22. Jun 2024, 01:44 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Lothlorien 1k Start und weitere Taktiken in 4.x  (Gelesen 4703 mal)

Nuramon90

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 173
  • Namáriëor Navaer
Lothlorien 1k Start und weitere Taktiken in 4.x
« am: 19. Jan 2016, 11:01 »
Wie spielt ihr mit den Elben Lothloriens, welche Einheiten und Gebäude baut ihr in einem Spiel zu Beginn und setzt ihr die Späherhelden ein oder nicht?
Lieber eine Schmiede bauen oder doch mehrere Grenzwächterquartiere?

Alles zu dieser Fraktion und dem damit verbundenen Start gehört hier rein :-)


Dazu gehört natürlich auch, wie ihr mit dieser Fraktion spielt und was ihr im Verlaufe des Spiels baut und was ihr denkt, was die Stärke des Volkes betrifft. Setzt ihr auf die Helden oder geht ihr auf gewisse Units? Mit welchen Mitteln kommt ihr zum Sieg?
« Letzte Änderung: 19. Jan 2016, 11:11 von Nuramon90 »
All we have to decide is what to do with the time that is given to us.

Seleukos I.

  • Edain Balancetester
  • Galadhrim
  • ***
  • Beiträge: 732
Re: Lothlorien 1k Start und weitere Taktiken in 4.x
« Antwort #1 am: 11. Jun 2019, 12:27 »
So, wie es aussieht werde ich wohl der erste sein, der hier was antwortet (mehr als drei Jahre nachdem der Thread erstellt worden ist)^^

Ich beziehe mich auf die Version 4.4.1 mit dem MEGA-fix von Elendil, Map Furten des Isen 2, Startposition unten rechts.
Ich starte immer mit einem Grenzwächterquatier, schicke ein Schwerterbatt mit Speedbuff nach oben um die freien Siedlungen einzunehmen und anschließend die Dunländer oben zu creepen. Das andere Schwertetbatallion  schicke ich mit Speedbuff nach links um dort die Dunis zu holen. Auf diese Einheit setze ich auch das Horn aus dem Spellbook.
In der Zitadelle rekrutiere ich zuerst immer eine Einheit Speere, die ich dann, wieder mit dem Speedbuff, nach oben zu den Wargen schicke. Vom Timing her geht es sich so aus, dass das Horn wieder einsatzbereit ist, wenn das Pikenbatt bei den Wargen ankommt. So kann man sie schneller (und mit weniger Verlusten) creepen.
Lorien profitiert vom Creepen in doppelter Hinsicht, da man zum einen natürlich Geld und Siedlungen bekommt, zum anderen aber auch gut seine Einheiten aufleveln kann. Und Lorieneinheiten auf Level zwei heilen sich, was ein großer Vorteil ist.

Ich baue danach weiter Schwerter und Speere und versuche mir so viele Creeps wie möglich zu holen. Lorein hat den Nachteil, dass seine Einheiten denen des Gegners im Normalfall im direkten Kampf etwas unterlegen sind, sodass man meist nicht frontal kämpfen kann. Daher muss man versuchen die gegnerischen Einheiten möglichst auseinander zu ziehen, um sie dann durch Überzahl und Flankenmanöver zu besiegen. Hierbei ist der Speedbuff sehr nützlich.
In der Base gehe ich meistens auf ein schnelles zweites Grenzwächterquatier und dann auf drei Schmieden (auf Lagermaps nur zwei). Das Galadrimquatier ist natürlich stärker, weil es, wenn man es upgraded, einen unfassbaren Wirtschaftsvorteil bringt (die Zitadelle produziert 277 Rohstoffe anstatt von 48). Da das aber so op ist wird es im Multiplayer meist nicht upgegraded und ohne die Upgrades lohnt es sich kaum.
Ich gehe gerne auf frühe Bannerträger, da die passive Heilung ab Level zwei sehr gut zu dem "Hit and run" Spielstil von Lorien passt bzw. sehr stark ist. Danach kommen dann geschmiedete Klingen (auch zu harrassen und um im mg dann auch größere Kämpfe einzugehen). Silberdorn und Langbögen hole ich mir wenn dann erst im lg, da ich generell sehr wenig auf Bogenschützen gehe.
Als Held ist Haldir eigentlich ein "must have", vor allem wegen seiner guten Führerschaft ab Level fünf.
Celeborn ist ein guter Heldenkiller, aber im Gegensatz zu vergleichbaren Helden (Aragorn, Thorin) nicht wirklich gegen Einheiten zu gebrauchen.
Galadriel ist in manchen Matchups, wie gegen Mordor oder Rohan, auch sehr gut, wenn man sie beschützen kann.

Als Vorposten würde ich eigentlich immer den Düsterwald Vorposten bauen. Ich baue ihn meist mit einem Gewölbe des Königs und drei Weinkellern aus, da er so sehr viel Geld gibt (vor allem wenn man noch das "Weine Dorwinions" Upgrade erforscht). Allerdings würde ich mir den Vorposten erst im späteren Spiel holen, wenn ich schon Klingen und mindestens Haldir habe.
Palastwachen sind im lg eigentlich gegen alles gut (außer vielleicht Carn Dum Schwerter oder Zwerge im Nahkampf) und Thranduil hat auch eine sehr starke Führerschaft. Die anderen Einheiten Düsterwalds baue ich meistens nicht, da die Schwerter und Bögen aus der Hauptfestung mit ihrer passiven Heilung und ihrem Speedbuff meist besser sind, zumindest im 1v1.

Das wäre im Groben meine Loreintaktik, über Fragen, Anregungen oder (konstruktive) Kritik würde ich mich freuen :)

MfG
Seleukos I.