22. Jun 2024, 03:09 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Der Weg zu Edain 4.6: Ringkrieg - Grafikupdate Part II  (Gelesen 2710 mal)

Radagast der Musikalische

  • Edain Team
  • Wächter der Veste
  • *****
  • Beiträge: 2.233
  • "Die Natur kennt keine Probleme, nur Lösungen."
Seid gegrüßt, Gefährten der Edain!

Wie ihr bereits im ersten Teil unseres Ringkrieg-Updates gesehen habt, hat sich die Karte von Mittelerde etwas verändert. Wir haben nicht nur mehr Festungen und Objekte hinzugefügt, nein wir haben auch die Anzahl der Territorien und Regionen komplett verändert sowie die Zuordnung der Territorien zu den einzelnen Regionen angepasst.

Während die überarbeitete Version des Ringkriegs von RJ auf 109 Territorien in 10 Regionen kommt, haben wir die Anzahl in Edain auf genau 100 Territorien reduziert, jedoch aufgeteilt auf 12 Regionen. Lindon wurde als eigene Region von Eriador getrennt und Gondor wurde in zwei Regionen aufgeteilt, damit sich nicht eine zu große Anzahl Territorien in einer einzelnen Region befinden.
Einzig die Boni der Regionen konnten wir nicht groß verändern. Wir haben jedoch versucht diese nach Anzahl der Gebiete und thematisch passend an die jeweiligen Regionen zu vergeben.

Für jede Region haben wir ein eigenes Siegel erstellt, welches ihr unter anderem in den neuen Ladebildschirmen finden könnt. Im Folgenden zeigen wir euch die Aufteilung der Regionen sowie ein paar Beispiele für die neuen Ladebildschirme.



Anórien
(S. Sonnenlande)



Die Region im Nordosten des Weißen Gebirges ist das Hauptsiedlungsgebiet und die wichtigste Region von Gondor. Es beherbergt die Hauptstadt Minas Tirith sowie die alte Hauptstadt Osgiliath und erstreckt sich vom Glanhír über die Wälder Ithiliens bis hin zu den Grenzen Harondors.

Territorien: 9                                Bonus: Gebäude-Rabatt-Bonus           
  • Anórien
  • Cair Andros
  • Drúadan-Wald
  • Minas Tirith (und Harlond)
  • Mündung der Entwasser
  • Nord-Ithilien
  • Osgiliath
  • Süd-Ithilien
  • Zentral-Ithilien (und Emyn Arnen)

Arnor
(S. Land des Königs)


Arnor ist das alte Königreich Elendils. Heutzutage liegen die großen Städte wie Fornost oder Amon Sul in Ruinen. Die kleineren Siedlungen wie Bree oder das gesamte Auenland werden jedoch weiterhin von den Erben Dúnedain vor den Gefahren der Wildnis beschützt.

Territorien: 11                                Bonus: Spezial-Einheit-Bonus

  • Abendrotsee
  • Alter Wald
  • Auenland
  • Bockland
  • Cardolan
  • Evendim-Berge
  • Fornost
  • Hügelgräberhöhen
  • Nördliche Höhen
  • Wetterberge
  • Wetterspitze


Ladebildschirm von der Wetterspitze

Erebor
(S. Einsamer Berg)


Das Herrschaftsgebiet von Durins Volk unter der Führung von König Dáin II. Eisenfuß erstreckt sich vom Einsamen Berg bis hin zu den Eisenbergen. Einst von Thorins Gemeinschaft zurückerobert floriert das große Zwergenkönigreich im Dritten Zeitalter, nicht zuletzt auch durch die enge Freundschaft mit den Nordmenschen aus Thal und Esgaroth unter der Führung ihres Königs Brand.

Territorien: 6                                Bonus: Echzeitschlacht-Rohstoff-Bonus

  • Erebor & Thal
  • Carnenquellen
  • Dürre Heide
  • Esgaroth
  • Eisenberge
  • Östliche Einöde

Eriador
(S. Leere Lande)


Die Region Eriador im Südwesten Mittelerdes ist geprägt von verwaisten Städte der Menschen wie den Ruinen Tharbads. Doch trotz der Bezeichnung als "Leere Lande", sind unter anderem die aus ihrer einstigen Heimat Calenardhon vertriebenen Hügelmenschen Dunlands hier angesiedelt. Im Norden erstreckt sich die Region bis über die Furten der Lautwasser hinaus bis nach Bruchtal und beinhaltet somit auch eine der letzten Zufluchten der Elben Mittelerdes.

Territorien: 8                                Bonus: Echzeitschlacht-Rohstoff-Bonus

  • Bruchtal (und Furten des Bruinen)
  • Dunland
  • Enedwaith
  • Eregion
  • Minhiriath
  • Schwanenfleet
  • Tharbad
  • Trollhöhen


Ladebildschirm von Bruchtal

Falas
(S. Küste)


Der südwestliche Teil Gondors von den Füßen der Ered Nimrais bis zu den Küsten, wird von den Gondorrim oft nur Falas, "die Küste" genannt und umfasst im wesentlichen die Lehengebiete Gondors. Die Region ist insbesondere für die großen Hafenstädte Dol Amroth, Sitz des Fürsten Imrahil, und Pelargir bekannt.

Territorien: 9                                Bonus: Belagerungseinheit-Rabatt-Bonus

  • Andrast
  • Anfalas
  • Belfalas
  • Dol Amroth
  • Lamedon
  • Lebennin
  • Pelargir
  • Pfade der Toten
  • Tolfalas

Harad
(S. Süden)


Harad, oft auch einfach als der Süden bezeichnet, bezieht sich auf die wenig bekannten Länder im Süden von Mittelerde. Die große Region liegt südlich von Gondor und Mordor und umfasst im Dritten Zeitalter die südlichen Reiche der Haradrim, Khand und die ehemals südlichsten Teile von Gondor, bekannt als Harondor.

Territorien: 5                                Bonus: Echzeitschlacht-Rohstoff-Bonus

  • Fern-Harad
  • Harondor
  • Khand
  • Nah-Harad
  • Umbar


Ladebildschirm von Umbar

Hithaeglir
(S. Nebelgebirge)


Das Nebelgebirge ist die große Gebirgskette zwischen Eriador und Rhovanion und die Heimat vieler Übel. Es umfasst das uralte Königreich Angmar im Norden, aber auch alte Zwergenreiche wie Moria und Gundabad, die jetzt von angriffslustigen Orkhorden und Trollen heimgesucht werden.

Territorien: 10                                Bonus: Infanterie-Rabatt-Bonus

  • Angmar
  • Caradhras
  • Carn Dûm
  • Ettenöden
  • Forodwaith
  • Graue Berge
  • Gundabad
  • Hoher Pass
  • Moria
  • Rhudaur

Lindon
(S. Land der Musik)


Einst ein großes Elbenreich, das von den letzten Hochkönigen der Noldor regiert wurde, ist der leicht bewaldete Landstreifen zwischen den Ered Luin und Belegaer heute vor allem für die Grauen Anfurten bekannt, oder, wie die Elben es nennen, Mithlond, die Heimat Círdans und letzter Zufluchtsort für der Elben vor ihrer Reise in den Westen. Von hier segeln die Schiffe der Elben gerade zu auf Vingilot, Earendils Stern,zu.

Territorien: 5                                Bonus: Echzeitschlacht-Rohstoff-Bonus

  • Ered Luin
  • Forlindon
  • Graue Anfurten
  • Harlindon
  • Turmberge


Ladebildschirm von den Grauen Anfurten

Mordor
(S. Schwarzes Land)


Mordor ist ein Land östlich von Gondor, das von drei gewaltigen Gebirgskämmen im Norden, Westen und Süden umgeben ist und nur durch das imposante Morannon und einen versteckten Pass im Süden zugänglich ist. Die trostlosen Ebenen Mordors wurden von Sauron beherrscht und waren während des Dritten Zeitalters seine Basis, von der aus er versuchte, Mittelerde zu erobern.

Territorien: 6                                Bonus: Infanterie-Rabatt-Bonus

  • Cirith Ungol
  • Lithlad
  • Minas Morgul
  • Nurn
  • Schicksalsberg
  • Schwarzes Tor

Rhovanion
(S. Wilderland)


Rhovanion oder Wildland ist der Name der Länder östlich des Nebelgebirges und wird hauptsächlich von den Tälern des großen Flusses Anduin und dem riesigen Wald von Düsterwald gebildet, jedoch befinden sich hier auch das Elbenreich Lothlórien und der Fangornwald, Heimat der Baumhirten.

Territorien: 14                                Bonus: Echtzeitschlacht-Baumeister-Bonus

  • Braune Lande
  • Dol Guldur
  • Düsterwald
  • Emyn Muil (und Argonath)
  • Fangorn
  • Feld des Celebrant
  • Framsburg
  • Furten des Anduin (und Carrock)
  • Lothlórien (und Schattenbachtal)
  • Nördlicher Düsterwald
  • Ostbucht
  • Schwertelfelder
  • Thranduils Hallen
  • Totensümpfe


Ladebildschirm von Dol Guldur

Rhûn
(S. Osten)


Rhûn, in Westron einfach "Osten", bezeichnet das Gebiet im Osten Rhovanions, das sich noch bis weit hinter dem Meer von Rhûn erstreckt. Bewohnt wird das Gebiet von den Sauron treu ergebenen Ostlingen. Nur die beiden blauen Zauberer wissen vermutlich wie weit sich die Länder wirklich in den Osten erstrecken.

Territorien: 5                                Bonus: Echzeitschlacht-Rohstoff-Bonus

  • Dagorlad
  • Dorwinion
  • Orocarni
  • Rhûn
  • Thal des Celduin

Rohan
(S. Pferdeland)


Rohan, oder Riddermark, wie es von den Eorlingas selbst genannt wird, ist ein Königreich der Menschen an der Nordgrenze Gondors. Das ehemals als Calenardhon bezeichnete Gebiet war Teil des alten Königreichs Gondor und wurde Eorl und seiner Sippe überlassen, um ihr eigenes Königreich zu errichten.

Territorien: 12                                Bonus: Helden-Rabatt-Bonus

  • Dunharg
  • Edoras
  • Helms Klamm
  • Isengart
  • Ostemnet
  • Ostfold (und Halifirien)
  • Ost-Rohan
  • Pforte von Rohan (und Furten des Isen)
  • Saum Fangorns
  • Westemnet
  • Westfold (und West-Rohan)
  • Wold


Ladebildschirm von Helms Klamm

Wir hoffen, euch hat dieses Update gefallen und freuen uns wie immer über euer Feedback! Teil III des Updates folgt schon bald.

Euer Edainteam