29. Sep 2022, 22:32 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Isengart Strategie  (Gelesen 3623 mal)

Tar Minyatur

  • Wanderer des Alten Waldes
  • *
  • Beiträge: 62
Isengart Strategie
« am: 14. Aug 2016, 19:35 »
Ich finde Isengart spielt sich am Anfang recht schwierig. Die Einheiten kosten ordentlich und Böse haben eben keine Heilzauber (außer Angmar auch keine Festungsmauern). Frühe angriffe des Gegners treiben mich regelrecht zur Verzweiflung.

« Letzte Änderung: 14. Aug 2016, 19:45 von Tar Minyatur »

DaGeggo

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 420
  • A subba Sach!
Re: Isengart Strategie
« Antwort #1 am: 14. Aug 2016, 20:16 »
Nunja isengard ist wie Imladris ein LG-basierendes Volk. Während du bei Imladris bis die Wirtschaft steht, auf den Dunedain-VP gehst und dort billigere Einheiten produzierst, geht man bei Isen mehr auf Dunländer und frühes Harrassement. Durch die erhaltenen Rohstoffe kannst du deine Wirtschaft schneller aufbauen und kommst so schneller an bessere Einheiten. Meistens kommen die Dunländer (besonders nach dem Update) mit Wargreitern, um Überreiten der Truppen vorzubeugen. Kommst du dann erstmal ins mid- oder Lategame, sollte es je nach gegner kein zu großes Problem mehr geben.


Geh nun und stirb auf die Weise, die dir die beste deucht.

Tar Minyatur

  • Wanderer des Alten Waldes
  • *
  • Beiträge: 62
Re: Isengart Strategie
« Antwort #2 am: 15. Aug 2016, 10:53 »
Mir fällt zudem auf wenn ich gegen eine Isengart KI spiele, dass sie keine Kombo-Horden nutzt. Auf jeden Fall werde ich noch ein paar versch. art und weisen ausprobieren, denn wie du schon sagst ist man erst mal im Mid-Game werden die sorgen kleiner

Tar Minyatur

  • Wanderer des Alten Waldes
  • *
  • Beiträge: 62
Re: Isengart Strategie
« Antwort #3 am: 16. Aug 2016, 10:12 »
Ist die KOMBO-HORDE später eigentlich uneingeschränkt empfehlbar? Habe manchmal das Gefühl sie wäre etwas langsamer und schwerfälliger (dafür aber gegen Reiter gewappnet). Für welche Urukarten (Schützen,Schwert,Lanze) würdet ihr sie bauen?

DaGeggo

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 420
  • A subba Sach!
Re: Isengart Strategie
« Antwort #4 am: 16. Aug 2016, 11:23 »
Nunja, bei Schützen lohnen sie sich sicher am meisten, da sie eben sehr gut gegen überreiten herhalten und auch kaum noch Fernaschaden nehmen. Auch für Speere sind sie recht sinnvoll, da die Schildträger sie vor Schwertkämpfern nicht schlecht schützen. Bei normalen Schwertträgern muss man wohl abwägen, wie stark der gegner auf Reiter und Bogis geht, denn sonst haben sie dort am wenigsten nutzen, da sie mehr CP fressen, als sie dann nutzen, im Vergleich zu einer weiteren Einheit oder so. Jedoch ist vieles sehr Situationsbedingt.


Geh nun und stirb auf die Weise, die dir die beste deucht.

Tar Minyatur

  • Wanderer des Alten Waldes
  • *
  • Beiträge: 62
Re: Isengart Strategie
« Antwort #5 am: 16. Aug 2016, 13:21 »
Ok, danke dafür und die Geschwindigkeit? täusche ich mich oder ist die Kombo-Horde langsamer als eine normale Uruk-Horde. Geschwindigkeit ist ja auch ein Faktor, den man berücksichtigen muss. Zudem würde mich interessieren wie stark Schildträger (im Nahkampf gegen andere) alleine sind.

DaGeggo

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 420
  • A subba Sach!
Re: Isengart Strategie
« Antwort #6 am: 16. Aug 2016, 13:46 »
Bei der Geschwindigkeit weiß kenne ich mich nicht genau aus. Allerdings denke ich nicht, dass diese Einheiten langsamer sind, höchstens nicht so wendig, da die Schildträger immer irgendwie vorne sein müssen und damit einen hohen wendekreis haben. Generell sind die Schildträger schwache Eliteeinheiten. Ihr Nahkampf, aber vor allem ihre Rüstung ist stärker als die von normalen Kämpfern. Dennoch denke ich, dass sie sich nur als Kombo rentieren, aber weniger als einzelne Einheiten.


Geh nun und stirb auf die Weise, die dir die beste deucht.

Elendils Cousin 3. Grades

  • Administrator
  • Freund des Ringträgers
  • *****
  • Beiträge: 4.890
  • German, Motherfucker! Do you speak it?
Re: Isengart Strategie
« Antwort #7 am: 16. Aug 2016, 14:30 »
Schildträger haben die gleiche Geschwindigkeit wie andere Standardinfanterie.

Im direkten Kampf sind sie, gemessen am Preis, nicht so dolle, weil sie wenig Schaden austeilen. Ihre Stärke liegt in ihrem hohen HP-Pool und ihrer guten Rüstung. Kannst du ja im Zweifelsfall auch einfach mal selbst ausprobieren. ;)