26. Mai 2018, 21:52 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Beschreibung [Dol Guldur]  (Gelesen 873 mal)

Fine

  • Moderator
  • Ritter Gondors
  • ***
  • Beiträge: 1.834
  • Ich hab da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache...
Beschreibung [Dol Guldur]
« am: 26. Feb 2016, 09:01 »
Auf dem Amon Lanc, einem breiten Berg im Süden des Düsterwalds, erhebt sich die finstere Festung Dol Guldur, einer der nördlichsten Machtposten Saurons in Rhovanion.
Einst die Heimat der Waldelben Orophers war der Berg im Dritten Zeitalter lange Jahre Saurons Versteck und als Feste des Geisterbeschwörers bekannt, bis der Weiße Rat den Dunklen Herrscher schließlich mit vereinten Kräften daraus vertrieb.

Es dauerte jedoch nicht lange, bis Dol Guldur wieder vom Bösen besetzt wurde, denn Sauron entsandte Khamûl den Ostling mit einer starken Besatzungsstreitmacht aus Orks und Trollen um die Festung zu seinem nördlichen Bollwerk zu machen. Im Ringkrieg wurden von hier aus sechs große Angriffe auf die benachbarten Elbenländer Lothlórien und Waldlandreich geführt. Nur Lórien konnte die Angriffe erfolgreich abwehren. Nach der vierten Schlacht um den Goldenen Wald wurde Dol Guldur von Galadriel und Gandalf teilweise zerstört.

Nach der Eroberung Thals und des Erebors ließ Sauron durch Khamûl Dol Guldur erneut befestigen und instand setzen. Die Mauern baute man höher und stärker als zuvor aus und die Verliese nahmen gewaltige Ausmaße an. Doch ein unerwartetes Bündnis Sarumans mit den Freien Völkern führte überraschend zum Angriff auf die Festung, welche nach fünftägiger Belagerung eingenommen werden konnte. Dol Guldur und der Düsterwald werden nun Teil des Reiches von Saruman.
« Letzte Änderung: 13. Jan 2017, 09:45 von Fine »