23. Feb 2019, 12:30 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
[Edain] Diskussion und Feedback / Re: Andere Fähigkeiten
« Letzter Beitrag von Firímar am Heute um 09:47 »
Schick am besten mal das Video. Hört sich aber extrem nach Submod an (oder nach Schlacht um Mittelerde 1 :P )
2
[Edain] Diskussion und Feedback / Andere Fähigkeiten
« Letzter Beitrag von Derox am Heute um 09:01 »
Hallo alle zusammen.
Ich habe gestern nach Jahren mal wieder Schlacht um Mittelerde 2 installiert und bin dabei erstmals auf den Edain mod gestoßen. Ich habe es direkt ausprobiert und prinzipiell gefällt es mir ganz gut, auch wenn ich anfangs etwas skeptisch gegenüber dem Bausystem war, finde ich es mittlerweile echt gut.
Allerdings habe ich mir ein Youtube Video des Spiels angeguckt, dass einer vor etwa 5 Tagen hochgeladen hat. Er hat im Multiplayer mit anderen Spielern als Mordor gespielt.
Und da ist mir aufgefallen, dass er andere Fähigkeiten links im Talentbaum hatte, als ich sie jetzt im Spiel habe. Zum Beispiel den Balrog bei Mordor.
Mich würde interessieren woran das liegt. Ist das eine ältere Version oder vielleicht nur ein anderer Spielmodus? Was muss ich tun, damit ich auch diese Fähigkeiten habe?

Vielen Dank im Voraus :)
3
Arnor / Re: Bree
« Letzter Beitrag von Thorondor the Eagle am Gestern um 22:30 »
„Was sagst du Rabea, können wir Haleth vertrauen?“, fragte Elea nun als sie alleine waren und hoffte auf die stets aufrichtige Antwort eines Kindes.
„Sie war immer sehr nett zu mir, lange schon bevor ich dich und Finjas oder sonst jemanden hier kannte“, gab sie zur Antwort.

Haleth scheint es also ehrlich zu meinen oder sie hatte nur Mitgefühl. Aber das ist ja auch ein gutes Zeichen. Verräter wie Hildur hätten kein Mitgefühl für Menschen die ihnen nicht in irgendeiner Form von Nutzen sind. Kann ich ihr vertrauen? Ja, ich vertraue ihr… und hoffe, dass ich mich nicht täusche

Gemeinsam verließen sie das Haus wieder über das Fenster und gingen nach einem kurzen Abstecher zum Markt gleich wieder zurück in das Gasthaus.

An diesem Nachmittag kehrte Finjas zurück. Er hatte einen mittelgroßen, braunhaarigen Mann im Gepäck. Er hatte krauses Haar und Elea schätzte ihn auf 40 bis 45 Jahre, was einem guten Alter in Bree entsprach.
„Hier kannst du heute schlafen“, sagte Finjas als sie hereinkamen „Sie wird dir ein Bett zurecht machen.“
„Zeig ihm sein Zimmer!“, befahl er Elea „Arik soll sich noch sein Gesicht waschen ehe Herr Hildur kommt.“
Elea musste sich bemühen ihre Aufregung versteckt zu halten. Sie konnte kaum glauben, dass Hildur hierher kam um seine Angelegenheiten zu besprechen. Es konnte kaum eine bessere Möglichkeit geben das Gespräch zu belauschen.
„Natürlich“, sagte sie unterwürfig und ging sofort die Treppe hoch. Arik folgte ihr. Als sie das Zimmer betraten legte er einen großen Lederbeutel mit dem Reisegepäck auf das Bett. Elea holte vom Flur noch einen Eimer mit frischem Wasser und stellte ihn neben den Waschtisch.
„Ich werde später dein Bett zurecht machen“, sagte sie „Zuerst bekommst du etwas zu essen. Nach diesem langen Marsch musst du sehr hungrig sein.“
Arik bedankte sich als sie das Zimmer verließ und sich auf den Weg in die Küche machte.

So langsam sie konnte bereitete sie das Essen in der Küche zu. Von hier aus würde sie das Gespräch gut belauschen können, aber Hildur kam und kam nicht. Bevor es absurd erschien, dass sie so lange mit der Essenszubereitung brauchte, stellte sie ihnen das Essen auf den Tisch.
Als sie zurück in die Küche gehen wollte, bemerkte sie Rabea auf einem Tisch in der Ecke. Sie blätterte in einem Buch und als Elea sich zu ihr setzte, klopfte es plötzlich an der Tür und sie öffnete sich von außen. Erwartungsgemäß trat Hildur herein und setzte sich an den Tisch der Männer. Er begrüßte Elea und Rabea freundlich, dabei drehte sich Finjas zu ihnen um und warf den beiden einen misstrauischen Blick zu.

„Sollen wir gehen?“, frage Elea so unschuldig sie konnte und hoffte inständig, dass Hildur’s übertriebene Höflichkeit ihr Gegenüber ein Nein auf seine Lippen zauberte.
„Ihr könnt gerne bleiben“, gab er zur Antwort. Glück gehabt
Elea tat so als ob sie sich in das Buch mit Rabea vertiefte: „Wir müssen so tun, als ob wir das Buch anschauen und lesen“, flüsterte sie zu dem Mädchen die nur ganz vorsichtig nickte.

 „Arik mein Freund. Wie geht es dir denn und deiner wunderhübschen Frau? Es ist lange her, dass ich sie gesehen habe.“
„Das ist es in der Tat und ich wünsche auch, dass es so bleibt“, antwortete Arik aufrecht.
„Ach, nach Archet verschlägt mich nichts so schnell“, entgegnete Hildur mit einem Grinsen im Gesicht.
„Arik, wir brauchen deine Hilfe“, begann nun Hildur „Leider sind wir in eine Situation geraten um die wir nicht gebeten haben. Was ich dir sage, bleibt unter uns, verstanden?“
Arik wirkte nun eingeschüchtert, allerdings lag auch ein Hauch von Neugier in seinem Blick. Er bestätigte mit einem Nicken.
„Wir wissen, dass es von Archet durch den Chetwald alte Pfade gibt um in den Norden zu gelangen. Welcher davon kann mit Wägen befahren werden?“
„Mit Wägen?“, fragte er überrascht „Keinen. Keiner dieser Trampelpfade ist befahrbar.“
„Es ist aber absolut notwendig!“
„Nein, das ist absolut absurd. Keiner dieser Wege ist breit genug noch eben genug. Ihr müsst den Grünweg nach Norden gehen.“
„Du weißt genau, dass das nicht geht. Gerade du weißt was im Breeland und Umgebung los ist.“
„Dann schicke genug Männer mit. Der Grünweg oder östlich der Stadt, das sind die einzigen Wege die dich nach Norden führen. Ich schwöre es dir.“
Hildur starrte ihm in die Augen, dachte dann einen Augenblick nach.
„Nun, dann. Finjas, was meinst du, sollen wir uns die Sache einmal persönlich anschauen?“, fragte nun Hildur übertrieben laut „Ich muss wohl meine Aussage von vorhin revidieren, da ich offensichtlich doch nach Archet reisen muss. Und deine Frau hat sicher das ein oder andere Bett für uns zur Verfügung.“
Augenblicklich war Arik die Angst ins Gesicht geschrieben. Es dauerte nur einen Bruchteil von Sekunden bis er all seinen Mut und seine Integrität verloren hatte.
„Keiner der Pfade ist derzeit befahrbar, aber es gibt manche, die könnten wir in kürzerer Zeit so verbreitern, dass schmale Wägen durchpassen.“
„Ausgezeichnet“, lobte Hildur ihn höhnisch „Für jedes Problem gibt es eine Lösung. Man muss nur lange und intensiv genug danach suchen. Ich bin überglücklich, dass ich mir die Reise in dieses Drecksloch erspare.“
„Es ist gut“, beruhigte Finjas die Unterhaltung „Alle sind glücklich. Arik, bis wann werdet ihr damit fertig sein?“
„Wir sind nicht allzu viele Leute in Archet. Die meisten sind alt und können nicht mehr soviel arbeiten. Aodlind und seine Handwerker sind jung und kräftig. Ihm können wir vertrauen und seine Männer sind ihm gehorsam. Schicke ihn nach Archet und wir werden in vier Wochen soweit sein.“
„Vier Wochen?“, fragte Hildur, der bereits aufgestanden war „Vier Wochen? Ich schicke dir Aodlind gleich morgen, aber ihr seid in zwei Wochen fertig!“
Arik schaute ungläubig, nickte aber stumm. Widerspruch würde nur den Zorn Hildur`s befeuern.
„Und Arik“, sagte er abschließend „Du kannst dich schon auf eine längere Reise in den Norden vorbereiten!“

Mit diesen Worten verließ Hildur das Gasthaus.

Bedrückende Stille legte sich in den Raum. Verzweiflung lag in der Luft.

„Aodlind ist jung und kräftig und die Männer der Handwerksgilde auch“, sprach Finjas ihm nun Mut zu „Ihr schafft das schon. Wenn ich hier nicht gebraucht werde, komme ich ebenfalls.“
Arik setzte sein Nicken fort: „Ich werde mich nun waschen und hinlegen. Für die kommenden Wochen brauche ich alle Kraft die ich aufbringen kann.“

Die Stille kam wieder. Elea begann gedankenlos ein paar Wörter aus dem Buch zu nuscheln um zu verdecken, dass sie die ganze Zeit zugehört hatten.

„Geht es ihr gut?“, fragte Arik nun mit gebrochener Stimme.
Im Augenwinkel sah Elea wie Finjas den Kopf schüttelte und dabei seinem Blick auswich indem er auf den Tisch starrte.
4
RPG Library / Re: Annals of Aman
« Letzter Beitrag von Walküre am Gestern um 21:59 »
Zitat
Ye were born and blessed
Afar from good and rest.
It doth be the Immortal's fate
To linger on, until times get late.

Recall, starlit heavens told your coming,
Divining life afore the Morning.
First to awake in elder days
And tread with pride of yore the ways.

5
RPG Library / Re: Antique Lyrics of Arda
« Letzter Beitrag von Walküre am Gestern um 21:50 »
LIVING FOREST



Zitat
Another forest grows in wild,
Resting quiet and much mild
About the southern mountain's end,
Whereto streams climb and bend.

Neighbouring hard stone-walls,
The old tree hums and calls
For light rain to pour
Over lively green and dry moor.

Bounded by black mighty house,
Whence is the wizard fain storm to rouse,
Atop the highest pinnacle of his tower,
Conjuring nature's wrath and foul power.

Rage too bestirs the dull ancient wood
As sole ignoble doing ever could;
Peace was sudden to be broken
And thenceforth ill events foretoken.

Vile witch, know that greater forces wake
For willow's, oak's and alder's sake.
A potent mind arose in fury
Turning reeds dark and dreary.
6
[Edain] Isengard Suggestions / Half - Orcs?
« Letzter Beitrag von tolgayurdal am Gestern um 18:58 »
Hello Edainers!

I have a strong idea that all fantastic and unique elements are imagined by Proffesor must be a part of the mod. One can see the examples already implemented in the game like Ents, Huorns, Giants, Mumakils etc. These are created and placed by Tolkien himself to his universe. In the light of his novels, Edain offers the closest Middle Earth game opportunity to the fans and the players. 

It is very difficult that adding more units to Isengard but this is not about the faction needs another, it is about making the mod more realistic according to his world. Isengard is a faction now because of Saruman and his treason. If one says Saruman is the second powerful maia against the Goods, living in 3rd age, I believe it can not be wrong. He created his Uruk hais, manipulated Dunlendings and some people from Rohan, allied with Mordor. Plus he has Orthanc Guards as well. But there is another warrior type that he bred: Half-orcs or Goblin-men.

https://lotr.fandom.com/wiki/Half-orc

Although most of them was slayed, some of them follow Saruman until 'Scouring of the Shire' or his death. They have used as spies and warriors like other mentioned forces of him. For completing the faction which driven by the books, I think they need be presented in the mod.


There are several options to implement them into the game:

Option 1: Adding into Minions of White Hand spell. Like the other units they are only temporary. After considering the balance, this is the easiest way.

Option 2: Searching an upgrade and recruit from or defend the Steelworks. Firstly upgrade can be Wizard's Tower from the spellbook, Saruman shows his might and hybridizates men and orcs, Deep Breeding. The other place for research Steelworks itself. Every other non-regular outposts recruits units for the prepare an army or defend itself, Steelwork is not. Obviously it has another role to be outpost but it also can be used as strategicly like this.

Option 3: After getting the one ring or searching an upgrade again, they have spawned by Saruman. They fight with the enemy out of controlled, nearby Saruman as personal guards.

Option 4: Unknown futured, non-interesting Bill Ferny summons them. The community does not like Isengard's scout hero, I assume. They make him interesting perhaps? Also historicaly they both have been in the same region.

This is a suggestion for Isengard which does not expected in 4.5 definitely. At the beginning if the community wants them in the game, they can be part of the mod. Maybe after that there can be found another place for half-orcs. But certainly it needs to discuss first. Please don't preserve your comments.
7
RPG Library / Re: Annals of Aman
« Letzter Beitrag von Walküre am 21. Feb 2019, 21:44 »
Zitat
White swan-ship crossing waves,
Bound thither, for Light she craves.
Longing to rid her colours of sorrow and weight,
She passes swiftly through thunderous fate.

On the other side of the ether
The burdened Elf is not to dither,
As blissful shires lie ahead,
Far away from gloom and dread.

8
RPG Library / Re: Antique Lyrics of Arda
« Letzter Beitrag von Walküre am 21. Feb 2019, 21:39 »
BEACON OF WICKED



Zitat
Nasty Orcs inhabiting pit
Find themselves well
Where raging fire is ever-lit
Along the cursed shadowy dell.

There, under the endless gaze
Of the Lidless Eye,
Wreathed in flames and haze,
Sign of omen and lie.

Horrors come and go
Onto the realms of dark,
Patrolled by pike and bow
Which flesh maim and mark.

Ire stirs within the Mount,
Whose leaks burn and taint
Beyond reckon and count,
Rendering skies faint.

No dainty thing
Brings such beacon of wicked,
Behind the dreary peak's ring
Is naught pious or sacred.
9
Vorschläge zu Rohan / Re: Kurzvorschläge zu Rohan
« Letzter Beitrag von Seleukos I. am 21. Feb 2019, 19:52 »
Guten Abend,
das mit dem Cooldown kann sein, den habe ich mir nicht so genau angeschaut, aber ich denke dennoch, dass Boromirs 10er deutlich nützlicher ist als Hamas.
Zitat
Grundsätzlich ist Hama nun mal ein Held der auf dauerhaften, wenn auch nicht sehr offensiven Support ausgerichtet ist. Ich sehe daher keine Notwendigkeit zu einer Überarbeitung.

Aber würde das nicht gerade für eine dauerhafte Beschwörung sprechen? Gerade wenn diese Einheit dann noch eine, wie auch immer geartete, Fähigkeit zu Unterstützung von Helden hätte (zu königliche Garde würde das ja passen), würde das den langfristigen Supportcharakter Hamas doch unterstreichen.
Oder wie siehst du das?

MfG
Seleukos I.
10
Vorschläge zu Rohan / Re: Kurzvorschläge zu Rohan
« Letzter Beitrag von Singollo am 21. Feb 2019, 12:00 »
Der Vorteil von Hama's 10er ist, dass er eine sehr kurze Aufladezeit hat. Im Vergleich zu Helden, die mehr Truppen auf einmal rufen (wie z. B. Boromir) oder die dauerhafte Einheiten rufen (wie z. B.) Khamul, kann er seine Fähigkeit deutlich häufiger einsetzen.
Grundsätzlich ist Hama nun mal ein Held der auf dauerhaften, wenn auch nicht sehr offensiven Support ausgerichtet ist. Ich sehe daher keine Notwendigkeit zu einer Überarbeitung.
Seiten: [1] 2 3 ... 10