9. Dez 2018, 21:30 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Was fehlt euch an SuM1?  (Gelesen 19461 mal)

T.K.-Allstar

  • Wanderer des Alten Waldes
  • *
  • Beiträge: 59
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #30 am: 26. Okt 2008, 10:18 »
Ja ok. Aber hier steht was fehlt euch an Sum1 und nicht an SKME  :P

Ich bin was ich bin

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 406
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #31 am: 26. Okt 2008, 12:04 »
Und zwar in Bezug daruaf das diese Vorschläge Wünsche etc. an SKME gehen und das Team sie dann vll. in die Mod mit einbaut. Da Saruman in SKME schon alle Fähigkeitenplots besetzt hat kann er nicht nochmehr bekommen. (in der MOD)
"Ich grüße meine Mama, meinen Papa und ganz besonder meine Eltern!" Mario Basler

Akhorahil

  • Gast
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #32 am: 26. Okt 2008, 21:28 »
Das mit dem Territorien einnehmen um den Gegner anzugreifen ist die, meiner Meinung, beste Idee. Das würde SuM1 sehr viel interessanter und einzigartiger machen. Das erinnert mich ein bisschen an UT3's "Kriegsführung"

Ich bin was ich bin

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 406
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #33 am: 27. Okt 2008, 15:47 »
Cool das es dir gefällt Ut3 kenne ich nicht wusste auch gar nicht das es so ähnlich ist aber Frontlines benutzt glaube ich auch so ein System. ... Eigentlich kam mir die Idee weil die Positionskämpfe in CoH immer so toll sind aber das gehört hier ja nicht rein mal sehen was das Team zu der Idee sagt wenns denn überhaupt machbar ist.
"Ich grüße meine Mama, meinen Papa und ganz besonder meine Eltern!" Mario Basler

Roleplaymaster

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #34 am: 3. Nov 2008, 18:44 »
Ja, das die Grenzposten an Bedeutung gewinnen ist gut. Aber man sollte auch wenn man nicht die Vorposten eingenommen hat, die Mainbase vom Gegner angreifen können. Ich würde einfach die Rohstoffproduktion vom außenposten erhöhen. Das würde für interessante Kämpfe um alle außenposten und Vorposten sorgen. Bogis sollten ne höhere Reichweite bekommen, wenn sie auf einer erhöhten Position.
Ich weiß es ist ziemlich unwahrscheinlich aber, man könnte ja einfügen dass einheiten ne  chance haben nen angriff zu blocken. Die chance zu blocken sollte dann von stufe zu stufe steigen. Nahkämpfer mit schilden sollten in der Blockformation zusätzliche chance bekommen pfeile zu blocken.
Ihr könntet auch ein Moralsystem einfügen. Wenn man in der Überzahl ist z.B , dass man nen Moralbonus bekommt. Z.B schneller angreifen, mehr rüstung oder so. Oder dass man wenn man in der Unterzahl ist abzüge bekommt. So hat Mordor nämlich nen Vorteil, genau wie im Film. Da hatten die Menschen auch Furcht vor der Masse der Gegner. Olifanten oder Trolle sollten Furcht verteilen. Soldaten sollten Moralabzüge bekommen, wenn Kavellerie in sie von hinten reinreitet. Wenn Elite Einheiten (z.B Turmwachen) in der Nähe sind sollten Soldaten von Furcht verschont sein und nen kleinen Moralschub bekommen.
Außerdem sollte man die Formationen erweitern.
« Letzte Änderung: 3. Nov 2008, 18:52 von Roleplaymaster »

Akhorahil

  • Gast
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #35 am: 4. Nov 2008, 15:11 »
Vielleicht ist eine kleine Brise Taktik-Shooter genau das richtige, was SuM braucht. Man könnte doch eine Art SuperSpell bekommen, wenn man eine bestimmte Anzahl Vorposten besitzt. Dann wär bei 1vs1 die Karte auch nicht so leer

Ich bin was ich bin

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 406
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #36 am: 4. Nov 2008, 22:04 »
Also ich bin mir nicht sicher ob es das schon in SuM1 gibt aber so was wie Moral gibt es auf jeden Fall im 2er.
Wenn man jetzt trotzdem die Mainbase weiter angreifen könnte obwohl dann würde es trotzdem wieder in einem simplen rush oder Massenangriff auf die Mainbase kommen. Das Ziel ist aber dafür zu sorgen das man so zu sagen eine ganze Reihe von Eroberungen planen muss.
"Ich grüße meine Mama, meinen Papa und ganz besonder meine Eltern!" Mario Basler

Akhorahil

  • Gast
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #37 am: 5. Nov 2008, 15:47 »
So etwas ähnliches wie Moral gibt's bereits in SuM1. Die kann gebrochen werden durch Leichenkatapulte, feindliche Reiter, das Auge Saurons und Trolle

Roleplaymaster

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #38 am: 5. Nov 2008, 17:04 »
Aber nichts so merkbar. Ich hab das nie richtig beim spielen gemerkt, dass wenn ne reiterei kommt das es da abzüge gibt.
Und das mit dem Gebiete zeugs. Ich würde es wie in sum2 machen, dass es gebäude gibt, wenn man die einnimmt bekommt man dieses gebiet dann. So find ichs gut aber, wenn man erst einen Vorposten bauen muss, stoppt das die Eroberungen erheblich, weil man erst massen an rohstoffen aufwenden muss. @Ich bin was ich bin idee hat vorteile und nachteile für das gameplay. Wenn man mal nen schnellen angriff mit der reiterei machen will, kann man dies nicht mehr tun und so verliert sum 1 ein bischen an spaß. Das wird dann nämlich wien coh (für den 2. weltkrieg war son system gut, aber fürs mittelalter?), dass man die einheiten wie bei nem rundenstrategie spiel vorrücken lässt um auch wirklich alles zu besetzen um den gegner zu umzingeln
« Letzte Änderung: 5. Nov 2008, 17:11 von Roleplaymaster »

Akhorahil

  • Gast
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #39 am: 5. Nov 2008, 17:44 »
Dann kann man das ja auch so machen wie bei UT. Wenn der Vorposten noch nicht besetzt ist, reicht es einfach einen Einheit in der Nähe aufzustellen und zu warten. Aber wenn der Vorposten bereits besetzt ist, muss man ihn Vernichten und wieder neu aufbauen.

Außerdem hab ich mir einen neuen Spielmodus ausgedacht:
Einer der beiden Spieler hat eine riesige Festung und der andere eine riesige Armee. Dann muss der mit der Armee versuchen die Festung des anderen zu vernichten. Der mit der Festung hat nur begrenzt CP's während der andere mehrere hat, aber auch nur einen kleinen außernposten.

Ich bin was ich bin

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 406
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #40 am: 5. Nov 2008, 18:11 »
Eigentlich muss man nichts neu aufbauen sondern die Gebäude die man auf der Karte einnehmen kann besetzen. und es passt eigentlich gerade ins Mittelalter weil da Komunikation mit Einheiten hinter den feindlichen Linie im Grunde nicht möglich war bzw. es sehr viel schwerer war Einheiten auf feindlichem Gebiet zu versorgen. Meinetwegen kann man bei der Kavallerie eine Ausnahme machen.
"Ich grüße meine Mama, meinen Papa und ganz besonder meine Eltern!" Mario Basler

Elrond99

  • Galadhrim
  • **
  • Beiträge: 738
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #41 am: 5. Nov 2008, 21:52 »
zur Moral

die ist nicht wirklich merkbar, also keine Debuffs und Buffs, nur ducken sich Einheiten die sich fürchten, werden halt kurz unkontrollierbar

Roleplaymaster

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #42 am: 7. Nov 2008, 15:17 »
Ja, mehr is da nicht, ich würds deshalb mehr merkbar machen und entscheidender. Ein bissl so wie in medieval 2.

Akhorahil

  • Gast
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #43 am: 7. Nov 2008, 15:20 »
Aber nicht so wie in Rome. Da laufen die Einheiten sofort weg und sind total unkontrolliert

Roleplaymaster

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Was fehlt euch an SuM1?
« Antwort #44 am: 8. Nov 2008, 15:07 »
Die fliehen nicht gleich, du musst halt nur auf die Moral achten. So extrem würd ichs bei sum nich einführen.