19. Feb 2020, 18:00 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Umfrage

-

.
.

Autor Thema: Ered Mithrin Überarbeitung  (Gelesen 2403 mal)

Gimilzar

  • Contest Gewinner
  • Bibliothekar Bruchtals
  • *****
  • Beiträge: 264
  • Bei meinem Bart!
Re: Ered Mithrin
« Antwort #15 am: 26. Aug 2017, 13:55 »
Die Idee mit der 2-Phasen Festung finde ich ganz ausgezeichnet!
Aber könntest du noch etwas auf die Verteidigungsupgrades eingehen? Ich denke da an erhöhte Lebenspunkte und villeicht einen Raum in der man eine Einheit einquartieren kann, die dann den Gegner bombardieren.

Die Verteidigungsupgrades sind über die 3 Levelstufen verfügbar,
1. Level: Grenzwachen sind sofort verfügbar
2. Level: Trophäe erscheint, diese hat ja bereits in einen 50% weiten Radius auf Bonusschaden für Einheiten
3. Level: Katapult und Kasernenupgrade sind erforschbar

Lebenspunkte sind auf 10.000 beim Bau gesetzt. Diese könnten sich durch Levelups erhöhen, aber da würde ich mir lieber eine zweite Meinung wegen des Balancing einholen.
Alternativ kann man, jetzt im hinblick auf das neue Zwergenspellbook, Runen an der Bastion erlauben um ihren Wert zu steigern.

Zu den Drachentötern: Stellst du dir das so vor, dass man die mit Einheiten kombinieren kann und die dann Buffs erhalten oder ein ähnliches System wie die Uruk Haptmänner?
Was ich mir auch vorstellen kann, ist ein System ähnlich wie die Rohan Hauptmänner, die je nach Situation spezielle Einheiten rufen können (natürlich etwas abgespeckt, ich denke da an 2 verschiedene Einheiten die gerufen werden können (Die Rohan Haptmänner können aus 4 verschiedenen auswählen)). Der Drachentöter sollte hierbei genau wie der Rohan Hauptmann in der Heldenleiste aufscheinen.

Das der Drachenjäger in der Heldenleiste erscheinen sollte, da stimme ich dir voll zu.
Aber ihm genau das Rohanhauptmann oder das der Uruks zu geben würde schlicht eine Dopplung sein. Stattdessen könnten wir uns an das alte Gondor Hauptmann System anknüpfen und der Bastion eine Aktive Fähigkeit erlauben die Bannerträger der Grauen Zwerge zu Drachenjägern zu befördern.

Zwergischer Soundboard Editor

Eomer der Verbannte

  • Grenzwächter Loriens
  • **
  • Beiträge: 668
  • Für Herr und Land!
Re: Ered Mithrin
« Antwort #16 am: 26. Aug 2017, 14:43 »
Das der Drachenjäger in der Heldenleiste erscheinen sollte, da stimme ich dir voll zu.
Aber ihm genau das Rohanhauptmann oder das der Uruks zu geben würde schlicht eine Dopplung sein. Stattdessen könnten wir uns an das alte Gondor Hauptmann System anknüpfen und der Bastion eine Aktive Fähigkeit erlauben die Bannerträger der Grauen Zwerge zu Drachenjägern zu befördern.
Das finde ich eigentlich eine gute Idee. Da das Hauptmann-System bei Gondor nicht mehr existiert. Allerdings macht mich dies stutzig:
Zitat
Den Hauptmann haben wir anders als bisher eingebunden, weil das alte Bannerträger-Upgrade auch oft zu Fehlern geführt hat.
Quelle: Denethor Update 4.4
« Letzte Änderung: 26. Aug 2017, 15:00 von Eomer der Verbannte »
Was treiben ein Elb, ein Mensch und ein Zwerg hier in der Riddermark? Sprecht rasch!

Ehemaliger Name GF95

"Wer treu sich hält, der nimmer fällt!"
- Ardo von Eberstamm -

"Die Wahrheit ist eine Maske unter den Eigennutzen derer, die sie tragen. "
- Grauer Jäger -

"Ich mische mich nie in mein Leben ein. Bringt nur Probleme."
- Michael Garibaldi aus Babylon 5 -

Mein Youtube Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UC8OFmkV6RYbR0iFcHxK3sRg

Unter Discord zu finden als "GameFan95"

Fancy Lad School

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Ered Mithrin
« Antwort #17 am: 26. Aug 2017, 15:07 »
Praktisch die Grenzwachen sind mit dem Bau der Festung sofort verfügbar, wenn ich das richtig verstanden habe.
Die Aktive Fähigkeit sollte erst nach dem Kasernenupgrade freigeschaltet werden und man sollte nur maximal 3 Battalione verstärken können.
Dementsprechend sollte der Bonus auch nicht zu niedrig ausfallen. Ich denke da an furchtresistenz, erhöhte Rüstung und Schaden und vielleicht Aufstufung des Battalions auf Stufe 3.
Bei den Eisenbergen geht mir persönlich ein Massenvernichter (Dwalin, Gimli) ab und mit diesem System wo bei ausgewählten Ered Mithrin Battalione ein Drachetöter an der Spitze steht könnte man das super kompensieren.
Alternativ könnte man ja die Drachentöter wie bisher billiger (auch auf 3 limitiert) separat ausbilden und mit einem Battalion zusammenführen um dieses Gondor-Hauptmann-Problem wenn nötig zu umgehen.
« Letzte Änderung: 26. Aug 2017, 15:29 von Fancy Lad School »

Fancy Lad School

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Ered Mithrin Überarbeitung
« Antwort #18 am: 30. Aug 2017, 13:03 »
So, ich habe den Eröffnungspost nochmal generalüberholt!


Gimilzar

  • Contest Gewinner
  • Bibliothekar Bruchtals
  • *****
  • Beiträge: 264
  • Bei meinem Bart!
Re: Ered Mithrin Überarbeitung
« Antwort #19 am: 30. Aug 2017, 19:04 »
Gut durchdacht und übersichtlich, aber:
Ich bin absolut dagegen NOCH einen weiteren Zwergenhelden zu sehen.
Das ist balancemäßig der Overkill neben dem Mächtigen Katapult noch einen Anführer zu sehen.
Außerdem, die Grauen Zwerge klingen stark nach den Schlächtern der Eisenberge.
Wir sprechen hier von einer Supportfraktion, sprich Held, Eliteeinheit, Semi-Elite (Drachenschlächter Hauptmann) und Mächtiges Katapult bei einer Unterfraktion ist zuviel des guten.

Zwergischer Soundboard Editor

Fancy Lad School

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 22
Re: Ered Mithrin Überarbeitung
« Antwort #20 am: 30. Aug 2017, 20:28 »
Eigentlich habe ich den Helden schon durchgestrichen und nur da gelassen, damit man halt noch das alte Konzept wiedererkennt. Um weitere Missverständnisse zu vermeiden habe ich ihn komplett gelöscht.
Zur neuen Einheit: Meiner Meinung nach sind 2 reguläre Einheiten etwas zu wenig, wenn man den Drachentöter jetzt mal als Heldenersatz rechnet, ich lass mir da was besseres einfallen. Außerdem sind die Grauen Krieger keineswegs Elite-Einheiten sondern eher eine Spezial-Einheit gegen Billigeinheiten Spam.
Danke für die Rückmeldung :)

Snackboard

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 6
Re: Ered Mithrin Überarbeitung
« Antwort #21 am: 16. Nov 2017, 22:55 »
Womit ich so meine Probleme habe, ist das dieser Außenposten nicht seiner Funktion als "Anti-Monsterbastion" gerecht wird. Denn die Fähigkeit, die Monster im weiten Umkreis schwächt (ich weiß im Moment nicht, wie sie heißt), ist in meinen Augen sinnlos, weil man den Außenposten frühesten im Midgame bauen kann (weil er teuer ist) und bis dahin in der Regel schon die meisten Creeps im Earlygame weg geschnetzelt wurden. D.h. kurz gesagt, was soll diese Fähigkeit dann noch bewirken, wenn die meisten Creeps später ehe schon tot sind?!
Außer gegen Mordortrolle und die Werwölfe Angmars hat die Fähigkeit keinen größeren Nutzen in meinen Augen. Damit meine ich nicht, dass die Fähigkeit weg sollte, sondern einfach besser anpasst werden muss an die Rolle dieses Außenpostens. Außerdem fehlt mir auch eine Heilfähigkeit bei dieser Bastion.

Was haben Ered Luin und Erebor, was Eisenberge nicht haben, sie können ihren Außenposten früher bauen, weil er günstiger ist und haben Zugriff auf schnelle sowie leichte Infanterie. Wie könnte man nun die fehlenden Aspekte (leichtere Infanterie und früherer Außenposten) so umsetzten, dass sie die Rolle der Ered Mithrin als "Anti-Monsterbastion" unterstreichen.
Angefangen bei den Zeloten, würde ich sie zur leichten Infanterie machen und ihnen noch eine Monsterdebufffähigkeit geben. Damit würden sie ihrer Rolle als Monstertöter gerecht werden und die Rolle des Außenpostens unterstreichen. Mit dem genannten Zweistufensystem, könnte der Außenposten dann auch schneller und günstiger gebaut werden, um noch rechtzeitig Creeps vor die Flinte zu bekommen. ;)

Eine andere Idee wäre den Zeloten nicht eine Rolle als Monstertöter, sondern als Creepkiller (damit meine ich wilde Orks eingeschlossen) zugeben, ich weiß natürlich nicht inwieweit dies technisch umsetzbar ist.