6. Okt 2022, 22:50 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Wohlstand der Zwerge  (Gelesen 204 mal)

Peggado

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 13
Wohlstand der Zwerge
« am: 27. Jul 2022, 21:46 »
Hallo allerseits,

bei diesem Vorschlag soll es um den Reichtum der Zwerge gehen.

Das Streben nach materiellem Reichtum ist ein zentraler Wesenszug der Zwerge. Im Gegensatz zu Isengard, welches Ressourcen ansammelt, um sie direkt in das Militär zu stecken, häufen die Zwerge Reichtum um des Reichtums Willen an. So soll das Konzept nicht dafür sorgen, dass die Zwerge wirtschaftlich (deutlich) stärker werden (was ja sofort dafür sorgen würde, den Reichtum ins Militär zu pumpen). Es soll vielmehr eine greedy Spielweise belohnen und die Zwergenvölker stärker voneinander abheben.

Leider ist das Konzept im hohen Maße unvollständig, ich hoffe es ist ok es trotzdem gepostet zu haben. (das lässt, so euch das Konzept gefällt, viel Spielraum für Vorschläge aus der Community :) )


Zum Konzept:

Das Prinzip ist ähnlich dem Konzept des Smaugs, der Spieler erhält je nach dem wie viele Rohstoffe er besitzt unterschiedliche Effekte
Überschreiten die Ressourcen des Spielers einen gewissen Betrag (im Folgenden als Rohstoffmarker bezeichnet), wird ein Effekt freigeschalten. Unterschreiten sie diese Grenze wieder, so ist der Effekt nicht mehr verfügbar.
So könnte man, sagen wir 4 Rohstoffmarker einführen mit den Werten 1500, 3000, 5000 und 8000 um so den Zwergen 4 zusätzliche Fähigkeiten zu geben, die wiederum unterschiedlich für die einzelnen Zwergenvölker sind.
Weiterhin soll es eine Zwergenvolks-spezifische Möglichkeit geben die Rohstoffmarker herabzusetzten (quasi Wohlstand zu generieren), sodass im Extremfall alle Effekte verfügbar sind, auch wenn der Spieler keine Ressourcen besitzt.

Der Wohlstand Ered Luins:

Das Volk der Ered Luin gelangt über den Handel mit den anderen Völkern Mittelerdes zu Wohlstand.
Ered Luin erhält ein zusätzliches Außengebäude, den Handelsposten. Hier ist das Konzept „Der Wohlstand Ered Luins“ verankert, sprich hier befinden sich die Buttons zu den Fähigkeiten, die nach Erreichen der Rohstoffmarker freigeschaltet werden. Der Handelsposten beschwört in gewissen Zeitabständen die Einheit „Zwergischer Händler“ (max 1 oder 2 gleichzeitig). Ein Zwergischer Händler kann sich nun in die Nähe eines gegnerischen Wirtschaftsgebäudes begeben. Solange er sich dort befindet, produziert er Ressourcen. (er erhält eine Fernkampfwaffe, die keinen Schaden macht, nur Wirtschaftsgebäude angreifen kann und eine ocl beschwört, die(?) Geld generiert).
Er kann auch gelevelt werden, indem man ihn mit einem Packpony verbindet, (nach und nach entwickelt er sich so zu einer Art Handels- Karawane, mit Packponys im Schlepptau)

Ab Level 1 hat er die Ered Luin typische Zwergen-Spurt Fähigkeit, nützlich um dem Feind zu entfliehen.

Ab Lev 2 erhält er die Fähigkeit „Erfahrener Feilscher“, wodurch sich der Ressourcenbetrag, den er erwirtschaftet, erhöht (passiv)

Ab Level 3 erhält er die Fähigkeit „Beutelschneider“: Solange er sich nahe eines feindlichen Wirtschaftsgebäudes befindet, verringert er dessen Ressourcenproduktion (passiv)

Ab Level 4 erhält er die Fähigkeit „Schuldeneinreiber“, für eine Gewisse Zeit stiehlt er zusätzlich Geld vom Gegner, solange er sich in der Nähe des gegnerischen Gebäudes befindet (aktiv)

Ab Lev 5 erhält er die Fähigkeit „Handelsmission“: Die Fähigkeit ist nur nahe des Seestadtvorpostens aktivierbar. Sobald sie aktiviert wurde, gründet der Händler eine Handelsmission, d.h. er verwandelt sich in ein Handelsmissions-Gebäude. Dieses produziert Ressourcen und verbilligt alle Upgrades von Seestadteinheiten. Die Handelsmission hat einen Button, der sich zunächst aufladen muss. Wird er aktiviert verwandelt sich die Handelsmission wieder in den ursprünglichen Händler.

Der Händler sollte unverwundbar gegenüber Gebäudegeschossen sein.

Die Summe sämtlicher Ressourcen, die durch die Zwergischen Händler erwirtschaftet werden, werden nun von den Rohstoffmarkern abgezogen. Haben also alle Händler zum Zeitpunkt x insgesamt 1300 Ressourcen erwirtschaftet, so stehen die Rohstoffmarker von oben nun bei 200, 1700, 3700 und 6700.
Während der erste Marker noch so tief gesetzt ist, dass er rein durch eine greedy Spielweise erlangt werden kann (wodurch man sich als Spieler eine Zwergeneigenschaft zu eigen macht), können die höheren Marker nur über die Zwergischen Händler stabil erreicht werden.

Die Fähigkeiten zu „Der Wohlstand Ered Luins“ habe ich leider noch nicht.


Der Wohlstand der Eisenberge (grob):

Die Zwerge sind für ihre Handwerkskunst berühmt. Sie errichten lange Handelsstraßen wie die Men-i-Naugrim(?), die im zweiten Zeitalter Khazad-Dum mit den Eisenbergen verband und den Zwergen zum Wohlstand verhalf.
Grundidee:
Der Spieler kann eine Handelsstraße errichten, die den Eingang der Basis mit einem Spawnpunkt am Rand der Map verbindet (der Punkt von wo aus die Haradrim auf die Karte laufen, wenn man den T2 Spell Mordors einsetzt). Diese Handelsstraße ist dabei kein zerstörbares Gebäude, sondern nur über die Textur erkennbar und sie muss dezent genug ausfallen, damit sie auf all den unterschiedlichen Karten noch gut aussieht. Ist die Handelsstraße einmal fertig gestellt, so kann der Spieler Pack-Ponys über die Straße aus der Map schicken. Sie begeben sich auf eine Handelsreise. Jedes Mal, wenn ein Pony die Karte verlässt, generiert dies Ressourcen für den Spieler. Die Rohstoffmarker werden dann um den kumulierten Betrag dieser Ressourcen reduziert.
Wie der „Bau“ der Handelsstraße von Statten geht, ist noch nicht ausgearbeitet. Derzeit liebäugle ich mit Zwergischen Baumeistern, die durch den Steinbruch spawnen. Einmal gespawnt bewegen sie sich langsam in Richtung „Handelsweg-Endpunkt“ und errichten nach und nach die Straße. Ist die Straße fertig so müssten sie weitere Fähigkeiten erhalten, um eine Berechtigung im weiteren Spiel zu haben.

Eine mögliche Fähigkeit zum „Wohlstand der Eisenberge“:

Ist der zweit niedrigste Rohstoffmarker überschritten schaltet sich die Fähigkeit
„Vertriebene Zwergenvölker“ frei: Die Kunde des großen Wohlstandes der Eisenberge verbreitet sich. Vertriebene Zwergenvölker aus ganz Mittelerde machen sich auf, um Unterschlupf und eine neue Heimat in den Eisenbergen zu finden.
In regelmäßigen Zeitabständen werden am Rand der Karte Zwergeneinheiten erscheinen (ist der Handelsweg errichtet so erscheinen sie natürlich an dessen Endpunkt)
Wurde der Handelsweg errichtet und zusätzlich der höchste(?) Rohstoffmarker überschritten, so wird die Fähigkeit zu „Men-i-Naugrim“ es erscheinen nun Veteranen Khazad-Dums am Weg-Endpunkt.


Wohlstand Erebors (sehr grob)

 Irgendwas mit Gold und Erebor sollte die Rohstoffmarker am „leichtesten“ herabsetzen können


Anmerkung:

Wie bei den Eisenbergen angedeutet, kann man über das Konzept des „Zwergen Wohlstands“ auch Zwergenvolk-spezifische Möglichkeiten zur Erlangung der Veteranen Khazad-Dums einbauen. Das würde die Zergenvölker voneinander mehr abheben. (Vielleicht kann man hier sogar auf unterschiedliche Art und Weise an Mithril gelangen?)
Generell heben sich durch das Konzept die Zwergenvölker deutlicher voneinander ab, da die „Wohlstands-Fähigkeiten“ (im Gegensatz zum Spellbook) auf die einzelnen Zwergenvölker angepasst werden können.
« Letzte Änderung: 27. Jul 2022, 21:53 von Peggado »

Watcher

  • Thain des Auenlandes
  • *
  • Beiträge: 35
Re: Wohlstand der Zwerge
« Antwort #1 am: 28. Jul 2022, 08:03 »
I like how this suggestion gives Pack Ponies a use outside of summoning Veterans.

However, I don't personally agree with this system.

I agree that there should be a mechanic that shows the richness and greed of the Dwarves, and something to make the Travelling Camp more useful, but I'm not certain if this is it...

My humble apologies for my disagreement.
"The pool is up to the west-gate..."

Halbarad

  • Edain Betatester
  • Beschützer des verbotenen Weihers
  • ***
  • Beiträge: 1.511
Re: Wohlstand der Zwerge
« Antwort #2 am: 28. Jul 2022, 14:17 »
Also soweit ich weiß gab es Probleme mit Einheiten, die die Map verlassen, daher verschwinden zum Beispiel die Arkengarde etc einfach, wenn sie mit Packponys kombiniert wurden, anstatt zum Rand der Karte zu laufen.
Die Upgrades von Seestadteinheiten werden bereits durch Minenschächte vergünstigt, würdest du das rausnehmen wollen? Wenn ja würden die ja noch unbeliebter werden als sie so schon sind :D
Die Veteranen Khazad Dûms sind auf 3 beschränkt und werden auch eher selten genutzt, dein Konzept gibt zwar den Ponys neuen Sinn, beschränkt allerdings auch ihren bisherigen Sinn weil man eben auch so Veteranen kriegen könnte.
Bin insgesamt noch nicht so überzeugt von dem Konzept, auch wenn ich dir darin zustimme, dass die Grundidee des Geldsammelns ganz gut zu den Zwergen passt.