19. Sep 2018, 09:16 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 8 9 [10]
91
Ich bin der Ansicht das Düsterwalds Soldaten Veränderung benötigen. Das sehe ich vor Allem begründet in zwei Punkten:

Punkt 1: Ich kann mir nicht ganz erklären, warum die Elben aus Düsterwald logisch betrachtet so viel schlechter bzw so viel weniger wert sein sollen als die aus Imladris.
Punkt 2: Gameplaytechnisch sind Düsterwalds Truppen (ausgenommen Palastwachen und eventuell berittene Bogenschützen) momentan nicht perfekt integriert

Für den lesefaulen Leser habe ich kleine Zusammenfassungen meiner Vorschläge in das Konzept eingefügt.



Schwertkämpfer
Das Loriens Standartsoldaten so viel günstiger und schwächer sind als Imladrissoldaten ist meiner Meinung nach ja noch vollkommen logisch, Loriens Standartruppen haben keine Rüstungen und sind vergleichsweise leicht bewaffnet unterwegs, halten also dementsprechend wenig aus. Außerdem sind die gerüsteten Soldaten Loriens (Galathrim) mit Kosten von 600 Rohstoffen wiederum teurer und stärker, kommen somit meiner Meinung nach an Krieger von Imladris heran.
Nun haben wir aber auch die "schwer" gerüsteten Schwertkämpfer Düsterwalds, die mit 200 Rohstoffen weniger kosten als leichte Gondorsoldaten und durch Verbilligungen beim Ausbau mit Truppenkammern sogar günstiger werden als die Gundabadorks (inklusive Zuchtmeister) von Angmar.
Neben dem Fakt, dass sie leichter zu haben sind als Gondorsoldaten, haben sie auch weniger Upgrades, da Lorien keine schweren Rüstungen hat.
Sie sind also vielmehr Spameinheit als Elitekämpfer.
Ich finde, dass dieser Umstand geändert werden sollte. Da der Düsterwaldvorposten für Lorien erst später im Spiel erreichbar ist wenn der Spieler sowieso mehr Geld hat, wäre es meiner Meinung nach auch kein Vergehen die Truppen stärker und teurer zu machen.
Loriens Standardtruppen sind dann aufgrund ihrer Geschwindigkeit immer noch lohnenswert, gerade wenn es um Harassment angeht.
Aufgrund ihrer aktuellen Animation wirken die Schwertkämpfer auch nicht so als wären sie direkt kampfbereit, Schilde werden außerhalb des Kampfes beim Laufen neben der Hüfte hergeschaukelt. Zwar sehen die Schwertkämpfer gut gerüstet aus, wirken tun sie aber durch ihre Animation nicht so. Turm-, Palastwachen oder auch Imladris Lanzenträger vermitteln aufgrund ihrer Animation viel mehr den Eindruck eines kampfbereiten, disziplinierten Bataillons, obwohl sie vergleichbar schwer gerüstet sind.

Zusammenfassung meiner Vorschläge für Schwertkämpfer:
- Anhebung des Preises auf ca. 400 Rohstoffe, dementsprechende Verbesserung der Werte
- andere, disziplinierter wirkende Marsch- bzw. Laufanimation nutzen



Palastwachen
Palastwachen werden zu "Düsterwald Lanzenträger" umbenannt und an die Lanzenträger der Schlacht der 5 Heere angepasst (Mantelfarbe ist rot und die schwarze Verhüllung des Gesichts wird entfernt). Palastwachen in ihrer jetzigen Form werden weiterhin mithilfe des Upgrades "Anführer der Wache" in den Gewölben des Königs als unkontrollierbare Einheiten sichtbar sein. Da das Volk mit den stärksten Bogenschützen nicht die stärksten Lanzen haben sollte, wird die Anzahl der Lanzenträger pro Bataillon auf 5 bis 8 Soldaten gesenkt, die Kosten auf ca. 400 bis 500 reduziert und die Werte entsprechend angepasst.

Düsterwalds Lanzenträger haben in der extended Edition des Hobbits 3 eine Formation gebildet, mit der sie die Schwertkämpfer und die Bogenschützen vor den Widdern geschützt haben.
Etwas ähnliches fänd ich im Spiel sehr schön, deshalb mein Vorschlag:
Lanzenbataillone , lassen sich mit anderen verbündeten Düsterwaldbataillonen (Schwertkämpfer, Bogenschützen, andere Palastwachen) verbinden. Das funktioniert ähnlich wie bei den Schildträgern und sollte an die Formation in BotfA erinnern, die gegen die Widder eingesetzt wurde: Das verbündete Schwert- oder Bogenschützenbataillon würde von im Halbkreis aufgestellten Lanzenträgern umringt werden. Zwei miteinander kombinierte Lanzenbataillone würden sich in einer Art Schildwall aufstellen.
Auch nach der Kopplung bleiben die Bataillone unabhängig voneinander.
Stirbt eines der gekoppelten Bataillone, werden die Mitglieder des gestorbenen Bataillons nicht mehr respawnt - ähnlich wie bei Imladris Wissenden agiert das überlebende Bataillon für sich. Der Spieler kann die Bataillone durch eine Fähigkeit voneinander trennen.
Die Kopplung stellt also vielmehr eine Art der gemeinsamen Formation dar als eine neue Einheit (wie es bei Schildträgern der Fall ist). Gekoppelte Bataillone erhalten einen Geschwindigkeitsmalus, eventuell aber einen Bonus gegen Pfeile.
Ihre aktuelle passive Fähigkeit behalten die Lanzenträger in abgeschwächter Form, diese stärkt nun aber nicht nur die Lanzenträger selbst, sondern auch das an die Lanzenträger gekoppelte Bataillon.

Zusammenfassung der Vorschläge für Palastwachen:
- Umbenennung zu Düsterwald Lanzenträgern und visuelle Anpassung (Mantelfarbe, Gesichtsverhüllung entfernen)
- weniger Einheiten pro Bataillon (ca. 5 bis 8)
- Kostensenkung auf 400 bis 500 Rohstoffe + Werteanpassung
- Möglichkeit des Koppelns eines Bataillons mit einem Bataillon von Düsterwalds Schwertkämpfern, Bogenschützen oder Palastwachen
- Die aktuelle, abgeschwächte passive Fähigkeit der Palastwachen wirkt dann auch das gekoppelte Bataillon wenn ein Lanzenträger niedergetrampelt wurde
- Möglichkeit des Entkoppelns durch eine Fähigkeit


Elchreiter
Ich finde das die Elchreiter in ihrer aktuellen Form nicht ganz zum restlichen Düsterwald passen. Außerdem hat Lorien im Moment nicht einmal eine normale Kavallerieeinheit, dafür aber berittene Bogenschützen? 
Beorninger sind gut gegen Schwertkämpfer, gegen Massen von feindliche Bogenschützen kann Lorien aber momentan nur eigene Massen von Bogenschützen entgegensetzen.
Daher würde ich vorschlagen, Elch- bzw Hirschreiter zu Kavallerie mit Nahkampf zu machen, sie zu limitieren und ihren Preis zu erhöhen. Sie werden grundsätzlich als Schockkavallerie eingesetzt, können also gut überreiten, teilen aber nicht besonders viel Nahkampfschaden aus. Gerne könnten die Tiere angepasst werden, ein wenig bulliger gemacht werden und ein dunkleres/ schwarzes Fell kriegen. Das Wiehern während der "Jubelanimation" der Reiter könnte durch ein Röhren ersetzt werden, zum Beispiel von hier:
https://www.youtube.com/watch?v=hW_YqatgT24

Die Elchreiter könnten eine Art Leibgarde für Thranduil bilden, die auch von den Geschenken Loriens betroffen werden: Wirkt Galadriel diese auf Thranduil, so werden erhalten auch die Elchreiter eine silberfarbene Rüstung die an das Design des Filmcharakters Feren angelehnt ist, sowie Helm. Dadurch erhalten sie weniger Schaden von gegnerischen Pfeilen.
Für den Fall, dass sie eine Tarnfähigkeit in der Nähe von Bäumen besitzen, verlieren sie diese, sind dazu eventuell weniger schnell, haben aber auch mehr Gesundheit und Rüstung, vor allem gegen Pfeile.
Als passive Fähigkeit könnten sie zum Beispiel Pfeil und Bogen zurückerhalten, die sie (eventuell auch in der Bewegung) alle 30 Sekunden benutzen können um nahe Feinde zu beschießen.
Um die Fähigkeit zu schwächen könnte man außerdem festlegen, dass die Reiter nach der Nutzung von Pfeil und Bogen 5 Sekunden lang -50% Rüstung gegen Nahkampfangriffe besitzen, da sie die Waffe wechseln müssen und nicht parieren können. In dem Fall würde ihre passive Fähigkeit aktiviert und deaktiviert werden können.
Um Elchreiter noch weiter von den anderen Truppen Düsterwalds abzugrenzen, würde ich zusätzlich vorschlagen, dass sie den Rekrutierungsplatz mit den Palastwachen bzw nach diesem Konzept Düsterwald Speerträgern tauschen. Um Düsterwalds Speere nicht direkt verfügbar zu machen würde ich vorschlagen, diesen eine Rekrutierungsvoraussetzu ng zu geben. Diese könnte zum Beispiel sein, dass der Spieler zwei Truppenkammern an seinem Düsterwaldvorposten gebaut haben muss. Die Preissenkung durch Truppenkammern würde ich in diesem Fall streichen, eventuell könnten mehr Truppenkammern die Ausbildungsgeschwindigke it erhöhen und so wie ein Stufenaufstieg anderer Kasernen wirken.

Zusammenfassung Elchreiter:
- Elchreiter werden limitierte Nahkämpfer, die besonders gut im Überreiten sind
- aktuelles Wiehern der Tiere während bestimmter Animationen wird durch Röhren ersetzt
- Tiere werden bulliger (eher in Richtung Elch als Hirsch) und das Fell wird schwarz
- Galadriels Geschenke auf Thranduil bewirken, dass auch Elchreiter silberne Rüstungen und Helme erhalten
- passive Fähigkeit: Pfeil und Bogen können alle 30 Sekunden (auch im Reiten) genutzt werden um nahe Feinde zu töten
- Rekrutierungsplatz bzw -voraussetzung wird mit dem der Palastwachen getauscht
- Lanzenträger sind aber erst nach Bau von zwei Truppenkammern verfügbar, mehrere Truppenkammern erhöhen die Ausbildungsgeschwindigke it eines Düsterwaldvorpostens anstatt Truppen zu vergünstigen





Ich hoffe euch gefällt der Vorschlag und freue mich auf Feedback.

Dafür:
Seleukos I.
Smeargollum (Schwertkämpfer und Elchreiter)
92
Der Düsterwald / Re: Die Hauptstraße
« Letzter Beitrag von Rohirrim am 11. Sep 2018, 00:47 »
Zarifa und Cyneric aus Esgaroth auf dem Langen See

„Wir sind doch gerade erst vier Stunden unterwegs“, meinte Cyneric mit leicht genervter Stimme. Zarifa konnte förmlich hören, wie er seine Augen verdrehte.
„Ich kann nunmal nicht so lange auf diesem garstigen Hengst sitzen. Wir sind viel zu schnell, mir ist schlecht, mir tut alles weh und ich bin müde. Wenn wir jetzt keine Pause machen, falle ich gleich vom Pferd. Aber nicht bevor ich mich übergeben habe.“
„Na schön!“ Cyneric seufzte und brachte sein treues Kriegsross bei einer gemütlich aussehenden Wiese zum Stehen. „Aber wie kann es sein, dass du jetzt schon wieder müde bist? Hast du letzte Nacht nicht gut geschlafen?“, wunderte sich der Gardist, der es offenbar sehr eilig hatte und diese Verzögerung gar nicht gebrauchen konnte. Zarifa konnte ihn auch durchaus verstehen – immerhin ging es hier darum, die Spur von Cynerics Tochter wiederzufinden. Da konnte potenziell jede Stunde zählen. Aber Zarifa musste auch an sich selber denken und es ging ihr wirklich nicht gut. Sie vertrug das Reiten einfach nicht.
„Doch, das habe ich“, entgegnete die junge Frau. „Aber irgendwie bin ich in letzter Zeit ständig müde. Entweder das Reiten erschöpft mich oder ich werde langsam alt.“
„Eher Ersteres, schätze ich“, meinte Cyneric mit einem leichten Schmunzeln. Er schien sich ein wenig beruhigt zu haben. Aber dennoch blickte er immer wieder ungeduldig die Straße entlang. „Ich verspreche dir, es wird nicht lange dauern“, versuchte Zarifa Cyneric zu beruhigen.
„Schon in Ordnung. Leg dich hin und ruh dich aus. Ich werde währenddessen ein wenig was zu Essen zubereiten und Wache halten.“

Das ließ sich Zarifa nicht zweimal sagen. Sie legte sich hin, atmete tief ein und aus und genoss, wie die Sonne auf ihren Körper schien. Nachdem es die letzten Tage etwas kälter gewesen war, war heute wieder ein angenehm milder Tag. Jetzt, wo sie nicht mehr in Bewegung war, merkte sie erst so richtig, wie sehr sie das Reisen zu Pferde belastete. Zarifa hatte Schmerzen an Stellen, von denen sie nicht einmal gewusst hatte, dass diese überhaupt schmerzempfindlich waren. Zwar war sie körperliche Schmerzen durchaus gewohnt, aber angenehm war das Ganze definitiv nicht.
Nachdem die junge Frau eine Weile im Gras gelegen hatte, stellte sie sich mehr und mehr die Frage, warum sie Cyneric überhaupt hatte begleiten wollen – und wieso zum Teufel Cyneric ihr angeboten hatte, mitzukommen. Sie war es nicht gewohnt zu reisen und war dem rohirrischen Gardist, der so verzweifelt versuchte, seine Tochter zu finden, lediglich ein Klotz am Bein. Sie sah Cyneric vor sich, wie er genervt mit den Augen rollte und versuchte Zarifa irgendwie klarzumachen, dass sie weiter mussten. Dass sie sich beeilen mussten. Dass er außer seiner Tochter seine ganze Familie verloren hatte und nicht zulassen würde, dass er auch noch sie verlor. Doch Zarifas Körper schien die Nachricht nicht wahrzunehmen. Ihr Kopf verstand und sie wollte dem Mann helfen, der ihr in Gorak so bereitwillig geholfen hatte. Doch ihr Körper schien zu rebellieren. Es war, als ob zwei Herzen gleichzeitig in ihrer Brust schlugen. Eines wollte Cyneric begleiten, doch dass andere wollte nichts sehnlicher, als die Reise abzubrechen und sesshaft zu werden.
Der verzweifelt aussehende Cyneric verwandelte sich nun in die entschlossen wirkende Salia, die Zarifa am Handgelenk packte und versuchte sie mitzuzerren. Zarifa versuchte sich zu wehren und Salia argumentativ davon zu überzeugen, dass sie im Moment nicht weiter konnte, als sie plötzlich bemerkte, dass es nicht Salia war, der sie festhielt, sondern Alvar. Bei genauerem hinsehen fiel ihr auf, dass Alvar einen Dolch im Hals stecken hatte. Das hielt ihn jedoch nicht davon ab, nach Zarifas Kleidern zu grapschen. „GEH WEG VON MIR!“, schrie Zarifa ihn an. „CYNERIC WIRD DICH FÜR DAS HIER TÖTEN. ER HAT ES VERSPROCHEN!“ „Ich bin bereits Tod“, erwiderte Alvar lachend. „Aber ich werde dich trotzdem weiter verfolgen. So wie wir alle. In deinem Kopf leben wir weiter.“ Und während er diese Worte sprach, tauchten hinter Alvar drei weitere Gestalten auf. Zarifa erkannte Kazimir und Radomir, doch die dritte Gestalt mit kurzen braunen Haaren erkannte sie nicht. „NEIN, IHR SEID TOT! IHR SEID ALLE TOT! ICH HABE EUCH GETÖTET, ALSO VERSCHWINDET GEFÄLLIGST AUS MEINEM LEBEN!“ Zarifa fuchtelte wild mit den Armen und schrie verzweifelt, während die drei immer näher kamen, und wie Verrückte an ihrem Kleid zerrten, bis es schließlich zerriss.

Zarifa erwachte schweißgebadet auf einer grünen Wiese. Ein Mann beugte sich vorsichtig über sie. „GEH WEG VON MIR!“, schrie Zarifa und schlug dem Mann ins Gesicht, der vollkommen überrascht zurücktaumelte. „Hey, wofür war das denn jetzt?“ In diesem Moment erkannte Zarifa den Mann. „Oh Gott, Cyneric. Tut mir leid. Ich habe geträumt und...
und...“ Ihre Stimme brach ab. „Und du hast gedacht, du würdest
immer noch träumen, als du mich geschlagen hast?“, ergänzte Cyneric den Satz, während er sich langsam wieder aufrappelte. „So ungefähr“, meinte Zarifa niedergeschlagen. „Du hast im Schlaf um dich geschlagen und geschrien. Da wollte ich nach dir sehen“, grummelte Cyneric missmutig. „Ich hätte nicht gedacht, dass ich dafür direkt einen Schlag abbekomme.“ „Tut mir leid. Tut es sehr weh?“ „Ich werds überleben“ „Na immerhin. 'Auf der Suche nach seiner Tochter von einer untergewichtigen, entflohenen Sklavin erschlagen'wäre kein guter Grabsteinspruch“, versuchte Zarifa ein wenig Humor in die Situation zu bringen. Auch wenn
ihr nach ihrem Traum eigentlich überhaupt nicht nach Lachen zumute war. Aber immerhin schien Cynerics Laune sich wieder aufzuheitern. Er hatte aufgrund ihres Albtraums schon körperlichen Schaden genommen. Da musste sie ihm nicht noch ihren seelischen Ballast aufhalsen. Zumindest nicht jetzt. „Es gäbe in der Tat ruhmreichere Tode“, gluckste Cyneric. „Und apropos Untergewicht...
du solltest was Essen. Hier, ich hab was für dich zubereitet.“ „Ich kann im Moment nichts Essen. Das würde während des Ritts alles nur auf deinem Rücken landen und das wäre doch schade“, entgegnete Zarifa und verschwieg damit den wahren Grund, weshalb sie im Moment keine Nahrung zu sich nehmen wollte. „Nun gut, wenn du meinst. So dünn bist du ja inzwischen auch nicht mehr, da wird es schon nichts ausmachen, einmal das Mittagessen zu versäumen.“ „Ist das deine Art mir zu sagen, dass ich fett werde?“, grinste Zarifa und verschränkte ihre Arme vor der Brust. „Ähm... wir sollten jetzt weiter. Und ich werde versuchen, deinen Magen diesmal ein wenig mehr zu schonen“, wechselte Cyneric rasch das Thema. Die nächsten Stunden auf dem Pferd fürchtend, stieg Zarifa mit Cynerics Hilfe auf das große Kriegsross und die beiden machten sich wieder auf den Weg.

Zarifa und Cyneric zu Thranduils Hallen
93
Schlacht um Mittelerde / Re: Gesundheit von erstelltem Helden bleibt niedrig
« Letzter Beitrag von FG15 am 10. Sep 2018, 20:59 »
Was hast du denn genau geändert? Und hast du dafür die original Datei benutzt oder eine eigene erstellt?
Für die Abklingzeiten musst du die specialpowers ändern.
94
Schlacht um Mittelerde / Re: Gesundheit von erstelltem Helden bleibt niedrig
« Letzter Beitrag von wieicloud am 10. Sep 2018, 20:49 »
Keiner, der mir helfen kann ?
95
Vorschläge zu Lothlorien / Re: Düsterwald-Offizier
« Letzter Beitrag von Halbarad am 10. Sep 2018, 18:18 »
Also grundsätzlich hätte ich nichts gegen die Einführung eines Offiziers bei Düsterwald, nur finde ich eine einfache Führerschaft etwas langweilig und einen Offizier einem Bataillon per Einzelauswahl hinzuzufügen halte ich für zu umständlich. Bei Arwens Segensbanner ist das noch vertretbar, Elben aus Bruchtal (und Lindon) sind denen aus Düsterwald schließlich bei weitem überlegen und Arwen ist eine bewegliche Einheit die man sowieso meistens bei der Armee hat.
Eine Kopplung der Offiziere an die  Formationen der Düsterwaldtruppen wäre meiner Meinung nach aber gar keine so schlechte Idee.

Da Düsterwaldschwertkämpfer und Palastwachen im Moment sowieso nur zwei Upgrades haben (und zwei freie schwarze Flächen), sollte ein Offizier die Einheiten auch meiner Meinung nach nicht überladen. Wie genau dieser eingefügt wird, darüber könnte man noch diskutieren. Ich fänd eine Art Offiziersupgrade, ähnlich wie Isengarts Hauptmänner nicht schlecht.
Den Düsterwaldvorposten, speziell sogar die Gewölbe des Königs mit einer weiteren Fähigkeit zu füllen wäre meiner Meinung nach zu viel. Entweder sollte da eine Fähigkeit bearbeitet werden (z. B. Einheiten die während "Mobilisierungsbefehl" ausgebildet werden erhalten Offiziere statt Bannerträgern), oder man muss es auf andere Art und Weise umsetzen.

Was ich mir bezüglich des Effekts zum Beispiel vorstellen könnte: Die Auswirkungen Stances werden stark verstärkt und an unterschiedliche Animationen gekettet. Die Modifikation "The Peleponesian Wars" für Schlacht um Mittelerde II hat einmal sowas gemacht. Dort gab es eine Laufformation, eine Marschformation und eine Phalanxformation. Z. B. bei Minute 8:19 kann man sehen wie das funktioniert:
https://www.youtube.com/watch?v=mQ5m5OMm16Q

Die Positionierung der Einheiten kann dabei übrigens nicht verändert werden, was aber, zumindest in der Modifikation, nicht wirklich auffallen muss.

Ich könnte mir das für die Düsterwaldtruppen z. B. folgendermaßen vorstellen:
Defensivstellung: +50% Rüstung, -50% Geschwindigkeit und -25% Angriff, Animation wie bei Schildwallformation
Normalstellung: normale Werte
Angriffsstellung: +30% Angriff, -25% Rüstung

Damit wären die Offiziere zwar dabei, aber nicht so ganz in der vorgeschlagenen Art und Weise. Aber falls du an der Idee noch festhalten willst geben diese Vorschläge vielleicht noch ein wenig kreative Unterstützung  :)
96
[Edain] General Suggestions / Re: Strengthening of faction leaders
« Letzter Beitrag von Seleukos I. am 10. Sep 2018, 18:14 »
Zitat
And I thank you for replying
So do I.

Zitat
  his pivotal unit-supporter nature is for the most part embodied by his permanent leadership.
This is correct. I agree.
But for me Elrond is more a general and a leader of a big army of infantery and not a man who is "waisting his time" in little skirmishes. Arwen and maybe Glorfindel are the ones who ride across the map harassing the enemy and fighting back his cav whereas Elrond is more the commander of the whole army, like king e.g. Dain.

Zitat
Even if we were to replace the mount and seek other options, there wouldn't be much choice to choose from. Which ability do you think could be a worthy replacement of the current mount?
It's a difficult question, but I would prefere something that has to do with his role as a scholar. Elrond one of the wisest elves ever, so I would like to see this part of his character represented in his abilities. But this is only an idea that came into my mind while reading youre post. Could you imagine something like this (scholar thing)?
97
[Edain] General Suggestions / Re: Strengthening of faction leaders
« Letzter Beitrag von Walküre am 10. Sep 2018, 17:30 »
And I thank you for replying :)

I will kindly rest with my opinion on the matter being discussed. You too have rightly acknowledged the fact that his supreme role in the faction is the support and defence of his people. This is the centre around which the entire topic does gravitate, I strongly believe. And, albeit lacking a speed boost, his pivotal unit-supporter nature is for the most part embodied by his permanent leadership.

As we've fairly pointed out, Elrond is a commander; a general and authoritative figure for anyone needing advice or help. A true leader, pure and simple. And this, I dare infer, suggests that he be well capable of assisting his troops in any eventuality that may arise (on foot or on horse). He must be there, always, whenever his people are fighting back all kinds of possible threats. So, his supportive influence does have to reach any point of the map in the quickest instant. That's how I view things and the mount is thus perfect for the purpose, considering his utmost importance in combat (on par with the hero's extremely effective magic that confers him a mass-slayer aspect).

Even if we were to replace the mount and seek other options, there wouldn't be much choice to choose from. Which ability do you think could be a worthy replacement of the current mount? I sense that, should the mount be gone, there would be room for some support-oriented features, which, however, would not fit his design very well: another unit-supporting ability would be too much and a hypothetical hero-supporting power would likewise be redundant, being the role already fulfilled by Arwen. And I wouldn't really like a situation where an experience-granting ability (like in the past) is added, because such solution would unreasonably replace a very dynamic feature, just to make space for a boring ability which would serve very little in game.
98
Vorschläge zu Lothlorien / Re: Düsterwald-Offizier
« Letzter Beitrag von Seleukos I. am 10. Sep 2018, 17:09 »
Schade
Dann hab ich auch keine Idee für einen Malus, außer halt das klassische langsamer bewegen.

Zitat
Bannerträger kann man (außer mit Fähigkeiten mit Einzelzielauswahl) nicht fokussieren, aber den Trupp mit ihm sehr wohl!

Ja gut, das ist dann aber etwas umständlicher^^

99
Vorschläge zu Lothlorien / Re: Düsterwald-Offizier
« Letzter Beitrag von FG15 am 10. Sep 2018, 17:04 »
Zitat
Es ist natürlich fraglich, ob sich das umsetzen lässt.
Nope  [ugly]
100
Vorschläge zu Lothlorien / Re: Düsterwald-Offizier
« Letzter Beitrag von Mornen am 10. Sep 2018, 16:53 »
Entschuldigung, das mit dem Wendekreis hatte ich vorher gar nicht gelesen, obwohl es natürlich gut dazu passen würde,...
Zitat
Es ist natürlich fraglich, ob sich das umsetzen lässt.
... 8-|

Bannerträger kann man (außer mit Fähigkeiten mit Einzelzielauswahl) nicht fokussieren, aber den Trupp mit ihm sehr wohl! ;)
Seiten: 1 ... 8 9 [10]