15. Okt 2016, 10:49 »
Ich kann mich dem Lob nur anschließen! Mir hat Aldocs Ankunft in Fornost ebenso sehr gut gefallen und erwarte auch schon mit Spannung wie es ihm in der Belagerung ergehen wird. Es ist auch interessant zu sehen, dass selbst Gandalf nicht immer allen neue Hoffnung geben kann, beziehungsweise dass seine Worte nicht immer die Wirkung haben die man erwartet.