5. Dez 2020, 15:00 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: [DVZ] WVK-Update: Geographie des Wiedervereinigten Königreiches  (Gelesen 10849 mal)

Elendils Cousin 3. Grades

  • Administrator
  • Bezwinger der Toten
  • *****
  • Beiträge: 3.929
  • German, Motherfucker! Do you speak it?
Hallo liebe Community,
nach einer unvermeidbaren Modding-Pause melden wir uns mit einem Update zurück. Wie ihr schon an der Überschrift sehen könnt geht es in dem heutigen Update vor allem um die Geographie und die Gliederung der einzelnen Gebiete des Wiedervereinigten Königreiches im Vierten Zeitalter. Mit diesem und den folgenden Updates möchten wir euch, aufbauend auf der WVK-Woche noch tiefer in die Komplexität des Volkes und auch die Hintergrundgeschichte dieses Reiches führen:


Die Geographie des Wiedervereinigten Königreiches

=> Blau = Staatsgebiet des Wiedervereinigten Königreiches

=> Weiß = Fürstentümer Dol Amroth und Ithilien und Autonome Stadt Amon Sûl (Teil des Wiedervereinigten Königreiches, jedoch mit eigener Regierung)

=> Rot = Protektorat Mordor

=> Gelb = Autonome Regionen Khand, Rhûn und Harad (de facto Teil des WVK's, jedoch de jure unabhängig)

=> Grün = Autonome Regionen Fangorn und Auenland (unter dem Schutz des Wiedervereinigten Königreichens)

Wiedervereinigtes Königreich Gondor und Arnor
Amtssprache:Westron
Hauptstadt:Minas Tirith
Staatsform:Monarchie
Staatsoberhaupt:König Elessar Telcontar
Regierungschef:de jure Rat des Wiedervereinigten Königreiches
de facto König Elessar Telcontar
Währung:Castar (1 Castar =  4 Tharni)
Gründung:3019 D.Z : Wiedervereinigte Königreich Gondor und Arnor

Mit einer Größe von mehr als 2,35 Mio. km² ist das Wiedervereinigte Königreich der größte Staat, der in Mittelerde jemals existierte. Es umfasst alle Gebiete des ehemaligen Gondor und Arnor, somit nahezu alle Gebiete südlich des weißen Gebirges und nördlich des Harnen, ganz Mordor außer der Ebene von Gorgoroth, Südrhovanion bis zum Celduin und zum Grünwald sowie ganz Eriador bis zu den Ered Luin, den Eisbuchten von Forochel und dem Gwathlo/ Bruinen im Süden.

Innerhalb des großen Staates gab es mehrere Gebiete, Regionen und Städte, die eine besondere Stellung inne hatten und über eigene oder teils eigene Regierungen verfügten. Die Hauptstreitmacht des Wiedervereinigten Königreiches wurde durch die Armeen des Königs, stationiert in Minas Tirith und Cair Andros, gestellt. In der Updatewoche haben wir euch bereits Modelle zu diesen präsentiert. Um jedoch auch auf älteren PC's ein ruckelfreies Spielen zu ermöglichen haben wir die Einheiten nochmal überarbeitet und die Details reduziert.



Die Armeen des Königs umfassen Schwertkämpfer, Speerträger und Bogenschützen, sowie Ritter und die Turmwachen, die als Elite fungieren.
Neben diesen Einheiten verfügt das Wiedervereinigte Königreich noch über andere Streitkräfte, die von autonomen Regionen und Verbündeten gestellt werden. Im Folgenden möchten wir euch nun nähere Informationen zu diesen Regionen geben.

Fürstentum Dol Amroth
Amtssprache:Westron
Hauptstadt:Dol Amroth
Staatsoberhaupt:König Elessar Telcontar
Regierungschef:Elphir, Fürst von Dol Amroth
Währung:Castar (1 Castar =  4 Tharni)
Gründung:2004 D.Z : Fürstentum Dol Amroth
Das Fürstentum Dol Amroth an der südwestlichen Küste von Gondor umfasst die gleichnamige Hafenstadt und die umliegenden Ländereien und untersteht im Vierten Zeitalter dem Elphir, Fürst von Dol Amroth und Sohn von Imrahil. Als autonomes Fürstentum verfügt Dol Amroth über eine eigene Regierung und Gesetze, sowie ein eigenes Heer. Der Fürst von Dol Amroth ist Mitglied des Rates des Wiedervereinigten Königreiches

Fürstentum Ithilien und Minas Ithil
Amtssprache:Westron
Hauptstadt:Minas Ithil
Staatsoberhaupt:König Elessar Telcontar
Regierungschef: Faramir, Fürst von Ithilien und Minas Ithil
Währung:Castar (1 Castar =  4 Tharni)
Gründung:9 V.Z : Fürstentum Ithilien und Minas Ithil
Im zweiten Jahr des Vierten Zeitalters ernennt Elessar Faramir offiziell zum Fürsten von Ithilien und räumt dem neu gegründeten Fürstentum die gleichen Privilegien ein wie dem Fürstentum Dol Amroth. Nach der Neuerrichtung der Festung Minas Ithil 7 V.Z. bekommt Faramir im selben Jahr zusätzlich den Titel Fürst von Minas Ithil. Im Jahre 9 V.Z. verabschiedet der Rat des Wiedervereinigten Königreiches ein neues Gesetz nach dem eine Person nur einen Fürstentitel bekleiden darf. In der selben Sitzung wurden die Fürstentümer Ithilien und Minas Ithil zu einem Fürstentum vereint. Auch dieses Fürstentum verfügt über ein eigenes Heer. Auf den Maps Ithilien und Minas Ithil habt ihr die Möglichkeit die Einheiten Faramirs zu befehligen. Diese unterscheiden sich allerdings nur durch ihre Rüstung von denen des Königs.



Die Einheiten von Minas Ithil entsprechen generell denen von Minas Tirith. Der grundsätzliche Stil gleicht dem ihrer Brüder, allerdings ist die Farbgebung eine andere. Ein weiterer Unterschied ist, dass Minas Ithil nicht mit Turmwachen in den Krieg ziehen kann, die man nur in der königlichen Armee findet. Als Ausgleich kann die Weiße Schar rekrutiert werden, Waldläufer, die von Faramir unterrichtet werden und dessen Familie beschützen.

Autonome Stadt Amon Sûl
Amtssprache:Westron
Hauptstadt:Amon Sûl
Staatsoberhaupt:König Elessar Telcontar
Regierungschef: Errolant, Statthalter von Amon Sûl
Währung:Castar (1 Castar =  4 Tharni)
Gründung:10 V.Z : Autonome Stadt Amon Sûl
Nach Aufständen in Arnor wird der Turm von Amon Sûl neu errichtet, damit von dort aus über Arnor gewacht werden kann. Der König betraut seinen Freund Errolant mit der Aufgabe der Verwaltung und Regierung der Stadt und erklärt sie zu einem Autonomen Gebiet. Die Heere Arnors sind neben Fornost und Annuminas auch in Amon Sûl stationiert. Über einen 15er-Spell habt ihr Zugriff auf die Einheiten Arnors.
Zitat
"Größtes Reich von Mittelerde (15)"
Das Wiedervereinigte Königreich Gondor und Arnor ist seit Anbeginn der Zeiten das größte Reich Mittelerdes. Es erstreckt sich über einen weiten Teil und umfasst sogar einige abhängige Gebiete. Selbst wenn sie gezwungen sind ihre Städte zu verlassen werden sie es schaffen zum alten Glanz zurückzukehren. Ruft temporär einen Baumeister, der Gebäude Arnors bauen kann, die Zugriff auf die Einheiten Arnors gewähren.



Wie ihre Genossen in Gondor verfügt auch Arnor über die üblichen Einheiten-Klassen. Sie führen Schwertkämpfer, Speerträger und Bogenschützen in den Kampf, lassen die Feinde von Reitern überreiten und lassen Waldläufer aus dem Hinterhalt Salven von Pfeilen auf die Gegner niedergehen. Die Waldläufer Arnors haben bessere Werte als die Waldläufer Ithiliens und können einen Pfeilhagel auf ihre Gegner loslassen.

Autonome Region Rhûn
Amtssprache:Westron
Hauptstadt:Gorthora
Staatsoberhaupt:König Elessar Telcontar
Regierungschef:Rhâmun, König von Rhûn
Währung:Castar (1 Castar =  4 Tharni)
Gründung:2. V.Z: Autonome Region Rhûn
Als König Elessar das nördliche Königreich wiederherstellte, beschloss er, den Frieden in seinem Herrschaftsbereich zu sichern. Zuerst wandte er sich der Eroberung und Befriedung Rhûns zu, denn dort lebten die Menschen immer noch unter dem Joch grausamer Könige, die Sauron verehrten. Nachdem er mit König Eomer den Eid von Cirion und Eorl erneuert hatte, rief er seine Bundesgenossen zu sich und beschloss sofort gegen Gorthora, die Hauptstadt Rhûns, zu ziehen, und König Herûmor den Schwarzen festzunehmen und ihn zur Kapitulation zu zwingen. Dies gelang ihm mit 9000 Soldaten innerhalb von zwei Wochen, ohne größere Verluste auf beiden Seiten, und am 17. Juni wurde der Vertrag unterzeichnet. König Herûmor nahm sich kurz danach das Leben und das Amt ging auf seinen Sohn Rhâmun über, der König Elessar nicht feindselig gegenüberstand.

Über folgenden Spell besitzt man Zugriff auf die Ostlinge:
Zitat
"Tribut der Menschen des Ostens (10)"
Nach dem Ringkrieg gehört Rhûn de facto zum Regierungsgebiet Elessars. Der Osten wird vom Wiedervereinigten Königreich und steht unter der Herrschaft des Königs. Elessar empfängt einen Tribut der unterworfenen Menschen des Ostens. Im Zielgebiet erscheinen einige Schatztruhen, die temporär von einigen Ostlingen beschützt werden.

Autonome Region Khand
Amtssprache:Westron
Hauptstadt:Estrogat
Staatsoberhaupt:König Elessar Telcontar
Regierungschef:Mai-Olin, König von Khand
Währung:Castar (1 Castar =  4 Tharni)
Gründung:2. V.Z: Autonome Region Khand
Nach dem Sieg über Rhûn begann Elessar mit der Befriedung des Südens. Der König von Khand, Pai-Mai, und Suladan, der Herr der größten haradischen Siedlung, schlossen daraufhin ein Bündis, um den Vormarsch des Heer des Westens aufzuhalten, und nannten sich Heer des Ostens. Sie stellten Eomer und Elessar insgesamt 15000 Mann entgegen, unterlagen jedoch nach einem blutigen Monat, denn ihre Armee bestand hauptsächlich aus Nomaden und Wüstenmännern. Am 31. August ergaben sich die Befehlshaber der Armee des Ostens und unterwarfen sich Elessars Herrschaft.

Autonome Region Harad
Amtssprache:Westron/ Haradrisch/ verschiedene Regionalsprachen
Hauptstadt:Umbar
Staatsoberhaupt:König Elessar Telcontar
Regierungschef:Suladan, Oberhaupt der haradrischen Siedlungen
Währung:Castar (1 Castar =  4 Tharni)
Gründung:2. V.Z: Autonome Region Harad
Die Eroberungen von Harad und Khand liefen nahezu gleich ab. Allerdings erhielt Harad durch König Elessar mit Umbar erstmals eine eigenen Hauptstadt. Zuvor bestand das Land nur aus einigen Normadensiedlungen, die nur in Saurons Heer vereint waren.

Protektorat Mordor
Amtssprache:Westron
Hauptstadt:de jure keine
de facto Minas Nurn
Staatsoberhaupt:König Elessar Telcontar
Regierungschef:Rat des Wiedervereinigten Königreiches
Währung:Castar (1 Castar =  4 Tharni)
Gründung:4. V.Z: Protektorat Mordor
Nach dem Fall Saurons werden die Länder Mordor unter ein Protektorat des Wiedervereinigten Königreiches gestellt. Sie gehören offiziell nicht zum Staatsgebiet des Wiedervereinigten Königreiches, werden aber von dessen Staatsoberhaupt und Regierungschef verwaltet und überwacht. Erst am Ende des Vierten Zeitalters wird Mordor komplett annektiert und Teil des Wiedervereinigten Königreiches.

Autonome Region Fangorn
Amtssprache:Westron/ Entisch
Hauptstadt:Isengard
Staatsoberhaupt:König Elessar Telcontar
Regierungschef:Baumbart
Währung:Castar (1 Castar =  4 Tharni)
Gründung:2. V.Z: Autonome Region Fangorn
Nach dem Fall Sarumans behüteten die Ents das einstmals grüne Tal und pflanzten dort den Wachtwald. Elessar übergab ihnen als Dank für ihre Dienste im Ringkrieg die ehemalige Festung der Númenorer und den Wald von Fangorn, wo keine Bäume gefällt werden durften.

Das Auenland
Amtssprache:Westron
Hauptstadt:Michelbinge
Staatsoberhaupt:König Elessar Telcontar
Regierungschef:Samweis Gamdschie, Bürgermeister von Michelbinge
Währung:Castar (1 Castar =  4 Tharni)
Gründung:6. V.Z: Das Auenland
Für die großen Verdienste von Frodo Beutlin, Bilbo Beutlin, Samwies Gamdschie, Peregrin Tuk und Meriadoc Brandybock entschied sich König Elessar für den Schutz des kleines Volkes und gab ihnen das Auenland samt der Westmark als Eigentum, das von keinem Auswärtigen betreten werden durfte.

Damit wären wir auch schon am Ende dieses Upgrades. Wir hoffen es hat euch gefallen und freuen uns auf Feedback und Anregungen.

Feedback bitte in diesen Thread.

Mit freundlichen Grüßen



Euer DVZ-Team
« Letzte Änderung: 15. Mär 2014, 19:44 von Radagast der Musikalische »