13. Dez 2018, 15:01 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?  (Gelesen 1479 mal)

Curanthor

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 404
  • RPG-Freak
Re: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?
« Antwort #15 am: 20. Jun 2017, 23:38 »
Überraschend einen neuen Charakter + Scheiber zu lesen, dafür umso schöner. ^^

Der erste Eindruck sieht ganz gut aus. Mir ist nicht viel aufgefallen, das noch verbesserungswürdig ist, da das Meiste bereits gesagt wurde.

Das Aussehen ist stimmig und sehr elbisch (was nichts schlechtes ist), passt gut zu ihr und entspricht dem Charakter von Eryniel.
Zitat
Die Liebe zur Natur findet sich auch in ihrer Tracht wieder, die in erdgebundenen Farben gehalten ist (meist Grün-, Braun- und Rottöne).
Mit der grün gefärbten Ergänzung liest es sich schöner mMn. :)

Als kleinen Tipp (muss aber nicht sein): Die unterschiedlichen Farbtöne kann man gut in die Beschreibung der Klamotten aufnehmen.

Vom Charakter her gefällt mir sie mir auch ganz gut. Eben eine junge Elbe, die noch nicht so viel Erfahrung hat und noch die Welt mit anderen Augen sieht. Nicht wie andere, grießgrämige alte Elben. ;)

Einzig ein paar mehr Worte zu ihrem Konfliktverhalten würde ich mir wünschen.

Bei den Fähigkeiten bin ich ich mir nicht sicher, ob ich ein paar Punkte richtig verstanden habe. Zusätzlich finde ich einen Charakter, der sowohl im Nah-/Schwertkampf und Fernkampf "gut" ist ein wenig fragwürdig. Ich weiß, dass die meisten Elben das sind, deswegen hätte ich nur eben eine genauere Einteilung in was sie besser ist. Oder wenn es ausgeglichen ist, wie gut sie in den jeweiligen Punkten ist z.B. ob sie einen erfahrenen Schwertkämpfer das Wasser reichen kann, das Gleiche mit Bogenschützen.

Zitat
+ behände im Umgang mit Pfeil und Bogen *siehe oben
+ versteht sich im Kampf mit Messern und Einhand-Schwertern *siehe oben
+ bewandert in Fährtenlesen (Waldkunde)
+ teilt die Gabe des guten Gehörs und Sicht ihres Volkes (Ich denke, dass das als Elb schon veranlagt ist und muss nicht als extra Stärke gezählt werden, es sei denn sie sticht selbst unter Elben hervor)
+ Guten Orientierungssinn (z. B. anhand der Sterne)
+ agil und akrobatisch veranlagt
+ Leichtfüßigkeit der Elben (unauffälliger Schleicher) (Auch hier würde ich es als selbstverstehend hinstellen, dass man es nicht extra aufzählen muss, es sei denn...du kennst es ^^)
+ Kenntnisse über Schmiede- und Heilkunst (Schmiedekunst nur dürftig)

- Weltfremd (weiß z. B. nicht viel über Sitten und Gebräuche anderer Völker)
- wird von Heimweh geplagt, wenn die Gegend fremdartig ist
- Abscheu gegen dunkles
- empfindsam im Kontakt mit böser Macht (ein Grauen) (Kannst du den Punkt noch etwas mehr erläutern? Ich kann mir nicht viel darunter vorstellen. Meinst du Orks? Sauron? Sarumans Magie?
- Misstrauen gegenüber anderen Völkern
- oft einzelgängerisch (durch Misstrauen)
- improvisiert mehr als gezielt zu planen

Abgesehen von den angesprochenen Punkten, die jetzt auch kein großartiges Problem darstellen sieht das doch ganz gut aus ^^

Von der Ausrüstung lese ich ab, das sie eher im Nahkampf und mittleren Fernkampf agiert, richtig? Da würde mich ihr Kampfstil interessiere, ob sie vorsichtig reingeht oder nicht und wie gut sie ihre Fähigkeiten kennt (eher unter Charakter dann)

Zur Geschichte bleibt nicht viel zu sagen, die ja eher kurz gefasst ist und das Wichtigste vermittelt. Die nachgelieferte, ausführliche Passage lässt sich schön lesen und erlaubt einen kleinen Einblick in den Charakter, der sonst gefehlt hätte.
Mir ist dabei aufgefallen, dass du hin und wieder "fiel" und "viel" vertauschst. Ich weiß nicht ob das von dir kommt oder deinem Schreibprogramm, vielleicht da nochmal nachschauen. Ist ja nichts schlimmes.:)

MfG Curanthor

Tauriel?

  • Wanderer des Alten Waldes
  • *
  • Beiträge: 57
Re: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?
« Antwort #16 am: 21. Jun 2017, 00:34 »
@Curanthor

1. Uff. Ich werde mich darum kümmern, dass die Fähigkeiten deutlicher definiert werden. :D

2. Konfliktverhalten, ja ? Muss gucken. Ich wollte einiges noch etwas offen halten. Ich werde Mal schauen.

3. Hast richtig geraten mit der Ausrüstung ;) Kampfstil würde sich mit der Zeit ergeben, denke ich. Kann aber auch da etwas zu verfassen, wenn du es wünschst.

4. Du glaubst mir nicht, wie oft ich jetzt schon Sachen berichtigen musste, die anfangs nicht da waren. Aber wird gemacht Boss ! :)

Danke für die Rückmeldung ! ^^
Menno o nin na hon i eliad annen annin, hon leitho o ngurth.

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.875
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?
« Antwort #17 am: 21. Jun 2017, 00:36 »
Schön dass du weiterhin auf Anmerkungen und Verbesserungsvorschläge eingehst.
Ich gehe jetzt zwar ins Bett, aber morgen verschieb ich den Charakter dann, versprochen :)

Tauriel?

  • Wanderer des Alten Waldes
  • *
  • Beiträge: 57
Re: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?
« Antwort #18 am: 21. Jun 2017, 00:41 »
Hat ja keine Eile. Gute Nacht :D

Werde erst morgen zu Verbesserungen kommen und dann Mal schauen wie's aussieht.
Menno o nin na hon i eliad annen annin, hon leitho o ngurth.

Curanthor

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 404
  • RPG-Freak
Re: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?
« Antwort #19 am: 21. Jun 2017, 00:56 »
Du antwortest ja flott, das sieht man gern. :D
Zitat
2. Konfliktverhalten, ja ? Muss gucken. Ich wollte einiges noch etwas offen halten. Ich werde Mal schauen.
Ich finde das ist eher ein charakterlicher Zug, den man (zumindest) andeuten sollte. Immerhin müssen sich potentielle Mitschreiber ja schonmal ein Bild machen können.  :P

Zitat
3. Hast richtig geraten mit der Ausrüstung ;) Kampfstil würde sich mit der Zeit ergeben, denke ich. Kann aber auch da etwas zu verfassen, wenn du es wünschst.
Nur keine große Umstände, vielleicht nur ein Satz ob sie besonnen vorgeht oder nicht, bei jungen Elben bzw. Menschen kann es ja sein, dass sie doch sehr unvorhersehbar sein können. ^^


Zitat
4. Du glaubst mir nicht, wie oft ich jetzt schon Sachen berichtigen musste, die anfangs nicht da waren. Aber wird gemacht Boss ! :)
Ich glaube dir und du kannst mir glauben, dass ich das sehr gut kenne.  :D
Irgendwo schleicht sich immer noch ein Tippfehler rein oder ein unschönes, doppeltes Leerzeichen. Sowas macht mich manchmal wahnsinnig, besonders bei Chats, die man nicht hinterher korrigieren kann. [ugly]

Zitat
Danke für die Rückmeldung ! ^^
Nichts zu danken, freut mich immer sehr eine/n neue/n Mitschreiber/in zu lesen! :)

Tauriel?

  • Wanderer des Alten Waldes
  • *
  • Beiträge: 57
Re: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?
« Antwort #20 am: 21. Jun 2017, 17:30 »
3. Update

Ich hoffe, das reicht mit den Fähigkeiten. Hab eigentlich immer noch nicht wirklich gesagt, in was sie besser ist aber immerhin weiß man, dass sie damit umgehen kann. :D
Die Sache mit den überflüssigen Fähigkeiten: Da weiß ich nicht, ob ich das einfach überflüssig da stehen lasse. ;) Wäre es schlimm, wenn sie da besser wäre als andere ? Soll ja nicht zu wundervoll sein xD

Hab wirklich nur einen Satz zu ihrem verhalten im Kampf geschrieben. Reicht dir das ? @Curanthor

Was den Konflikt betrifft, weiß ich nicht so wirklich was ich schreiben soll. Hilf mir! :D
Menno o nin na hon i eliad annen annin, hon leitho o ngurth.

Curanthor

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 404
  • RPG-Freak
Re: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?
« Antwort #21 am: 21. Jun 2017, 18:19 »
Also ganz klar ist es nicht geworden, das stimmt. :P Die Frage ist ob die erzwungene Perfektion des Vaters auf sie abgefärbt hat. Als Bogenschütze scheint sie ja gut zu sein, dagegen als Nahkämpfer schätze ich sie als etwas weniger talentiert ein. Würde dir das so passen? Will dir da nicht so doll in deinen Char reinreden. ^^

Die überflüssigen Fähigkeiten kannst du mMn stehen lassen, sollte sie da aber selbst unter Elben besser sein würde ich das bisschen eingrenzen weil drei Fähigkeiten betroffen sind  (Augen für Sicht, Ohren wg Gehör und das Schleichen). Sonst ist der Vorteil gegenüber Menschen einfach zu groß :)
Edit: Schleichen weil sie mit über-elbischen Gehör/Augen jeden Gegner im Voraus entdecken kann.

Der eine Satz reicht völlig ^^

Beim Konfliktverhalten reicht mir auch, dass du sagst ob sie  den Kampf aktiv sucht oder versucht mit Wörtern eine Auseinandersetzung zu lösen :P

Danach hab ich auch nichts mehr zu nörgeln ^^
« Letzte Änderung: 21. Jun 2017, 18:41 von Curanthor »

Tauriel?

  • Wanderer des Alten Waldes
  • *
  • Beiträge: 57
Re: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?
« Antwort #22 am: 21. Jun 2017, 19:56 »
Ist ja kein nörgeln. ;) Perfektionieren und präzensieren :D

1. Fern- oder Nahkampf

Schwierige Angelegenheit. Würde sagen, dass sie etwas besser in Fernkampf ist, da sie dies öfter verwenden MUSSTE.
Zum Nahkampf bleibt zu sagen, dass sie nicht von ihrem Vater dazu gezwungen wurde diesen überhaupt auszuführen, sondern dass er ihr lediglich Perfektion abverlangte, wenn sie schon mit ihm trainierte, was sie durchaus ernst nahm.
Finde es da selber etwas schwer eine klare Entscheidung zu treffen, wie man sieht. XD

2. Übernatürlich

Wie du sagst, sollte es (wenn überhaupt) Schleichen sein, da alles andere sie zu aufmerksam machen würde. Wie ich das jetzt verstehe ^^

3. Komplizierter Konflikt :P

Das lässt sich machen, aber steht das nicht in etwa hier ? Oder einfach etwas unmschreiben ? ^^

Zitat
Sie ist von kämpferischer Natur und doch, wird sie nicht zuerst die Klinge ziehen, wenn es eine friedliche Lösung gibt. Wehe demjenigen, der sich trotzdem für den Kampf entscheidet.

Hoffe ich kann es zufriedenstellend beenden Thx ! :)
« Letzte Änderung: 21. Jun 2017, 20:07 von Tauriel? »
Menno o nin na hon i eliad annen annin, hon leitho o ngurth.

Tauriel?

  • Wanderer des Alten Waldes
  • *
  • Beiträge: 57
Re: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?
« Antwort #23 am: 21. Jun 2017, 20:15 »
4. Update

Angepasst. Muss jetzt nur noch wissen, ob ich das mit dem Kämpfen verschriftlichen muss ? ^^
Menno o nin na hon i eliad annen annin, hon leitho o ngurth.

Curanthor

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 404
  • RPG-Freak
Re: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?
« Antwort #24 am: 21. Jun 2017, 20:53 »
Ja gut, da hast du Recht, ich meine es ja auch nicht böse :)

Zu 1 hast du dich schon eher für den Fernkampf entschieden, wie ich so herauslese :p mir gehts darum, dass sie nicht in beiden Dingen zu stark ist aber ich denke mit ihren Alter wird sie auch nicht allzu große Erfahrung haben. Von mir aus passt es so ;)

Zu 2 war es eher ein Vorschlag aber wenn dir es so gefällt habe ich nichts einzuwenden. ^^

Zu 3 und 4 bleibt mir nichts mehr zu sagen, die Änderungen sind gut und informativ genug.

Alles in allem als Fazit, ein sehr schöner Char. Bin gespannt wenn unsere Elben aufeinander treffen, viel Spaß im Rpg dann schonmal ;)

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.875
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Re: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?
« Antwort #25 am: 21. Jun 2017, 20:56 »
Dann auch von meiner Seite herzlich willkommen - Eryniel ist hiermit angenommen
(und gleich auch verschoben).

Übrigens bietet sich zur einfachen Kommunikation und für Absprachen unsere RPG-Skypegruppe an. Vielleicht hast du ja Lust, beizutreten; herzliche Einladung dazu. :)

Tauriel?

  • Wanderer des Alten Waldes
  • *
  • Beiträge: 57
Re: Eryniel, erster Charakter von Tauriel?
« Antwort #26 am: 21. Jun 2017, 20:57 »
@Curanthor

Ich danke dir vielmals ! :) Gut, dass ihr mir alle soviel Feedback gegeben habt  (**)

@Fine & Co

Danke, für die Aufnahme. Werde mich bemühen nicht immer so viele Anläufe wie bei der Charakter Erstellung zu brauchen :D Ich freue mich schon drauf !
Menno o nin na hon i eliad annen annin, hon leitho o ngurth.