22. Apr 2019, 05:01 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 

News:



Autor Thema: [Si] Thanderin, erster Charakter von Thanderin  (Gelesen 3239 mal)

Thanderin

  • Gast
[Si] Thanderin, erster Charakter von Thanderin
« am: 9. Mär 2008, 21:32 »
Name:  Thanderin

Rasse:  Zwerg

Alter:   274 Jahre

Geburtsort:  Erebor (vor der Übernahme durch Smaug)

Start:: Rand des Düsterwaldes

Aussehen:
Thanderin ist ein relativ großer und erstaunlich alter Zwerg von 1,56m, er hat Grau-weißes Haar, trägt einen langen geflochtenen Bart und als Markenzeichen trägt  er immer einen grünen Mantel  mit seinem Familienwappen, das einen Drachen der von einem Pfeil durchbohrt wird darstellt.

Fähigkeiten:
+ Hat eine herausragende Überzeugungskraft
+ Ist geschickt im Umgang mit seiner Axt und seiner Armbrust
+ Guter Schmied und Handwerker
+ Guter Stratege
-  Ist sehr jähzornig
- Hat eine Familienkrankheit die schmerzhafte Anfälle auslösen kann
- Neigt zu überstürzten Entscheidungen
- Abneigung gegenüber Elben

Ausrüstung:
Er trägt normalerweise einen gehörnten Helm und seine Familienaxt mit der Inschrift: „Baruk Khazâd! Khazâd ai-menu! “ Außerdem besitzt er eine Armbrust, die er immer auf seinem Rücken mit sich trägt. Er trägt als Rüstung einen Plattenpanzer und eine der seltenen Mithrilwesten, die er einst von Daîn Eisenfuß nach der Schlacht von Azanulbizar für seine Verdienste geschenkt bekam.

Geschichte:

Thanderin kommt aus Erebor noch bevor es von dem grauenhaften Drachen Smaug besetzt wurde. Sein Vater war Hauptmann unter dem damaligen "König unter dem Berg" namens Thrain, weswegen er auch eine gute Ausbildung erhielt in der er stets ein guter Schüler war. Als er 25 Jahre alt war, verließ er den Berg des Erebors um die Stadt der Menschen am See zu besuchen, als sich plötzlich der Himmel über ihm verdunkelte und ein Haus neben ihm in Flammen aufging, er blickte gen Himmel und hörte weit entfernt den Schrei eines Menschen: „Drache!“ . Angst packte ihn, er hatte in seinem Unterricht von Drachen gehört es wären furchtbare Kreaturen, die alles zerstören was ihnen in den Weg kommt. Er begann zu rennen und stieß mit einem anderen Zwerg zusammen es war Thorin, Thanderin wusste damals natürlich noch nicht wer er war. Thorin sah ihn an und sagte, er solle Ruhe bewahren den  Panik helfe niemandem!Worauf Thanderin fragte, wer er sei worauf dieser sagte, er sei Thorin Sohn des Thrain. Jetzt wusste Thanderin natürlich wer  der Zwerg war und ging auf die Knie. Thorin rief er solle aufstehen und sie müssten hier verschwinden. Beschämt stand er auf und folgte ihm. Thorin sammelte so viele Menschen und Zwerge, wie er finden konnte und brachte sie zu einer sicheren Höhle. Später zogen die Zwerge weiter, der Erebor war verloren. Wie Thanderin später von Thrain, dem Vater Thorins, erfuhr war sein Vater von dem Drachen schwer verletzt  worden, nachdem er diesem einen Armbrustbolzen in den Bauch gejagt hatte, später lässt Thanderin das Familienwappen auf dieses Ereignis anpassen. Thrain übergab ihm die Armbrust, eine Axt und einen grünen Mantel, die Dinge die Thanderins Vater Thrain auf seinem Sterbebett übergeben hatte. Diese sollte er später immer bei sich tragen. Er ließ sich später mit Thorin im Dunland nieder bis Thorins Urgroßvater  in Moria von Orks erschlagen wurde, daraufhin folgten drei Jahre des Aufrüstens einer Armee. Thanderin und Thorin waren inzwischen Freunde geworden und durch Empfehlungen Thorins wurde Thanderin zu seinem persönlichen Leibwächter ernannt. In den folgenden Jahren kam viele Schlachten zwischen  Zwergen und Orks bis zu der entscheidenden Schlacht bei Azanulbizar, bei der Thorin den Beinamen Eichenschild bekam und Thanderin eine der seltenen Mithrilwesten von Daîn Eisenfuß erhielt. Nach dieser Schlacht zog Thanderin mit Thorin Eichenschild nach Erd-Luîn, wo er unter Thorin dem neuen „König unter dem Berg“ als neuer Hauptmann diente. Später begleitete er Thorin nach Bree, wo sie Gandalf den Grauen trafen, der Thorin zu einer Reise zum Erebor ermutigte um den dortig hausenden Drachen Smaug zu töten. Thanderin sollte ihn eigentlich bei dieser Reise begleiten, er wurde jedoch von Daîn Eisenfuß zurück gerufen, da das Volk der Zwerge unter vielen wiederholten Angriffen der Orks zu leiden hatte, weswegen sie ihn als erfahrenen Heerführer und Kämpfer zur Unterstützung brauchten. Mit der Hilfe Thanderins schafften die Zwerge es die Heere der Orks zurückzuwerfen und fast gänzlich zu zerschlagen. Während dieser Schlachten erfuhr Thanderin das Thorin Eichenschild von Waldelben gefangen genommen worden war  was seinen Hass auf die Elben schürte. Später ereilte sie der Hilferuf Thorins durch die Raben, woraufhin sie sofort mit einem Heer aus kampferprobten Zwergen loszogen um ihn zu Hilfe zu kommen. Als sie den Erebor erreicht hatten schien die Schlacht zwischen den Zwergen, Elben und Menschen fast unvermeidlich bis sie erfuhren das eine riesige Orkarmee, die unter dem Befehl des Orkkönigs Bolg stand, auf dem Weg war um sich den Schatz des Drachen unter den Nagel zu reißen. So verbündeten sich die einstigen Gegner um den Orks zu trotzen. Thanderin schloss sich sofort der Leibgarde seines alten Freunds Thorins an und erschlug an seiner Seite hunderte Orks. Als er mit Thorin den Angriff auf Bolg, den Anführer der Orks, startete verletzte Bolg Thorin tödlich und fügte auch Thanderin eine nicht unerhebliche Wunde zu. Als Bolg Thorin den Todesstoß versetzen wollte stellte sich Thanderin ihm in den Weg, der Orkkönig war über den Mut des Zwergs erstaunt lachte jedoch über dessen Torheit und wollte ihn erschlagen, aber ihm im selben Moment trafen Beorn und die Adler ein. Beorn, der in seiner Bärengestalt war, stürzte sich auf den Orkkönig und zerfetzte ihn. Währenddessen zog Thanderin Thorin vom Schlachtfeld um ihn vor weiteren Angriffen zu schützen. Dennoch erlag Thorin Eichenschild später seinen Verletzungen. Thanderin war bei dem Tod des Zwergenkönigs anwesend und lernte so auch den Hobbit Bilbo Beutlin kennen. Er wusste nun das Thorin Bilbo sehr geschätzt hatte und bekam von nun an eine Hohe Meinung von Hobbits. Es war selbstverständlich, dass er auch beim Begräbnis Thorins anwesend war wobei er einen Blick auf den Arkenstein werfen konnte, was für jeden Zwerg ein Privileg ist. Er hält diese Erinnerung auf immer in Ehren. Später dient er unter DÃ in Eisenfuß als Heerführer. Bis zur Schlacht von Thal bei der DÃ in Eisenfuß fällt, während er den Leichnam von Brand, den damaligen König von Thal, beschützte. Thanderin war Zeuge dieses Ereignisses und tötete den Ork, der DÃ in niederstreckt hatte und tötete jeden weiteren Ork der sich den beiden Toten näherte. Später ist er Brater Thorins III  der ihn nach der Niederlage am Schwarzem Tor nach Lothlorien schickt, um ihm genauere Informationen über dem Wiederstand zu beschaffen Thanderin weigert sich zu Anfang nach Lothlorien zu ziehen, da er Elben verabscheut, dennoch beugt er sich letztendlich dem König unter dem Berg und zieht mit drei Wächtern nach Lothlórien...

Der Text hat gesamt 1052 Wörter!

Da ich auf das Thema nicht antworten kann schreib ich hier hab die vorher genannten Fehler verbessert!! Ich hoffe er ist jetzt anehmbar!!
« Letzte Änderung: 11. Aug 2016, 10:45 von Fine »

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.414
Re: Thanderin, erster Charakter von Thanderin
« Antwort #1 am: 9. Mär 2008, 21:51 »
Find ich ok, nur mach aus "Truchsess" vielleicht "enger Vetrauter", weil ich weiß nicht, ob Zwergenkönige Truchsessen hatten ^^

Ansonsten noch ein kleiner Tip zum schreiben, benutz vielleicht ein paar mehr Synonyme für Namen, wie "er", "der Zwerg", "der König" etc. Grade in der ersten Hälfte enthält fast jeder Satz mehrere Namen, das ist ein wenig anstrengend zu lesen ^^
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.414
Re: Thanderin, erster Charakter von Thanderin
« Antwort #2 am: 10. Mär 2008, 18:26 »
Komisch, wieso kannst du nicht antworten? oO

So oder so, sieht gut aus - angenommen ;)
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

-|sZ|- Brownie

  • Elronds Berater
  • **
  • Beiträge: 300
Re: Thanderin, erster Charakter von Thanderin
« Antwort #3 am: 10. Mär 2008, 19:08 »
Du hast nen guten Charakter geschrieben! Respekt Thanderin!
Aber dass er (aus welchen Gründen auch immer) meinen Post löscht, find ich nicht in Ordnung ... Ich hab mir so viel Mühe gegeben! 
Zitat von The_Forsaken

Foren sind keine Chat Programme - Spammen könnt ihr woanders!

Thanderin

  • Gast
Re: Thanderin, erster Charakter von Thanderin
« Antwort #4 am: 10. Mär 2008, 19:55 »
Danke sehr  xD!
hab viel mit der seite ardapedia gemacht vor allem damit ich an der Geschichte Tolkiens nichts direkt verändere sondern nur erweitere!!  :)

Vexor

  • Edain Ehrenmember / MU Ehrenuser
  • Bezwinger der Toten
  • *****
  • Beiträge: 3.917
  • Die Feder ist oft mächtiger als das Schwert
Re: [Si] Thanderin, erster Charakter von Thanderin
« Antwort #5 am: 27. Dez 2009, 18:31 »
Update

Habe mit Thanderin geredet, er hat erstmal nicht vor weiter mit Thanderin zu schreiben.


~ RPG-Leiter & Moderator ~