7. Dez 2019, 10:16 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein  (Gelesen 12428 mal)

Joragon

  • Edain Team
  • Waldläufer Ithiliens
  • *****
  • Beiträge: 1.456
Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« am: 27. Nov 2015, 19:03 »
Hallo MU,
in dem Thread "Aufgabe und Einsatz der Galadhrim" ging es immer mehr auch um die allgemeine Konzipierung der Einheiten Loriens.
Insofern würde ich dafür jetzt mal einen eigenen Thread aufmachen, da es in dem Thread rein um die Galadhrim gehen sollte und es genügend Gesprächpotenzial für einen eigenen Thread gibt.

Nun aber zu dem Thema selbst:


Thema Galadhrim vs. Düsterwaldbogenschützen:




Thema Wächter Caras Galadhons vs. Lorien Bogenschützen:




Thema Lorien Schwertkämpfer vs. Düsterwald-Schwertkämpfer:




Das wars jetzt aber mal wieder von mir. Ich bin gespannt, was ihr zu meinen Vorschlägen so zu sagen habt.
LG
Joragon

Dafür:
1. Isildurs Fluch
2. SirVexile
« Letzte Änderung: 28. Nov 2015, 15:26 von Joragon »

Melkor Bauglir

  • Bündnisgenosse der Elben und Menschen
  • ***
  • Beiträge: 1.195
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #1 am: 27. Nov 2015, 20:30 »
Ich stimme dir bei den meisten Einheiten zu (welch Wunder... ;)) außer bei den Lorien-Schwertkämpfern, bei denen dafür gar nicht.
Avari haben diese Rolle nämlich nie einnehmen können, weil ein solches Himmelfahrtskommando sich nicht lohnt. Es besteht de facto keine Chance seine nicht gepanzerten Lorien-Schwerter (die mit Klingen & Bannern ja gar nicht mal so billig sind) noch zu retten, wenn sie direkt in der feindlichen Armee stehen. Ich würde sie definitiv nicht nutzen, weil ich (man verzeihe mir den Ausdruck) besseres zu tun habe, als CP in meiner Armee zu blockieren, von denen ich weiß, dass ich sie in der vagen Hoffnung verlieren werde, vielleicht bis zu den feindlichen Bogis zu kommen und immerhin einen brauchbaren Trade einzugehen.

Was ich durchaus interessant fände, wäre den Schwertern (erst ab Stufe 2?) bei Aktivierung von "Grenzwächter-Patrouille" Unsichtbarkeit zu gewähren (den anderen Einheiten nicht, weil sie das nicht brauchen). Das könnte sie immerhin etwas nützlicher gestalten und sie sogar als Harasseinheit gegen Gehöfte ohne Pfeile einigermaßen stark machen.


Gruß
Melkor Bauglir

Joragon

  • Edain Team
  • Waldläufer Ithiliens
  • *****
  • Beiträge: 1.456
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #2 am: 27. Nov 2015, 22:05 »
Zitat
Ich stimme dir bei den meisten Einheiten zu (welch Wunder... ;))
Ich gebe gerne zu, dass du ebenfalls einige der Punkte angesprochen hast ;). Ich hab nur nochmal einige deiner Punkte und meiner für mich sortiert und wollte mit der Eröffnung eines neuen Threads erreichen, dass die Konzeptionierung der Einheiten Loriens auch als solche gessehen wird und nicht als Versuch die Galadhrim sinnvoll ins Spiel einzubinden (Der Name des Threads hat teilweise irritiert).



Dass es sehr schwierig ist ein sinnvolles Preis-Leistungs-Verhältnis aus den Lorien Schwerten selbst mit der Fähigkeit im LG zu ziehen hab ich mir auch schon gedacht, ich war mir aber nicht sicher wie schwerwiegend das ist.

Dein Gegenvorschlag beinhaltet ja quasi meinen  :P meine Idee war ja gerade ihnen eine zeitlich begrenzte Unsichtbarkeit zu geben mit optionalen buffs nach der Fähigkeit xD
Aber wie du auch schon sagst, eine abschließende sinnvolle Aufgabe fällt den Lorien Schwertern im LG selbst mit der Fähigkeit nicht zu. Es würde sie aber effektiver zum zurückziehen vor Bogenschützen machen, da sie nicht mehr anvisiert werden können.

Eine Möglichkeit wäre noch den Düsterwald-Schwertern die Fähigkeit zu geben die von ihnen angegriffenen Feinde zu verlangsamen, dann bekämen sie weniger Rüstung, würden aber gleich viel gegen Speere und Schwerter "aushalten", da sie den Feind am Schaden machen hindern.
Gegen Bogenschützen würde der Effekt allerdings ja nicht gelten, wenn sie nicht direkt neben den Bogenschützen stehen und somit hätten die Düsterwald-Schwertkämpfer eine größere Schwäche gegen Bogenschützen, die Lorien Schwertkämpfer mit ihrer zeitlich beschränkten Unsichtbarkeit könnten von Bogenschützen zumindest zeitlich begrenzt nur teilweise angegriffen werden.
LG
Joragon

Isildurs Fluch

  • Rohirrim
  • **
  • Beiträge: 985
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #3 am: 28. Nov 2015, 13:26 »
Endlich mal ein umfassendes ausgereiftes Konzept.  [uglybunti]
Ich bin mir nicht sicher ob diese Konzeptionierung Loriens Gameplay-Probleme endgültig aus der Welt schaffen würde, aber es wäre schonmal ein Anfang.

Ich finde auch die Unsichtbarkeit per Fähigkeit der Lorienschwerter eine interessante Möglichkeit. Könnte mir dazu noch auf Stufe 3-5 bei Unbewegtheit dauerhafte Unsichtbarkeit (außer mit spezieller Vision) vorstellen.

Eine solche Fähigkeit mit anschließendem Schadensboost heißt ja nicht zwangsläufig, dass ich meine Lorienschwerter ganz alleine mitten in die feindliche Armee schicke. Vielmehr kann ich damit bei einem Angriff zusätzlich dem Feind noch unerwartet in den Rücken fallen bzw. ihn durch einen Angriff auf die feindlichen Schützen zum Rückzug zwingen. Mit der dauerhaften Unsichtbarkeit bei Unbewegtheit könnte ich außerdem noch Hinterhalte legen, da der Feind nur einen Teil der Armee sieht und sich für stärker hält. Außerdem würde sich diese Einheit auch ideal dazu eignen um einzelne feindliche Harass-Einheiten abzufangen. Es gäbe also mannigfaltige Einsatzmöglichkeiten, die diese Einheit neben plumper Kampfstärke lohnend machen könnten.

Die DW-Bogenschützen würden damit eher zur Unterstützungseinheit werden, was ich aber gut finde. Wie bereits im anderen Thread angesprochen müsste man dann aber schauen, dass Lorien nicht so schon genügend Verlangsamungsmöglichkei ten besitzt, da die DW-Bogis sonst entweder nutzlos oder vollkommen op werden könnten. Könnte mir zum Beispiel vorstellen den DW-Fluß-Spell etwas  zu ändern: Statt Verlangsamung, könnte der Spell zum Beispiel auch vergiften oder generell anfälliger gegn bestimmte Schadensarten machen. Weiß jetzt nicht genau, wo Lorien sonst noch verlangsamen kann, dass müsste man mal systematisch durchgehen.

Die Caras Galadhon Wächter als Sniper-Einheit, die hohe Reichweite und hohen Schaden besitzt, aber vergleichsweise langsame Schussfrequenz deckt sich mit meinen Vorstellungen soweit.

Die Galadhrim nur dadurch attraktiver zu machen, dass man den Konkurenzeinheiten andere Aufgaben zuweist ist zwar eine gute Idee, allerdings würde ich mir auch bei den Galadhrim selbst etwas wünschen, was sie interessanter zu spielen macht. Dafür ist in meinen Augen das Entwicklungssystem der ehemaligen Rohan-Galadhrim prädestiniert:
Galadhrim werden verhüllt gekauft, die wunderschönen Modelle müsste es ja noch geben. Erreichen die Galadhrim Level 2 erscheint in dem Slot in dem vorher das Bannerträger Upgrade war, das Einheitenspezifische Upgrade "Tangado a chadad!" zu Deutsch "Macht euch kampfbereit!". Wird es gekauft erhält man die bekannten unverhüllten Galadhrim, welche etwas mehr Schaden und Rüstung besitzen, aber dafür etwas langsamer sind.
Soviel zu meinem Feedback, kannst mich als Dafürstimme zählen.

MfG
Isildurs Fluch
Harad - Gesamtkonzept:
https://modding-union.com/index.php/topic,32289.0.html

Ersatz für die Elchreiter:
https://modding-union.com/index.php/topic,35514.0.html

Berittene Schützen für Imladris:
https://modding-union.com/index.php/topic,35515.0.html


Vielen Dank an CMG für Avatar und Banner...

Joragon

  • Edain Team
  • Waldläufer Ithiliens
  • *****
  • Beiträge: 1.456
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #4 am: 28. Nov 2015, 15:11 »
[...]
Könnte mir dazu noch auf Stufe 3-5 bei Unbewegtheit dauerhafte Unsichtbarkeit (außer mit spezieller Vision) vorstellen.

[Gute Idee, hab ich oben editiert.]

[...]

Die DW-Bogenschützen würden damit eher zur Unterstützungseinheit werden, was ich aber gut finde. Wie bereits im anderen Thread angesprochen müsste man dann aber schauen, dass Lorien nicht so schon genügend Verlangsamungsmöglichkei ten besitzt, da die DW-Bogis sonst entweder nutzlos oder vollkommen op werden könnten. Könnte mir zum Beispiel vorstellen den DW-Fluß-Spell etwas  zu ändern: Statt Verlangsamung, könnte der Spell zum Beispiel auch vergiften oder generell anfälliger gegn bestimmte Schadensarten machen. Weiß jetzt nicht genau, wo Lorien sonst noch verlangsamen kann, dass müsste man mal systematisch durchgehen.

[Bezüglich dessen, dass Lorien an sich nicht zu viel Verlangsamsmöglichkeiten haben sollte macht natürlich Sinn. Man sollte also wie gesagt alle Verlangsamungsmöglichkei ten Loriens durchgehen.]

[...]

Die Galadhrim nur dadurch attraktiver zu machen, dass man den Konkurenzeinheiten andere Aufgaben zuweist ist zwar eine gute Idee, allerdings würde ich mir auch bei den Galadhrim selbst etwas wünschen, was sie interessanter zu spielen macht. Dafür ist in meinen Augen das Entwicklungssystem der ehemaligen Rohan-Galadhrim prädestiniert:
Galadhrim werden verhüllt gekauft, die wunderschönen Modelle müsste es ja noch geben. Erreichen die Galadhrim Level 2 erscheint in dem Slot in dem vorher das Bannerträger Upgrade war, das Einheitenspezifische Upgrade "Tangado a chadad!" zu Deutsch "Macht euch kampfbereit!". Wird es gekauft erhält man die bekannten unverhüllten Galadhrim, welche etwas mehr Schaden und Rüstung besitzen, aber dafür etwas langsamer sind.

[Ich finde mit der Fähigkeit der jetzigen Düsterwald-Bogenschützen und dem Schwert-Bogen Wechsel wären/sind die Galadhrim schon interessant zu spielen. Sie sollten so besonders in großen lang andauernden Schlachten gegen Spam geeignet sein. Sollten mal Schwertkämpfer durch die Frontlinie brechen, muss man schnell genug zu den Schwerten wechseln.
Den Wunsch die alten Modelle der verhüllten Galadhrim wieder einzuführen kann ich aber prinzipiell verstehen. Die sind aber doch schon bei Rohan eingebaut, oder?
]

Soviel zu meinem Feedback, kannst mich als Dafürstimme zählen.

[Freut natürlich immer zu hören ^^]

[...]

SirVexille

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 13
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #5 am: 28. Nov 2015, 15:24 »
Das Konzept hat das Potential die Truppenüberschneidungen zu lösen^^. Bin somit auch dafür

Kael_Silvers

  • Edain Konzeptmoderator
  • Dúnadan des Nordens
  • ***
  • Beiträge: 3.092
  • Was dich nicht umbringt, macht dich stark!
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #6 am: 28. Nov 2015, 20:20 »
Zitat
Galadhrim werden verhüllt gekauft, die wunderschönen Modelle müsste es ja noch geben.
Ja, die wunderschönen Modelle sind zur Zeit auch in der Mod eingebaut, siehe Haldirspell bei Rohan. Dort befinden sich aktuell die Modelle der verhüllten Galadhrim.

Mit besten Grüßen,
Kael_Silvers

Isildurs Fluch

  • Rohirrim
  • **
  • Beiträge: 985
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #7 am: 28. Nov 2015, 21:09 »
Ja, die wunderschönen Modelle sind zur Zeit auch in der Mod eingebaut, siehe Haldirspell bei Rohan. Dort befinden sich aktuell die Modelle der verhüllten Galadhrim.
Das ist mir ja noch gar nicht aufgefallen. Spiele nicht so oft Rohan...
Ich werde dem Entwicklungssystem wohl noch lange nachtrauern, aber die jetzige Fähigkeit der DW-Bogenschützen würde den Galadhrim sicher auch gut zu Gesicht stehen.
« Letzte Änderung: 28. Nov 2015, 21:30 von Kael_Silvers »
Harad - Gesamtkonzept:
https://modding-union.com/index.php/topic,32289.0.html

Ersatz für die Elchreiter:
https://modding-union.com/index.php/topic,35514.0.html

Berittene Schützen für Imladris:
https://modding-union.com/index.php/topic,35515.0.html


Vielen Dank an CMG für Avatar und Banner...

Kael_Silvers

  • Edain Konzeptmoderator
  • Dúnadan des Nordens
  • ***
  • Beiträge: 3.092
  • Was dich nicht umbringt, macht dich stark!
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #8 am: 28. Nov 2015, 21:32 »
Ich werde dem Entwicklungssystem wohl noch lange nachtrauern, aber die jetzige Fähigkeit der DW-Bogenschützen würde den Galadhrim sicher auch gut zu Gesicht stehen.
Da kann ich vollkommen zustimmen. Das Entwicklungssystem finde ich auch immer noch genial und absolut passend zu den Galadhrim. Noch dazu hat es der Einheit selbst mehr Feeling verpasst. Auch bzgl. der Fähigkeit gebe ich dir vollkommen recht.

Mit besten Grüßen,
Kael_Silvers

FEANOR Lord Of Silmarils

  • Elbischer Pilger
  • **
  • Beiträge: 191
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #9 am: 17. Dez 2015, 18:29 »
Vieles von dem, was ich mal in einem Wichtungssystem mit Zahlen beschrieben habe, hat hier den Weg in mehr Text gefunden. Zur Erinnerung:
http://forum.modding-union.com/index.php/topic,32153.msg418992.html#msg418992

Bis auf Melkor hatte sich damals keiner weiter damit beschäftigt.

Was hier einen sehr konstruktiven Ansatz liefert ist die Ausrichtung der Düsterwald Bogenschützen. Das ist deutlich besser als in meinem Vorschlag und unterscheidet die Einheit deutlich von Galadhrim und Lorien Schützen.

Zum ersten Vergleich:

Düsterwald Bogenschützen: stimme ich wie gesagt zu.

Galadhrim: Um beide Bogeneinheiten (Lorien Bogenschützen und Galadhrim), auf die ich bereits zu Beginn zugreifen möchte, klar zu unterscheiden, würde ich am Parameter Schussfrequenz regeln sowie die Targetgruppen entsprechend definieren.
Die Galadhrim als Einheit, welche sich direkt ins Gemetzel begibt, benötigt keine hohe Reichweite (wie aktuell), dafür aber eine hohe Schussfrequenz. Ich würde sogar noch vorschlagen, dass sie dadurch einen Flächenschaden erhält um die Wirkung gegen Spameinheiten zu verdeutlichen .
Durch den Switch zum Schwert können Galadhrim sobald notwendig in den Nahkampf wechseln. Aus meiner Sicht sollten sie in diesem Modus jedoch deutlich stärker gegen feindliche Heldeneinheiten sein als aktuell im Spiel der Fall ist --> das würde sie auch stärker gegen Lorien Schwertkämpfer unterscheiden.

Lorien Bogenschützen glänzen durch ihre Reichweite und eignen sich hervorragend um feindliche Bogenschützen oder vergleichbare Einheiten zu eliminieren oder um sich dem Gemetzel nähernde Truppen bereits in Truppenstärke zu reduzieren. Somit stellen sie für die Schwertkämpfer und Galadhrim eine ideale Fernkampfunterstützung dar.

Zum zweiten Vergleich:

Ich denke, hier ist die Lösung eher eine andere.
Die Wächter kommen später ins Spiel, dann wenn man auf jeden Fall bereits Richtung gegnerische Basis zieht. Ich schlage vor, dass man mit Wächtern deutlich höheren Schaden gegen Gebäude anrichten kann als mit Lorien Bogenschützen. Bei Lorien Bogenschützen sollte der Schaden an Gebäuden im Gegenzug heruntergesetzt werden (auch mit Silberdorn Upgrade).
Ich stimme den Punkten hohe Reichweite und geringe Schussfrequenz zu (Vorschlag kam von mir)

Eine Schussfunktion camouflage würde ich nicht befürworten.

Die Sniperfunktion: was meinst du mit "gut gegen Helden"? ...das ist sehr relativ. Sind sie meines Erachtens jetzt schon. Die Sniperfunktion sollte schon richtig einschlagen --> 1 Schuss und der Held ist unmittelbar vorm ableben. Die Funktion sollte dann aber längeren Cooldown haben. Ich würde es sogar noch gut heißen, dass die Sniper-Funktion nicht angewendet werden kann, wenn die Einheit selbst angegriffen wird. Die Sniper Funktion ersetzt meiner Ansicht nach den aktuellen Pfeilswitch.

Zum dritten Vergleich:
Gedankenspiel: Was wäre, wenn man den Düsterwald Schwertkämpfern eine Spezialaufgabe zuweist? Man kann sie jedem Basis- ode Vorpostengebäude zu dessen Verteidigung zuweisen. Sie sind aufgrund ihrer Rüstung langsam im Feld, in Gebäudenähe reicht das jedoch völlig aus um angreifende Truppen vom Gebäude fernzuhalten. Dabei nehmen sie selbst aufgrund der Rüstung nur geringen Schaden, teilen aber auch nur geringen Schaden aus. Stattdessen verlangsamen sie und werfen um. Das wäre eine gute Ergänzung zu der Gebäude eigenen Verteidigung in Basis oder Vorposten.

Viele Grüße
FEANOR Lord Of Silmarils
>>Don't fear the eyes of the dark lord
Morgoth I cried
All hope is gone but I swear revenge
Hear my oath
I will take part in your damned fate<<

Lord of Mordor

  • Administrator
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 15.503
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #10 am: 3. Jan 2016, 03:22 »
Einige interessante Ideen, danke für eure Vorschläge :)

Die Rolle der normalen Lorienschwerter soll tatsächlich so sein wie von einigen hier beschrieben: Sie sind nicht die besten, um eine Frontlinie zu halten, können aber durch ihre Geschwindigkeit ein wenig wie Kavallerie benutzt werden und etwa feindliche Bogenschützen aus der Flanke angreifen. Dabei kann ihnen Tarnung bestimmt helfen. Lorien hat ja auch zwei sehr einfach zugängliche Tarnfähigkeiten: Den Nebel und Haldirs ungesehene Bewegung. Erfüllen diese ihren Zweck und sind gut zu benutzen? Ein Upgrade für die Grenzwächter-Patrouille, mit dem die auch kurz unsichtbar macht, fände ich durchaus interessant und würde den Lorien-Standardeinheiten bis ins Lategame eine potenziell sehr mächtige Rolle geben. Nur stelle ich es mir fast schon zu stark vor, wenn normale Standardtruppen sich ständig unsichtbar machen können. Wie seht ihr das?

Für Düsterwald finde ich es einen sehr guten Gedanken, sie etwas mehr von ihren starken Werten wegzurücken und in Richtung Verlangsamung/Feindstörung, wodurch sie weniger eine Alternative zu Lorien wären als neue synergistische Optionen. Die Bogenschützen könnten einfach passiv Feinde verlangsamen, das wäre simpel aber praktisch. Den Schwertkämpfern würde ich denke ich ihre Formation lassen, die hilft ihnen eher, Feinde aufzuhalten als irgendeine Verlangsamung, weil sie Feinde ja sowieso im Nahkampf aufhalten müssen. Ich bin aber am Überlegen ob man es darauf ändern sollte dass sie den Schaden von Feinden reduzieren, die sie im Nahkampf attackieren. Das wäre im Nahkampf das Gleiche, würde aber bedeuten dass sie gegen Bogenschützen und Kavallerie weniger resistent wären, dann müsste man gegen Bogis stärker auf schnelle Lorien-Schwerter oder die Galadhrim setzen und gegen Reiter mehr auf Lanzenträger. Was meint ihr, braucht Lorien die Formation mit allgemeiner Rüstung gegen alles oder reicht es, wenn die Düsterwaldschwerter besonders viel gegen andere Nahkampf-Infanterie aushalten?

Es gab außerdem den Vorschlag, eine Bogenschützeneinheit gegen Kavallerie auszurichten. Ich finde, das könnte eine schöne Rolle für die Elchreiter sein - es bietet sich schon natürlich daraus an, dass sie als berittene Bogenschützen nicht so leicht von Reitern eingeholt werden und nicht überritten werden können. Dazu könnte noch eine speziell gegen Reiter ausgerichtete Fähigkeit kommen, zum Beispiel könnten sie kurzzeitig mit ihren Pfeilen Reiter aus dem Sattel schießen um sie aufzuhalten. Wie fändet ihr das?

Die Palastwachen sehe ich weiter als möglichst effektive Lanzenträger. Im Gegensatz zu den Turmwachen, die mehr eine allgemeine Tankeinheit sind, sollten die Palastwachen wirklich besonders gezielt gegen Kavallerie ausgelegt sein, weil ein fragiles Bogenschützenvolk das denke ich braucht um nicht einfach von Rohan oder Rittern Dol Amroths überrannt zu werden. Allerdings habe ich jetzt schon von einigen gehört dass sie lieber eine andere Fähigkeit als das Stachelschwein hätten, weil sich das zu sehr nach Standardlanzen und zu wenig nach Elite anfühlt. Hätte denn jemand eine Idee für eine originellere Antireiterfähigkeit?

Den Galadhon-Wächtern würde ich verstärkt eine Rolle als Sniper gegen Helden und Eliteeinheiten zuweisen.

Bleiben halt noch die Galadhrim [ugly] Im Nahkampf würde ich sie als die Einheit sehen, die zum einen auch einen Kampf gegen stärkere Feinde durchhalten kann und dabei Schaden austeilt (im Gegensatz zu den Lorienschwertern, die eher auf Hit&Run setzen, und den Düsterwaldschwertern, die Feinde aufhalten können, aber Bogensupport für den Schaden brauchen). Ein wenig schwerer tu ich mich mit ihrer Bogenfunktion, weil da haben wir schon recht viel abgedeckt. Ich fand den Gedanken, sie als Konterbögen gegen andere Bögen zu gestalten grundsätzlich ziemlich gut, wobei sich das natürlich tatsächlich mit der niedrigen Reichweite beißt. Ohne die haben sie halt finde ich sehr wenige Schwächen, aber andererseits scheinen sie momentan zu viele Schwächen zu haben, sonst wären sie ja beliebter... ^^'
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul,
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
Richtlinien für Edain-Vorschläge
I Edain Suggestion Guidelines

Photti

  • Edain Betatester
  • Gefährte der Gemeinschaft
  • ***
  • Beiträge: 449
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #11 am: 3. Jan 2016, 16:31 »
Die Palastwachen sehe ich weiter als möglichst effektive Lanzenträger. Im Gegensatz zu den Turmwachen, die mehr eine allgemeine Tankeinheit sind, sollten die Palastwachen wirklich besonders gezielt gegen Kavallerie ausgelegt sein, weil ein fragiles Bogenschützenvolk das denke ich braucht um nicht einfach von Rohan oder Rittern Dol Amroths überrannt zu werden. Allerdings habe ich jetzt schon von einigen gehört dass sie lieber eine andere Fähigkeit als das Stachelschwein hätten, weil sich das zu sehr nach Standardlanzen und zu wenig nach Elite anfühlt. Hätte denn jemand eine Idee für eine originellere Antireiterfähigkeit?
Ich würde gerne erstmal nur zu dieser Sache eine kleine Idee äußern, weil ich mir bei den anderen Dingen noch nicht ganz sicher bin. Die folgende Idee enthält Spoiler zur Extended Version vom dritten Hobbit, falls jemand diese Version noch ohne Spoiler sehen will am besten nicht weiterlesen. Der größte Unterschiede zum normalen Stachelschwein betrifft das andere Aussehen und soll der Fähigkeit so etwas mehr Einzigartigkeit und Differenz geben.

MfG Photti
Danke an CMG für das Banner und den Avatar!


Celebrimbor

  • Thain des Auenlandes
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #12 am: 3. Jan 2016, 16:50 »
ich sehe da keine Palastwachen xD

Der Gefährte

  • Bilbos Festgast
  • *
  • Beiträge: 7
  • Du hast mein Schwert
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #13 am: 3. Jan 2016, 17:22 »
Wie wäre es wenn die Galadhrim nicht mehr normal rekrutierbar wären, sondern in irgendeiner Weise in Haldirs Fähigkeiten eingebunden werden, da sie ja im Grunde nichts anderes sind als Lorienelben in Rüstungen, die im Film mit Haldir nach Helms Klamm reisen

Haldir erhält dann eine Fähigkeit, mit der er einen Trupp Standard Elben (außer Lanzenträger) zu Galadhrim machen kann.

Die Fähigkeit müsste dann, natürlich eine längere Aufladezeit haben

Nur mal so ein Gedanke von mir  :)

Der Leviathan

  • Edain Betatester
  • Gardist von Meduseld
  • ***
  • Beiträge: 1.051
  • Ich lüge immer.
Re: Einheiten-Konzipierung Lothloriens Allgemein
« Antwort #14 am: 3. Jan 2016, 18:02 »
Zitat
Hätte denn jemand eine Idee für eine originellere Antireiterfähigkeit?
Vielleicht sowas?
Ablenkungsschutz:

Die Palastwachen rahmen ihre Schilde in den Boden, knien nieder, und richten ihre Speere gerade aus nach vorn. Kavallerie, die auf die Palastwache zu rennt, wird vom Schild zerschmettert (=stirbt). Zu 50% Wahrscheinlichkeit wird die Palastwache dabei umgeworfen. Solange eine Wache umgeworfen wurde, kann rein geschossen oder rein gerannt werden. Damit können die Palastwachen eine Art Mauer bilden, sodass die Lorien Bogis sich in jener verstecken. Man kann z.b. in alle Richtungen die Palastwachen so platzieren, dass die Bogis in eine Art "Festung" geschützt sind.
(Einheiten die zu nah an die Lanzen kommen, nehmen Schaden.)

Nachteile:
Entweder: Wenn die Formation wieder aufgelöst werden soll, braucht es einige Zeit um die Schilde wieder aus dem Boden heraus zu bekommen. Ebenso braucht es einige Zeit die Formation stabil aufzubauen.
Alternativer Nachteil: Bogis können aus ihrer Position in der Formation nicht abhauen (da die Palastwachen statisch ihre Formation beibehalten). Einheiten innerhalb der Formation sind extreme leichte Ziele für Flugeinheiten, Katas und Helden mit Teleport. Die Palastwachen sind damit eine Art sture Elite, der egal ist was um sie geht, solange der Chef keinen Befehl gibt wird der Zustand beibehalten.

Anmerkungen zur Fähigkeit:

Zunächst werden dadurch die Wachen das, was sie sind: Wachen. Die Spielweise dieser Formation erlaubt es die Palastwachen als lebendige Festung/Wall zu nutzen, damit die Bogenschützen in Ruhe feuern können. Wäre denke ich eine relativ spannende Fähigkeit, die einen Mix aus Düsterwald und Lorien darstellt, für diese Spielweise.