21. Nov 2018, 00:53 Hallo Gast.
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge. Hierbei werden gemäß Datenschutzerklärung Benutzername und Passwort verschlüsselt für die gewählte Dauer in einem Cookie abgelegt.


Select Boards:
 
Language:
 


Autor Thema: Rohan-Storyline  (Gelesen 24476 mal)

Karottensaft

  • Eroberer Osgiliaths
  • ***
  • Beiträge: 1.730
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #15 am: 16. Sep 2008, 15:59 »
Wäre doch schick wenn sie eine entfrau gefunden haben ... das gibt wieder etwas hoffnung ...

Adamin

  • Edain Ehrenmember
  • Vala
  • *****
  • Beiträge: 9.863
  • Und das Alles ohne einen einzigen Tropfen Rum!
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #16 am: 16. Sep 2008, 16:03 »
Hmm, das wäre schon sehr weit hergeholt... ^^'

Ich bin was ich bin

  • Gefährte der Gemeinschaft
  • **
  • Beiträge: 406
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #17 am: 16. Sep 2008, 18:49 »
Wer weiß vielleicht haben sie eine im Alten Wald gefunden? Wo steht denn das der alte Weidenmann zum Beispiel auch wirklich ein Mann war?
"Ich grüße meine Mama, meinen Papa und ganz besonder meine Eltern!" Mario Basler

Gnomi

  • Edain Team
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 11.556
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #18 am: 16. Sep 2008, 18:53 »
Und warum sollten die jetzt  aufgetaucht sein?
Es spielt doch zur gleichen Zeit (oder ein bisschen später) wie die Frodoreise. (kurz danach, da Frodo eben gefasst wurde...^^)
Die Ents sind noch garnicht losgezogen, da sie Isengart verteidigt haben und dann eben angegriffen wurden... nur in Friedenszeiten könnten sie wirklich alles absuchen.^^

Adamin

  • Edain Ehrenmember
  • Vala
  • *****
  • Beiträge: 9.863
  • Und das Alles ohne einen einzigen Tropfen Rum!
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #19 am: 16. Sep 2008, 18:56 »
Wo steht denn das der alte Weidenmann zum Beispiel auch wirklich ein Mann war?

:D

Naja, wenn er in wirklichkeit eine alte verschrumpelte Frau war, hätte Tolkien ihn "Weidenfrau" genannt. ;)

Irgendwo hört die Interpretation auch auf. ^^
Wir können nicht weitergehen, als der Text den wir haben. Und in dem Text steht nunmal Weidenmann.
« Letzte Änderung: 16. Sep 2008, 18:59 von Adamin »

Erzmagier

  • Bündnisgenosse der Elben und Menschen
  • ***
  • Beiträge: 1.139
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #20 am: 16. Sep 2008, 18:58 »
Vielleicht gibts in Bruchtal noch einige entische Elbenfeunde (entisch nicht in Baumbarts Sinne).
„The optimist proclaims that we live in the best of all possible worlds; and the pessimist fears this is true.“
James Branch Cabell

Rabi

  • Edain Ehrenmember
  • Waldläufer Ithiliens
  • *****
  • Beiträge: 1.428
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #21 am: 16. Sep 2008, 22:00 »
also ich hab jezt nicht die gesamte Diskussion gelesen, aber ich geb mal meine Meinung dazu.

Ents sollte es sicher noch weiterhin geben, zwar stark dezimiert aber völlig ausgelöscht finde ich wieder übetrieben.
Der andere Verlauf ist mir mehr oder wenig egal^^ Hauptsache ich kann gut dazu schreiben.
RPG: Mainchar - Wogrin, Zwerg

The Chaosnight

  • Galadhrim
  • **
  • Beiträge: 730
  • Welcome to the Herd, resistance is futile!
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #22 am: 23. Feb 2009, 16:51 »
Wie beim anderen Thread das ungeklärte.

Offene Fragen
1. Wollen wir nach Edoras noch einige Schlüsselpositionen mit befreien, wie z.B. Helms Klamm, wollen wir das nebenbei machen oder lassen wir das einfach weg?

2. Wenn wir uns mit Rohan Zeit nehmen wollen, bevor wir nach Gondor gehen, könnten wir es noch so weit fortfführen, dass nach einigen Eroberungen von unserer Seite aus der Mund einen Gegenschlag befiehlt und unsere Offensive zurückgedrängt wird. Bei dieser Chance könnten wir ihn auch gleich selbst auftreten lassen und uns so die "Mund im Orthanc, wir draußen"-Szenerien ersparen. Hätte da irgendwer Interesse daran oder lassen wir es wieder auf eine klassische Belagerung mit Endgegner hinauslaufen, wenn auch diesmal andersrum?

3. Hat irgendwer Interesse Gandalf bestimmend mit einzubeziehen? Ansonsten würde ich ihn gerne losschicken, damit er nach Edoras wieder umherreist, um die Rohirrim aus dem Rest Rohans zu einen und ihnen bescheid zu geben, denn der Mund darf auf keinen Fall einen ebenbürtigen Kämpfer erwarten ^^

4. Irgendwer Pläne für die Ents? Der Logik halber kann man sie nicht komplett rauslassen, zumindest anfragen müsste man bei ihnen, doch will ich deren Anteil begrenzt halten, damit auch wir Charaktere etwas zu tun haben und Großteile nicht durch fliegende Brocken entschieden werden.
RPG: Aiwyn: [1/2] Start  
         Salia:           Start 
         Iris
         Feedback für alle

Adamin

  • Edain Ehrenmember
  • Vala
  • *****
  • Beiträge: 9.863
  • Und das Alles ohne einen einzigen Tropfen Rum!
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #23 am: 23. Feb 2009, 17:25 »
Die Ents würde ich nicht so stark wieder mit einbeziehen. Bisher wollte ich es so weiterführen, dass wirklich nur eine Handvoll von ihnen überlebt hat; zu wenig, um eine Armee anzugreifen.
Baumbart sagte doch, dass der Sturm auf Isengard der letzte Marsch der Ents sei. Sollen wir jetzt doch noch einen "aller"-letzten Marsch dranhängen?

Ich weiß noch nicht, ob Antien mit Gandalf oder mit Gwil weiterreißt. An sich habe ich mich noch nicht festgelegt. Aber aus einem Gefühl heraus würde ich ihn jetzt nicht unbedingt so schnell wieder in der Versenkung verschwinden lassen.
Vor allem, weil es schon schwierig genug war, seine und Antiens Bekanntschaft anzufangen. ^^
Also ich würde schon gerne Gandalf etwas weiterschreiben, aber da Antien ja auch kein Hauptcharakter ist, muss Gandi auch keine sooo großen Taten vollbringen.

Schlüsselpositionen freikämpfen ist doch wohl ein Muss. ^^
Wenn wir Edoras befreit haben, müssen wir uns doch den Rücken stärken, indem Helms Klamm und/oder Dunharg geräumt werden. Sonst enden wir in einem Zweifronten-Krieg und der ging bisher nie gut aus.

Gnomi

  • Edain Team
  • Bewahrer des roten Buches
  • *****
  • Beiträge: 11.556
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #24 am: 23. Feb 2009, 19:39 »
Im Moment befinden sich doch sowieso alle Chars irgendwie relativ alleine in Rohan, oder?^^
Wie soll Edoras etc. überhaupt bereit werden? Kommt eine Armee aus Lorien?
Wenn ja, dann würde ich sagen, dass die Armee so in 1-2 Wochen eintrifft und dann Edoras befreit wird. Sobald Edoras befreit ist verbreitet sich die Nachricht wie ein Lauffeuer in ganz Rohan, sodass überall kleinere oder größere Aufstände aufkommen. Hier würde ich dann machen, dass Saurons Mund eine Armee nach Edoras schickt um den Herd des Aufruhes niederzuschlagen.


Nun gibt es verschiedene Szenarien:
1. Die gesamte Streitmacht ist noch in Edoras und es gibt dort eine große Schlacht.
2. Es ist nur ein Teil der guten Streitmacht dort, da die anderen eben nach HK und Dunharg sind um diese zu befreien. Hier kann man nochmal unterscheiden:
Entweder gibt es dann eben an drei Orten gleichzeitig Kämpfe oder die beiden Armeen erfahren von der Armee aus isengart und fallen ihr dann in den Rücken.
Ich würde aber sagen, dass der Mund dennoch weiterhin im Orthanc ist, sodass am Ende dann noch der Orthanc gestürmt werden muss, was aber nur noch eine kleinere Schlacht ist, da er zwar immer noch einige Truppen besitzt, aber die meisten schon gestorben sind.
Sobald das Orthanctal gestürmt ist würde ich die Szene "Mund im Turm, wir draußen" relativ kurz machen indem Gandalf das ganze erledigt.^^
Danach bleibt dann ein Teil der Armee am Orthanc, um diesen zu bewachen, während der größere Teil eben weiter marschiert.

The Chaosnight

  • Galadhrim
  • **
  • Beiträge: 730
  • Welcome to the Herd, resistance is futile!
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #25 am: 23. Feb 2009, 21:14 »
@Ada: So groß wollte ich die Ents auch nicht einbringen, doch solange noch einer von ihnen steht, müssten die Verteidiger zumindest versuchen sie für sich zu gewinnen, solch ein Baum ist immer eine lohnende Unterstützung. Ob und wie sie helfen ist dann wieder eine andere Sache.

Wenn du Gandalf benutzen willst, fühl dich frei, sofern du ihn nicht die ganze Arbeit verrichten lässt, denn deshalb wollte ich ihn auch wieder auf Einigungsreise schicken, da er leider bei sowas immer an der Front und dann noch verdammt effizient ist.
 
@Gnomi:
Zitat
Im Moment befinden sich doch sowieso alle Chars irgendwie relativ alleine in Rohan, oder?^^
Nein, von den 5 Rohan-Chars sind drei im Fangorn und zwei in Lorien  :(
Deshalb können wir deinen Vorschlag zwei auch nur eingeschränkt benutzen, da ich nicht 5 Chars auf drei Gebiete verteilen möchte.

Zum Endkampf gegen den Mund: Ich will nicht unbedingt Gandalf die ganze Ehre lassen, er hat schon genug großes vollbracht und verdient auch mal eine physisch aufs Maul  :P
Er soll entweder die Arbeit machen und wir töten den Mund oder umgekehrt, alles von Gandi wäre irgendwie langweilig.
RPG: Aiwyn: [1/2] Start  
         Salia:           Start 
         Iris
         Feedback für alle

Farodin

  • Wortführer des Entthings
  • ***
  • Beiträge: 1.377
  • Ich bin Zyniker. Ein Realist mit Humor.
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #26 am: 23. Feb 2009, 21:30 »
Ich bin zwar nicht in Rohan, aber könnte man Gandalf nicht gegen den Mund kämpfen lassen, aber weil Gandalf stark von der Schlacht erschöpft ist und Sauron seinem Mund durch den Ring mehr Macht verliehen hat, wird Gandalf fast getötet, was nur durch plötzliches Eingreifen mutiger Krieger verhindert werden kann.^^

Adamin

  • Edain Ehrenmember
  • Vala
  • *****
  • Beiträge: 9.863
  • Und das Alles ohne einen einzigen Tropfen Rum!
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #27 am: 23. Feb 2009, 22:56 »
er hat schon genug großes vollbracht und verdient auch mal eine physisch aufs Maul  :P

Das seh ich aber anders.  :D

Naja okay, er muss nicht die ganze Arbeit machen, aber zu hintergründig würde ich ihn auch nicht halten.

Ist doch eine klasse Idee von Farodin, dass er Mundi nur mit unserer Hilfe besiegen kann. xD

Vexor

  • Edain Ehrenmember / MU Ehrenuser
  • Bezwinger der Toten
  • *****
  • Beiträge: 3.918
  • Die Feder ist oft mächtiger als das Schwert
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #28 am: 24. Feb 2009, 03:44 »
Ich bin zwar nicht in Rohan, aber könnte man Gandalf nicht gegen den Mund kämpfen lassen, aber weil Gandalf stark von der Schlacht erschöpft ist und Sauron seinem Mund durch den Ring mehr Macht verliehen hat, wird Gandalf fast getötet, was nur durch plötzliches Eingreifen mutiger Krieger verhindert werden kann.^^

Eigentlich hatte ich mit LoM schon mal abgesprochen, dass Gwil den Mund töten darf, aber wir können es gerne so machen, dass sich Gandalf ihm erst stellt und Antien und Gwil ihm dann zu Hilfe eilen und Gwil den Mund dann noch schlußendlich hinrichtet, während Antien Gandalf in Sicherheit bringt.


~ RPG-Leiter & Moderator ~

Farodin

  • Wortführer des Entthings
  • ***
  • Beiträge: 1.377
  • Ich bin Zyniker. Ein Realist mit Humor.
Re: Rohan-Storyline
« Antwort #29 am: 24. Feb 2009, 08:14 »
Ja, so hatte ich mir das vorgestellt. xD
Aber mach es grausam, er hat zu viel verbrochen, als dass man ihne einfach töten kann.  ;)