23. Sep 2018, 12:33 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: 01/12: Die Schwerter Tjureds  (Gelesen 6704 mal)

EvilDet

  • Moderator
  • Bibliothekar Bruchtals
  • **
  • Beiträge: 260
01/12: Die Schwerter Tjureds
« am: 27. Jan 2012, 20:00 »
Liebe Community,
nachdem wir euch im letzten Update die Trennung der beiden Orden präsentiert hatten und die meisten Helden des Blutbaums schon thematisiert wurden, kommen wir heute zu zwei Vertretern der Heldenriege des Aschenbaums.

Die Schwerter Tjureds

Die beiden Helden, die ihr heute zu Gesicht bekommt, sind Louis de Belsazar und Erilgar. Beide werden in den Büchern eher als Nebencharaktere wahrgenommen, spielen allerdings tragende Rollen sowohl im Kampf gegen das eherne Bündnis, als auch beim kircheninternen Machtgerangel.

Beginnen wollen wir mit Erilgar.



Erilgar war ursprünglich Ritter und Heerführer aus dem Orden vom Aschenbaum, der jedoch während der Kämpfe im Fjordland zum Ordensmarschall der Ritterschaft aufgestiegen ist und maßgeblich an der Auflösung der neuen Ritterschaft beteiligt war, z.B. während der Verhandlungen im Hafen Rabenturm. So kommen wir zu den Fähigkeiten:

Stufe 1: Ordensmarschall des Aschenbaums
Erilgar hat die Befugnis,  Krieger aus dem Refugium in den Offiziersstand zu erheben. Diese können dann nach Erreichen des dritten Wissensstandes für eine kleine Investition die Radschlosspistole kaufen, welche deren Benutzung ermöglicht.
Krieger des Blutbaums hingegen werden nach Erreichen von Stufe 3 automatisch befördert und erhalten die Radschlosspistole gratis, sind jedoch schwächer als ihre Vertreter beim Aschenbaum, was den unterschiedlichen militärischen Fokus der beiden Orden darstellen soll. Hinzuzufügen ist jedoch, dass die Stufe des Aufstiegs bzw. der Preis für das Upgrade noch nicht final ist, dazu werden unsere Beta-/Balancetester noch ihre Meinung kundtun müssen.

Stufe 3: Feldlazarett
Auf Erilgars Geheiß wir für 30 Sekunden ein Lazarett aufgestellt. In dessen Nähe können sich verletzte Ordensritter erholen.
Damit wollen wir die fehlenden Heilmöglichkeiten des Aschenbaums in Gefechten oder in unmittelbarer Nähe dieser teilweise ausgleichen, da der Orden des Blutbaums mit der Gabe des Devanthars ebendiese im Repertoire der Helden hat.

Stufe 8: Standhaftigkeit des Glaubens
Erilgar sieht sich als Schwert Tjureds und würde sein Leben für die Verteidigung der Kirche und insbesondere des Ordens opfern. Selbst schwere Verwundungen lassen ihn nicht davor zurückschrecken. Kurzzeitig erhält er nur 40% des Schadens.
Auch dieser Wert ist noch nicht endgültig, Beta- und Balancetests werden zeigen, inwiefern dieser angepasst werden muss.

Stufe 10: Artilleriebeschuss anfordern
Erilgar lässt ein Gebiet von Kanonen der Tjuredkirche beschießen. Der Radius dieser Fähigkeit ist mittelgroß, da Massenvernichter nicht zu den Beschreibungen in den Büchern passen, da nur die Nachfahren des Guillaume magische Kräfte besitzen.

Nun zu Louis de Belsazar.


Louis de Belsazar war ursprünglich nur ein Hauptmann der Stadtwache von Marcilla, da er ebenfalls der Vertraute des dort Befehl habenden Komturs war. Wegen einer List einiger hochrangigen Ritter des Blutbaums wurden Louis und seine Männer für pestkrank erklärt und wurden bei lebendigem Leib eingemauert, doch Louis war bereit, sich in einer Verzweiflungstat aus dem Turm zu befreien und so seine Männer zu retten. Daraufhin hatte sich zwar seine Klaustrophobie verstärkt, er wurde allerdings von nun an im Orden höher angesehen, was ihm die purpurne Bauchbinde eines Offiziers und das Kommando über ein Truppenlager im Fjordland verschaffte.
Jedoch sprachen seine Tollpatschigkeit und Feigheit, der er Oft freien Lauf ließ, nicht gerade für ihn, weshalb einige Ordensführer, wie z.B. Ignazius Randt oder Erilgar ihn als verzichtbar ansahen und hauptsächlich als Laufbursche für gefährliche Botengänge o.ä. einsetzten.

Stufe 1: Klaustrophobie (Passiv)
In der Nähe von Gebäuden hat Louis nur noch 50% Rüstung und verursacht 50% weniger Schaden, da er als Kind miterleben musste, wie sein totgeglaubter Vater lebendig begraben wurde und dieser sich ausgrub, während Louis am Grab stand und Totenwache hielt. Seit diesem einschneidenden Erlebnis fürchtet sich Louis vor jeglicher Art von engen Räumen.

Stufe 1: Tot stellen
Louis wirft sich auf den Boden und stellt sich tot. In diesem Modus kann er sich nicht bewegen, keine Fähigkeiten einsetzen und regeneriert keine Lebenspunkte, ist aber getarnt.
Angelehnt ist diese Fähigkeit an die Textstelle, in der Louis sich um die Verteidigung der Eisenwacht kümmert und in der Schlacht um ebendiese vortäuscht, gefallen zu sein, um nicht angegriffen zu werden und gegebenenfalls sogar zu sterben.

Stufe 3: Wachposten abkommandieren
Ordensritter bewachen das ausgewählte Gebäude.
Die Funktion dieser Fähigkeit sollte klar sein, sie dient besonders der Verteidigung von Produktionsgebäuden im Earlygame, um diesen eine gewisse Angriffskraft zu verleihen und damit gegen viele Arten von Rushes oder Harassment sicher zu sein.

Stufe 5: Anwerber (Passiv)
Im Auftrag des Ordensmarschalls Erilgar begibt Louis sich auf die Suche nach Söldnern, die für die Heere der Tjuredkirche kämpfen. Gasthauseinheiten, also die Verräter des Fjordlandes, sind dauerhaft billiger und werden schneller ausgebildet.

Stufe 8: Brandschatzen
Ein gegnerisches Gebäude wird in Brand gesteckt und brennt solange, bis es entweder komplett zerstört ist oder vom Baumeister gelöscht wird. Falls es nicht gelöscht werden kann, besteht die Möglichkeit, dass das Feuer auf umliegende Gebäude übergreift.
Diese Fähigkeit ist allerdings nicht auf essentielle Gebäude wie das Startrefugium, andere Refugien oder Festungen anwendbar.

Wie immer hoffen wir, dass Euch dieses Update gefallen hat und bitten um euer Feedback :)

MfG
Euer Kampf um Albenmark-Team
« Letzte Änderung: 24. Feb 2012, 20:22 von EvilDet »

Souls of Black

  • Seher der Elben
  • **
  • Beiträge: 825
  • Teil der Crew Teil des Schiffs
Re:01/12: Die Schwerter Tjureds
« Antwort #1 am: 27. Jan 2012, 21:46 »
Sehr schönes Update. Der Larzerettsummon wird sehr nützlich werden (vermute ich zumindest) und als Summon ist dieser auch recht schnell an der Front. Louis de Belsazar scheint ein Spion zu werden oder? Da er als Bote fungierte wäre es was nettes, wenn er über die Stances schneller werden könnte. Falls es dauerhaft schneller ist, könnte es sein, dass er sich von der eigenen Armee abhebt und so zum leichten Ziel wird. Wenn das aber über die Stances geregelt wird, lässt sich dieses Problem beheben. Nur eine kleine Idee^^
Viel Erfolg noch und macht weiter so
CRP-Thread
Carpe Jugulum
Ihr seid mit Abstand das schlechteste Mod-Team von dem ich je' gehört hab.
- Aber ihr habt von uns gehört

Rogash

  • Soldat Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.633
Re:01/12: Die Schwerter Tjureds
« Antwort #2 am: 27. Jan 2012, 23:38 »
Bis auf den rechten Arm von Louis de Belsazar, der auf dem Bild etwas arg komisch aussieht, gefällt mir das Update sehr. Ganz besonders interessant finde ich die Brandschatzung :)

Reshef

  • Edain Team
  • Reisender nach Valinor
  • *****
  • Beiträge: 6.927
  • Größenwahn ist ein Typisch menschliches Laster.
Re:01/12: Die Schwerter Tjureds
« Antwort #3 am: 27. Jan 2012, 23:57 »
Der rechte Arm sieht wirklich etwas komisch aus, verlinkungsfehler?
Ansonsten sehen beide Modelle aber klasse aus, besonders Erilgar sieht gut aus, mir gefällt hier das weiss welches im schönen Kontrast zum rest steht. Mir ist aufgefallen das dieser Stoff durch den blauen Gürtel zu gehen scheint in der mittleren und rechten pose, ansonsten sieht er jedoch gut aus.
Erilgar scheint ausserdem auch recht nützlich zu sein, er wird wohl insbesonders wegen dem Feldlazarett in fast jedem Spiel zu finden sein.

ferguson

  • Gesandter der Freien Völker
  • **
  • Beiträge: 367
Re:01/12: Die Schwerter Tjureds
« Antwort #4 am: 28. Jan 2012, 00:10 »
Schönes Update.

Louis Schwert könnte noch etwas dicker und weniger "Zahnstocher" mäßig sein.
Ansonsten aber schöne Arbeit.

Skulldur

  • Beschützer des verbotenen Weihers
  • ***
  • Beiträge: 1.567
  • Come to the dark site, we have cookies^^
Re:01/12: Die Schwerter Tjureds
« Antwort #5 am: 28. Jan 2012, 00:38 »
Schönes Update. Model und Skin sind wieder gut geworden.

Und ich denke, der Arm ist nicht verkrüppelt. Das sieht nur ein wenig verwirrend aus, da so ein Schutzteil ist.
Wenn man genau hinschaut, sieht man die Hand am Griff und das Teil darüber ist dieses Schutzteil^^

Fingolfin,Hoher König der Noldor

  • Rohirrim
  • **
  • Beiträge: 995
  • House Tolkien- We Rule them all
Re:01/12: Die Schwerter Tjureds
« Antwort #6 am: 13. Feb 2012, 20:31 »
Und ich denke, der Arm ist nicht verkrüppelt. Das sieht nur ein wenig verwirrend aus, da so ein Schutzteil ist.
Wenn man genau hinschaut, sieht man die Hand am Griff und das Teil darüber ist dieses Schutzteil^^
Du hast es erfasst. Die Ordensritter des Aschenbaums tragen bei uns alle einen einen Stoffüberwürf über dem Schwertarm und da Louis einer ihrer Hauptmänner ist war es naheliegend ihn ebenfalls damit auszustatten.

Louis Schwert könnte noch etwas dicker und weniger "Zahnstocher" mäßig sein.
Weil es aber ein Degen sein soll muss die Klinge dünner sein ;).