18. Jan 2018, 20:48 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Select Boards:
 
Language:
 

News:



Autor Thema: Feedback zu Ardóneth und Músab  (Gelesen 303 mal)

Offline Melkor.

  • Gastwirt zu Bree
  • **
  • Beiträge: 128
  • Gib mir eine Armee die Mordors würdig ist
Feedback zu Ardóneth und Músab
« am: 13. Okt 2016, 16:27 »
Hier könnt ihr in Zukunft euer Feedback über meine Charaktere abgeben.
Konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge sind natürlich gerne gesehen :)

Er hat noch gezuckt weil ich ihm meine Axt in seine Nervenstränge getrieben habe.

-Gimli Gloinssohn zu Legolas, Schlacht bei Helms Klamm-

Offline Fine

  • Moderator
  • Eroberer Osgiliaths
  • ***
  • Beiträge: 1.784
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Feedback zu Ardóneth und Músab
« Antwort #1 am: 17. Sep 2017, 16:32 »
Ich fange mal mit Ardóneth an.
Ich finde deine Pläne und Ideen ziemlich gut, die du mir ja bereits mitgeteilt hast und die auch schon in einigen Posts angedeutet wurden. die verborgene Festung Gilgroth und die Wächter von Annúminas betreffend, und freue mich darauf, wenn Ardóneth sich auf den Weg dorthin machen wird. Und es hat mir gut gefallen, wie du mein Konzept des Sternenbundes angenommen und erweitert hast, und Ardóneth als wichtigen Teil dieser Vereinigung integriert hast. Außerdem finde ich es gut, wie offen du für Vorschläge, Kritik und Verbesserungen bist, auch wenn ich denke, dass du inzwischen so weit gekommen bist, dass du mir deine Posts nicht mehr zur Korrektur vorlegen musst. Gerade an Ardóneth, deinem ersten Charakter, kann man die Entwicklung als Schreiber, die du gemacht hast, ziemlich gut erkennen. Dein Wortschatz hat sich erweitert und du verwendest längere, detailliertere Sätze, beschreibst die Umgebung, in der sich dein Charakter befindet, und hilfst dem Leser damit dabei, sich die jeweilige Szene gut vorzustellen. Außerdem führst du interessante Nebenfiguren ein und bindest dich mit deinen Charakteren gut in die vorgebene Rahmenhandlung ein, ohne darauf zu verzichten, deine Kreativität mit ergänzenden Ideen auszuleben. Dialoge und Gespräche fallen dir deutlich leichter als früher, auch wenn es hin und wieder noch vorkommt, dass du dich an einzelnen Formulierungen aufhängst. In Fällen wie diesen rate ich dir, einfach das zu schreiben, was dir als erstes in den Sinn kommt - Verbessern kann man auch später noch, wenn der jeweilige Post zuende geschrieben wurde.

Auch wenn ich schon teilweise weiß, was Ardóneth in der nächsten Zeit erwartet, bin ich trotzdem gespannt darauf, was du dann genau daraus machst. Und wer weiß, vielleicht läuft er ja auch Córiel über den Weg, die ja gerade in Eregion angekommen ist...