13. Nov 2018, 17:10 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Balance-Diskussion: Nebelberge  (Gelesen 18426 mal)

|Decoutan

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 416
  • Admire my Skills
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #15 am: 9. Aug 2012, 21:20 »
Dark Ruler du sagst es selbst,gegen sie benötigt man Elite,aber wenn sie geupt sind bringen selbst die nichts.Und beides bekommt man erst im Lg,wenn du darauf spielst sogar früher.

Dgs der Kostenaufwand ist mit Nebel nicht weiterhin teuer,da du dich ungestört ausbauen kannst.

Dgs selbst ohne Upgrades lohnen sie sich,spiel sie doch mal wieder,wie Nekromant gesagt hat ist früher nicht mehr aktuell^^

Die Limitierung ist eine sinnvolle Lösung.


-Dark Angel-

  • Seher der Elben
  • **
  • Beiträge: 842
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #16 am: 9. Aug 2012, 22:03 »
Joa muss dem ganzen zustimmen.Ich bin ein aktiver Multiplayerspieler, und sehe diese Dinger häufiger, die Spinnenreiter sind hingegen inzwischen fast nie anzutreffen, entweder du baust auf Orkgard, oder auf den Großork, einfach weil er ein gutes Spielsystem hat und du dank Plündern schnell Spinnenkattas, Halbtrollanzen und Helden am laufenden Band bauen kannst.Ein schönes Beispiel für die Stärke der Orkgarde ist in der Map Edain Towerdefence zu sehen, da sieht man ihre resistzen gegen Pfeile, die gg Nahkampf sieht man eh.Lediglich Zauber und co oder Elitebogiespam kriegt sie wirklich klein, und das ist eher teuer bis umständlich.

mfg

Beorn Pelzwechsler

  • Zwergischer Entdecker
  • **
  • Beiträge: 483
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #17 am: 9. Aug 2012, 22:37 »
Zumal ja auch nicht jedes Volk elitebogis hat, Und dann ist da noch das Problem das die Garde ziemlich schnell bei den Bogis ist und sie in der luft verhaut, selbst wenn sie von 4 guten Trupen Infanterie geschützt werden kann die Garde sie per Fähigkeit überennen und sich sofort die Bogis krallen.
Lorien gg Nebelberge hatte ich noch nicht und kann daher nicht beurteilen wieviel SChaden die Silberdornpfeile dort machen, zumindest aber die Eispfeile der angmarbogis machen kein dmg(habe wirklich mit 5 Truppen auf eine Garde geschossen, meine Bogis wurden von 3 batas Schwertkämpfern und einem bata Lanzenträger(alles Numenor) gedeckt, ich wurde von 4 Garden angegriffen, und als meine Schwer und Lanzenkämpfer alle tot waren hatten die bogis die Garde immer noch nicht gekillt, durch die hohe Geschwindigkeit kann man dann einach schnell abhauen und hat somit keine Verluste...

Ein anderes Spiel hatte ich gg Isengart, ich habe mit Nebelberge ziemlich Defensiv
gespielt(daher kein sofortiger Spam) und versucht ziemlich schnell an die Garde zu kommen, leider musste ich das Spiel aus zeitlichen Gründen nach ca 40 Minuten abbrechen.
Ich hatte am Schluss 1200 cp mit der Garde in beschlag genommen(nehmen ja nur 50 pro Trupp in Anspruch(auch hier wieder eine*zu große Freiheit für Massenproduktion)
nach ungefähr der Hälfte des Spiels hatte Isengart keine Geldprobleme mehr, konnte aber auch keine wirklichen Gebietsgewinne verbuchen, durch Tunnel und die (wie schon oft erwähnte;-) hohe Geschwidnigkeit der Garde konnte ich immer schnell meine Truppen neuformieren im zweifelsfall vor den Uruks einfach abhauen(Kavallerie hat ja keine Chance gg sie)auf der anderen Seite konnte er mit seinen Einheiten(und vorallem mit seinen Helden) nicht fliehen.Dadurch das ich nur selten neue Einheiten rekrutieren musste hatte ich genug Geld um insgesamt 3 neue Festen + Smaug zu bauen(2x wurde eine Feste per Mine zerstört)
Und die Möglichkeit eine ganze Armee aus einer Einheit zusammen setzen zu können steht für mich im krassen Wiederspruch zu dem sonstigen Konter-System des Spiels.

@Dark: bei der map Towerdefence hast du noch den Vorteil das du die bogis nicht schützen musst, hierbei kämen dann auch noch ein paar Eliteschwertkämpfer zum Schutz, welche selber allerdings nichts gg die Garde machen können
« Letzte Änderung: 9. Aug 2012, 22:40 von Nekromat »

Éarendel

  • Zwergischer Entdecker
  • **
  • Beiträge: 492
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #18 am: 13. Aug 2012, 01:10 »
Finde auch, dass um die Orkgarde zu viel Wind gemacht wird-wie DGS richtig schrieb ist sie erst richtig stark mit allen Aufwertungen und das dauert lang und kostet viel.

Ich finde hier sind einige zu schnell mit dem Schrei um Schwächung. Wenn ich lese Elitebogis werden schnell geschnetztelt weiß ich auch nicht was ich davon halten soll; wer schickte denn solche allein gegen die Garde? Da stellt man wie DGS richtig schrieb Schwerter davor und bis der Nebel Spieler die Garde hat kann man selbst auch Elite Bogis mit Up haben und dann ist es kein Prob oder mit Katas trauf.
Wenn jetzt wer behauptet Nebel könne diese zu stark spammen, kann man wegen mir über eine Begrenzung reden (aber nicht kleiner 6) oder über eine Verteuerung um 100.

Allerdings muss man bei Nebel aufpassen dass nicht alles nur noch über den Großork geht und die beiden anderen evtl nicht mehr gekrönt werden. Gorkil hat momentan nur noch die Spinnenreiter-hier wäre es schön evtl darüber nachzudenken die Brutmutter nicht auch regulär durch seine Krönung in der Kaserne baubar zu machen. Und Bolg hat halt die Garde und die verbesserte normale Infantrie. Macht man die Garde zu schwach wird seine Krönung uninteressant.


Noch was anderes zur Ballance-ich finde es ja nicht schlecht dass man die Flugeinheiten geschwächt hat, aber ich glaube bei dem Smaug Ringheld hat man es etwas übertieben. 6000 Ressen+Ring sind schon was. Smaug kommt aber sehr schnell in Bedrägnis aktuell-man kann ihn nur vereinzelt einsetzen, wenn der Gegner es wagt mal einen Vorstoß mit wenigen bats zu machen oder um einen kleinen Abschnitt zu bewachen. Gegen 2 Bats Bogis sieht Smaug schon nicht mehr gut aus(selbst wenn diese ungeuppt sind)-ich weiß nicht ob dass das Maß eines Ringhelden sein sollte. Finde der Ringheld Smaug sollte etwas bessere Werte haben wie der normal rekrutierbare.

Whale Sharku

  • Dúnadan des Nordens
  • ****
  • Beiträge: 3.174
  • Sie sind wie Plankton für die Sense!
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #19 am: 13. Aug 2012, 03:07 »
An so viel Leibgarde Gundabads darf man einfach niemanden kommen lassen... Isengart hätte dich im EG zermürben können, Nekromant, da ein defensives Nebel eigentlich sehr schwach ist.

Smaug bitte woanders. Ich werde jetzt das Team selbst anfragen.

gezeichnet
Whale


Heiler

  • Veteran von Khazad-Dûm
  • **
  • Beiträge: 617
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #20 am: 13. Aug 2012, 09:59 »
Man muss aber bei Nebel keinesfalls Defensiv spielen, um schnell an die Garde zu kommen. Auch wenn jetzt die Orks teurer sind kannnst du sie immer noch spammen, um den Gegner solange aufzuhalten. Im Idealfall herasst du am Anfang gleich und zerstörst 2-3 Gebäude. Die muss erst wieder der Gegner aufholen, da er selber nicht wirklich herassen kann. So kannst du getrost Gehöfte bauen und immer weiter mit deinen Orks und Spinnen spammen. Auch wenn der Gegner dann vorkommt, muss er dann erstmal Belagerung haben, was bei Lothlorien und Imla gar nicht so einfach ist.
Nun kann man wirklich schon die Garde haben. Und sie braucht auch nicht wirklich alle ihre Aufwertungen. Sie ist auch so schon stark und es gibt ja auch noch Führerschaften.

Zitat
Ich finde hier sind einige zu schnell mit dem Schrei um Schwächung. Wenn ich lese Elitebogis werden schnell geschnetztelt weiß ich auch nicht was ich davon halten soll; wer schickte denn solche allein gegen die Garde? Da stellt man wie DGS richtig schrieb Schwerter davor und bis der Nebel Spieler die Garde hat kann man selbst auch Elite Bogis mit Up haben und dann ist es kein Prob oder mit Katas trauf.

Dann müssen es aber auch starke Schwertkämpfer sein. Da aber die orkgarde auch im MG anzutreffen ist wirst du noch zum Beispiel keinen Gondorsoldaten Geschmiedete Klingen und Schwere Rüstung geben. Sonst sind die schnell weg und dann die Bogis.
Auch durch ihre Fähigkeit können sie gut durchkommen.
« Letzte Änderung: Heute um 23:59 von Heiler »                                                                         Heiler  informieren

-Dark Angel-

  • Seher der Elben
  • **
  • Beiträge: 842
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #21 am: 13. Aug 2012, 10:01 »
Joa theoertisch muss man unumwerfbare Tanks davorstellen.Das wären lediglich geuppte Loriens mit genug Sängerinnen, und dem Skill, und Zwerge mit Führerschaft.

mfg -Dark Angel-

Éarendel

  • Zwergischer Entdecker
  • **
  • Beiträge: 492
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #22 am: 13. Aug 2012, 12:46 »
Wie wäre es denn wenn man ihre Spezialfähigkeit streicht(würde laut der Argumentation ja verhindern, dass sie die Schwerter vor den Bogis schnell schnetzeln können) und sie etwas teurer macht? Man könnte auch überlegen ob man sie beim Bau schon so darstellt als hätten sie die Rüstung bereits an(die Standartwerte aber belässt-so ähnlich wie bei den Haradrim aus dem Gasthaus) und ihnen das Upgrade streicht.
Mit einer Begrenzung, so lange sie nicht zu klein ist könnte ich auch leben (nicht kleiner 6). Ihren Charme als Elite sollten sie aber behalten, da sie nun mal die Elite sind.

Die anderen Argumente bleiben natürlich auch, dass wenn sie zu schwach sind keiner mehr Bolg krönt. Mich wundert zwar auch etwas warum sie so lange nie ein Problem waren(die Einheit hat sich über Versionen hinweg nie geändert, wie DGS schon angemerkt hat und dass man sie nicht überreiten kann hat glaube ich auch einen guten Grund(ich erinnere mich da dunkel)-glaub Nebel hatte eine Weile massive Probleme gegen Katas und teilweise auch gegen Überreiten, weswegen man die Uruks dann dagegen immun gemacht hat.
Aber anscheinend sind sie mittlerweile wirklich einigermaßen schwer konterbar.

Wir müssen uns halt auf einen Weg einigen; evtl die Limitierung oder dass man die Fähigkeit streicht+evtl das Rüstungsupgrade, damit sie nicht zu viel aushalten.
Oder man macht sie einfach teurer und erhöht die CP; 700 und nur 50CP sind wohl wirklich zu wenig-800 und 70CP wären wohl angebrachter und dann relativiert sich der Spam sicherlich auch schon etwas. Eine Spameinheit soll es ja auch nicht sein.

Heiler

  • Veteran von Khazad-Dûm
  • **
  • Beiträge: 617
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #23 am: 13. Aug 2012, 13:40 »
Da es eine Garde von Bolgs ist, würde ich auch mich für eine Begrenzung aussprechen. 4 wären für mich höchstes Limit, weil alles darüber finde ich wieder zu viel.
Und die Garde wurde verändert. Man hat sie sogar gestärkt. Um 10% oder 20% Gesundheit.

Die Fähigkeiten, die Ups und auch das Nichtüberreiten fände ich dann ok. Es würde ja komisch aussehen, wenn die Orkgarde von reitern überriten wird die gleich groß oder kleiner sind wie sie.
« Letzte Änderung: Heute um 23:59 von Heiler »                                                                         Heiler  informieren

Whale Sharku

  • Dúnadan des Nordens
  • ****
  • Beiträge: 3.174
  • Sie sind wie Plankton für die Sense!
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #24 am: 13. Aug 2012, 13:47 »
Eine Begrenzung ist meiner Meinung nach die unkomplizierteste Lösung. So große Mengen Garde sind denke ich nicht der Sinn der Sache. Ich würde sagen 4-6.

gezeichnet
Whale


Éarendel

  • Zwergischer Entdecker
  • **
  • Beiträge: 492
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #25 am: 13. Aug 2012, 13:55 »
Eine Begrenzung ist meiner Meinung nach die unkomplizierteste Lösung. So große Mengen Garde sind denke ich nicht der Sinn der Sache. Ich würde sagen 4-6.

Ist dann wohl wirklich die beste Möglichkeit-im Zweifelsfall dann als Kompromiss 5 Bats, weil 4 doch sehr wenig sind-entspricht der Limitierung der Isenspäher. Ich weiß nicht ob ich für 4 Bats Garde Bolg noch krönen würde.
Man darf ja auch nicht nur an 1:1 Parteien denken sondern muss auch größere Spiele im Blick haben und auch größere Karten.

Heiler

  • Veteran von Khazad-Dûm
  • **
  • Beiträge: 617
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #26 am: 13. Aug 2012, 14:30 »
Zitat
Ist dann wohl wirklich die beste Möglichkeit-im Zweifelsfall dann als Kompromiss 5 Bats, weil 4 doch sehr wenig sind-entspricht der Limitierung der Isenspäher. Ich weiß nicht ob ich für 4 Bats Garde Bolg noch krönen würde.
Man darf ja auch nicht nur an 1:1 Parteien denken sondern muss auch größere Spiele im Blick haben und auch größere Karten.

Du musst bedenken, das  man durchBolg mit seine Krönung, die gerade mal 1000 kostet, Bogis und Schwertis mit Gift bekommt, dazu noch eine ganze Höhle auf 3 gelevelt wird und auch die Bannerfähigkeit von ihm gestärkt wird.
Und mit der Limitierung: Ich würde die Isenspäher eigentlich schon auf ein Lvl mit der Orkgarde bringen. Deshalb fände ich 4 ok.
Für gr´ößere Spiele:
Und du hast bei Nebel so viel was du bauen kannst, dass du manchmal nicht weißt, wo man am besten sein Geld raushauen kann.
« Letzte Änderung: Heute um 23:59 von Heiler »                                                                         Heiler  informieren

Beorn Pelzwechsler

  • Zwergischer Entdecker
  • **
  • Beiträge: 483
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #27 am: 13. Aug 2012, 16:08 »
@Whale,: Als ich sagte ich bin voll auf die Garde gegangen sollte das nicht heißen das ich nicht am Anfang auch andere Einheiten gemacht habe.
@Earendel: Wer spricht davon das ich die Elitebogs alleine auf die geschickt habe?
Das Problem ist das die Garde erst die Schwert/Speerkänpfer(auch in Überzahl)killen kann, und die Bogis in dieser Zeit der Garde kaum dmg machen.

Wenn mir einer von euch sagen kann wie man sie wirksam kontert nehme ich auch alles zurück was ich geschrieben habe...


-Dark Angel-

  • Seher der Elben
  • **
  • Beiträge: 842
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #28 am: 13. Aug 2012, 16:28 »
Die Garde eben nochmal auf Resistenz getestet.Es waren ein Isengardblitz vom Turm, Tränen der Vala, 2 Pfeilhagel (fleet) nötig um einen großteil auszuschalten, für alle wäre auch noch ne sonnefackel draufgegangen.Gegen Truppen sind sie ebenso resistet, 6 geuppte Battas Lorienbogies haben nichts gegen 2 Battas Garde tun können.Hierbei sieht man Ressvergleich: Lorien schickt 2020 ress+1200 ress+ 2700 ress = 5920 ress für geuppte loirenbogies ohne banner los.Nebel zahlt 1800+ ca 1200 (wegen drachenschatz kann ichs net genau sagen), sprich 3k.Nebel gewinnt als in dem Kampf 3k Ress.Das ist kein Pappenstiel, das ist mehr als ne halbe feste oder fast nen voll elite held.

mfg

Éarendel

  • Zwergischer Entdecker
  • **
  • Beiträge: 492
Re:Balance-Diskussion: Nebelberge
« Antwort #29 am: 13. Aug 2012, 16:42 »
Die Garde eben nochmal auf Resistenz getestet.Es waren ein Isengardblitz vom Turm, Tränen der Vala, 2 Pfeilhagel (fleet) nötig um einen großteil auszuschalten, für alle wäre auch noch ne sonnefackel draufgegangen.Gegen Truppen sind sie ebenso resistet, 6 geuppte Battas Lorienbogies haben nichts gegen 2 Battas Garde tun können.Hierbei sieht man Ressvergleich: Lorien schickt 2020 ress+1200 ress+ 2700 ress = 5920 ress für geuppte loirenbogies ohne banner los.Nebel zahlt 1800+ ca 1200 (wegen drachenschatz kann ichs net genau sagen), sprich 3k.Nebel gewinnt als in dem Kampf 3k Ress.Das ist kein Pappenstiel, das ist mehr als ne halbe feste oder fast nen voll elite held.

mfg

Wo hast du das alles so schnell getestet? Über diese Masse an Spells verfügst du ja normal nicht und auch nicht in diesen Kombinationen.
Wenn jetzt außerdem eine Limitierung kommt, ist das für mich auch kein Argument mehr. Die schwarze Garde hält sicher noch einiges mehr aus und eine Elite muss auch bischen was wert sein. Du kannst außerdem gegen die Garde nicht nur Bogis schicken, das wurde hier jetzt schon x-mal gesagt-wenn die Garde an die Bogis rankommt ist es rum. Verstärk die Bogis z.B. mit Sängerinnen, dann sieht die Sache schon anders aus und/oder Wächter davor.