18. Okt 2017, 05:58 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge


Select Boards:
 
Language:
 

News:



Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
You continue to impress, Walküre. I am for this proposal.
2
[Edain] Imladris Suggestions / Re: Brief Imladris Suggestions
« Letzter Beitrag von Walküre am Heute um 01:52 »
So, I deem the Aeglos alternative valid and interesting. I mean, he faces Sauron using it, it must be a legendary and not common weapon :)
count me in favour Walküre the wise poet :)

I shall thank thee and thy words of praise,
Thou, who bearest fatigues and toils, and other fair deeds thou hast contributed to raise,
It is this lively spirit, all warm it maketh and these halls fine shelter from whence none would fain depart,
Never shall I falter or tremble before my task, which is dauntless spirit from which I shall not part.


The unthinkable happened, Walk. We disagree about something. I'm against this proposal for several reasons.


Just kidding [uglybunti]

You can count me on board!

3
The Lord of the Rings / Re: funny, clever, unique stuff
« Letzter Beitrag von Walküre am Heute um 01:13 »
Happy belated Valentine's Day :D

<a href="//www.youtube.com/watch?v=pdZHfH8PGDU" target="_blank">//www.youtube.com/watch?v=pdZHfH8PGDU</a>
4
I figured someone on here would ask how the ring function would work, well since he becomes Gandalf the Corrupted and loses a mount, he would no longer be able to use the cart in his corrupted form.

In the Challenge Master form everything would be the same but a different color and more damage/AOE, just like his regular spells.
5
[Edain] Imladris Suggestions / Re: Brief Imladris Suggestions
« Letzter Beitrag von DrHouse93 am Gestern um 20:51 »
The unthinkable happened, Walk. We disagree about something. I'm against this proposal for several reasons:

6
[Edain] Imladris Suggestions / Re: Brief Imladris Suggestions
« Letzter Beitrag von AulëTheSmith am Gestern um 20:43 »
I actually was thinking about the same thing when I read the news about the new spellbook: why do the team give such a role to Vilya? And, why do they keep two abilities for two different keepers but of the same ring? It could be redundant.
So, I deem the Aeglos alternative valid and interesting. I mean, he faces Sauron using it, it must be a legendary and not common weapon :)
count me in favour Walküre the wise poet :)
7
Showcase / Re: Tower Wars for Edain 4.0+! (not finished)
« Letzter Beitrag von Firímar am Gestern um 19:58 »
A question? What is going on with the map? :D
8
Von mir auch noch eine kurze Anmerkung zu der Allwissenheit. Klar wirkt der Spell erstmal sehr stark und ist auch relativ stark, WENN man ihn richtig ausnutzt. Nur weil der Imladris-Spieler alles sieht gewinnt er nicht automatisch die Kämpfe oder das ganze Match. Aber er hilft dir halt auch nichts, wenn dein Gegner einfach deine Armee im Kampf durch Hilfe seiner Spells besiegt. Außerdem ist der Spell im Vergleich zu anderen zentralen sehr teuer.
Und gegebenenfalls kann man so einen Spell doch immer noch abschwächen  ;)

MfG Photti
9
[Edain] Imladris Suggestions / Re: Brief Imladris Suggestions
« Letzter Beitrag von Julio229 am Gestern um 19:04 »
I agree with the implementation of your concept, Walk! Count me in favour!
10
Weit-Harad / Re: Tol Thelyn
« Letzter Beitrag von Eandril am Gestern um 19:03 »
"Also." Edrahil ließ sich Bayyin gegenüber auf dem gepolsterten Sessel nieder, und blickte den Schreiber über die Stapel von Papieren und Büchern auf dem Tisch zwischen ihnen an. "Was habt ihr herausfinden können?"
"Arzâyan war ursprünglich eine Kolonie der Númenorer, die in der zweiten Hälfte des zweiten Zeitalters gegründet worden war, und..." "... später von den Männern des Königs kontrolliert wurde, die sich als einzig rechtmäßige Erben Númenors sahen", unterbracht Edrahil den Schreiber direkt wieder. "Ich kann lesen, Bayyin, und habe es in den letzten Tagen ausgiebig getan. Ich meinte eher, was ihr darüber herausgefunden habt, wie es sein kann, dass plötzlich die Erbin eines Reiches auftaucht, das eigentlich vor beinahe einem halben Jahrtausend untergegangen ist, und versucht uns Schwierigkeiten zu machen."
"Nun.." Bayyin kratzte sich verlegen am Kinn. "In dieser Hinsicht ist tatsächlich einiges unklar. Ich muss dazu ein wenig zurückgehen, bis zum Erbfolgekrieg, der Arzâyan schließlich zerstörte. Ich nehme an, ihr wisst über den groben Ablauf Bescheid?" Edrahil nickte knapp. Ganz hinten in einem verstauben Regal des Archives hatten sich zwei dicke Bände gefunden, die sich mit der Geschichte und Geographie Arzâyans befassten, und Edrahil hatte die letzten Tage damit verbracht, sich möglichst viel Wissen daraus anzueignen.
"Ich habe Aufzeichnungen gefunden, die offenbar von einem von Thorongils Vorgängern stammen - von Mardil, dem Sechsunddreißigsten der Turmherren. Seine Mutter könnte euch übrigens interessieren, denn offenbar war sie..." Edrahil hob die Hand, um Bayyin zu unterbrechen. "Mich interessiert nicht die Mutter von irgendeinem der Turmherren", sagte er kühl. "Im Augenblick interessierten mich nur Rae und Arzâyan." Bayyin setzte eine Miene auf, die eindeutig Na schön, dein Pech aussagte, und unwillkürlich und gegen seinen Willen wurde Edrahils Neugierde geweckt. Doch er hatte jetzt anderes im Kopf, und keine Zeit für was immer Bayyin noch entdeckt haben mochte. Das musste warten, bis die Angelegenheit mit Arzâyan geklärt war. "Mardil schreibt, wie er in Ain Salah einem Mann namens Saphadzîr begegnet ist", erzählte Bayyin unverkennbar mürrisch, und Edrahil zog eine Augenbraue hoch. "Ein adûnaischer Name in Harad? Ungewöhnlich. Und dann auch noch ausgerechnet dieser..." Auf Bayyins fragenden Blick hin schüttelte Edrahil den Kopf. Der Schreiber zuckte mit den Schultern, und sprach weiter: "Allerdings. Und es bleibt seltsam. Mardil beschreibt Saphadzîr als einen Mann fortgeschrittenen Alters,
 mit grauen Strähnen in dem schwarzen Haar und Bart, und dennoch kräftig, eine merkwürdige Kraft ausstrahlend.
Und, was noch seltsamer erscheint, mit hellerer Haut als ein Bewohner Harads, als käme er aus dem Norden."
"Oder aus dem tiefen Süden - einem Königreich, dass von Nachkommen Númenors bewohnt wird?", warf Edrahil ein, und Bayyin nickte. "Zu diesem Schluss kam Mardil ebenfalls, nachdem er mit Saphadzîr gesprochen hatte. Denn Saphadzîr warte Mardil davor, dass der neue König von Arzâyan, Kalphazôr, mit der Größe seines Reiches unzufrieden sei, und außerdem geschworen hatte, die falschen Erben Númenors zu vernichten", berichtete Bayyin, und Edrahil ergänzte von selbst: "Mit anderen Worten die Dúnedain von Gondor - und von Tol Thelyn, so er davon wusste. Ich vermute, Mardil war derjenige, der daraufhin Mörder nach Arzâyan schickte?"
"Er schickte keine Mörder aus", berichtigte Bayyin. "Er ging selbst nach Arzâyan, um sich selbst ein Bild zu machen. Doch ihr habt richtig vermutet, dass Mardil für Kalphazôrs Tod verantwortlich war, denn er sah tatsächlich eine Gefahr für den Norden heranwachsen, und handelte - zumindest ist es das, was er in seinen Aufzeichnungen schreibt."
"Das sind interessante Enthüllungen", meinte Edrahil. "Und dennoch vermag ich nicht zu erkennen, welche Bedeutung es für unsere gegenwärtige Situation hat."
"Es erklärt gewisse Dinge." Bayyin beugte sich ein wenig vor. "Mardil war dafür verantwortlich, den Krieg auszulösen in dem Arzâyan endete, doch sein Sohn Galador ist derjenige, dem wir unsere heutigen Probleme mit Rae zu verdanken haben." Er zog ein fleckiges, teilweise vom Feuer geschwärztes Dokument aus dem Papierstapel hervor. "Dieses Dokument ist vom Feuer beschädigt worden, als Suladâns Truppen den Turm niederbrannten, und teilweise unleserlich. Doch ich glaube herauslesen zu können, dass Galador gegen die Erlaubnis seines Vaters nach Arzâyan reiste, und entsetzt von den Gräueln war, die der Krieg über das Land gebracht hatte. Er war es, der Relezôr, dem Großonkel der sich bekriegenden Geschwister, und seiner Familie half, nach Norden nach Umbar zu fliehen, und wurde dafür von seinem Vater von Tol Thelyn für zehn Jahre verbannt."
"Und dennoch bewegte irgendetwas Mardil dazu, die Exilanten aus Arzâyan nicht zu ermorden, obwohl es vermutlich durchaus möglich gewesen wäre", meinte Edrahil nachdenklich. "Reue über das was er ausgelöst hatte? Möglich, aber eigentlich unwichtig. Es war ein Fehler, das wissen wir heute." Doch vielleicht lässt sich dieses Wissen nutzen...
"Fehler oder nicht, durch Galadors Hilfe konnte das Haus Nardûkhôr überleben", sagte Bayyin. "Sofern diese Taraezaphel wirklich eine Nachfahrin dieses Hauses ist, und keine Betrügerin."
"Ich glaube nicht, dass sie eine Betrügerin ist", stellte Edrahil klar. "Sie wäre kaum mit Minûlîth verwandt, wenn sie es wäre... Aber dennoch. Raes Versuch, Arzâyan in Saurons Diensten wieder aufzubauen, muss gestoppt werden, und sie selbst wenn möglich getötet werden."
"Und wie wollt ihr das anfangen?", fragte Bayyin, und Edrahil lächelte gefährlich. "Das weiß ich noch nicht... doch ich habe schon einige Ideen. Was davon umsetzbar ist, werde ich erst sehen, wenn ich in Arzâyan bin."
Bayyin schwieg einen Augenblick, und sagte dann zögerlich: "Bevor ihr geht... es gibt einen Namen in Mardils Aufzeichnungen, der mich wundert. Tassadar - er passt weder in die Sprachen der Haradrim oder des tiefen Südens, noch klingt er númenorisch. Er scheint irgendetwas mit dem Prinzen Taraezahil und seinem goldenen Schild zu tun haben, doch Mardils Aufzeichnungen sind diesbezüglich sehr undeutlich und nicht verständlich."
Edrahil überlegte. "Ich werde diese Aufzeichnungen mit mir nehmen. Vielleicht erschließt sich mir der Sinn an Ort und Stelle... Ich glaube zwar nicht, dass uns Geschichten aus der Vergangenheit viel gegen Rae nützen werden, doch wer weiß? Man muss sich seine Möglichkeiten offen halten."
Seiten: [1] 2 3 ... 10