27. Mai 2018, 23:06 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Status des Edain-Teams 2017  (Gelesen 3599 mal)

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 14.769
Status des Edain-Teams 2017
« am: 27. Nov 2017, 16:47 »
Seid gegrüßt, Gefährten der Edain!


Nach dem Imladris-Spellbookupdate möchten wir uns die Zeit nehmen. um auf den momentanen Status der Edain Mod und den Status des Teams zu sprechen kommen.

Wie ihr sicherlich bemerkt habt, ging der Fortschritt der Mod dieses Jahr langsamer voran als bisher. Dafür gibt es mehrere Gründe. Ein ausschlaggebender Grund ist ohne Frage die Tatsache, dass Ealendril, unser Gründer und Teamleiter, zu Beginn des Jahres 2017 das Edain-Team verlassen hat. Er war nicht nur eine treibende Kraft in der Kreativ-Abteilung, sondern auch verantwortlich für nahezu das gesamte Coding. Darüber hinaus wirkte er erheblich an fast allen anderen Teilbereichen der Entwicklung mit. Das war für ihn auch ein Hauptgrund das Edain Team zu verlassen:
Das Modden nahm so viel Zeit seines Lebens in Anspruch, dass er seinen anderen Hobbys und Interessen nicht so viel Zeit widmen konnte, wie er gerne hätte.

(Ealendril hat seitdem unter Anderem mehrere Fantasy Romane veröffentlicht, schaut euch seine Arakkur-Serie doch mal an! Wir waren über den Erfolg der Bücher-Reihe sicher nicht überrascht, da Ealendril unabhängig davon, woran er arbeitet, mit sehr viel Liebe zum Detail vorgeht!)

Lord of Mordor, welcher schon seit Jahren Stellvertreter von Ealendril war und vor allem im kreativen Teil der Mod mitgewirkt hat, hat nach einstimmiger Team-Entscheidung das Amt des neuen Team-Leiters übernommen. FG15, ebenfalls eines unserer aktivsten Mitglieder und einer unserer talentiertesten Coder wird der neue stellvertretende Team-Leiter. Also warum wurden noch immer nicht so schnell wie früher Fortschritte gemacht?

Zunächst einmal war die Umstellung nach Ealendrils Fortgang nicht einfach, was wir auch nicht erwartet hatten - es gab eine relativ lange Übergangs-Phase, in welcher die Arbeiten an der 4.5 drastisch verlangsamten. Wir mussten eben zunächst klarstellen, wie wir weiter vorgehen wollen. Und obgleich wir diesen Berg inzwischen überwunden haben und eine neue Struktur und erfolgreich neue Workflows etabliert haben, gilt für uns alle das gleiche wie für Ealendril: Wir werden älter und so merken wir den Stress von Edain immer mehr, während die Zeit, welche wir in die Mod stecken können, immer geringer wird. Als wir mit den Arbeiten an Edain angefangen haben waren fast alle von uns noch in der Schule. Das ist aber 10 Jahre her! Seitdem haben viele unserer Team-Mitglieder ihr Studium oder sogar ihre Karriere begonnen. Wir sind immer noch hochmotiviert, an Edain weiterzuarbeiten, aber je älter wir werden, umso mehr muss Edain auch Platz für die Pflichten machen, welche zum Erwachsen werden dazugehören.

Ealendril war auch nicht das einzige Team-Mitglied, das wir auf dem Weg verloren haben. Thorongil, Adamin und Radagast haben sich ebenfalls dazu entschieden, sich in Zukunft mit anderen Dingen zu beschäftigen. Wir wünschen ihnen allen das Beste! Aber das verursachte neue Probleme, denn es gab im Team keinen mehr, welcher neue Modelle und Skins erstellte. Das war vor allem schlecht, da es die Arbeiten an den Nebelbergen blockierte, denn diese neue Fraktion braucht noch ein paar komplexere Gebäude-Modelle. Das war auch ein entscheidender Grund, warum wir uns entschieden haben, zunächst weniger grafisch aufwändige Konzepte wie die Überarbeitung der Spellbooks in der 4.5 anzugehen (der andere ausschlaggebende Grund war, dass wir die Spellbook-Überarbeitung für die Mod sehr wichtig finden und sie durch neue Mechaniken für jedes Volk sogar insgesamt mehr Gameplay-Abwechslung bieten könnte als ein einzelne neue Partei).

Glücklicherweise hatten wir jedoch die Ehre, dringend benötigtes frisches Blut in unseren  Reihen willkommen zu heißen. Trapper verstärkt uns in der Mapping-Abteilung, während Joragon das Loch in der Modelling-Abteilung schließt. Da die Entscheidung, die Nebelberge nach der 4.5 zu veröffentlichen, aber schon längst gefallen ist und wir den Release der 4.5 nicht noch weiter verzögern wollten, dachten wir, er könnte mit einem anderen von der Community lange gewünschten Konzept beginnen. Wir sind uns sicher, dass euch gefallen wird, woran Joragon gerade schraubt...



Wie ihr seht, geht die Entwicklung der 4.5 also stetig voran, auch wenn wir uns wohl alle an das etwas langsamere Tempo gewöhnen müssen - Team-Mitglieder sowie Fans. Das brint uns auch zu unserem nächsten Punkt:


Kommunikation mit der Community

Einige von euch hätten sich mehr Kommunikation von unserer Seite aus erhofft und es stimmt, dass wir uns über manche Perioden länger in Schweigen hüllten, als wir das selbst gerne gehabt hätten. Erneut gab es  mehrere Gründe dafür.

Der offensichtlichste Grund ist verknüpft mit den oben angesprochenen Punkten. Mit weniger Zeit, welche wir zum Modden und Kreieren von neuen Dingen aufbringen können, haben wir logischerweise auch weniger zu zeigen und so gibt es auch weniger Updates. Es ist aber wichtig zu erwähnen, dass eine geringere Menge an Updates nie unbedingt bedeutet hat, dass wir intern keine Fortschritte machen. Es wird Zeiten geben, in denen wir an mehreren Konzepten und Systemen gleichzeitig arbeiten, aber keines davon so weit ist, dass wir es mit euch teilen könnten.

Das Lorien-Spellbook beispielsweise hat sich als überraschend anspruchsvolle Herausforderung herausgestellt. Es durchlief im Lauf der Entwicklung eine ganze Reihe von Versionen, um endlich den hohen Standards von Edain gerecht zu werden. Es war immer unsere Philosophie, nur die bestmögliche Version eines Features zu präsentieren und uns die Zeit zu nehmen, die wir brauchen, um es auf diesen Stand zu bringen. Wenn wir nun auf die bisherigen Arbeiten an der 4.5 zurückschauen, so wäre es sicherlich besser gewesen, das Belagerungs-Update und die Spellbook-Überarbeitung in zwei seperate Versionen zu teilen und in der 4.5 nur die Belagerungen zu behandeln. Aber der Zug ist jetzt abgefahren.

Wir haben offenbar den Aufwand, die Spellbooks auf einen guten Stand zu bringen, unterschätzt. Fehlkalkulationen wie diese können leider immer passieren - wir haben nie behauptet perfekt zu sein! Jetzt, da wir uns auf die Spellbooks zusätzlich festgelegt haben, wollen wir keine halbfertige Version liefern, nur damit wir schneller fertig sind. Wir wollen es trotz alle dem Trubel richtig und gut machen. Wir sind uns sicher, dass diese Philosophie ein wesentlicher Bestandteil von Edains Erfolg über die Jahre und ein Hauptgrund ist, wieso viele von euch uns bis heute die Treue gehalten haben.

Also warum füllen wir die Zeit nicht mit Ankündigungen von unfertigen Inhalten, an denen wir aktuell arbeiten, oder geben zumindest Schätzungen ab, wann der Release oder das nächste Update kommt? Zunächst einmal hängt es wieder mit der Zeit zusammen. Wäre es in eurem Interesse, wenn wir ständig im Forum oder der Kommentarsektion von Moddb und herumhängen und Versprechen abtippen, dass das
neue Update bald kommt - statt diese Zeit darauf zu verwenden, besagtes Update auch tatsächlich fertigzukriegen? Im Zweifelsfall entscheiden wir uns hier immer für Letzeres!

Es stimmt, dass es die Wartezeit erleichtern könnte, wenn wir zumindest ein grobes Datum für das Release oder das nächste Update veröffentlichen würden. Aber wir haben schon längst gelernt, dass wir niemals Versprechen abgeben sollten, welche wir nicht mit hundertprozentiger Sicherheit halten können. Und da wir das alles in unserer Freizeit als Hobby machen, können wir schlichtweg nie zu hundert Prozent sicher sein, bis eine Sache tatsächlich komplett fertig ist. Selbst dass wir euch den Streitwagen zeigen, ist ein Risiko - dieser ist noch in Bearbeitung und es könnte sein, dass er nicht genau so eingebaut wird wie oben gezeigt. Es mag vielleicht so klingen, dass mehr Versprechen und unfertige Updates von unserer Seite die Unsicherheit mindern. Allerdings könnten sie auf lange Sicht genau das Gegenteil erreichen.

Vielleicht stellt sich heraus, dass das Konzept mit der Engine nicht so möglich ist, wie wir uns das vorgestellt haben. Oder vielleicht stellt sich heraus, dass wir nicht die Zeit haben, das präsentierte Feature in der versprochenen Zeit zu vollenden. Das wird immer zu Frustationen für euch und erhöhtem Stress für uns führen. Wenn uns beispielsweise unser Professor oder Chef eine Deadline für ein wichtiges Projekt setzt, wird das immer eine höhere Priorität haben, als an Edain zu arbeiten. Nicht zu vergessen, dass Edain nicht unser einziges Hobby ist! Einige von uns spielen zusätzlich mehrere Instrumente oder betreiben viel Sport, um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Dabei wollen wir keineswegs herunterspielen, wie wichtig Edain für uns ist! Vielen von uns ist dieses Projekt zu einem großen Bereich in unserem Leben geworden, und das über Jahre hinweg. Wir haben viele Freunde auf dem Weg kennengelernt und es ist unglaublich befriedigend gewesen, eine so leidenschaftliche Community um unser Projekt herum wachsen zu sehen. Kurzum, Modding ist uns allen ein riesiger Quell der Freude und der kreativen Erfüllung. Das ist aber auch der kritische Punkt - denn das muss auch so bleiben! Wenn Edain jemals eine Belastung wird und keine Freude mehr bereitet, wenn es unser privates Leben belastet oder uns in unseren Jobs oder unserer Ausbildung herunterzieht, wäre das vermutlich das einzige, was die Mod tatsächlich mit Sichehreit beenden würde.

In letzter Zeit hatten wir den Eindruck, dass wir das vor allem einigen der Kommentatoren auf Moddb mal wieder ins Gedächtnis rufen müssen.


"Die Mod ist tot!"

Es gibt noch einen anderen Grund, warum wir in letzter Zeit schweigsamer waren als gewöhnlich. Wenn wir nach einem langen Arbeitstag abends nach Hause kommen und eventuell ein oder zwei Stunden Zeit für Edain haben, dann sind Kommentare wie "Es gab seit einer Woche keine Updates mehr, die Mod ist eindeutig tot!" das letzte, womit wir sie verbringen wollen. Und diese Kommentare waren sogar eher die harmloseren.

Noch frustrierender waren die Leute, welche der Meinung sind, dass wir durch den Release der Mod eine Art Vertrag mit ihnen abgeschlossen hätten und jetzt jede ihrer Forderungen erfüllen müssen. Wir erhielten sogar Kommentare, dass die Mod selbst keinen Wert mehr hat, wenn wir nicht konstant mit den Leuten kommunizieren und neue Updates liefern. Das ging so weit, dass wir laut einiger User die Mod nie hätten veröffentlichen und sie nur privat spielen sollten, wenn wir nicht ständig auf Kommentare antworten.

Auf solche Kommentare haben wir eine einfach Antwort: Tatsächlich haben wir die Mod nie für euch veröffentlicht. Tatsächlich entwickeln wir sie in erster Linie für uns selbst. Wir wollten das Herr-der-Ringe-Strategiespiel schaffen, das wir uns selbst so dringend gewünscht haben und das sonst niemand mehr machen wollte. Wir wollten die kreative Herausforderung und Erfüllung, die ein Projekt wie Edain mit sich bringt. Wir fanden Freunde im Team und wir haben noch jede Menge anderer Gründe, die ihr gerne als eigennützig verurteilen können, wenn ihr müsst.

Aber wir haben die Mod auch erstellt, da wir wussten, dass es andere Menschen gibt, die unsere Einschätzung teilen - dass Schlacht um Mittelerde zwar ein grandioses Spiel ist, aber noch viel besser sein könnte und noch mehr die große Welt von Tolkien erforschen könnte. Es war und ist uns eine große Ehre, eine Community mit ähnlich denkenden Menschen um unser Herzensprojekt wachsen zu sehen. Und damit meinen wir nicht nur die, die unsere Mod kritiklos feiern, weit gefehlt! Euer Feedback und eure Kritik haben enorm viel dazu beigetragen, Edain zu dem zu machen, was es heute ist. Wir verlangen kein blindes Lob. Aber nach zehn Jahren, in denen wir stets unser Äußerstes getan haben, um euch die bestmögliche Herr-der-Ringe-Mod zu liefern, können wir unserer Meinung nach zumindest ein Stück weit Respekt und Vertrauen erwarten. Wir bitten euch, uns zu vertrauen, wenn wir sagen, dass die Mod trotz ihres langsameren Fortschritts nicht tot ist, ohne dass wir das alle paar Tage wiederholen oder sogar mit regelmäßigen Updates beweisen müssen.

Und die Sache ist die: Wir wissen, dass die große Mehrheit unserer Community aus rücksichtsvollen und respektvollen Spielern besteht. Aber es ist die Natur des Menschen, immer die lautesten und am destruktivsten Stimmen am stärksten wahrzunehmen. Und diese Kommentare haben unsere Motivation, mit Leuten ins Gespräch zu gehen, sicherlich nicht erhöht. Wenn ihr das nächste mal so schlecht durchdachte Forderungen an uns stellt, bedenkt bitte folgendes: Wenn es euer Ziel ist, mehr Updates und häufigere Releases zu bekommen, so sind diese Kommentare der sicherste Weg, das genaue Gegenteil zu bewirken.

An diejenigen, die selbst in harten Zeiten nicht von unserer Seite weichen, möchten wir sagen: Danke! Wir hoffen, dieses Update hat euch ein besseres Bild von unserer Arbeit und den Problemen, mit denen wir leider zu kämpfen haben, vermittelt, und euch gleichzeitig ein wenig Sicherheit gegeben, dass wir keineswegs die Absicht haben, die Flinte ins Korn zu werfen. Denn wie Tolkien einst sagte: "Treulos ist, wer Lebewohl sagt, wenn die Straße dunkel wird."

Wir sind immer noch entschlossen wie eh und je, euch das beste Herr-der-Ringe-Strategiespiel der Welt zu liefern. Und wir sind froh über jeden Gefährten, welcher uns auf dieser Reise begleitet!

Euer Edainteam
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines