15. Nov 2018, 07:19 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Ankunft in Lórien  (Gelesen 7771 mal)

Thanderin

  • Gast
Re: Ankunft in Lorien
« Antwort #15 am: 23. Apr 2008, 22:13 »
"Nun, Herr Thranduil, Hinterlist scheint nur für ein paar Elben unehrenhaft zu sein!" Thranduils GEsichtsausdruck blieb unverändert und er sagte: "Ja, euer Freund Wogrin hat mir bereits von eurem Missgeschick erzählt!" Missgeschick, Missgeschick "Es war kein Missgeschick es war Verrat!"
"Ah tatsächlich, was ist geschehen erzählt mir alles!" Thranduil sah interessiert an
"Nun" Thanderin beruihgte sich wieder "Liutasil versuchte mich zu töten!" Thanderin wartete auf Thranduils Reaktion, die blieb jedoch aus "Er ist mir in den Rücken gefallen nachdem ich ihn besiegt habe!" Thranduil sah verdutzt aus "Wie konnte er euch angreifen NACHDEM ihr ihn besiegt hattet!" Thanderin sah in Thranduils verwirrtes Gesicht "Ich.." Er holte nochmal Luft "Ich gewährte ihm Gnade und ließ ihn am Boden niedergestreckt liegen, dann fiel er mir in den Rücken und wollte mich töten, aber ich bin besser gepanzert als er wohl dachte!" Thranduil wirkte wieder verwirrt "Wie konntet ihr.." Thanderin unterbrach ihn "Mithril!" Die Miene des Elben hellte sich auf "Ahh natürlich!"
"Also wo ist Weldalas ich muss mit ihm über Liutasil reden!"
Thranduil schaute sich um "Er ist verschwunden!"
Thanderin spuckte auf den Boden "Feiglinge! Sie sind bestimmt geflohen! Wir können sie nicht verfolgen es gibt wichtigere Dinge zu besprechen! Ich bitte um Informationen über den Wiederstand! Ich wurde von König Thorin entsant um ihn über eure Lage zu informieren!" So begannen Thranduil und Thanderin sich zu unterhalten...

Thanderin

  • Gast
Re: Ankunft in Lorien
« Antwort #16 am: 24. Apr 2008, 21:11 »
... Am Ende der Unterredung sagte Thranduil: "Wisst ihr bereits von dem geplantem Angriff auf Lorien?" Thanderin sah Thranduil verwundert an "Nein...Angriff? Wer soll angreifen?"
"Der Hexenkönig  die Armeen des dunken Herschers anführen! Hat euer Freund euch nicht informiert?" Thanderin sah Wogrin, der schuldbewusst zu Boden blickte "Nein hat er nicht... Eh, ich habe ihn auch nicht gefragt!"
"Ah ja, ich verstehe" Thanderin verneigte sich und wandte sich ab "Wartet!" rief Thranduil "Werdet ihr der Schlacht beiwohnen?" Thanderin drehte sich wieder um "Ich werde noch drei Tage in Lorien ausharren, wenn der Hexenkönig in dieser Zeit angreift werde ich kämpfen!" Er wandte sich wieder ab und verließ den Saal. Wogrin kam hinterhergerannt...

Rabi

  • Edain Ehrenmember
  • Waldläufer Ithiliens
  • *****
  • Beiträge: 1.428
Re: Ankunft in Lorien
« Antwort #17 am: 24. Apr 2008, 21:56 »
Wogrin verabschiedete sich mit einem leichten, für alte Zwerge typischen, Nicken. Danach ging er hinter Thanderin her, der bereits durch die Menge der Elben verschwunden war. Kurz vor der Menge blieb er stehen und blickte in die verblüfften Gesichter der Elben: „Hier gibt es nichts zu sehen! Ihr versperrt mir den weg.“, zwar nicht richtig böse, aber schon etwas gereizt drückte Wogrin die Worte hervor. Die Elben gingen im Anschluss an Wogrins Worte zur Seite und bildeten eine Art Durchgang für den Zwerg, nun konnte er gemütlich durch die Menge schreiten und konnte weit hinten bei den Elbenhäusern auch schon Thanderin gehen sehen.

Nun legte Wogrin, für ihn eher untypisch, eine Art Sprint an, plötzlich fing er an zu laufen und schrie hinter Thanderin her. Als er endlich auf gleicher Höhe wie sein Freund war fasste er ihm auf die Schulter und beide blieben stehen. Etwas schnaufend versuchte Wogrin zu reden zu beginnen. Thanderins Blick sagte nahezu alles, zwar versuchte er es zu verbergen aber Wogrin konnte erkennen das sein Freund traurig darüber war, das Wogrin ihm nichts von der bevorstehenden Schlacht erzählt hatte.
„Mein Freund....“, fing Wogrin an und schnaufte wieder ein paar Mal zwischendurch: „Es tut mir Leid, ich hätte dir von der bevorstehenden Schlacht erzählen sollen, ich hätte dich nicht ohne das du es weißt mit nach Lorien schleppen dürfen.“, Thanderin schmiss die Hand Wogrins von seiner Schulter und ging stumm weiter.

Wogrin konnte ihm nur noch nachsehen, er wusste, es würde ihm zu diesem Zeitpunkt nichts mehr bringen zu versuchen dass Thanderin ihm verzeihe. Deshalb ließ er ihn gehen.
RPG: Mainchar - Wogrin, Zwerg

Thanderin

  • Gast
Re: Ankunft in Lorien
« Antwort #18 am: 25. Apr 2008, 16:42 »
Thanderin war nun auch wieder allein, es war ihm im Moment auch lieber so. Er setzte sich auf einen Baumstumpf und dachte nach, da raschelte es plötzlich hinter ihm. Thanderin fuhr herum und zog seine Axt War es Liutasil, um sein Werk zu vollenden? Thanderin verkniff sein Gesicht zu einem wütenden Ausdruck Und selbst wenn ich habe in das Letzte mal geschlagen und werde es auch wieder! Keine Gnade! Es raschelte wieder, Thanderin meinte eine vermummte Gestalt zu erkennen, aber sie verschwand sofort wieder. ES hatte ein Messer Die Axt erhoben ging Thanderin zurrück zu den Lagern. Er sah einen Elben, er wies die Umliegenden zu ihren Zelten. Also ging Thanderin zu ihm "Seid gegrüßt!" der Elb sah Thanderin mit einem geringschätzenden Blick an "Ich bin Thanderin, Berater des Königs unter dem Berg, ich bitte um Unterkunft!" Der sah sich um dann sah er wieder Thanderin an "Eh habt ihr das Material um ein Zelt zu bauen?"
"Ja!"
"Gut dort hinten wo die Fakel steht ist Platz für drei Zelte!"
"Wir werden uns dort niederlassen!" Thanderin wollte losgehen als der Elb fragte:"Wir?"
"Ja, wir ich und meine Gefährten!"
"Ahhhh..ja, ich verstehe!"
Thanderin suchte seine Gefährten, alle außer Wogrin und sie schlugen ein Lager, an dem Ort den ihm der Elb ihm genannt hatte, auf. Wogrin wird uns finden bestimmt!
« Letzte Änderung: 19. Mai 2008, 00:08 von Thanderin »

Rabi

  • Edain Ehrenmember
  • Waldläufer Ithiliens
  • *****
  • Beiträge: 1.428
Re: Ankunft in Lorien
« Antwort #19 am: 27. Apr 2008, 09:33 »
Wogrin hielt nun mit Absicht einen Sicherheitsabstand von Thanderin, denn er wusste nicht, was der Zwerg mit ihm anstellen könnte wenn Wogrin ihn jetzt auch noch nerven würde. Alleine ging der alte Zwerg durch die riesige Elbenstadt, er merkte dass ihm die Blicke der Elben folgten, alle waren entsetzt darüber dass er Thranduil so angefallen hatte.

Nach einiger Zeit entschloss sich Wogrin wieder zu Thanderin zurückzukehren, wie er vorher noch erkennen konnte hatte Thanderin sich zusammen mit den Überlebenden Zwerge ein Lager aufgeschlagen, langsam machte sich Wogrin auf dem Weg zu ihnen. Schon während er auf die Zwerge, die grade ihre Zelte errichteten, zuging, überlegte er sich was er zu seinem Freund sagen sollte damit er bei ihnen schlafen durfte.

„Thanderin.“, fing Wogrin an zu sprechen. Der etwas jüngere Zwerg blickte zu Wogrin auf und schon in seinen Augen konnte Wogrin erkennen, dass er nicht gut auf ihn zu sprechen war. „Es tut mir Leid dass ich dir nichts von dem Angriff erzählt habe, ich habe es nicht für so wichtig empfunden.“, abermals versuchte Wogrin mit Hilfe einer einfachen Entschuldigung sich wieder mit Thanderin zu vertragen, dieser jedoch blockte seinen Versuch hart: „NICHT für wichtig! Du empfindest einen Angriff nicht für wichtig. Du...“, sein lautes Schreien verlosch, er riss sich zusammen bevor er noch etwas zu seinem Freund sagen würde, was er eigentlich nicht sagen wollte. „Darf ich in eurem Lager schlafen? Ich habe kein Zelt, ich bin auf mich alleine gestellt und möchte nicht bei den Elben schlafen, ich möchte mit meines gleichen in einem Zelt schlafen.“, Thanderin blickte in die Runde der Zwerge, die ihre Zelte schon fertiggestellt hatten. Alle zogen nur leicht ihre Schultern hoch, was andeutete dass es ihnen egal war. „Nun gut, du darfst in unserem Lager schlafen.“, Thanderin hob ein noch zusammen gerolltes Zelt, was neben dem kleinen Lagerfeuer lag auf und schmiss es Wogrin vor die Füße. „Hier und nun geh. Ich will schlafen.“, Wogrin nahm das Zelt und drehte sich ohne zu Bedanken um.

Als er nach einiger Zeit, als die ganzen anderen Zwerge schon in ihre Zelte gegangen war und schliefen, sein Zelt aufgebaut hatte, losch er noch das Lagerfeuer und begab sich schließlich auch in sein Zelt um den langersehnten Schlaf zu vollziehen.
RPG: Mainchar - Wogrin, Zwerg

Thanderin

  • Gast
Re: Ankunft in Lorien
« Antwort #20 am: 18. Mai 2008, 23:57 »
Thanderin und Wogrin hatten sich während der drei Tage wieder vertragen doch nun war es Zeit für Thanderin zu sinem König zurrückzukehren. Thanderin und seine kleine Truppe verließen gerade das Tor Loriens, wenn man das was er verließ als Tor bezeichnen kann.
Wogrin ging neben Thanderin her: "Thanderin warum bleibst du nicht? Ich brauch einen Zwerg mit dem ich Seite an Seite kämpfen kann!"
Thanderin sah Wogrins verzweifeltes Gesicht an "Ich muss unserem König Bericht ersta...." Thanderin wurde von einem in Lorien erschallendem Horn unterbrochen. Er und Wogrin sahen sich um, sie sahen einen Elb der auf sie zu eilte Er blieb stehen und wandte sich an Wogrin
"Herr, Celeborn hat nach euch geschickt!"
Er wandte sich an Thanderin "Und nach euch ebenfalls! Es wird ein Rat über die bevorstehende Schlacht gehalten! Die Truppen des Feindes wurden gesichtet!" Wogrin sah Thanderin an:"Nun wirst du uns beistehen?"
Thanderin lächelte "Wer kann schon darauf verzichten ein paar Orks den Kopf einzuschlagen?" Er klopfte Wogrin auf die Schulter "Du und ich, alter Freund, Seite an Seite! Zeigen wir diesen Elben was kämpfen bedeutet!"
Wogrin lächelte ebenfalls und sie zogen los, um den Rat Celeborns beizuwohnen.


Liutasil, Thanderin und Wogrin zu Celeborns Rede
« Letzte Änderung: 16. Feb 2016, 11:25 von Fine »