24. Mär 2023, 01:47 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Erebor-Storyline  (Gelesen 3764 mal)

Vexor

  • Edain Ehrenmember / MU Ehrenuser
  • Bezwinger der Toten
  • *****
  • Beiträge: 3.917
  • Die Feder ist oft mächtiger als das Schwert
Erebor-Storyline
« am: 12. Mär 2011, 14:24 »
So da jetzt einige Aufruhr herrscht haben Chaosnight und ich uns beschlossen einen festen Plan für die Erebor-Storyline abzufassen, an den sich alle halten werden!
Wie erkennt ist Punkt 1-4 schon passiert. Die restlichen Ereignissen sollten zügig abgehandelt werden, ansonsten werden wir als Moderation die Belagerung zu Ende bringen.

Diskussionen, Fragen, Kritik bitte als PM an mich, oder öffentlich in einen entsprechenen Diksussionsthread.

1. Die Ostlinge brechen endlich durch die Mauern und sind klar überlegen, die Verteidigung ist zu schlecht.
2. Die Stadt wird zum Erebor evakuiert, viele Verluste, doch Großteile können sich retten.
3. Belagerung, einige Ausfälle über eine Hintertür
4. Khamul kann die Tür  entdecken, die Ausfälle stoppen, der Berg wird weiter belagert.
5. Das Tor fällt, etwas Gemetzel
6. Die Verteidiger werden im Berg eingeschlossen, allen denen es nicht gelingt zu fliehen werden im Berg, den die Ostlinge erobern, getötet.
7. Die Kämpfe verlagern sich wieder vor den Berg, wo einzelne Gruppen von Ostlingsdivisionen eingekesselt werden. Es folgen erbitterte Schlachten, welche eigentlich nicht zu gewinnen wären.
8. Den erbitterten Kämpfern Kämpfern kommen drei Dinge zu Gute. Es setzt ein heftiges Schneetreiben ein, welches die Ostlinge die solche Temperaturen nicht gewöhnt sind zu schaffen macht. Des Weiteren trifft eine kleine Garnision Düsterwaldelben an der Spitze Thranduil( 100-200 Mann) ein, welche sozusagen als Partisanen im Wald geblieben sind. Sie entlasten die Verteidiger von Süden her. Zu guter letzt trifft die Unterstützung aus den Eisenbergen ein, die das Heer der Ostlinge von Osten her in Beschlag nimmt.
9. Trotz der Unterstützungen ist ein Sieg ausgeschlossen und beide Seiten müssen schwere Verluste hernehmen. Man entscheidet sich zu kapitulieren und schweren Herzens Khamul den Triumph über die freien Völker zu gewähren. Auf Grund des stärker werdenen Schneesturms haben die Zwerge und anderen Charaktere die Möglichkeit zu fliehen.
10. Die Charaktere teilen sich auf folgende Storylines auf:
1. Gondor: Dafür können sie erstmal in Lórien Schutz suchen
2. Saruman: siehe Gondor
3. Rhûn: Einige Charaktere fallen unter die Entführung, andere folgen dem Heer, als sie wieder zu Sinnen kommen und ihre Überlegenheit bemerken, andere halten sich für Götter und wollen ihre Freunde befreien.
11. Der Erebor, Thal und die Gebiete nördlich des Düsterwaldes werden neues Herrschaftsgebiet Saurons unter der Kontrolle Khamuls. Erebor, als Ersatz für das zerstörte Dol Goldur, neue Trutzburg des Ringgeistes.
12. Gimli und Legolas werden von Sauron hingerichtet und ihre Köpfe an den König von Düsterwald und den Herrscher über den Erebor geschickt.




~ RPG-Leiter & Moderator ~

The Chaosnight

  • Galadhrim
  • **
  • Beiträge: 730
  • Welcome to the Herd, resistance is futile!
Re:Erebor-Storyline
« Antwort #1 am: 8. Jul 2011, 23:10 »
Offiziell zu Ende.

Von nun an kann direkt ins Herz Rhûns gezogen werden oder anderweitig Konsequenzen aus der Schlacht gezogen werden.
RPG: Aiwyn: [1/2] Start  
         Salia:           Start 
         Iris
         Feedback für alle