14. Apr 2024, 19:40 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Beschreibung [Angmar]  (Gelesen 10440 mal)

Fine

  • Moderator
  • Wächter der Veste
  • ***
  • Beiträge: 2.143
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Beschreibung [Angmar]
« am: 6. Mai 2016, 19:10 »
Angmar ist das ehemalige Reich des Hexenkönigs im hohen Norden von Eriador. Es liegt zwischen den nordwestlichen Ausläufern des Nebelgebirges im Osten und der Eisbucht von Forochel im Westen. Selbst im Sommer gibt es nur wenig Vegetation in den felsigen Ebenen und Tälern Angmars zu finden, und im Winter ist das Land meist von einer dicken Schneeschicht bedeckt.

Seit dem Fall des Hexenreiches durch die vereinten Armeen der Elben von Imladris und Lindon sowie dem Heer Gondors unter Prinz Eärnur hat keine organisierte Macht mehr über Angmar geherrscht, doch Spuren des Bösen lassen sich bis heute dort finden. Ruinen alter Wachtürme und Kerker der Eisenkrone zeichnen die Landschaft, und böswillige Gestalten durchstreifen vereinzelt die windigen Gebiete zwischen dem verlassenen Carn Dûm und dem Gramberg. Die Dúnedain des Nordens hielten stets ein wachsames Auge auf Angmar und mussten nicht selten unter Waffen in den Norden reisen, um Ansammlungen des Bösen im Keim zu ersticken.

Heute ist Angmar erneut ein umkämpftes Gebiet, denn zwischen den beiden Bastionen Carn Dûm und Gundabad kämpfen zwei Mächte um die Oberherrschaft über die Orks des hohen Nordens: Saruman der Weiße, der Carn Dûm besetzt hält und mit Reparaturarbeiten begonnen hat, und einer der Neun, ein Ringgeist Saurons, der nun in der Festung Gundabad den Befehl führt. Wer auch immer dort den Sieg hervortragen wird, wird den Norden beherrschen...
RPG: