10. Dez 2018, 07:34 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Celeborns Rede  (Gelesen 12552 mal)

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.220
Re: Celeborns Rede
« Antwort #30 am: 8. Jun 2008, 21:20 »
Den anderen Elben war die selbe Überraschung abzulesen, die auch Maethor verspürte. Gerade hatte er noch die Rasse der Menschen verdammt, da kam dieser Knabe in der Rüstung eines Kriegers und wollte sich dem Hexenkönig tatsächlich entgegenstellen. Er konnte nicht umhin, den Mut des Jungen zu bewundern. In seinen Augen loderte eine Entschlossenheit, die vielen der erwachsenen Soldaten fehlte.

Glorfindel jedoch schien das anders zu sehen.

"Deine Absicht ist lobenswert", sagte der Elb, "und wir nehmen es dankend zur Kenntnis. Doch du bist noch nichts weiter als ein Knabe, und niemand sollte in deinem Alter schon den Schrecken ausgesetzt sein, die ein Nazgûl verbreiten kann."

Maethor hörte die Antwort mit gemischten Gefühlen. Natürlich war es die einzig richtige, die er als Fürst treffen könnte... doch in Maethors Augen hatte der Junge mit seiner Meldung mehr Reife und Tapferkeit bewiesen, als viele der übrigen Anwesenden - sofern es nicht einfach die übereilte Entscheidung eines Narren gewesen war.
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

Khamul

  • Verteidiger Morias
  • **
  • Beiträge: 523
  • Was ich grad so mache? Rumsitzen und aufschlitzen!
Re: Celeborns Rede
« Antwort #31 am: 8. Jun 2008, 21:30 »
Mit so einer Antwort hatte Jutan beinahe gerechnet. Natürlich war er noch nicht erwachsen, doch er war bestimmt kein schlechterer Kämpfer. Er würde sich nicht so einfach abschütteln lassen!
"O großer Fürst der Elben, ich bin mir im Klaren darüber, dass ich noch nicht im Mannesalter bin! Ich habe jedoch Mut und Entschlossenheit, mich dem Fürsten der Finsternis zu stellen! Meine Fechtmeisterin ist eine Elbin, und sie hat mich gelehrt, dass ein Krieger, der mit seinem gesamten Mut, seiner gesamten Entschlossenheit für eine Sache kämpft, stärker ist als eine Kompanie aus tausenden Orks, welche nur Sklaven sind!"
Vorsicht Männer! - Alles auf die Knie!
Die Hexen kommen - Stark wie nie!
Vorsicht Männer! - Gebet Acht!
Ab heute Nacht ist jede Nacht Walpurgisnacht!

- EAV: Die Hexen kommen

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.220
Re: Celeborns Rede
« Antwort #32 am: 8. Jun 2008, 21:40 »
Überrascht hob Maethor die Augenbraue.
Er hat bei einer Elbin gelernt... das erklärt natürlich die Rüstung. Wahrscheinlich waren es nur simple Übungen, die sie mit ihm durchgeführt, doch das wichtigste hat sie ihn bereits gelehrt: Entschlossenheit.

"Du sprichst die Wahrheit", erwiderte Glorfindel freundlich, "doch ich kann dich nicht mit auf diese Mission lassen. Selbst viele der größten Krieger hier wären dem Feind, den wir uns stellen werden, nicht gewachsen."

Der Junge schien zu spüren, dass Widerworte keinen Zweck mehr hatten. Enttäuscht wandte er sich ab und verließ das Podest. Maethor sah ihm nachdenklich hinterher. Als Glorfindel dann in ein Gespräch mit Aldaril verfiel, setzte der Elb dem Jungen nach.

"Willst du das wirklich als Antwort gelten lassen?", rief er ihm hinterher, als sie einen stillen Ort ein wenig abseits erreicht hatten, an dem niemand sonst sie hören konnte. Überrascht wandte sich der Junge zu ihm um.
"Ich weiß nicht, was das für dich ist - ein Spiel, oder der echte Wille, gegen einen überlegenen Feind in die Schlacht zu ziehen. Doch wenn du wirklich entschlossen bist, dich dem Morgulfürsten entgegen zu stellen, so solltest du wissen, dass wir uns ihm von Norden aus im Schutz des Waldes nähern werden... und dass ein Wald, der uns vor seinen Augen verbirgt, auch andere vor unseren verbergen kann."
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

Khamul

  • Verteidiger Morias
  • **
  • Beiträge: 523
  • Was ich grad so mache? Rumsitzen und aufschlitzen!
Re: Celeborns Rede
« Antwort #33 am: 8. Jun 2008, 21:47 »
Erschrocken durch diese Worte blieb Jutan die Luft weg. Dieser einarmige Elb schien vom Aussehen her nicht gerade ein netter Kerl zu sein. In seinen Augen sah Jutan wenig, und dies war auf jeden Fall kein Mitleid.
Er zögerte seine Antwort einen Moment noch hinaus: "... Ich soll also versuchen, den Fürsten Glorfindel zu täuschen?"
Vorsicht Männer! - Alles auf die Knie!
Die Hexen kommen - Stark wie nie!
Vorsicht Männer! - Gebet Acht!
Ab heute Nacht ist jede Nacht Walpurgisnacht!

- EAV: Die Hexen kommen

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.220
Re: Celeborns Rede
« Antwort #34 am: 8. Jun 2008, 21:54 »
"Was du tun sollst, ist dein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Wenn du dies eben nur leichtfertig dahingesagt hast, so vergiss es - doch wenn du es wirklich ernst gemeint hast, so ist niemand in der Position, dich davon abzuhalten.

Natürlich sollte dir klar sein, dass es enorme Risiken beinhaltet... nur der Krieger, der sich der Gefahr bewusst ist, ist wahrhaf tapfer. Ich selbst habe meinen Arm bei einem solchen Risiko verloren, als ich gegen den dunklen Herrscher zog... doch ist das nicht besser, als sein Schicksal ewig von anderen bestimmen zu lassen?"
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

Khamul

  • Verteidiger Morias
  • **
  • Beiträge: 523
  • Was ich grad so mache? Rumsitzen und aufschlitzen!
Re: Celeborns Rede
« Antwort #35 am: 8. Jun 2008, 21:59 »
Die Worte des einarmigen Elben ließen wieder den Mut in Jutan aufflackern.
"Ihr habt recht, werter Elb, dennoch bin ich mir der Gefahr bewusst. Außerdem glaube ich, dass es mir bestimmt ist, mich dem Hexenkönig zu stellen. Ich hatte darüber erst gestern einen Traum...
Mein Name ist übrigens Jutan, Haleths Sohn! Wie lautet Euer Name, werter Elb?"
Er war sich zwar nicht sicher, ob dieser plötzliche Themenwechsel richtig war, doch er redete sich immer einfacher, wenn er den Namen seines Gegenübers wusste...
Vorsicht Männer! - Alles auf die Knie!
Die Hexen kommen - Stark wie nie!
Vorsicht Männer! - Gebet Acht!
Ab heute Nacht ist jede Nacht Walpurgisnacht!

- EAV: Die Hexen kommen

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.220
Re: Celeborns Rede
« Antwort #36 am: 8. Jun 2008, 22:09 »
"Es ist gut, dass du dich von deinem Ziel nicht abbringen lässt... zu viele Menschen haben in diesen Tagen gar keines mehr vor Augen. Du kannst mich Maethor nennen, ich stamme aus dem vergangenen Reich Eregion. Du scheinst, deinen Gesichtszügen und deiner Sprechweise nach, aus Rohan zu sein?"
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

Khamul

  • Verteidiger Morias
  • **
  • Beiträge: 523
  • Was ich grad so mache? Rumsitzen und aufschlitzen!
Re: Celeborns Rede
« Antwort #37 am: 8. Jun 2008, 22:21 »
Soll ich ihm wirklich von meiner Vergangenheit erzählen? Kann ich ihm etwa vertrauen?
Jutan entschied sich dafür, dem Elben noch nicht alles zu erzählen, ansonsten würde er wahrscheinlich nur wieder in Tränen ausbrechen.
"Ihr habt recht, Maethor. Ich komme aus Rohan, genauer gesagt aus Helms Klamm. Ich war dabei, als die Mauer durchbrochen worden war, und ich habe zu den wenigen Überlebenden meines Alters gehört. Nach der Eroberung Rohans bin ich mit meiner Familie nach Bruchtal geflohen, doch ich will mich nicht verstecken! Ich will mich der Gefahr stellen, und lieber kämpfend untergehen!
Auf dem hohen Pass traf ich auf die Elbin Gwilwileth-Dulin, die meine Lehrmeisterin wurde. Von ihr erhielt ich mein Schwert und meine Rüstung." Mit diesen Worten zog er sein Schwert: "Diese Klinge ward von Elben geschmiedet, und nun trage ich sie, ein Mensch, der noch nicht einmal volljährig ist!", ein leicht zynisches Lächeln kräuselte sich um seinen Mund: "Ich habe nicht vor, meine Lehrmeisterin mit Schande zu besudeln! Wenn ich in dieser Schlacht sterben sollte, dann von der Hand eines mächtigen Gegners, vom Pfeil eines feigen Orks!"
Vorsicht Männer! - Alles auf die Knie!
Die Hexen kommen - Stark wie nie!
Vorsicht Männer! - Gebet Acht!
Ab heute Nacht ist jede Nacht Walpurgisnacht!

- EAV: Die Hexen kommen

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.220
Re: Celeborns Rede
« Antwort #38 am: 8. Jun 2008, 22:28 »
Also war er bereits in einer Schlacht... man kann es ihm ansehen. Der Kampf hat bereits seine Narben hinterlassen, doch inwiefern sie schon verheilt sind, wird die Zukunft zeigen.

"Du hast deiner Meisterin bereits Ehre gemacht, bevor der Kampf auch nur begonnen hat - und du bist der einzige deiner Rasse, der dies getan hat. Wie auch immer du dich letztendlich entscheiden wirst... ich wünsche dir Glück in der Schlacht."

Damit wandte sich Maethor ab und schritt wieder auf Glorfindels Podest zu. In Gedanken war er bereits wieder beim Zweikampf.

Ich bin gespannt, ob er uns tatsächlich folgen wird...
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

Khamul

  • Verteidiger Morias
  • **
  • Beiträge: 523
  • Was ich grad so mache? Rumsitzen und aufschlitzen!
Re: Celeborns Rede
« Antwort #39 am: 8. Jun 2008, 22:49 »
Natürlich werde ich ihnen folgen!
Die Brust schien ihm schier zerspringen zu wollen vor lauter Aufregung. Er war tatsächlich verrückt genug, es zu wagen, einen Elbenfürsten zu überlisten! Jezt erst wurde ihm bewusst, dass er ein wenig Aufsehen unter den Elben erregt haben musste. Wenn Gwilwileth ihn gehört hatte, würde sie ihn sicher suchen und abzuhalten versuchen. Dies wäre schon seine erste kleine Übung im Verstecken.
Er durfte nur nicht den Aufbruch von Glorfindels Trupp übersehen! Er würde seinem Schicksal begegnen!
Plötzlich fühlte er keine Furcht mehr vor dem dunklen König, sondern nur mehr Ungeduld, ihm endlich gegenüber zu stehen.


Glorfindel, Maethor, Jutan, Aldaril und Cohathal zum Kampf gegen den Hexenkönig
« Letzte Änderung: 15. Feb 2016, 08:07 von Fine »
Vorsicht Männer! - Alles auf die Knie!
Die Hexen kommen - Stark wie nie!
Vorsicht Männer! - Gebet Acht!
Ab heute Nacht ist jede Nacht Walpurgisnacht!

- EAV: Die Hexen kommen

Fuxurios

  • Elronds Berater
  • **
  • Beiträge: 327
Re: Celeborns Rede
« Antwort #40 am: 8. Jun 2008, 23:08 »
"Ein Erbstück meiner Mutter aus Rohan, sie sagte die Axt gehörte einen mächtigen Streiter Rohans von seinem Namen habe ich nie etwas erfahren" Aglareb beobachtete den Zwerg wie er mit scharfen Blick die Axt begutachtete und dann ertönte plötzlich ein Horn, eines der Menschen, sie ruften alle Soldaten für die Ausfallarmee zusammen.

"Es wird Zeit, dass wir uns kampfbereit machen, der Feind naht"
Signaturen verbrauchen nur Platz

Thanderin

  • Gast
Re: Celeborns Rede
« Antwort #41 am: 9. Jun 2008, 22:10 »
Thanderin erhob sich als er das Horn ertönte dann wandte er sich an Wogrin:
"Seite an Seite werden wir sie bezwingen!" Er wandte er sich an Aglareb:
"Ich bin sehr gespannt euch unnd eure Waffen in Aktion zu sehen! Nun lasst uns gehen!"
Nun erhoben sich auch Wogrin und Aglareb und zusammen gingen sie in Richtung der Ausfallsarmee.


Thanderin, Wogrin, Weldalas, Liutasil und Aglareb zum Ausfall
« Letzte Änderung: 22. Feb 2016, 11:55 von Fine »