23. Sep 2018, 08:42 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Eure Lieblings-und Hass-Matchups in der Edain-Mod 3.51  (Gelesen 910 mal)

MCM aka k10071995

  • Bezwinger der Toten
  • ****
  • Beiträge: 3.848
Nachdem es einen Thread für Lieblingsvölker und Lieblingseinheiten gibt, dachte ich mir, mache ich mal einen zu Matchups auf.  Es interessiert mich doch ziemlich, ob ihr meine Meinungen teilt.^^

Wofür ist dieser Thread gedacht?
Ähnlich wie der Lieblingsvölkerthread geht es hier darum, zu sagen, welche Völkerzusammensetzungen man in einem MP-Spieler gerne oder auf keinen Fall haben möchte. Soweit ich weiß, gehört die Taktik nicht zu einem Matchup dazu. Jedoch kann sie hier auch als Begründung dazugenommmen werden.
Welche Spielerzahl (1vs1, 2vs2, 1vs1vs1 etc) ist egal.
Was gehört nicht hier rein?
Alle Kommentare der Marke "Alle, bei dem Lorien dabei ist finde ich toll" gehören nicht hier rein. Für sowas ist der Lieblingsvölkerthread da.

Ach ja: Ihr könnt durchaus auch einfließen lassen, dass gewisse Völker/Dinge zu stark oder schwach sind, nur darf es eben nicht kollektiv gesagt werden ("Ich hasse alles, bei dem Nebelberge dabei ist").


1vs1:
Gondormirror
Da die Reiter nur einen relativ geringen Gebäudeschaden haben, geht es bei diesem Spiel hauptsächlich um das stationäre Aufeinanderrücken beider Truppen. Das dumme ist, dass Gondor nichtmal Vernichtungsspells hat, mit denen man so einen Kampf schnell entscheiden könnte.^^
Lorien vs Nebelberge
Nebelberge ist deutlich zu stark, aber Lorien hat einen gigantischen Vorteil gegen Nebelberge. Ein faires spiel, könnte man meinen. Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass es zwar fair ist, aber in beiderseitigem Frust endet-lamefrei spielen ist unmöglich.
Isengard vs Zwerge
Solange der Zwergenspieler nicht mit Streitwägen startet, ist das Spiel meiner Meinung nach nicht schlimm-nur leider sind Infanterie-Starts meist ineffektiv und die wenigsten machen sie.^^
Nun sieht der Isenspieler mit Crebain nach und guckt, wie der Gegner startet. Und sobald er sieht, dass der Gegner eine Schmiede baut, hat er entweder die Möglichkeit, mit Spähern zu starten und damit das Spiel zu verlieren (Keine Kontermöglichkeit gegen die Kavallerie) oder mit Wargen und der Zwergenspieler hat verloren. Chancenlose spiele machen keinen Spaß.^^

So, jetzt seid ihr dran.  :)

Es kommt immer darauf an, etwas zu tun, was der Gegner nicht erwartet.